Aufregung

Beiträge zum Thema Aufregung

Vom alten Baum blieb nicht viel übrig. Die Liebocher Gemeindeführung plant jedoch, an dieser Stelle einen Ersatzbaum zu pflanzen.
2

Lieboch
Baumverlust sorgt für Unruhe

Beim Kreisverkehr in Lieboch musste eine alte Esche weichen, was teilweise auf Empörung stieß. Vor ungefähr einem Jahr war eine alte Linde beim neuen Kreisverkehr beim Bahnhof Baum des Anstoßes. Diese musste umgeschnitten werden, weil bereits Gefahr in Verzug war. Genau dieselbe Situation auf der anderen Seite des gleichen Kreisverkehrs sorgt jetzt erneut für Aufregung. Diesmal ist eine alte Esche betroffen, die vergangene Woche gefällt wurde. Neue Bäume kommen"Dass sie irgendwann weg...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Alois Lipp
1 2

Aufregung unter den Braunauer Geschäftsleuten
„Wir spüren bereits deutliche Umsatzrückgänge"

Die Kaufleute in der Salzburger Vorstadt in Braunau fühlen sich vor den Kopf gestoßen. Sie fürchten den Wegfall des Pommer-Parkplatzes und somit um ihre Kundenfrequenz.

 BRAUNAU (ebba). Mit der Neugestaltung des Hitler-Hauses geht ein Großteil des dahinter befindlichen „Pommer-Parkplatzes“ beim Billa verloren. „Für uns Kaufleute in der Salzburger Vorstadt ist das eine Katastrophe“, sagt Andreas Bautenbacher, Inhaber eines Geschäftes in der Salzburger Vorstadt. „Wenn wir mit Kunden darüber...

  • Braunau
  • Barbara Ebner
Viel Kritik gab es am Dienstag für Robert Denifl's Idee, neben der bestehenden öffentlichen Toilettenanlage ein selbstreinigendes Klo aufzustellen.

Fulpmes
Laute Diskussionen um stilles Örtchen

UPDATE: AM FREITAG, 2. OKTOBER, WURDE SEITENS MEHRERER GEMEINDERÄTE AUFSICHTSBESCHWERDE GEGEN BGM. ROBERT DENIFL EINGEBRACHT. AM SAMSTAG KAM ES AUSSERDEM ZU EINER FRAGWÜRDIGEN AKTION GEGEN DEN BÜRGERMEISTER. Mehr dazu erfahren Sie hier. FULPMES. In Fulpmes soll neben das Klo ein Klo kommen. Dabei regt nicht nur das Vorhaben an sich auf. Heftige Kritik gibt es auch am 50.000 Euro teuren Alleingang des Bürgermeisters. "Es kursieren Gerüchte, denen zufolge die Gemeinde neben der öffentlichen...

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Tamara Kainz
3

Schließung des ökumenischen Kindergartens in Baden
Kirchen geht das Geld aus, Eltern fühlen sich "überfahren"

BADEN. Den Kirchen geht das Geld aus. Der ökumenische Kindergarten in der Schimmergasse wird deshalb geschlossen. Jetzt schon um ein Jahr früher als geplant, nämlich am 4. September. Der Eigentümer des Gebäudes ist die evangelische Kirche, die den Mietvertrag kündigte. Pfarrer Wieland Curdt: "Das Gebäude in der Schimmergasse, das nicht nur den Kindergarten, sondern auch das ehemalige Pfarrheim und zwei Wohnungen beherbergt, deren Mietverträge Ende 2020 auslaufen, ist schlicht desolat. Es...

  • Baden
  • Gabriela Stockmann
Letztlich konnte der Ausbruch im unteren Wipptal relativ rasch wieder ziemlich gut unter Kontrolle gebracht werden.

Unteres Wipptal
Coronavirus hält Dörfer in Atem

UNTERES WIPPTAL. Große Aufregung nach Schulschlussfeier in Navis – hunderte Testungen – Fallzahlen stehen bei sieben. Die Umstände dürften inzwischen hinlänglich bekannt sein: Nach der Abschlussfeier einer Klasse der NMS Matrei in einem Naviser Gasthaus wurden im Unteren Wipptal wieder mehrere positive Corona-Fälle registriert. Genauer waren es zu Redaktionsschluss am Montag 4 in Navis und je einer in Matrei, Mühlbachl und Ellbögen – das, wo das Gebiet zuvor wochenlang coronafrei...

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Tamara Kainz
Ein Modell der geplanten Umgestaltung.
3

Hitler-Haus-Umgestaltung bleibt Aufreger
Geschäftsleute sorgen sich um Kundenparkplätze

Die Kaufleute der Salzburger Vorstadt in Braunau fürchten um die bei ihren Kunden so beliebten Billa- oder Pommer-Parkplätze. BRAUNAU (ebba). „Laut den Plänen, die in der Herzogsburg ausgestellt wurden, geht bei der Neugestaltung des Hitler-Hauses ein Großteil der dahinter befindlichen Parkplätze beim Billa verloren. Für uns Kaufleute in der Salzburger Vorstadt wäre dies eine Katastrophe“, wendet sich Andreas Bautenbacher, Inhaber eines Geschäftes in der Salzburger Vorstadt, besorgt an die...

  • Braunau
  • Barbara Ebner
Anrainer gehen wegen geplantem Wohnprojekt auf die Barrikaden.
2

Sitzenberg
Aufregung um Wohnprojekt in Ruheoase

Bewohner des Grätzels in Sitzenberg sind in Aufruhr. SITZENBERG-REIDLING. Zwischen Grünsiedlergasse und Kreitweg sollen zwei Wohnblöcke mit acht Wohnungen und 16 Autoabstellpätzen auf 1.500 Quadratmetern errichtet werden. Anrainer sind überzeugt, dass das Projekt einerseits eine "Umweltverschandelung" ist, andererseits müsste auch ein entsprechendes Verkehrskonzept erarbeitet werden. "Wenn diese Wohnblöcke errichtet werden, haben wir kein Sonnenlicht mehr in unseren Wohnräumen und Gärten....

  • Tulln
  • Karin Zeiler
Bereits seit 1957 befand sich der Maulbeerbaum beim Augarten-Eingang Klanggasse. Nun wurde er fälschlicherweise gefällt.
9 4 3

Augarten Wien
Gesunder, großer Maulbeerbaum wurde irrtümlich gefällt

Beim Augarten-Eingang Klanggasse wurde aus Versehen ein gesunder, großer Maulbeerbaum gefällt. Anrainer und die Bezirksvorstehung sind verärgert. LEOPOLDSTADT. Am Lili-Grün-Platz wurde ein großer Maulbeerbaum irrtümlich gefällt. Er wurde 1957 gepflanzt und versorgte mit Maulbeeren und war Schattenspender sowie Kletterbaum für Kinder. Der Grund für den Irrtum: Die Baumpflegefirma hat laut eigenen Angaben die Nummern 107 und 102 verwechselt. "Die Firma hat die nötige Sorgfalt vermissen...

  • Wien
  • Leopoldstadt
  • Kathrin Klemm
Ein leerer Bus, wie er in Matzen/Raggendorf bis zu 140 mal am Tag vorkommt.
1

Matzen / Raggendorf
Leere VOR Busse regen Bürgerinitiative auf

Schon zu Zeiten als alles noch "normal" schien, beschwerte man sich seitens der Bürgerinitiative in Matzen/Raggendorf über zahlreiche leere Busse die durch die Ortschaft fahren. Jetzt, wo aufgrund der aktuellen COVID-19 Situation noch wesentlich mehr Menschen zu Hause sind möchte man seitens des VOR (Verkehrsverbund Ost Region) aber auch keine Busse einziehen und fährt einfach ohne Fahrgäste durch die Gegend - auf Kosten der Steuerzahler.  MATZEN / RAGGENDORF. "Wir haben den VOR bereits in...

  • Gänserndorf
  • Thomas Pfeiffer
Aufregung um das Café Oper: Mit Ende Juni wird die Wiener Institution geschlossen. Stammgäste und Belegschaft sind entsetzt.
1 1

Wiener Staatsoper
Café Oper steht vor dem Aus

Ende Juni soll das Café Oper in der Wiener Staatsoper geschlossen werden. Die Bundestheater-Holding hat ein neues Konzept für die Wiener Institution geplant. Der aktuelle Betreiber, Mitarbeiter und Stammgäste sind entsetzt. INNERE STADT. Das Café Oper ist nicht nur bei den Wienern, sondern auch bei Touristen sehr beliebt. Nun wurde das Aus der Wiener Institution bekannt gegeben. Das Café Oper soll mit Ende Juni geschlossen werden. Für den Betreiber Thierry Voyeux ist es ein Schock, er...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Kathrin Klemm
Die zwei Versionen der Unfahrungsstraße: ROT kommt - GRÜN wurde versporchen.
2 3

Umfahrung in Obersiebenbrunn
Bewohner der Bahnsiedlung sind stinksauer

In Obersiebenbrunn kracht es gewaltig. Eine zugesagte Umfahrungsstraße soll nun doch anders kommen als versprochen. Die Bewohner der Bahnsiedlung sind verärgert und wissen wer Schuld an der Misere hat.  OBERSIEBENBRUNN. Seit Montag gehen die Wogen hoch und die Bewohner der Bahnsiedlung in Obersiebenbrunn fühlen sich hintergangen, belogen und um ihr Mitspracherecht betrogen. Im Jahr 2014 (die Bezirksblätter Gänserndorf haben darüber berichtet) wurde eigentlich schon die bessere Variante...

  • Gänserndorf
  • Thomas Pfeiffer
Vandalismus: Anrainer Zoran Dragoljevic hat die abgeschnitten Wanderbäume in der Blumauergasse für die bz fotografiert.
1 2 3

Unbekannte Täter
Vandalismus an Wanderbäumen in der Leopoldstadt

Vandalismus: Die Wiener Wanderbäume in der Blumauergasse wurden gestern Nacht von Unbekannten zerstört. Erst vor ein paar Tagen sind die Bäume in die Leopoldstadt gezogen.  LEOPOLDSTADT. Gestern Nacht wurden  die „Wiener Wanderbäume“ in der Blumauergasse/Große Mohrengasse von Unbekannten abgeschnitten. Warum jemand die erst vergangene Woche in der Leopoldstadt aufgestellten Wanderbäume zerstört hat, ist bislang nicht bekannt.  Erst vergangenen Samstag, 26. September, sind die Wanderbäume...

  • Wien
  • Leopoldstadt
  • Kathrin Klemm
Auf diesem Gelände in Fisching soll die neue Deponie entstehen.

Murtal
Widerstand gegen geplante Deponie

Die Gemeinde Weißkirchen will sich gegen eine Baurestmassendeponie in Fisching wehren, dort soll auch Asbest gelagert werden. WEISSKIRCHEN. Es gibt viele Meinungen zur geplanten Deponie in Weißkirchen, die Freude hält sich allerdings in Grenzen. Die Rohrdorfer Umwelttechnik GmbH hat um die Genehmigung für die Errichtung und den Betrieb einer Baurestmassendeponie in der Gemeinde angesucht. Das Unternehmen betreibt am Gelände in Fisching, zwischen den Gemeinden Weißkirchen und Zeltweg, bereits...

  • Stmk
  • Murtal
  • Stefan Verderber
Rasengleise, wie sie im Nordbahnviertel kommen könnten, gibt es bereits in Lainz sowie im Sonnwendviertel.
2 3

Leserbriefe
Aufregung um geplante Rasengleise in der Leopoldstadt

Nordbahnviertel: Nach dem Artikel zu den geplanten Rasengleisen (direkt hier nachzulesen) gehen bei den Leopoldstädtern die Wogen hoch.  LEOPOLDSTADT. 1.364 Euro für einen Meter begrünte Gleise Am Tabor – das beudetet in Summe 150.000 Euro für die Errichtung von Rasengleisen für die Straßenbahnlinie O. Dieser Plan sorgt nicht nur für einen rot-grünen Streit der Bezirksparteien, auch die bz-Leser sind geteilter Meinung. Leserbriefe zu den geplanten RasengleisenDie Bäume im...

  • Wien
  • Leopoldstadt
  • Kathrin Klemm
Beliebt unter Anrainern: Am Beachvolleyball-Platz im Augarten finden regelmäßig Spiele statt, meist Freundschaftsturniere.
2 3

Augarten Wien
Verletzungsgefahr am Beachvolleyball-Platz

Beachvolleyball-Platz Augarten: Aufregung um losen Untergrund und Metall-Netz. Ein Lokalaugenschein der bz. LEOPOLDSTADT/BRIGITTENAU. Von Liegewiesen über Spielplätze bis hin zu Hundezonen – auf 52,2 Hektar bietet der Augarten etwas für Jung und Alt. Insbesondere unter Anrainern der Leopoldstadt und der Brigittenau ist der Beachvolleyball-Platz sehr beliebt. Dieser liegt neben dem Flakturm im nördlichen Teil des Bundesgarten und ist für jeden kostenlos zugänglich. Doch sorgt nun gerade...

  • Wien
  • Leopoldstadt
  • Kathrin Klemm
Die Leithastraße ist seit Kurzem ab der Winarskystraße in Richtung Stromstraße eine Einbahn – Fahrradfahrer ausgenommen.
2 2

Leserbriefe zur neuen Einbahn
Brigittenauer fordern weniger Verkehr im Wohngebiet

Nach dem Artikel über die neue Einbahn in der Leithastraße (direkt hier nachzulesen) gehen bei den Brigittenauern die Wogen hoch. BRIGITTENAU. Über viel Verkehr und zu schnelles Fahren ärgern sich die Anrainer im Wohngebiet Leithastraße–Winarskystraße–Universumstraße seit Jahren. Eine neue Einbahn in der Leithastraße soll nun die ersehnte Verkehrsberuhigung bringen. Dazu trafen viele Leserbriefe in der bz-Redaktion ein. Leserbriefe zur neun EinbahnDie 30er-Beschränkung gibt es schon...

  • Wien
  • Brigittenau
  • Kathrin Klemm
Will Grünraum für nachfolgende Generationen erhalten: Premstättens Bürgermeister Anton Scherbinek (ÖVP)
2

Premstätten
Aufregung um Park auf alter Deponie

In Premstätten sorgt ein Beschluss für den Ankauf eines Grundstücks auf ehemaliger Deponie für Unruhe. Der Ballungsraum um die Landeshauptstadt Graz wird immer beliebter. Der Bauboom im Bezirk Graz-Umgebung scheint auf seinen Höhepunkt zuzusteuern. Gerade deshalb will die Marktgemeinde Premstätten und insbesondere Bürgermeister Anton Scherbinek (ÖVP) einen Grünraum für nachfolgende Generationen schaffen. Den Grünraum erhalten„Da die Stadt Graz sich immer weiter nach Süden ausdehnen wird,...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Alois Lipp
Starke Initiative: Zahlreiche Bewohner des Nestelbacher Ortsteils Mitterlaßnitz kämpfen gegen die Mobilfunkmast-Errichtung.
2

Nestelbach bei Graz
Bürgerinitiative gegen Handymast

Im Nestelbacher Ortsteil Mitterlaßnitz kämpfen zahlreiche Bewohner gegen den neuen Sendemast. Es ist ein beherzter Kampf, den eine Bürgerinitiative in Mitterlaßnitz, einem schön gelegenen Ortsteil in der Gemeinde Nestelbach bei Graz, seit einiger Zeit führt. Dort soll, mitten in einem Waldstück und ganz in der Nähe von mehreren Häusern, eine neue, 45 Meter hohe Mobilfunksendeanlage errichtet werden. Auch 55 Kinder betroffenDie Initiative und deren Sprecherin Monika Sylvester-Resch richten...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Alois Lipp
Seitens der Stadtgemeinde Mittersill (im Bild der Stadtplatz) hat man (ebenfalls) einen Rechtsanwalt eingeschaltet.
1

Causa "Skandalreporter" - Zusammenfassung
Jetzt wird seitens der Rechtsanwälte kommuniziert

MITTERSILL/HOLLERSBACH (cn). In der Vorwoche waren zwei TV-Reporter aus Deutschland in Mittersill und in Hollersbach unterwegs und gaben - etwa auch in verschiedenen öffentlichen Lokalitäten - heftigste Anschuldigungen von sich. Die beiden Deutschen haben offenbar die Stadtgemeinde Mittersill, weitere Behörden sowie einen Oberpinzgauer Unternehmer im Visier. Fragwürdige Methoden? Bei den diversen Anschuldigungen geht es um Schwarzgelder, die geflossen sein sollen, um Grundstückskäufe sowie...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Christa Nothdurfter
Für oder gegen Veränderungen auf der Praterstraße? Die Meinungen der Leopoldstädter bz-Leser gehen auseinander.
1

Flaniermeile statt Verkehrsstau
Das wünschen sich bz-Leser für die Praterstraße

Nach dem Artikel über eine Bürgerbefragung zur Praterstraße in der Ausgabe 20 (hier online nachzulesen) gehen bei den Leopoldstädterndie Wogen hoch. LEOPOLDSTADT. Geht es nach den nach den Teilnehmern eine Befragung von Neos Leopoldstadt, soll die Praterstraße zur Flaniermeile werden. Zudem wünscht man sich breitere Radwege und mehr Beleuchtung. Fragt man allerdings die bz-Leser gehen die Meinungen auseinander. Zahlreiche Leserbriefe trafen in der bz-Redaktion ein. Hier ein Auszug:...

  • Wien
  • Leopoldstadt
  • Kathrin Klemm
Seitens der Stadtgemeinde - hier der Stadtplatz mit dem Rathaus - hat man sofort einen Rechtsanwalt eingeschalten.

Aufregung in Mittersill
Chris G. Maier - "Ja, ich bin ein Skandalreporter"

Wie heute berichtet, sorgt ein zweiköpfiges TV-Team mit deftigen Methoden und brisanten Vorwürfen für Riesenärger. Es gab eine Anzeige bei der Polizei, Rechtsanwälte wurden eingeschaltet. Wir haben nun einen der Reporter telefonisch erreicht.   MITTERSILL. Einer der beiden Männer aus Deutschland, die laut Aussage von Bürgermeister Wolfgang Viertler und einer Unternehmerin "unter der Gürtellinie und mit Drohungen" agieren, heißt Chris G. Maier. "Natürlich bin ich nicht zimperlich..." Im...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Christa Nothdurfter
2

Harte Bandagen
Deutsches TV-Team sorgt für Riesenaufregung im Oberpinzgau

Gestern waren zwei Reporter in Mittersill und in Hollersbach unterwegs und gaben heftigste Anschuldigungen von sich. Betroffen sind unter anderem ein Unternehmer-Ehepaar und die Stadtgemeinde. MITTERSILL / HOLLERSBACH. Bei den Anschuldigungen geht es offenbar um Grundstückskäufe, die nicht legal gelaufen sein sollen sowie um Umwidmungen von Grünland in Bauland, die rechtswidrig erfolgt sein sollen.  Auch der Bau einer Zufahrtsstraße - die Baustelle befindet sich unterhalb der Mittelstation...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Christa Nothdurfter
Anton Mattle zeigt kein Verständnis für die Kritik an der Bergrettung.
1

Rechnung angezweifelt
Bergretter sind richtig sauer

++Updadte++Update++Update Wie der ORF berichtet, wurde die Rechnung inzwischenzeitlich beglichen. Für die Bergrettung sei die Angelegenheit damit erledigt. -------------------- TANNHEIM (rei). Die Aufregung ist mehr als groß: Die Bergrettung Tannheim wurde Anfang Februar zu einem Einsatz gerufen: Wanderer hatten sich am Weg zum Schönkahler in Schattwald verirrt und fanden den Weg nicht mehr zurück. Aufgrund ihrer misslichen Lage setzten sie einen Notruf ab. Der wurde zu ihrem Glück...

  • Tirol
  • Reutte
  • Günther Reichel

Erzählung
Erlebnisserzählung

Diese Fliegende Ameise hat es mir angetan,.. Ein ruhiges Plätzchen suchte ich mir gegen Abend aus, so gesellte ich mich zu einem Nussbaum, woran sich ein kleines Sitzbankerl angelehnt fest verankert befindet. Ist ja nichts aufregendes, spielte gelegendlich darunter mit meiner Blockflöte. Eine Ameise mit Flügel befand sich, mir überraschend auf meinem Oberschenkel, ich zuckte und diese viel hinunter. Dachte mir diese wird schon das Weite suchen, nein  doch nicht...Ich spielte auf meiner Flöte...

  • Horn
  • sibylle kreuter

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.