fleischhauer

Beiträge zum Thema fleischhauer

Lokales
Sebastian Kupfer und Lisa Mandl beim täglichen Geschäft – dem Verkauf von Wurst- und Fleischwaren in Ternberg.
3 Bilder

Fleischer der Zukunft

Handwerksberuf: Sebastian Kupfer über seine Lehre zum Fleischer in der Fleischerei Mandl Ternberg. TERNBERG/REICHRAMING. Als Lehrling bei uns im Betrieb erhält man sehr viele Möglichkeiten, das Handwerk des Fleischers und Fleischfachverkäufers zu erlernen. Diese reichen von der eigenen Schlachtung, Zerlegung, der Produktion von Würsten oder Schinken, bis hin zum Catering und Verkauf im Fleischereifachgeschäft. Diese verschiedenen und abwechslungsreichen Faktoren machen den Lehrberuf des...

  • 24.09.19
Gedanken
Andrea List-Margreiter: Ein Lob den verbliebenen Fleischhauern.

Kommentar von Andrea List-Margreiter, Bezirksstellenleiterin der Wirtschaftskammer NÖ
"Fleischer vor Ort stehen für hohe Qualität"

"Gerade jetzt, wenn über eine so genannte Schnitzel-Steuer diskutiert wird, zeigt sich wie wichtig unsere Fleischer vor Ort sind. Sie sorgen mit regionalen Produkten für kurze Anfahrtswege und damit für eine geringe C02-Belastung. Sie stehen außerdem für eine hohe Qualität und sind in unseren Orten identitätsstiftend. Aus einer Umfrage wissen wir, dass 99 Prozent der Niederösterreicher für die Erhaltung lebendiger Ortskerne sind. Kein Wunder, schließlich spielt sich in den Ortszentren unser...

  • 21.08.19
Wirtschaft
Franz Pürrer pendelt zwischen Fleischerei und Gastwirtschaft.
3 Bilder

Diese Fleischer sind uns nicht wurst
"In unserer Blunzn ist Herzblut drin!"

Eine Zunft stirbt aus. Die Bezirksblätter besuchten drei der letzten Fleischhauer in der Stadt und im Bezirk. WIENER NEUSTADT, BEZIRK. "Ich schließe mein Geschäft zum 1. 8. 2019 und gehe in den Ruhestand. Ich möchte mich bei allen Kunden ... bedanken" - den kurzen Brief zum langen Abschied am versperrten Eingang der Fleischerei Gerald Friedrich nahmen die Wöllersdorfer mit Entsetzen hin. Sie mochten ihren Top-Nahversorger, konnten jedoch dessen Aus nicht verhindern. Die Nachfolge ist für...

  • 21.08.19
Lokales
Kuh Mara mit ihrem neuen Paten Franz Radatz
16 Bilder

Radatz übernimmt Tier-Patenschaft
Die Kuh "Mara" hat echt Schwein

Auch ein Rindvieh darf einmal Glück haben. Wie diese "Wiener Kuh", die einen besonderen Paten hat. HIETZING/LIESING. Beim Sommerfest des Liesinger Fleisch-Giganten Radatz in seiner Filiale im Ekazent Hietzing hatte eine wirklich Grund zu feiern. Die Kuh Mara. Vor rund 150 Gästen gab Franz Radatz bekannt, dass sein Unternehmen in Zukunft die Patenschaft dieser speziellen Kuh, die im Tiergarten Schönbrunn am Tirolerhof lebt übernimmt. Mara gehört übrigens zur seltenen Rasse der "Wiener Kuh"....

  • 29.05.19
  •  2
Wirtschaft
Im Bild: Fleischermeister und Betriebswirt Matthias Seidl mit Bürgermeister Dipl.-Ing. Stefan Szirucsek, NRAbg. StR Mag. Carmen Jeitler-Cincelli und Clemens Seidl, M.A.

Neue Qualitäts-Fleischerei in der Badener Innenstadt

BADEN. Bestürzung herrschte in Baden, als die Traditions-Fleischerei Fridrich vor einigen Wochen ihre Pforten schloss. Doch das Geschäftslokal am Rainerring sollte nicht lange leer stehen: Schon ab heute lädt das Seidl Fleischerhandwerk aus Neunkirchen dazu ein, sein regionales Wurst- und Fleischsortiment sowie ihre hausgemachten Kleingerichte kennen zu lernen und sich persönlich von Qualität und Service zu überzeugen. Bürgermeister Dipl.-Ing. Stefan Szirucsek und NRAbg. Wirtschaftsstadträtin...

  • 23.08.18
Wirtschaft
Zu Besuch beim Fleischhauer: Nationalratsabgeordneter Georg Strasser (rechts) mit Fleischermeister Matthias Buchmayer in Wieselburg.
2 Bilder

Strasser hilft nun den Fleischern der Region

Nationalratsabgeordneter Georg Strasser besuchte vor Kurzem die Fleischerei Buchmayer in Wieselburg. WIESELBURG. Um auf die Herkunft unseres Fleisches und auf die hohe Qualität der Produkte der Fleischhauer in unserer Region hinzuweisen, besuchte Nationalratsabgeordneter Georg Strasser verschiedene Fleischhauer – darunter die Fleischerei Buchmayer in Wieselburg. Auf die Qualität achten "Beim Kauf eines Grillers wird schon mal ordentlich in die Tasche gegriffen. Konträr dazu dürfen die...

  • 20.08.18
  •  1
Leute

Was soll ich machen?

Koch doch  was gscheits meint Oma Cilli.  Immer das Grünzeug, der Mensch braucht auch ab und zu ein schönes Stück Fleisch. Mach doch einmal einen deftigen Schweinsbraten so wie ich ihn immer gmacht hab. Jetzt zu den Feiertagen wäre das doch was! Habt ihr keinen Fleischhauer zu den du gehen kannst? Nein Oma, den gibts schon lang nimmer bei uns. Ihr seid wirklich zu bedauern meint sie. 

  • 19.05.18
  •  2
  •  6
Wirtschaft
BIM Willibald Mandl, Johanna Großmann, Marietta Dini (Direktorin der BS Linz 10) (v.li.).

Volle Frauenpower beim oö. Fleischernachwuchs

BEZIRK. Dass Mädchen auch im Fleischerberuf Großartiges leisten können, bewiesen die beiden Teilnehmerinnen beim diesjährigen Landeslehrlingswettbewerb der Fleischer, bei dem sie gegen sechs männlichen Kollegen um den Titel des landesbesten Nachwuchsfleischers antraten. Dabei setzte sich Katharina Haider aus Eberschwang (Lehrbetrieb: Christian Sturmair, Geboltskirchen) als beste Nachwuchsfleischerin souverän durch. Den zweiten Platz sicherte sich Johanna Großmann aus Weyer vom Lehrbetrieb...

  • 16.04.18
Wirtschaft
Der beste Fleischverarbeiter des Landes NÖ: Sebastian Kendler aus Scheibbs ist Lehrling bei Moser Wurst in Wieselburg.
3 Bilder

Die besten Jungfleischer des Landes gibt's in Scheibbs

Bernadette Klagerhuber und Sebastian Kendler aus Scheibbs wurden zu den talentiertesten Fleischerlehrlingen Niederösterreichs gekürt. SCHEIBBS/HOLLABRUNN. Der beste Fleischernachwuchs Niederösterreichs trat letzten Donnerstag beim Lehrlingswettbewerb in der Berufsschule Hollabrunn an. Einen Tag lang mussten sie ihr Können unter Beweis stellen und folgende Aufgaben meistern: Knöpfel (ein Teil vom Rind) zerteilen, Wurst- und Fleischplatten legen sowie ein Fleischgericht herrichten und...

  • 29.03.18
  •  1
Wirtschaft
Der Fleischer Gregor Fahrnberger aus Puchenstuben.

Fleischer aus Puchenstuben als bester Nachwuchs in NÖ

PUCHENSTUBEN/HOLLABRUNN. Die besten Fleischerlehrlinge Niederösterreichs traten vergangenen Mittwoch beim Lehrlingswettbewerb in der Berufsschule Hollabrunn an. Einen Tag lang mussten sie ihr Können unter Beweis stellen und folgende Aufgaben meistern: Knöpfel (ein Teil vom Rind) zerteilen, Wurst- und Fleischplatten legen sowie ein Fleischgericht herrichten und präsentieren. Durchsetzen konnte sich schließlich Gregor Fahrnberger aus Puchenstuben, knapp gefolgt von Christoph Kerschner aus St....

  • 12.06.17
  •  2
  •  2
Lokales
Bgm. Markus Ulram bedankte sich bei Familie Etl.

Halbturn: Eine Ära ging zu Ende

Vier Jahrzehnte war der Fleischereibetrieb von Josef und Helga Etl einer der wichtigsten Nahversorger in Halbturn. Mit 31.12.2016 ist eine Ära in der Halbturner Nahversorgung zu Ende gegangen. Bürgermeister LAbg. Markus Ulram bedankte sich bei der Familie Etl für ihre Arbeit und ihren Fleiß. "Die Nahversorgung war und ist der Gemeinde Halbturn ein großes Anliegen", meint Bürgermeister Markus Ulram. "Nach der Ära Etl als örtlicher Fleischhauer ist es mir in einem freundschaftlichen Gespräch...

  • 30.01.17
Wirtschaft

Fleischhauer setzt auf das heimische Qualitätsfleisch

BÖHLERWERK. Die Fleischhauerei Moshammer in Böhlerwerk darf nun ihr Fleisch mit dem Logo "100 Prozent Österreich" kennzeichnen. Dabei muss nachgewiesen werden, dass die Tiere in Österreich geboren, aufgezogen und geschlachtet wurden. Die Fleischerei wird bereits seit 80 Jahren, nun in dritter Generation mit 21 Mitarbeitern geführt.

  • 10.10.16
Wirtschaft
Sechs Mal Gold für die Fleischerei Menzl mit Julia Schartmüller, Fleischermeister Rudolf Menzl jun. und Karolina Menzl.
2 Bilder

Viel Gold für Amstettens "Würstl"

Bei der diesjährigen Wurst-WM konnten gleich zwei Fleischer überzeugen BEZIRK. Von insgesamt 900 eingereichten Fleisch-Produkten aus aller Welt wurden bei der diesjährigen Wurst-WM insgesamt 558 Goldmedaillen vergeben – jede dritte davon ging an einen niederösterreichischen Betrieb. Insgesamt 25 Medaillen nahmen die Fleischereien Ellegast und Menzl aus dem Bezirk Amstetten mit nach Hause. „Die Produkte der heimischen Fleischermeister sind etwas ganz Besonderes: Hier trifft traditionelle...

  • 09.09.16
Lokales
Das Fleischer-Ehepaar Friedrich und Elisabeth Fink sagen, zusammen mit Hannelore Gauppmann (Bildmitte), zum Abschied leise "Servus".
4 Bilder

"Ich habe meine Arbeit immer gerne gemacht"

Mit Ende August geht der letzte verbleibende Fleischer in Hainfeld in Pension. Und mit ihm ein Stück Geschichte. HAINFELD. "Früher gab es drei Fleischhauer bei uns in Hainfeld", erinnert sich Fleischermeister Friedrich Fink, "und heute bin ich der letzte hier." Der Wandel der Zeit lässt ein Gewerbe aussterben, welches vor 50 Jahren noch in jedem Dorf zu finden war. "Den Beruf, den ich damals gerlernt habe, findet man heutzutage nicht mehr. Ich bin immer selbst zu den Bauern gefahren, habe mir...

  • 23.08.16
Wirtschaft
Erwin und Anita Keusch hinter der Theke. "Die Kunden schätzen es, wenn Sie aus einem großen Angebot wählen können."
2 Bilder

Aus Überzeugung Fleischer

'Qualität statt Quantität' ist der Leitsatz vieler Fleischhauer im Konkurrenzkampf mit den Supermärkten. NÖ. "Wer nachrechnet weiß, dass das Fleisch im Supermarkt nicht billiger ist", so Fleischermeister Erwin Keusch aus St. Georgen am Ybbsfelde. Trotzdem sind Supermärkte und Diskonter weiterhin marktführend im Fleischverkauf. Mit Mengenrabatten und Sonderaktionen werden Kunden gelockt, während das viel zitierte Fleischersterben, vor allem in den Städten, seinen Lauf...

  • 02.08.16
Lokales

Großer Erfolg für Dirndlfleischhauer Hubmayer

100 % Österreich-Logo schafft Orientierung für Konsumenten. Der Dirndlfleischhauer Hubmayer unter den Qualitätsführern. PIELACHTAL (red). Beim Konsum von Lebensmitteln legen die Österreicherinnen und Österreicher immer mehr Wert auf Regionalität sowie Nachhaltigkeit. Um beim Kauf von Fleischprodukten mehr Transparenz zu schaffen hat das Bundesministerium für Gesundheit (BMG), gemeinsam mit der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ), das neue Logo „100 Prozent Österreich“ erschaffen. Heimische...

  • 11.07.16
  •  1
Wirtschaft
Führt seit 43 Jahren einen Fleischerbetrieb in der Brigittenau: Innungsmeister Erwin Fellner (r.).
5 Bilder

Fleischermeister Erwin Fellner: "Der Vegetarismus ist nur ein Trend" (mit Video)

„Senf oder Ketchup?“-Interview: Diesmal mit dem Wiener Fleischer-Innungsmeister Erwin Fellner. Zu Spitzenzeiten gab es in Wien rund 1.300 Fleischer, jetzt sind es nur mehr 136. Wie erklären Sie sich diese Entwicklung? ERWIN FELLNER: Natürlich liegt das an den großen Fleischerei- und Handesketten. Dort stimmt zwar der Preis, aber die Qualität oft nicht. In einem Fleischereibetrieb können sich die Kunden kompetent beraten lassen und es werden auch Sonderwünsche erfüllt. Das alles gibt es bei den...

  • 20.06.16
Lokales
Nachher I: Spieglein Spieglein hinterm Kopf... in der Haarwerkstatt Karin Ungerböck in der Hochstraße. Mit Birgit.
4 Bilder

Gabis Bad Vöslauer Einkaufs-Blog: 4. Februar 2016

Wo immer ich hinkomme, wo immer ich spaziere, wann immer ich meine Mails öffne oder mein Handy brummt - mein Einkaufs-Blog, mein Selbstversuch - begleiten mich überall hin. Ich werde häufig auf meinen Blog angesprochen, eigentlich unglaublich, wie soziale Netzwerke "wirken". Heute also. Ich wache etwas unrund auf und habe das Gefühl, zu viele Haare am Kopf zu haben. Letzer Friseurbesuch? Schon lang vor Weihnachten. Also greife ich zum Telefon und rufe Karin Ungerböck an. Ist bei ihr noch ein...

  • 04.02.16
Gesundheit

Das hat der Fleischer für Ihren pelzigen Vierbeiner

"Für Katzen wird gerne Faschiertes gekauft", weiß Fleischer Wolfgang Seidl aus Neunkirchen. Denn die Tiere sind besonders wählerisch, was das Futter anbelangt. "Kopffleisch vom Rind, gekochte Schweinsmagerl und Rinderpansen wird für Hunde gerne ausgewählt", kennt Seidl die Geschmäcker der flauschigen Vierbeiner. Getrocknete Kausnacks sind immer das Richtige, um den Hund gesund zu belohnen und zu beschäftigen. Ein Kausnack ist ideal als Zwischenmahlzeit geeignet. "Getrocknete Ohren, aber...

  • 28.09.15
Lokales
Ab 27.8. im Kino zu sehen: Inge Maux (l.), Karl Merkatz und Angelika Niedetzky.
4 Bilder

Karl Merkatz (84) über seinen neuen Film „Der Blunzenkönig“, in dem er einen grantelnden Fleischhauer spielt.

Der neue Kinofilm mit Merkatz, Maux und Co. startet am 27.8. Sie haben auch im Film „Der Bockerer“ einen Fleischhauer gespielt. Ist das eine Ihrer Paraderollen? KARL MERKATZ: Ich komme ja aus einer Familie, in der das Fleischerhandwerk einen gro­ßen Stellenwert innehatte. In den Ferien habe ich als kleiner Bub immer bei meiner Großmutter mitgeholfen, das Blut für die Blunzen zu rühren. Den „Blunzenkönig“ haben Sie in den letzten Jahren schon des Öfteren in Lesungen gegeben. Wie kam es...

  • 17.08.15
  •  1
Wirtschaft
Redakteur Roland Mayr beim Business Brunch mit Berta Huber sowie Erich und Isabella Schagerl im Schlosscafé Neubacher.
3 Bilder

Scheibbser Fleischerei hat würdige Nachfolge

Mit 1. August übergibt Berta Huber ihre Fleischhauerei in Scheibbs an den Steinakirchner Erich Schagerl. Nach 33 Jahren konnten Sie für Ihre Fleischerei in Scheibbs endlich einen würdigen Nachfolger finden. Welche Probleme gab es bei der langen Suche? BERTA HUBER: Genau am 1. August 1982 haben mein Mann und ich die Fleischhauerei Jagetsberger übernommen. Nachdem mein Mann im Juli 2009 leider tödlich verunglückte, musste ich den Fleischereibetrieb und das Gasthaus alleine mit meinen...

  • 20.07.15
  •  1
  •  2
Lokales
Gottlieb Zauner Junior und Vater Gottlieb Zauner leiten die Fleischhauerei Zauner im Salzkammergut.
5 Bilder

Fleischhauerei Zauner: Regionale Qualität seit 1809

BAD GOISERN. Die Fleischhauerei Zauner wurde 1809 eröffnet und zählt zu den ältesten im Salzkammergut. In drei Standorten – Bad Goisern, Hallstatt und Bad Aussee – arbeiten 20 Mitarbeiter an beliebten Produkten, wie dem Bergmann- oder dem Grundlseer-Honigschinken, aber ebenso an klassischen Fleischprodukten. Um den Kunden gute Qualität bieten zu können, setzt Geschäftsführer Gottlieb Zauner auf Regionalität: "Wir beziehen das Fleisch aus der regionaler Alm- und Landwirtschaft und arbeiten...

  • 30.06.15
Lokales
5 Bilder

So wird die Wurst zur Wurst

ENNS. (rh) Nicht nur Kinder lieben sie, auch die Erwachsenen greifen oft zur altbewährten Extrawurstsemmel, um den kleinen Hunger zu stillen. Doch was geschieht bis die Wurst, so wie wir sie kennen, gut verpackt in den Vitrinen der Fleischhauereien liegt? „Nachdem Schwein und Rind in zwei Hälften geteilt wurden müssen die Knochen herausgelöst und die Sehnen entfernt werden“, weiß Fleischermeister Thomas Reisinger vom gleichnamigen Metzger in Enns. Ist dann auch das Fett weggeschnitten, kommt...

  • 23.04.15
  • 1
  • 2
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.