Elektroroller

Beiträge zum Thema Elektroroller

Lokales
Eine neue Regelung soll das achtlose Abstellen der E-Scooter auf dem Gehsteig verhindern.

Wien plant Regelung
Stadt Wien will eigene Abstellplätze für E-Scooter

Weil E-Scooter immer häufiger die Gehsteige blockieren, will die Stadt Wien nun eingreifen und plant eine neue Regelung. WIEN. E-Scooter erfreuen sich großer Beliebtheit, in ganz Wien sind die Elektroroller zu sehen. Während die einen die Scooter als schnelles Fortbewegungsmittel lieben, sind sie von anderen verhasst. Der Grund dafür liegt vor allem darin, wie sie abgestellt werden: Am Gehsteig. Bürgermeister Michael Ludwig (SPÖ) kündigte nun an, eine entsprechende Regelung finden zu...

  • 26.09.19
  •  1
Leute
(von links) Marianna Jelinek von ELLA, DI Hubert Schrenk von Geschäftsführer von e-mobil, Ing. Wilfried Fichtinger von der Energieberatung NÖ, Nationalratsabgeordneter Lukas Brandweiner, Franz Glaser vom Autohaus Böhm, Bundesratabgeordnete Andrea Wagner, Obmann des Wirtschaftsbundes Karl Eschelmüller, Bürgermeister Maximilian Igelsböck, Verena Mühlbacher, Roland Rogner von der RORO GmbH, Bezirksvorsitzender Ing. Lukas Karl von der Jungen Wirtschaft, Dr. Katharina Schwarzinger und Mag. Mario Müller-Kaas von der WKO Zwettl
19 Bilder

E-Mobilität in Groß Gerungs

GROSS GERUNGS. Am 7. und 8. September wurde am Pletzen 71 eine neue Elektrotankstelle eröffnet. Der Geschäftsführer der RORO GmbH, Roland Rogner, präsentierte stolz sein neuestes Projekt und lud nicht nur zur Eröffnung, sondern präsentierte dem interessierten Publikum auch Neuheiten am Elektro-Mobilitätsmarkt. So konnte man die neuesten Elektromodelle von KIA der Firma Böhm aus Ottenschlag sowie Elektroroller der Firma e-Mobil Neunteufel aus Weitra bewundern und ausprobieren. Dabei wurde am...

  • 08.09.19
Lokales
Unfall mit E-Scooter in Steyr

An Verkehtszeichen hängengeblieben
Unfall mit E-Scooter in Steyr

STEYR. Ein 64-jähriger Mann fuhr am 28. Juni 2019, gegen 18:25 Uhr, mit einem Elektroroller in Steyr am Radmoserweg Richtung Hubergutstraße. Laut Polizeimeldung soll der Mann wohl mit der am Elektroroller hinten angebrachten 10-km-Tafel an der Säule eines Verkehrszeichens hängengeblieben sein. Er stürzte und fiel eine Böschung hinunter, ehe er am Gehsteig aufschlug und am Fahrbahnrand liegenblieb. Der Mann wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades in das Landes-Krankenhaus Steyr...

  • 29.06.19
  •  1
  •  1
Lokales
Werden die Geräte benutzt und abgestellt, finden Nutzer die nächsten Scooter via GPS (App). 
Am Bild: Jakob Orgonyi (TIER), Bürgermeister Günther Albel , Daniel Fuchs-Bauer (TIER), Verkehrs-Stadtrat Harald Sob
3 Bilder

Villach
Startschuss für E-Scooter-Service

In Villach startet E-Scooter-Verleihservice. An 30 Standorten stehen vorläufig 90 Geräte zur Verfügung.  VILLACH. Insgesamt 90 E-Scooter stehen in Villach ab sofort zur Verfügung. Die Geräte sind an 30 Standorten, wie bei der FH Kärnten, wo es gleich zwei gibt, oder in der Siemensstraße, stationiert.  Unfallstatistiken gibt es "nicht"Anbieter des Verleihservice ist die im letzten Jahr gegründete Firma "Tier". Neben Wien, Innsbruck und Linz ist diese auch in Klagenfurt, wo eine ähnliche...

  • 14.06.19
Lokales
"Sausewind" Centauri Alpha scootet ...
8 Bilder

Die ersten Scooter rollen
Hunderte E-Scooter ... Jung & Alt scooten!

Die ersten Roller wurden angeliefert - bis zu 340 sollen es in den kommenden Wochen werden und Jung & Alt sieht man schon "scooten"! Die Stadt hat für die Anbieter ein klares Reglement aufgesetzt: * Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 20 km/h * In Fußgängerzonen werden die Roller auf 5 km/h gedrosselt * Die Betriebszeiten sind von 6 bis 22 Uhr * Das Mieten funktioniert via Kreditkarte per Handy-Applikation Die Roller sind an Hauptstandorten wie am Neuen Platz oder per Karte in der...

  • 12.06.19
  •  1
Lokales
Das Radwegnetz im Bezirk Scheibbs ist noch stark ausbaufähig. Die Zukunft wird zeigen, wie es weitergeht.

Steig ein
Dem Bezirk Scheibbs fehlen die Radwege

Um das Radwegnetz und die E-Mobilität ist es im Scheibbser Bezirk noch mäßig bestellt. BEZIRK SCHEIBBS. Es lässt sich kaum leugnen, dass Umweltschutz und in Folge auch die grüne Mobilität wichtiger sind denn je. Elektroautos, E-Scooter, aber auch andere elektronisch betriebene Fortbewegungsmittel erfreuen sich im Bezirk Scheibbs zunehmender Beliebtheit. Insgesamt gab es 2018 österreichweit rund 450.000 Neuzulassungen von Pkws, davon waren 21.000 Elektroautos. Das war immerhin ein Zuwachs...

  • 28.05.19
  •  1
Lokales
Dieser Elektroroller wurde vor einem Lokal in Gerlos gestohlen

Diebstahl
BITTE UM HINWEISE: Diebstahl eines Elektrorollers in Gerlos

GERLOS (red). Am Abend des Dienstags, 5. März 2019 stahlen bisher unbekannte Täter einen vor einem Lokal in Gerlos abgestellten Elektroroller eines gehbehinderten Mannes. Ohne den Roller kann sich der Niederländer nur sehr schwer fortbewegen. Außerdem wurden noch die auf dem Fahrzeug abgelegte Winterjacke, die Handschuhe und die Sonnenbrille des Mannes gestohlen. Es entstand ein Schaden im dreistelligen Eurobereich. Um zweckdienliche Hinweise an die PI Zell am Ziller (Tel. 059133/7257) wird...

  • 08.03.19
Lokales
Der Polizei gelang es die beiden Täter auszuforschen und im Stadtgebiet von Kufstein festzunehmen. (Symbolfoto)

Diebstahl – Klärung
Polizei forscht Elektro-Scooter-Diebe in Kufstein aus

KUFSTEIN. Nach umfangreichen Fahndungs- und Ermittlungsmaßnahmen konnte die Polizei nun den Diebstahl eines Elektro-Scooters in Kufstein aufklären. Bereits am 22. Jänner dieses Jahres stahlen unbekannte Täter den Elektroroller eines 49-jährigen rumänischen Staatsangehörigen. Das Gefährt im Wert eines mittleren dreistelligen Eurobetrages war vor dem Diebstahl in einem Stiegenaufgang eines Mehrparteienwohnhauses in Kufstein abgestellt gewesen. Nach der Auswertung der hauseigenen im...

  • 19.02.19
Lokales
8 Bilder

Neuhofen: Elektroroller fing Feuer

Vermutlich durch einen Kurzschluss geriet am Donnerstagvormittag, 14. Dezember, ein Elektroroller am Marktplatz in Neuhofen an der Krems in Brand. NEUHOFEN (red). Passanten wurden sofort auf den Brand aufmerksam und alarmierten die Polizei und die Feuerwehr. Einsatzkräfte entfernten den Akku Pack Mittels zwei Wasserkübel wurde der Brand vor Eintreffen der Feuerwehr soweit eingedämmt, sodass kein weitere Schaden mehr entstand. Die Feuerwehr führte noch mittels Kübelspritze Nachlöscharbeiten...

  • 15.12.17
Wirtschaft
5 Bilder

So fährt TIROL 2050 – die Zukunft ist elektrisch

"So fährt TIROL 2050 – die Zukunft ist elektrisch" so lautet der Vortrag von René Schader Msc, ENERGIE TIROL. Unser Mobilitätssystem steht vor großen Veränderungen. Elektromobilität, Carsharing, Mitfahrbörsen und automatisiertes Fahren sind einige Schlagworte, die zukünftige Trends erkennen lassen. Ein radikaler Umbruch steht uns bevor. René Schader von Energie Tirol wird uns zeigen welche Rolle das Projekt "So fährt TIROL 2050" dabei spielt, und welche Auswirkungen dieses globalen...

  • 02.05.17
Lokales
2 Bilder

Angeklagter bestreitet Betrugsabsicht

WAIDHOFEN/YBBSTAL. Drei Vorstrafen, zuletzt zu einem Jahr bedingt verurteilt, Privatkonkurs in Vorbereitung, sowie rund 100.000 Euro Schulden werfen derzeit kein gutes Licht auf einen 46-jährigen Deutschen, der sich am Landesgericht St. Pölten abermals wegen schweren Betrugs zu verantworten hat. Transportschäden „Nicht schuldig“, erklärte der Angeklagte zu Beginn des Prozesses und stellte sich danach als Opfer eines Mitarbeiters seiner ehemaligen Firma, sowie von chinesischen...

  • 04.11.15
Lokales

Hilfe nach schwerem Schicksalsschlag

Neuer Elektroroller soll Jürgen Holzinger wieder zu mehr Mobilität im Alltag verhelfen. MARZ. Das schwere Schicksalsschlag von Jürgen Holzinger, dem nach einer Operation beide Beine amputiert wurden, hat viele Menschen berührt. Nach fünf Monaten im Spital und sieben Monaten in einer Rehabilitationsklinik ist Jürgen nun wieder zuhause bei seiner Familie und versucht mit viel Kraft den Alltag zu meistern. Gemeinde Marz half mit Vielen war es bereits ein Bedürfnis, den Schicksalsschlag...

  • 14.10.15
Lokales

Min. Rupprechter sprach Einaldung aus

Die mit Strom betriebenen Roller von Helmut Hein aus Reutte sorgen - wo immer man einen zu sehen, oder noch besser zu fahren bekommt, für Aufsehen. In Innsbruck wurden kürzlich Unternehmen, Gemeinden und Bildungseinrichtungen für ihr Engagement im Klimaschutz im Mobilitätsbereich ausgezeichnet. Eine gute Gelegenheit für Hein, hier seinen umweltfreundlichen Roller vorzustellen. Umweltminister Ändre Rupprechter zeigte sich angetan und sprach prompt eine Einladung nach Wien aus. Was den findigen...

  • 12.02.14
Lokales
Andreas Lohner (li.) zeigt Umweltminister Nikolaus Berlakovich das Rollermodell LEA.
2 Bilder

Lohner forscht am Alsergrund

Die ehemalige Wagenfabrik setzt auf nachhaltige, urbane Mobilität ALSERGRUND. 2010 gründete Andreas Lohner die traditionsreiche Marke Lohner neu. Hinter der Idee steht ein progressives Geschäftskonzept: die Förderung der urbanen Mikro-Mobilität. Zwischen Auto und Fahrrad "Wir fokussieren uns auf Zweiräder mit Elektroantrieb für den urbanen Raum. Unsere Zielgruppe ist ein gehobenes Publikum, das wir vom Auto wegbringen wollen", erklärt Firmenchef Andreas Lohner sein urbanes...

  • 27.04.13
Lokales
OÖVP-Landesgeschäftsführer Michael Strugl und Wolfgang Hattmannsdorfer (von links) auf Elektrorollern.

ÖVP mit Elektrorollern auf „Energietour“ in Kirchdorf

In ganz Oberösterreich informiert die OÖVP derzeit über das Thema Energie und insbesondere auch über das Energiesparen. KIRCHDORF (wey). Diese „Energietour“ macht am Donnerstag, 31. Mai 2012, auch in der Fußgängerzone in Kirchdorf Station. Damit die Information über die Bedeutung von einem sinnvollen Umgang mit Energie nicht zu theoretisch wird, können Interessierte die Elektroroller vor Ort testen. Kostproben vom Kochen mit dem Solarkocher sollen die nachhaltige Nutzung von erneuerbarer...

  • 23.05.12
PolitikBezahlte Anzeige
vl.: Nationalrat Peter Mayer, Bgm. Ing. Franz Augustin, SR Dr. Claudia Schossleitner, LAbg. Alfred Frauscher - "OÖ schaltet um!"

OÖVP Bezirk Ried mit Elektro-Rollern und Gewinnspiel auf Energietour

Ried im Innkreis: In ganz Oberösterreich informiert die OÖVP derzeit über das Thema Energie und insbesondere auch über das Energiesparen. Diese „Energietour“ machte am Dienstag auch in Ried am Hauptplatz Station. Damit die Information über die Bedeutung und die Möglichkeiten des sinnvollen und nachhaltigen Umgangs mit Energie nicht allzu theoretisch gerät, konnten Interessierte die E-Mobilität mit Elektrorollern vor Ort gleich selber testen. Und Kostproben vom Kochen mit dem Solarkocher sollen...

  • 23.05.12
Politik
3 Bilder

Rudi Anschober eröffnet die erste E-Tankstelle in Dietach!

Rudi Anschober eröffnet die erste E-Tankstelle in Dietach! Am 20. Mai um 10 Uhr wird am Ortsplatz die erste Dietacher E-Tankstelle eröffnet. Die Grünen laden alle herzlich ein, bei diesem großen Fest dabei zu sein. In den letzten Jahren sind die Verkaufszahlen für Elektrofahrräder und Elektroroller rasant gestiegen. Im Jahr 2012 kommen die ersten serienmäßig produzierten Elektroautos auf den Markt. Reichweiten von über 200km sind keine Seltenheit mehr und damit wird ein neues Zeitalter im...

  • 08.05.12
Lokales
Der Elektroroller e-max ist abgasfrei, fast lautlos, äußerst sparsam im Verbrauch und gleichzeitig leistungsstark: Er ist mit Spitzenwerten von bis zu 3,9 kW (5,1 PS) und 50 Cent auf 100 km einer der stärksten und sparsamsten Elektroroller in der 50ccm-Klasse.

Power-Paket: Der e-max Elektroroller

INNSBRUCK: So ist man in der 50 ccm-Klasse sauber, schnell und sparsam unterwegs Mit Spitzenwerten von bis zu 3,9 kW (5,1 PS) Leistung und einem Verbrauch von 50 Cent auf 100 km gehören die Elektroroller von e-max zu den stärksten und sparsamsten in der 50 ccm-Klasse. Die viel beschworene Zukunft der Elektromobilität ist bereits da – jedenfalls im Zweiradbereich. So überzeugen die qualitativ sehr gut verarbeiteten Elektroroller e-max 90 S und 110 S durch erstaunliche Elektro-Power...

  • 17.09.11
Lokales
Umweltgemeinderat Christian Trojer kaufte privat einen Elektroroller. Nun steht er für Erfahrungsberichte und Testfahrten zur Verfügung.

Auf leisen Rädern angerollt..

Umweltgemeinderat Christian Trojer bietet seinen E-Scooter zum Test an WOLFSGRABEN. „Dass es primär ein österreichisches Produkt ist, hat mich letztendlich überzeugt.“ Wolfgrabens Umweltgemeinderat Christian Trojer hat sich privat einen Elektroscooter zugelegt. Und zieht nach ein paar Wochen positive Bilanz: „Ich komme 50 bis 60 Kilometer weit, und der Fahrkomfort ist in Ordnung.“ Ladezeit: ca. drei Stunden. „Für die Stadt in jedem Fall super, hier im Ort zum Einkaufen fahren auch, oder hinüber...

  • 23.08.11
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.