Beruhigung

Beiträge zum Thema Beruhigung

Verkehrsberuhigung: Wo in Hernals gibt es noch Bedarf?
6

Wien-Wahl 2020
Auf den Straßen in Hernals ist zu viel los

Die Spitzenkandidaten zur Wien-Wahl am 11. Oktober nehmen zum Thema „Verkehrsberuhigung im 17. Bezirk“ Stellung. Ilse Pfeffer (SPÖ): „In der Ottakringer Straße haben wir heuer eine Tempo-30-Zone in den Nachtstunden eingerichtet. Auch eine neue Ampel bei der Frauengasse wird künftig für mehr Sicherheit sorgen. In der Kalvarienberggasse wird auf Wunsch der Anrainer-Innen eine Begegnungszone eingerichtet. Ein aktuelles Thema ist der Lückenschluss auf dem Hauptradweg auf der Alszeile.“ Kurt Kossek...

  • Wien
  • Hernals
  • Michael J. Payer
Grüne Hernals Klubobfrau Karin Prauhart will verkehrsberuhigte Inseln schaffen
5 3 2

Verkehrskonzept
Grüne wollen verkehrberuhigte Inseln für Hernals

Das Forschungsprojekt Superbe zeigte im Februar in Hernals eine mögliche Neuausrichtung der Verkehrsprioritäten auf (die bz hat berichtet). Die Grünen wollen das in Barcelona bewährte Konzept der "Superblocks" aufgreifen und auf den gesamten Bezirk ausweiten. HERNALS. Das räumliche Organisationsprinzip der "Superblocks" ist in Städten wie etwa Barcelona bereits Realität. Das Prinzip besteht darin, stadtplanerische Werkzeuge anzuwenden, um Straßenräume als Wohnumfelder mit hoher Lebensqualität...

  • Wien
  • Hernals
  • Michael J. Payer
Biene im Anflug
3

Abseits von Corona
Natur genießen - fotografieren im Freien

Derzeit scheint es so, dass es nur ein Thema gibt, das unsere Medienlandschaft beherrscht.  Um dem etwas zu entgehen, habe ich im Garten meine Kamera ausgepackt und ein paar Bilder von der Natur und den Insekten geschossen. So, wie viele Andere derzeit ihre Hausmusik veröffentlichen, habe ich hier ein paar meiner Aufnahmen hoch geladen. Die Natur zu beobachten wirkt auf mich beruhigend und ausgleichend.  Das geht im eigenen Garten, oder sogar bei den Blumenkästen am Balkon oder während einem...

  • Linz-Land
  • Erwin LEIMLEHNER
Die Salzburgerin Karina Reichl alias "Fräulein Grün" weiß um die positive Wirkung der regionalen Heilkräuter.
2

Kraft der Natur
UMFRAGE - Regionale Kräuter für Körper und Seele

Wie wir die Kraft der regionalen Kräuter jetzt für unser Wohlbefinden einsetzen können, verrät Karina Reichl alias "Fräulein Grün". SALZBURG. Was tut meinem Körper und der Seele gut? Und wie kann ich das trotz der von der Bundesregierung gesetzten Maßnahmen erreichen? Fragen, die sich viele Menschen gerade in der aktuellen Situation besonders oft stellen. Eine mögliche Antwort darauf findet sich im eigenen Garten, in der angrenzenden Wiese oder im Wald.  Stress und Ängste abbauen "Bei einem...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Lisa Gold
Mit den bestellten Fahrten sollen Leerfahrten im Ort vermieden werden.
3

Neue Regelung
App soll Taxi-Probleme in Ischgl lösen

ISCHGL (otko). Leerfahrten im Ort reduzieren: Seit der Wintersaison müssen Taxifahrten per App bestellt werden. Konflikte vorprogrammiert Im Winter wird Ischgl nicht nur zu einer Touristen-, sondern auch zu einer Taxihochburg. Insgesamt fünf Taxiunternehmern kämpften in der Vergangenheit im engen Dorfzentrum um Kundschaften. Konflikte zwischen den Taxilenkern, der Polizei und der Security waren in der Wintersaison vorprogrammiert. Gerade das Kreisen nach Fahrgästen in der Fußgängerzone sorgte...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Damit die lieben Haustiere Silvester in voller Ruhe verbringen haben wir hier einige Tips.
1 5

Haustiere an Silvester – Wie es eine ruhige Nacht wird

SEEKIRCHEN (bbu). Feuerwerke sind ein großer Spaß für uns Menschen. Unsere Haustiere sind aber meist nicht sehr erfreut darüber und oft angsterfüllt. Um den Tieren – und uns – diesen Tag angenehmer zu gestalten verrät die Tierärztin Barbara Bahr aus Seekirchen tolle Tips. Hunde immer an die Leine "Die Knallerei beginnt oft schon am Vormittag und ist eine Ausnahmesituation, die einen auch gut trainierten Hund vor Angst loslaufen lassen und Unfälle auslösen kann," ermahnt Barbara Bahr. Daher...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Bettina Buchbauer
Daniel Pressl entwickelte mit Florian Mikl Fidget Spinner aus Zirbenholz. Sie erhalten viele Anfragen von Pädagogen und Therapeuten

Fingerkreisel noch immer "in"

Fidget Spinner sind heuer der Trend schlechthin. Klagenfurter Betrieb baut sie sogar aus Zirbenholz. KLAGENFURT (lmw). Seit knapp zwei Monaten gibt es einen Hype, der nicht nur in den heimischen Kinderzimmern voll eingeschlagen ist. Die Rede ist vom "Fidget Spinner". Dieses kleine Spielzeug ist heuer der Renner. Viele Kinder, aber auch Erwachsene besitzen mittlerweile meist mehr als nur ein Modell. Die Fidget Spinner gibt es in verschiedenen Farben, Größen und Preiskategorien. Er soll außerdem...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Lisa Marie Werner
Anzeige
XXL Darmmodell bei der Fitmess am 05.11. in der Rosenarcade Tulln

Gesundheits-Tag „FITmess“ am 05.11. in der Rosenarcade Tulln

Interaktive Gesundheits-Veranstaltung mit kostenlosen Stationen & Gesundheits-Checks Am 05.11. macht die interaktive Gesundheits-Veranstaltung „FITmess“ Halt in der Rosenarcade Tulln. Einen ganzen Tag steht das Shopping Center dabei im Zeichen der Gesundheit. Besucherinnen und Besucher erhalten umfassende Informationen zu den Themen Beruhigung und Entspannung, Fitness, Darmgesundheit, Diabetes, Ernährung, Herzgesundheit und Hörfähigkeit. Für Kinder bietet das Rote Kreuz Tulln einen Erste...

  • Tulln
  • Rosenarcade Tulln
Im Bereich Ezeb/Messner ist es bereits bei normalem Verkehrsaufkommen "eng". Kommt jedoch noch ein Bus dazu oder will jemand abbiegen, steht der gesamte Verkehr.
5

Brixlegg liebäugelt mit Shared Space

Eine vorläufige Einbahnregelung soll den Verkehr beruhigen und den Dorfkern stärken. BRIXLEGG (mel). Um das Brixlegger Ortszentrum wiederzubeleben, haben Wirtschaft und Gemeinde im heurigen Frühjahr den Dorfentwicklungsprozess"Zukunft Brixlegg"gestartet. Nach einem öffentlichen Infoabend im April und mehreren Workshops im Sommer wurden gemeinsam mit den Bürgern und der Beraterfirma CIMA die Kernthemen für die Marktgemeinde herausgearbeitet. Jetzt werden bereits die ersten Maßnahmen umgesetzt....

  • Tirol
  • Kufstein
  • Melanie Haberl
Bürgermeister Thomas Steiner und Stadtbezirksvorsteher Istvan Deli mit einem der fünf neuen Bäume in der Rudolf von Eichthal-Straße.

Neue Bäume für Rudolf von Eichthal-Straße

In der Rudolf von Eichthal-Straße wurden in den vergangenen Wochen fünf neue Bäume gepflanzt. Die künstlich geschaffenen Engstellen sollen eine geschwindigkeitsreduzierende Auswirkung auf die Straße haben und sind ein maßgeblicher Beitrag zur Verkehrssicherheit in der neuen Siedlung. In der neu geschaffenen Reihenhaussiedlung leben besonders viele junge Familien mit Kindern. Die Straßenraumgestaltung mit den neu ausgepflanzten Bäumen soll die Fahrgeschwindigkeit der Autos im Bereich der Rudolf...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Sebastian Handler
Linienbusse sollen laut Petitionstext auch in Zukunft in der geforderten Begegnungszone fahren können.
1 5

"Obere" Tuchlauben: Wohlfühlort statt Einfahrtsschneise

Markus Muliar kämpft mit seiner Petition für mehr Lebensqualität und ein besseres Miteinander in der Tuchlauben. INNERE STADT. Im Gespräch mit dem Inhaber des Café Markusplatz wird schnell deutlich, worum es ihm mit seiner Forderung geht. "Ich möchte, dass die Tuchlauben wieder zu einem Ort wird, an dem eine harmonische Atmosphäre herrscht." Seit 38 Jahren wohnt der erfolgreiche Quereinsteiger im ersten Bezirk und hat in dieser Zeit viele Veränderungen hautnah miterlebt. Vor allem den ständig...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Conny Sellner

Verkehrsberuhigung in Neuseiersberg – wenn’s leicht geht, geht alles

Im Zuge der geplanten Errichtung von Wohnraum in Neuseiersberg südlich der Feldkirchnerstraße hat eine Anrainerinitiative Bedenken gegen die Öffnung/Verbindung von bestehenden Verkehrswegen eingebracht. Die geäußerten Bedenken sind völlig berechtigt und die Argumente sind stichhaltig und vernünftig. Diese Bedenken gaben der Gemeinde Anlass für ein Pilotprojekt, die Abstimmung über Begegnungszonen (20/30 km/h) - da leicht zu realisieren. Vorerst für Gebiete südlich der Feldkirchnerstraße, später...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Walter Meile
1 7

"Es macht uns einfach Freude"

GOLS. Hannelore-Ursula Horak aus Gols war etliche Jahre die Vizebürgermeisterin von Gols. In ihrem Politik-"Ruhestand" in der Gemeinde hat sie einerseits die Baumeisterprüfung gemacht und sie hat gemeinsam mit einer Bekannten begonnen zu töpfern. "Schuld an meiner - an unserer neuen Leidenschaft - ist eigentlich Melitta Gmall", erzählt Uschi Horak. "Sie hat gesagt, der Brennofen von meinem Papa darf nicht verrosten. Also haben wir es versucht. Begonnen hat alles mit Keksausstechern. Danach habe...

  • Bgld
  • Neusiedl am See
  • Charlotte Titz
Gemeinderäte der SPÖ-UBA sowie einige Allander Bürger, die sich spontan dazu bereit erklärt haben, die Idee zu unterstützen.

Verkehrsberuhigung für Alland

SPÖ fordert strengere Geschwindigkeitsbeschränkungen für Alland. ALLAND. Die SPÖ-UBA Alland forderte vergangene Woche Maßnahmen, um den örtlichen Verkehr zu beruhigen. Neben einer 40er-Zone auf den Hauptstraßen sollen zur Verringerung des Verkehrslärms bei Bedarf auch 30er-Beschränkungen auf stark befahrenen Nebenstraßen geschaffen werden, gab die SPÖ-UBA Alland per Aussendung bekannt. So wolle man zu einer Verkehrsberuhigung in Alland, Maria Raisenmarkt und Mayerling beitragen. "Es gilt...

  • Baden
  • Elisabeth Schmoller-Schmidbauer
3

Neue Konzepte in Perjen gefragt

Neue Einbahnregelungen sollen den Verkehr im Landecker Stadtteil Perjen beruhigen. (jw) Vergangene Woche wurde das neue Verkehrskonzept für den Stadteil Perjen vom Planungs- und Verkehrsausschuss der Stadtgemeinde Landeck, der Bevölkerung im Hotel Nussbaumhof vorgestellt. Grund für das neue Konzept, seien laut Ausschussobmann Dr. Wolfgang Jörg „einige Situationen in manchen Stadteilen, die verbesserungswürdig sind“. Vorgestellt wurde das neue Verkehrkonzept von Ing. Wolfgang Handle vom...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.