Gratis-Zahnspange

Beiträge zum Thema Gratis-Zahnspange

Gesundheit
Schöne Zähne sollten keine Frage von Wohlstand sein. Weil Zähneputzen alleine oft nicht reicht, wurde 2015 die Gratis-Zahnspange für Kinder eingeführt. In Salzburg soll sie mit 30. September Geschichte sein.

Das Ende für die Gratis-Zahnspange in Salzburg

2015 einheitlich eingeführt, wollen Salzburgs Kieferorthopäden nun die Behandlung verweigern. Der Vertrag endet mit Monatsende. Vor drei Jahren wurde die Gratis-Zahnspange mit einem bundesweit einheitlichen Vertrag mit gleichen Bedingungen in ganz Österreich eingeführt. Für Salzburg waren zwölf Kieferorthopäden mit Vertrag vorgesehen, mit dem Ziel, auch jenen Kindern eine Zahnspange zu ermöglichen, deren Familien sich eine solche nicht leisten können.  Seit ihrer Einführung profitierten etwa...

  • 24.09.18
Gesundheit
Auch die Zuschüsse für Zahnspangen, die nicht in die Gratis-Zahnspange fallen, werden vereinheitlicht.
2 Bilder

Leistungsniveau bei Zahnspangen und Zahnersatz wird angehoben

SGKK unterstützt die weitere Umsetzung der Leistungsharmonisierung. SALZBURG (ap). Zuschüsse für Zahnspangen, die nicht in die Gratis-Zahnspange fallen, werden im Rahmen der Leistungsharmonisierung künftig vereinheitlicht. "Zahnspangen sind gerade für Mehrkind-Familien eine finanzielle Herausforderung", erläutert SGKK-Obmann Andreas Huss. Selbstbehalte werden reduziert Die neue Regelung sieht vor, dass bei medizinisch relevanten Fehlstellungen der Stufen zwei und drei ein einheitlicher...

  • 12.10.17
Gesundheit

Bereits 168 Gratis-Zahnspangen-Behandlungen

Seit 1. Juli 2015 gibt es die Gratis-Zahnspange. Die ersten 168 Kinder konnten mit ihrer Behandlung bereits beginnen. Die SGKK rechnet mit bis zu 4.000 Kindern mit Gratis-Zahnspange jährlich und Kosten von etwa fünf bis sechs Millionen Euro.

  • 04.08.15
Lokales

Infos rund um die Gratis-Zahnspange

BEZIRK (red). Alle Kinder und Jugendlichen bis zum 18. Lebensjahr bekommen bei erheblicher Zahnfehlstellung ab 1. Juli 2015 eine kostenlose Zahnspange. Der Anspruch ist unabhängig vom Einkommen der Eltern. Rund ein Drittel der Kinder bis 18 Jahre werden von der neuen Leistung profitieren, in Tirol rechnet die Krankenkasse mit bis zu 1.600 Neufällen im Jahr. Im Bezirk Schwaz wird Dr. Marco Foidl/Fügen diesen Service anbieten.

  • 03.08.15
Lokales
Ein schönes Lächeln gibt es von nun an kostenlos, denn ab 1. Juli gibt es die Gratis-Spange.

Der Weg zur kostenfreien Zahnspange

Die Zahnspange bekommt man nun gratis, aber welche Kriterien gibt es? Mit Einführung der kostenfreien Zahnspange für Kinder und Jugendliche wird ab 1. Juli ein neues Kapitel der Kieferorthopädie aufgeschlagen. Die neue Kassenleistung gilt für gravierende Fehlstellungen, von denen nahezu jedes dritte Kind betroffen ist. In der Steiermark werden rund 3.000 Kinder pro Geburtsjahrgang davon profitieren. Wer kann dieses Angebot in Anspruch nehmen? Die Gratis-Zahnbehandlung gilt für Kinder...

  • 31.07.15
Lokales
Zahnarzt Dr. Wolfgang Gruber hat täglich Anfragen für die Gratis-Zahnspange: "Mit 100 Fällen pro Jahr", rechnet die Krankenkasse.

Gratis Zahnregulierung in Herzogenburg

Die Gratis-Zahnspange gibt es seit 1. Juli für alle 12-18-Jährigen mit besonders schwerwiegenden Fehlstellungen. HERZOGENBURG (je). "Wir haben 3-4 Anfragen pro Tag", schildert Zahnarzt Wolfgang Gruber aus Herzogenburg. Bis jetzt habe er 5-6 Gratis-Zahnspangen gemacht. Schweregrad entscheidet "Es kommt auf den Schweregrad an", so Doktor Gruber. Es wird zwischen den Schweregraden 1-5 unterschieden, bei Schweregrad 4 und 5 übernimmt die Krankenkasse die Kosten für die Zahnregulierung, dann...

  • 28.07.15
Lokales
Dr. Nikpour Nouri erklärt Margarethe und Raphaela Wurst die verschiedenen Arten von Zahnspangen.Foto: Josef Messirek

Gratis nur für schwere Fehlstellung

Bei Kindern und Jugendlichen beliebt sind unsichtbare Zahnspangen, die sind aber nicht gratis. (jm). Seit 1. Juli 2015 wird die sogenannte „Gratiszahnspange“ von der Krankenkasse bei medizinischer Notwendigkeit und schweren Fehlstellungen bezahlt. In NÖ wurden dafür 36 Planstellen für Kieferorthopädie neu geschaffen, in Hollabrunn ist es Dr. Beate Micek-Dekovics, die am Hauptplatz 12 ordiniert. Sie nahm zu Fragen der Bezirksblätter Stellung. Was sind die medizinischen Kriterien für eine...

  • 21.07.15
Lokales
Die Gratis-Krankenkassenzahnspange gibt es nicht für jeden. Die Fehlstellung muss mindestens Kategorie 4 haben
3 Bilder

Gailtal: Gratis-Spange ist "Augenwischerei"

Mit 1. Juli ist der Kassenvertrag zur Krankenkassen-Zahnspange in Kraft getreten. Doch nicht für alle. GAILTAL (schön, ven). Seit 1. Juli ist es möglich, die Zahnregulierung von der Krankenkasse finanzieren zu lassen - aber nur im Falle einer Fehlstellung der Stufen 4 und 5 der internationalen IOTN-Klassifizierung (Kieferorthopädische Behandlungsnotwendigkeit). Die Kieferorthopäden wurden bei dieser "politischen Entscheidung" nicht eingebunden. Für Großteil nicht infrage Die kostenlose...

  • 20.07.15
Lokales
Die neuen Vertrags-Kieferorthopäden der OÖ.  Gebietskrankenkasse. Ingeborg Rak ist Vertragspartnerin in Rohrbach.

Gratis-Zahnspangen auch für den Bezirk Rohrbach

BEZIRK. Der Obmann der Gebietskrankenkasse Oberösterreich (OÖGKK), Albert Maringer, überreichte den neuen Kieferorthopäden ihre Kassen-Verträge. Damit haben die Versicherten bei Bedarf die Möglichkeit auf eine gratis Zahnspange. "Mit diesen Kassenverträgen räumen wir den ersten 24 neu unter Vertrag genommenen Kieferorthopäden das Recht ein, anhand klarer medizinischer Kriterien selbständig zu entscheiden, ob ein Kind Anspruch auf kieferorthopädische Behandlung hat. Die neuen...

  • 17.07.15
Lokales
OÖGKK-Obmann Albert Maringer (3.v.li.) überreichte Kieferorthopädin Dr. Barbara Kitzmantel (Mi.) ihren Vertrag.

Gratis-Zahnspange: Neue OÖGKK-Versorgungspartner

BEZIRK. Am 6. Juli überreichte OÖGKK-Obmann Albert Maringer im Rahmen eines Festaktes den 24 neuen Kieferorthopäden ihre Kassen-Verträge. Sie werden künftig allen OÖGKK-versicherten Kindern und Jugendlichen zur Verfügung stehen. „Mit der neuen Leistung haben wir eine Versorgungslücke geschlossen: Wenn Kinder oder Jugendliche aus medizinischer Sicht eine Zahnspange brauchen, liegt es nun nicht mehr am Einkommen der Eltern, ob sie sich die Behandlungskosten von rund 5.000 Euro leisten können“,...

  • 16.07.15
  •  1
Lokales
Iris Reisinger, Zahnärztin in Perg, mit OÖGKK-Direktorin Andrea Wesenauer und OÖGKK-Obmann Albert Maringer.

Gratis-Zahnspange bei 24 Vertragsärzten in OÖ

PERG. Seit 1. Juli können Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren unter bestimmten Voraussetzungen eine medizinisch notwendige Zahnspange bzw. Kieferregulierung erhalten. Die OÖ Gebietskrankenkasse (OÖGKK) nahm 24 Kieferorthopäden unter ihre Kassen-Verträge. Darunter Iris Reisinger, Zahnärztin in Perg. „Damit räumen wir den unter Vertrag genommenen Kieferorthopäden das Recht ein, anhand klarer medizinischer Kriterien zu entscheiden, ob ein Kind Anspruch auf kieferorthopädische Behandlung als...

  • 15.07.15
  •  1
Lokales
Seit 1. Juli übernehmen die Krankenkassen bestimmte kieferorthopädische Behandlung von Dr. Brigitte Wendl.

Gratiszahnspange im Bezirk Voitsberg

Dr. Brigitte Wendl ist die einzige Vertrags-Kieferorthopädin im gesamten Bezirk Voitsberg. Mit Einführung der kostenfreien Zahnspange für Kinder und Jugendliche wurde in Österreich ab 1. Juli ein neues Kapitel der Kieferorthopädie aufgeschlagen. Die neue Kassenleistung gilt ausschließlich für gravierende Fehlstellungen, von denen fast jedes dritte Kind betroffen ist. In der Steiermark werden ca. 3.000 Kinder pro Geburtsjahrgang davon profitieren. Im Bezirk Voitsberg ist Dr. Brigitte Wendl...

  • 13.07.15
Lokales
Neu unter Vertrag: Kieferorthopäde Erwin Strasser (Mitte) aus Ried im Innkreis.
2 Bilder

Gratis Zahnspange seit 1. Juli

Zwei OÖGKK-Vertragspartner auch im Bezirk Ried RIED. Am 6. Juli überreichte OÖGKK-Obmann Albert Maringer im Rahmen eines Festaktes den neuen Kieferorthopäden ihre Kassen-Verträge – unter ihnen waren auch zwei aus dem Bezirk Ried: Johanna Huber und Erwin Strasser. "Mit diesen Kassenverträgen räumen wir den neu unter Vertrag genommenen Kieferorthopäden das Recht ein, selbst zu entscheiden, ob ein Kind Anspruch auf eine kieferorthopädische Behandlung als OÖGKK-Leistung hat", sagt OÖGKK-Direktorin...

  • 10.07.15
Lokales
Die Gratis-Krankenkassenzahnspange gibt es nicht für jeden. Die Fehlstellung muss mindestens Kategorie 4 haben
3 Bilder

Gratis-Zahnspange ist "politischer Wille"

Seit 1. Juli ist der Kassenvertrag zur Krankenkassenzahnspange in Kraft. Doch nicht für alle. BEZIRK (ven). Seit 1. Juli ist es möglich, die Zahnregulierung von der Krankenkasse finanzieren zu lassen - aber nur im Falle einer Fehlstellung der Stufen 4 und 5 der internationalen IOTN-Klassifizierung. Die Kieferorthopäden wurden bei dieser "politischen Entscheidung" nicht eingebunden. Nicht infrage für Großteil Die kostenlose Zahnspange wird es nur für rund 30 Prozent der Kinder geben und...

  • 10.07.15
Lokales
Reinhard Gelder (mit Urkunde) ist Vertragspartner im Bezirk Braunau.

Festsitzende Zahnspange gratis seit 1. Juli

BEZIRK. Für Kinder und Jugendliche mit extremen Zahnfehlstellungen gibt es seit 1. Juli eine festsitzende Zahnspange als Gratisleistung der oö. Gebietskrankenkasse (OÖGKK). Am 6. Juli überreichte OÖGKK-Obmann Albert Maringer den neuen Kieferorthopäden ihre Kassen-Verträge. "Mit diesen Kassenverträgen räumen wir den ersten 24 neu unter Vertrag genommenen Kieferorthopäden das Recht ein, anhand klarer Kriterien selbstständig zu entscheiden, ob ein Kind Anspruch auf Behandlung als OÖGKK-Leitung...

  • 08.07.15
LokalesBezahlte Anzeige

„Gratiszahnspange“ gestartet: NÖGKK

Zwei neu geschaffene Zahn-Kassenleistungen seit 1. Juli, zwei Kieferorthopäden im Bezirk Krems Die 36 neu geschaffenen Planstellen für Kieferorthopädie sind besetzt, die neue „Gratis-zahnspange“ kann in Niederösterreich zeitgerecht starten. Mitte Juni wurden in Hearings und Vorstellungsgesprächen aus insgesamt 73 Bewerbungen die drei Dutzend neuen Ver-tragspartnerinnen und Vertragspartner der NÖGKK ausgewählt. Im Bezirk Krems öffnen zwei Kieferorthopädinnen und Kieferorthopäden ihre neuen...

  • 03.07.15
Lokales
Andreas Huss, SGKK

"Wunsch nach Hollywood-Lächeln allein reicht nicht"

SALZBURG (lg). Mit Juli startete die Gratis-Zahnspange in Österreich. Allerdings werden sie nur ein Drittel auch in Anspruch nehmen können, denn sie wird nur dann bezahlt, wenn eine schwere oder sehr schwere Zahnfehlstellung vorliegt. Hollywood-Lächeln ist kein Grund Alle Kinder und Jugendlichen sollen unabhängig vom Einkommen ihrer Eltern die Chance auf ein gesundes Gebiss mit gerade stehenden Zähnen haben. Stellt ein Zahnarzt eine medizinisch relevante Fehlstellung der Zähne fest, wird...

  • 02.07.15
  •  1
Politik
NR Liesi Pfurtscheller: "Die Gratiszahnspange wird es ab Juli 2015 geben."
2 Bilder

NR Liesi Pfurtscheller: „Gratiszahnspange wird Realität“

BEZIRK. „Die Gratiszahnspange wird es ab Juli 2015 geben“, freut sich NR Liesi Pfurtscheller über die geplante Erleichterung für Familien. Das hat der Nationalrat in seiner letzten Sitzung beschlossen. „Konkret erhalten Kinder und Jugendliche bis zum 18. Lebensjahr kostenlos eine Kieferregulierung, wenn eine erhebliche Zahn- oder Kieferfehlstellung besteht“, so Pfurtscheller. Damit soll 85.000 Kindern und Jugendlichen mit schweren Zahnfehlstellungen geholfen werden. „Außerdem erwarten wir...

  • 03.04.14
  •  1
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.