Biologie

Beiträge zum Thema Biologie

Die Volksschulkinder lauschten den Lauten der Tiere.
9

Grieselsteiner Kinder als Kröten-Retter

Angewandte Naturkunde erlebten die Kinder der Volksschule Grieselstein. Biologe Joachim Tajmel, Obmann des Naturschutzbundes, gab ihnen beeindruckende Einblicke in das Phänomen der Krötenwanderung. Die Kinder hatten Gelegenheit, die Amphibien anzugreifen, ihre Haut zu fühlen und ihren Lauten zu lauschen. 89 Kröten brachten die Kinder per Kübel über die Straße zu ihren Laichplätzen, um sie vor dem Autoverkehr zu retten.

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Martin Wurglits

Filmvorführung "die 5 biologischen Naturgesetze"

Entdeckt vom deutschen Arzt Dr. med.Mag.theol. Ryke Geerd Hamer. Sie stellen eine völlige Neubetrachtung der Natur, Biologie und Krankheiten dar und sind für jeden am nächstbesten Fall wissenschaftlich reproduzierbar und prüfbar. Diese 5 biologischen Naturgesetze erklären wie jene Körperzustände entstehen, die von der Mehrheit der Menschen noch immer als Krankheiten bezeichnet werden... Um Anmeldung wird gebeten! 7€ Veranstalter: Akademie für bewusstes Leben Wann: ...

  • Amstetten
  • Tamara Albrecht
Hubert und Renate Rausch aus Scheibbs betreiben fundierte Naturforschung und Insektenkunde innerhalb der eigenen "vier Wände".
1 2

Die Naturkunde ist sein "Leben"

Der passionierte Entomologe Hubert Rausch widmet sein Leben voll und ganz der Erforschung der Natur. SCHEIBBS. Der 1947 in Oberndorf geborene Hubert Rausch ist Insektenforscher (Entomologe) aus Leidenschaft, obwohl er nie an einer Hochschule studiert hat. Der gelernte Einzelhandelskaufmann war jahrelang für die Gebietskrankenkasse in Scheibbs tätig, wo er wegen seiner Leidenschaft auch mit Vorurteilen und Anfeindungen zu kämpfen hatte. Schon als Kind ein "Tierfreund" "Bereits seit meinem...

  • Scheibbs
  • Roland Mayr
2

(K)ein Frühstück bei Tiffany

„Die erste Mahlzeit am Tag sollte immer etwas Besonderes sein!“ – dieses Motto setzten die Schülerinnen und Schüler der ersten Klasse der NMS Oberpullendorf in die Praxis um. In der Schulküche durften die Mädchen und Buben ein reichhaltiges Frühstücksbuffet zubereiten. Unter Anleitung der Biologielehrerin Roswitha Tuczay entstanden u.a. ein g‘schmackiger Obstsalat und ein gesundes Vollkornmüsli. Die Mittelschüler erfuhren, dass man sich für die wichtigste Mahlzeit Zeit nehmen sollte und ein...

  • Bgld
  • Oberpullendorf
  • Reinhardt Magedler

09.01.2015- Christian PROY -"Christians Froschkeller"

Zeit: 19.30 Uhr Ort: Gasthaus KOCI, 1230 Wien, Draschestraße 81 Mehr Infos unter www.htvoe.at Wann: 09.01.2015 19:30:00 Wo: Gasthaus Koci, Draschestraße 81, 1230 Wien auf Karte anzeigen

  • Wien
  • Liesing
  • Mag. Regine Vrzal, MA
Die Biologin Verena Strasser

Absamer Biologin hilft bei der Umsetzung der Allergenkennzeichnung

Seit Monaten geht ein Raunen durch die Reihen der Hotellerie, Gastronomie und des Lebensmittelhandels. Auch wenn bereits sehr viel informiert, geschult und Hilfestellungen angeboten wurden, bedeutet die Lebensmittelinformationsverordnung – kurz genannt – LMIV noch vielen Betriebsinhabern und deren MitarbeiterInnen Kopfzerbrechen und schlaflose Nächte. Die seit 13. Dezember bestehende Pflicht zur Kennzeichnung der 14 Hauptallergene auch bei unverpackten Lebensmitteln ist für viele...

  • Tirol
  • Hall-Rum
  • Stefan Fügenschuh
Biologen und Bürgermeister Werner Gutzwar bei der neu restaurierten Ausstellung.
2

Alte Sammlung - neue Perspektiven

„Alte Sammlung - neue Perspektiven“ – unter diesem Motto wurde die neu restaurierte Schulbiologiesammlung des BG/BRG Fürstenfeld präsentiert. Direktor Martin Steiner eröffnete die Veranstaltung im Biologiesaal und bedankte sich bei den zuständigen Lehrern Margit Delefant, Elisabeth Gaugl, Julia Hafner, Claus Kothmeier, Ingrid Lederer und Brigitte Zrim für ihre Leistung. Brigitte Zrim begrüßte als eine der Hauptorganisatoren Kollegen sowie zahlreiche Schüler und Naturinteressierte. Sie...

  • Stmk
  • Hartberg-Fürstenfeld
  • Carina Frühwirth
Philipp Bürkl und Moritz Oberhuber mit einem der eingewanderten Krebse.

Yspertal jagt Krebse und öffnet die Türen

YSPERTAL. Schüler der Höheren Lehranstalt für Umwelt und Wirtschaft (HLUW) begaben sich unlängst auf Krebsfang an die Donau unweit der oberösterreichischen Gemeinde St. Pantaleon. Schüler des Ausbildungszweigs "Wasser- und Kommunalwirtschaft" beteiligten sich an einer Erhebung des Krebsbestandes und finden etwa 80 sogenannte Signalkrebse. Diese nordamerikanische Krebsart wurde 1970 bewusst in Österreich ausgesetzt, um den heimischen Markt für Flusskrebse zu beleben, die schlimme und damals...

  • Melk
  • Christian Rabl
Maria Klebl: Ihr Engagement brachte ihr den Spitznamen "Frau Sexualrat" ein. Sie nimmt's damals wie heute mit Humor.
2 4

Unkonventionelle Lehrerin: "Die Frau Klebl is’ a Wucht!"

Wie Maria Klebl die Sexualerziehung in die österreichischen Schulbücher brachte. MEIDLING/PENZING. Sie hat den Biologieunterricht an unseren Schulen revolutioniert. "Das mit Bienchen und Blumen ist ein Blödsinn! Wenn's Kind fragt, sag ich die Wahrheit", erklärt Prof. Dr. Maria Klebl. Fleißige Schülerin Der gebürtigen Penzingerin (Jahrgang 1921), die seit 14 Jahren in der Kursana-Residenz in der Hohenbergstraße lebt, war die akademische Laufbahn nicht in die Wiege gelegt. Doch sie schrieb...

  • Wien
  • Meidling
  • Christine Brunner
Kennenlernspiele machen den Unterricht besonders interessant
2

Interessante Biologiestunden im Wald

Ein Lehrausgang führte die Schülerinnen und Schüler der zweiten Klassen der NMS Oberpullendorf mit ihrer Biologielehrerin Manuela Sommer in den Wald. Auf Basis der Erlebnispädagogik entdeckten die Mittelschüler den Lebensraum Wald mit allen Sinnen. Allein oder in kleinen Teams konnten alle ihr Wissen über Bäume und Pflanzen des Waldes erweitern. Das Erstellen von Steckbriefen zu den einzelnen Baumarten gehörte genauso zum Programm wie das spielerische Erkunden der „grünen Lunge“. Die...

  • Bgld
  • Oberpullendorf
  • Reinhardt Magedler
1 1

Neue Kopfhörer für bilingualen Unterricht

Die Raiffeisenkasse Wörgl sponsert für die SchülerInnen der NMS 2 Kopfhörer – und das nicht ohne Grund. Seit dem Schuljahr 2013/2014 wird der Bedeutung der englischen Sprache für die Kommunikation im Unterrichtsfach Biologie Rechnung getragen. Die Fremdsprache Englisch wird zur integrativen Vermittlung von Lehrinhalten und Sprachkompetenz auch außerhalb des Englischunterrichts eingesetzt. Zur Unterstützung und Förderung ihrer SchülerInnen verwenden Gaby Amestoy und Daniel Aniser im Rahmen...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Daniel Aniser
2

"Science week" 2014 am BG/BRG Kufstein

Im Rahmen der Begabtenförderung für die fünften Klassen des Realgymnasiums Kufstein fand im Mai bereits zum zehnten Mal die Science Week statt. Es handelt sich dabei um ein gemeinsames Projekt zwischen der Bischöflichen Liebfrauenschule in Eschweiler und dem Gymnasium in Kufstein. Dieses Jahr war Kufstein Gastgeber und konnte daher acht Schüler begleitet von einem Lehrer bei ihnen begrüßen. Diese naturwissenschaftliche Woche stand heuer unter dem Motto „Erneuerbare Energien und Wasser“. In...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Melanie Haberl
1 2 3

Rieseninsekten an der NMS Anton-Auer Telfs

Unlängst waren der Naturforscher Mag. Wolfgang Bacher und der Insektenexperte Mag. Kurt Lechner, Mitarbeiter des Vereins NATOPIA, zu Gast in der 2b der NMS Anton-Auer Telfs. Sie brachten den SchülerInnen im Rahmen des Projektes „Insekten“, das von KV Klingler Luzia organisiert wurde, den Aufbau und die Arten dieser Spezies näher. Zur Veranschaulichung zeigte Mag. Kurt Lechner Schaukästen mit selbst präparierten Riesenkäfern und Schmetterlingen aus aller Welt. Anschließend konnten die...

  • Tirol
  • Telfs
  • Vinzenz Arnold
1 2 3

Projekt „Vogelforscher“ an der NMS Anton-Auer Telfs

Kürzlich erlebten die MTN-SchwerpunktschülerInnen der 1.Klassen mit FL Klingler Luzia informative Stunden im Rahmen des Projektes „Vogelforscher“, das von Mitarbeitern des Vereins NATOPIA durchgeführt wurde. Dabei lernten die Kinder anhand einer Powerpoint-Präsentation Wissenswertes über Lebensweise, Aussehen und Nahrung von Singvögeln kennen. Die SchülerInnen durften anschließend auch die mitgebrachten Federn, Nester und Eier anfassen, was für viele ein besonderes Erlebnis war. Im Anschluss...

  • Tirol
  • Telfs
  • Vinzenz Arnold
Die Schneeglöckchen bildeten im Auwald eine wahre weiße Pracht.

Biologie-Unterricht in freier Natur

Von Burg aus brachen 40 Schülerinnen und Schüler der Neuen Mittelschule St. Michael zu einer „Frühblüherwanderung“ auf. Unter der fachkundigen Führung des ehemaligen Direktors Rupert Eyer ging es entlang der Pinka, wo das Bachbett noch seinen natürlichen Verlauf nimmt und noch nicht der Flussregulierung zum Opfer gefallen ist. Zu entdecken gab es die ersten wildwachsenden Frühblüher: Grünen Nieswurz, Zweiblättrigen Blaustern, Hohlen Lerchensporn, Echtes Lungenkraut. Besonders angaten waren...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits

"Die Klasse profitiert von jedem Einzelnen"

Seit 21 Jahren ist Franz Kloibhofer Lehrer für Biologie und Obstbau an der hlfs St. Florian. Als Klassenvorstand weiß er um die Bedeutung gruppendynamischer Prozesse. ST. FLORIAN. "Wir Lehrer an der hlfs St. Florian haben einen gewissen Vorteil", meint Franz Kloibhofer. "Die jungen Menschen, die zu uns kommen, wissen, was sie wollen, sind mit viel Interesse und Neugier bei der Sache." Der BOKU-Absolvent kann die Schüler für seine Unterrichtsfächer begeistern, weil er diese Begeisterung selbst...

  • Enns
  • Christian Koranda
1 2

"3 Stunden in unserem Wald"

Waldprojekt der Klasse 2c, NMS Anton Auer, Telfs Die schönen Herbsttage nutzend machten sich die Schüler und Schülerinnen der 2c Klasse der NMS Anton Auer mit einer Waldpädagogin und ihrer Klassenvorständin Engl Angelika auf zum nahe gelegenen Wald bei Moritzen. Dort konnten die Kinder mit Hilfe von interessanten Such – und Schätzspielen Tiere und Pflanzen des Waldes kennen lernen. 5 aufgebaute Mikroskope erlaubten erstaunte Blicke in die kleinsten Strukturen von Blättern, Insektenbeinen...

  • Tirol
  • Telfs
  • Vinzenz Arnold
2

Kröte aus der Toskana in Absdorf

Vergleicht man die Bilder so wäre diese Kröte eine weibliche Wechselkröte, die ihren natürlichen Lebensraum im mediterranen Gebiet hat. Gesichtet wurde sie in Absdorf. "Zur Deutung des Namens: „Wechselkröte“ wird entweder auf das wechselnde Fleckenmuster verwiesen oder auf die Fähigkeit der Tiere, ihre Grundfarbe je nach Umgebung von hell nach dunkel oder umgekehrt anpassen zu können." (Wikipedia)

  • Tulln
  • Alexandra Ott
Erst mal stärken, vor es losgeht
3

Schüler lernen von der Natur

Bachtag der 1c Klasse der HS Hainfeld HAINFELD. Lernen wird dann leicht, wenn der Unterricht praxisbezogen gestaltet wird. Die Hauptschule Hainfeld setzte das jetzt um. Im Rahmen des ökologischen Schwerpunktes im Unterricht der ersten Schulstufe wurde von den Kindern der 1.c Klasse die Gewässer der unmittelbarer Umgebung unter die Lupe genommen. Unter der wissenschaftlichen Leitung der Klassenlehrerin Anita Biester durften die Schüler die Pflanzen und Tiere des Kirchbaches bestimmen und...

  • Lilienfeld
  • Dietmar Zeiss

Besuch der NMS III Weiz in der Gärtnerei Nast

Im Rahmen des Biologieunterrichtes statteten die SchülerInnen der 1c der NMS III Weiz mit ihren Lehrerinnen Frau Damm und Frau Koinig der Gärtnerei Nast in Markt Hartmannsdorf eine interessanten Besuch ab. Bei einer Führung durch die Glashäuser erfuhren die Kinder nicht nur Wissenswertes über Pflanzenpflege und Verwendung der Kräuter, Herr Nast erklärte ihnen auch den Gebrauch der Samenpflanzmaschine und Bewässerungsanlage. Bevor man sich die von Elternvereinsvertreterin Jasmin Reith...

  • Stmk
  • Weiz
  • Katja Blaschek
Fleischermeister Franz Kislinger (l.) zeigte die fachgerechte Verarbeitung von Fleisch.
8

Biologielehrer zu Gast in der Bioschule

„Fleischkultur“ war das Thema des 66. Biologie- Arbeitsstammtisches in der Bioschule Schlägl. BEZIRK, SCHLÄGL (hed). Direktor Johann Gaisberger und Florian Gadermaier informierte die Biologielehrer des Bezirkes Rohrbach und Urfahrer über Grundlagen der Ernährung, die Ökologie der Fleischproduktion und auch ethische Fragen zum Fleischkonsum wurden behandelt. Heftig diskutiert wurden auch die Fleischskandale der letzten Wochen. Resümee der Veranstaltung: Weniger Fleisch, aber dafür Produkte...

  • Rohrbach
  • Helmut Eder

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.