Hitlerhaus

Beiträge zum Thema Hitlerhaus

Hitler-Haus-Enteignung beim Verfassungsgerichtshof

BRAUNAU. Im Dezember vergangenen Jahres hatte der Nationalrat mehrheitlich die Enteignung der bisherigen Besitzerin des Hitler-Geburtshauses in Braunau beschlossen. Laut einem Bericht der Tageszeitung "Kurier" hat diese nun beim Verfassungsgerichtshof (VfGH) einen Antrag dagegen eingebracht. Das Gesetz zur Enteignung wurde erst im Dezember 2016 vom Nationalrat verabschiedet. Der Bund ist damit verpflichtet, Maßnahmen zu setzen, damit das Haus nicht zur Pilgerstätte für Neonazis wird. Die...

  • Braunau
  • Barbara Ebner

Hitlerhaus-Enteignung: Am Dienstag Thema im Ministerrat

BRAUNAU, WIEN. Das Gesetz für die Enteignung des Hitler-Geburtshauses in Braunau steht morgen Dienstag auf der Tagesordnung des Ministerrats. In der Regierungsvorlage werde es – bis auf juristische Klarstellungen – keine Änderungen zum Gesetzesentwurf geben, heißt es aus dem Innenministerium. Im Begutachtungsverfahren war kaum Kritik laut geworden. Das "Bundesgesetz über die Enteignung der Liegenschaft Salzburger Vorstadt Nr. 15, Braunau am Inn" sieht diese "zur dauerhaften Unterbindung...

  • Braunau
  • Barbara Ebner
Dem Innenministerium dürfte der Geduldsfaden nun endgültig gerissen sein.

Hitlerhaus: Kommt nun doch die Enteignung?

Es scheint, als ob das Innenministerium nun wirklich Ernst macht BRAUNAU. „Diese Option erörtern wir, wenn es keine andere Alternative gibt“, meinte Karl-Heinz Grundböck, Sprecher des Innenministeriums (BMI), noch im Dezember des Vorjahres gegenüber der BezirksRundschau. Gerlinde P., die Besitzerin des unter Denkmalschutz stehenden Gebäudes, hat damals eines von mehreren Kaufangeboten erhalten. „Leider ist auch dieses unbeantwortet geblieben“, so Grundböck. Die letzte Möglichkeit sei nun eben...

  • Braunau
  • Andreas Huber
Andreas Maislinger engagiert sich seit Jahren für ein "Haus der Verantwortung".
1

Haus mit Verantwortung

Andreas Maislinger hält (noch) an seiner Idee "Haus der Verantwortung" fest. BRAUNAU. Der Innsbrucker Politik- und Rechtswissenschafter, Gründer des österreichischen Gedenkdienstes und Mitbegründer der Braunauer Zeitgeschichte-Tage, Andreas Maislinger, besuchte am 8. Jänner die Stadt Braunau. Er traf sich mit Spiegel-Redakteur Peter Maxwill und der BezirksRundschau. Wieder einmal ging es um das Geburtshaus von Adolf Hitler. Maislinger kann sich vorstellen, dass durch die seit 7. Jänner...

  • Braunau
  • Andreas Huber

Nichts Neues beim "Hitlerhaus"

Die Gespräche ziehen sich in die Länge. Ein konkretes Ergebnis gibt es nicht. BRAUNAU (ah). Anfang des Jahres 2015 kam Bewegung in die Geschichte rund um das Geburtshaus von Adolf Hitler. Sogar die deutsche BILD-Zeitung titelte damals: "Riesen Ärger um Hitlers Geburtshaus." Das österreichische Nachrichtenmagazin "Profil" widmete dem Haus in der Salzburger Vorstadt eine mehrseitige Reportage. Die BezirksRundschau Braunau hat damals ausführlich berichtet. Das Gebäude befindet sich in...

  • Braunau
  • Andreas Huber

Nichts Neues im Fall "Hitlerhaus"

BRAUNAU. Noch keine Entscheidung ist in Sachen "Hitlerhaus" gefallen. Wie das Innenministerium mitteilte, wurden drei unabhängige Stellen mit der Prüfung einer möglichen Enteignung befasst, jedoch gibt es noch nicht von allen Stellen eine Rückmeldung. Eine rechtsgültige Aussage könne daher noch nicht gemacht werden. "Es herrscht der Status Quo", so Ministeriumssprecher Karl-Heinz Grundböck. Die vom Wiener Verfassungsrechtler Heinz Mayer getätigte Aussage gegenüber einer Oberösterreichischen...

  • Braunau
  • Andreas Huber
Dem ehemaligen "Gasthaus des Pommer" in der Salzburger Vorstadt könnte ein Eigentümerwechsel bevorstehen.
1 2

Hitlerhaus: Es droht nun die Enteignung

Das Innenministerium machte der Eigentümerin ein Kaufangebot. Ob sie annimmt, ist fraglich. BRAUNAU (ah). Es war lange Zeit still um das Geburtshaus von Adolf Hitler. In den vergangenen Wochen und Monaten haben jedoch nationale und internationale Medien über das ehemalige Braugasthaus in der Salzburger Vorstadt Nr. 15 berichtet. "Riesen Ärger um Hitlers Geburtshaus" titelte etwa die BILD-Zeitung. Auch die britische Daily Mail, die israelische Tageszeitung Haaretz und die drittgrößte türkische...

  • Braunau
  • Andreas Huber
Mit einem Sozialzentrum und Sprachkursen soll das Hitler-Geburtshaus wieder einem sozialen Zweck dienen.
1 3

"Hitlerhaus" soll zum Sozialzentrum werden

Nach langer Diskussion um die Nutzung des Hitler-Geburtshauses scheint eine Lösung in Sicht: Volkshilfe und Volkshochschule sollen ins "Hitlerhaus" ziehen. BRAUNAU (lenz). Seit vor mehr als einem Jahr die Behindertenwerkstatt der Lebenshilfe ausgezogen ist, steht das Geburtshaus von Adolf Hitler in Braunau leer. Und genauso lange wird über eine neue Nutzung des Gebäudes diskutiert. Von Wohnungen über eine Gedenkstätte bis hin zum Kulturobjekt und sogar einer Sprengung des Hauses reichten die...

  • Braunau
  • Linda Lenzenweger

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.