Hochwasser in Kärnten

Beiträge zum Thema Hochwasser in Kärnten

Der Felsbrocken konnte heute abtransportiert werden, die Zivilschutzwarnung ist aufgehoben
4

Feld am See
"Wir haben es überstanden"

Erleichterung in Feld am See. Der bedrohliche Felsbrocken konnte abtransportiert werden. Zivilschutzalarm in Feld am See aufgehoben. FELD AM SEE. "Wir haben es überstanden", heißt es heute Nachmittag aus der Gemeinde Feld am See. Der bedrohliche Felsbrocken, der die Gemeinde bedrohte, wurde durch das Bundesheer gesichert aus dem Gefahrenbereich entfernt, der Zivilschutzalarm ist somit aufgehoben. "Alle Bürger von Feld am See dürfen wieder ihre Häuser betreten", lässt Feld am Sees...

  • Kärnten
  • Villach Land
  • Alexandra Wrann
Die Draubermen wurden von den Kräften des Wirtschaftshofs nach dem Hochwasser gereinigt und sind ab heute Nachmittag wieder freigegeben.

Hochwasser in Villach
Draubermen ab heute Nachmittag!

Heute Nachmittag werden die Draubermen in Villach wieder freigegeben.  VILLACH. Auch Villach bekam das Hochwasser zu spüren. Zwar blieben größere Schäden aus, nichts desto trotz wurde die Draulände stark verschlammt wie auf der Abbildung zu sehen ist. Diese musste vom Wirtschaftshof gereinigt werden. Die Kräfte waren durch im Einsatz, nun werden die Draubermen heute Nachmittag wieder freigegeben. Bis dahin werden noch die letzten abschließenden Arbeiten erledigt. "Glimpflich davon...

  • Kärnten
  • Villach
  • Alexandra Wrann
Hochwasser in Finkenstein
14

Villach Stadt & Land Gemeinden
Erste Schadensbilanz nach Jahrhundert-Hochwasser!

Weggerissene Hütten, unterspülte Straßen, Schäden in Millionenhöhe. Die Aufräumarbeiten in den von Hochwasser- und Muren betroffenen Gebieten werden noch Wochen, wenn nicht Monate, dauern. Einige Gemeinden im Bezirk Villach Land traf es besonders schwer. Die WOCHE hat sich einen Überblick verschafft.  FINKENSTEIN. Der Faaker See führte ein 100-jährliches Hochwasser, von Überflutungen betroffen waren so gut wie alle Bauten und Wohnhäuser direkt am See. Auch über die Ufer trat der Rotschitza...

  • Kärnten
  • Villach
  • Alexandra Wrann
Der Finkensteiner Bürgermeister Christian Poglitsch im Strandbad Faak am Faaker See. Die Liegewiese stand gestern noch völlig unter Wasser. Momentan stabilisiert sich die Lage, einige Häuser sind äußerst schwer betroffen.
18

Mit Video – Faaker See führt Hochwasser
Bis sich Pegelstand normalisiert, vergehen Wochen!

In der Gemeinde Finkenstein am Faaker See hat das große Aufräumen begonnen. Noch ist der Pegelstand des Faaker Sees, der 100-jährliches Hochwasser führt, hoch. Bis er sich normalisiert, wird mehr als ein Monat vergehen.  FAAKER SEE. Mehr als 70 Stunden waren rund 230 Kameraden im Dauereinsatz, geschlafen wurde kaum, wenn dann abwechselnd. Feuerwehren aus dem gesamten Gebiet, bis St. Jakob im Rosental schritten zur Hilfe. "Das ging zum Glück alles schnell und unkompliziert", ist Finkensteins...

  • Kärnten
  • Villach Land
  • Alexandra Wrann
Der Faaker See, das Wasser trat über die Ufer
1

Hochwasser in Finkenstein
Mehr als 300 Keller ausgepumpt

Fast alle Feuerwehren im Bezirk im Dauereinsatz. 300 Keller in Finkenstein abgepumpt. Rede von 100-jährigem Hochwasser.  FINKENSTEIN, FELD AM SEE. Fast alle Feuerwehren im Bezirk Villach Land seien seit Freitag "mehr oder weniger durchgehend im Einsatz", sagt Libert Pekoll, Bezirksfeuerwehrkommandant Villach Land. Von 57 Feuerwehren seien aktuell 45 im Einsatz.  Faaker See Hotspot seien die Ufergebiete des Faaker Sees. Inzwischen spricht man vor Ort von einem 100-jährigen Hochwasser....

  • Kärnten
  • Villach Land
  • Alexandra Wrann
Straßensperren aufgrund des Hochwassers
3

Hochwasser
Diese Straßen im Bezirk St. Veit sind derzeit gesperrt

Wetter-Extreme in Kärnten: Vorerst keine Entwarnung aus dem Gurktal. Viele Straßen im Bezirk St. Veit sind derzeit wegen Hochwasser gesperrt. BEZIRK ST. VEIT. Wegen des 30-jährlichen Hochwassers der Gurk kann vom behördlichen Krisenstab der Bezirkshauptmannschaft St. Veit noch keine Entwarnung gegeben werden. Die Feuerwehren versuchen den Hochwasserschutz zu verstärken und einen Dammbruch zu verhindern. Beim Erkundungsflug wurde das Ausmaß der Überflutungen augenscheinlich. Unzählige Wiesen-...

  • Kärnten
  • St. Veit
  • Stefan Plieschnig
10

Hochwasser und Muren in Villach Land
"Menschen stehen knietief im Wasser"

Im Bezirk Villach Land sorgt vor allem der Faaker See für Überflutungen. Häuser stehen unter Wasser, rund 1.000 Kameraden sind punktuell im Einsatz. In Feld am See ging zudem eine Mure ab, der Zivilschutzalarm bleibt weiter bestehen. Aktuell ist ein Hubschrauber im Einsatz. In Finkenstein Am schwersten betroffen im Bezirk Villach Land ist die Gemeinde Finkenstein, erzählt Bernd Riepan, Bezirkshauptmann Villach Land. Hier vor allem auch weil es am Faaker See aufgrund der extremen Einträge...

  • Kärnten
  • Villach Land
  • Alexandra Wrann
Der Treffnerbach trat über die Ufer, Sperren waren notwendig

Hochwasser
Damm gebrochen, Straßen gesperrt!

Treffnerbach trat über die Ufer. Straße zwischenzeitlich gesperrt. Damm gebrochen.  TREFFEN. Heute Nachmittag um 15:15 Uhr trat wegen Starkregen der Treffnerbach auf Höhe der Millstätter Straße B98 (Hausnummer 79) in Treffen über die Ufer und überschwemmte die Bundesstraße. Der Abschnitt wurde bis 17:38 Uhr für den gesamten Fahrzeugverkehr gesperrt. Die Sperre wurde inzwischen wieder aufgehoben.  Einsatzkräfte Es waren umfassende Einsatzkräfte im Einsatz, darunter die Freiwillige...

  • Kärnten
  • Villach Land
  • Alexandra Wrann
(Foto aus dem Gemeindegebiet!) In der Gemeinde Finkenstein ist die Situation zugespitzt
4

Hochwasser
Keine Verbindung nach Altfinkenstein und Untergreuth!

Aufgrund der extremen Wettersituation sind alle Straßen Richtung Altfinkenstein und Untergreuth gesperrt.  VILLACH, FINKENSTEIN. Die Rede ist von den anhaltenden Regenfällen spitzt sich die Lage in weiten Teilen des Landes dramatisch zu. In der Gemeinde Finkenstein spricht man von einem Wasserpegel des Faaker Sees so hoch wie seit 40 Jahren nicht mehr. Faaker See: hoher Pegelstand Die Gewässer sind bereits teilweise über die Ufer getreten, weitere Überflutungen dürften folgen, die...

  • Kärnten
  • Villach
  • Alexandra Wrann
Villach: Man beobachtet die Wettersitatuion genau

Situation in Villach angespannt
Draubermen werden gesperrt!!

Anhaltender Regen: Wetterlage vergleichbar mit 2018. Draubermen werden gesperrt. Prognosse bezüglich Hochwasser derzeit nicht möglich. Auch Gail führt Hochwasser.  VILLACH. Die derzeitige Wetter-Situation in Villach ist angespannt und noch immer ist kein Ende des Regens in Sicht. Lokal kann es kritisch werden. Die Draubermen werden in den frühen Morgenstunden deshalb gesperrt. Auch die Gail führt Hochwasser und auch hier gibt es Sperren. Es wird dringend empfohlen, die Gebiete zu...

  • Kärnten
  • Villach
  • Alexandra Wrann
In Rattendorf und Stranig soll noch in diesen Tagen mit den Aufräumarbeiten begonnen werden

Kärnten
Aufräumarbeiten nach "Vaia" gehen weiter

Sturmtief "Vaia" hinterließ letztes Jahr im Herbst seine Spuren, teilweise sind diese immer noch sichtbar. Nun gehen die Aufräumarbeiten weiter. GAILTAL. Bisher wurde Überschwemmungsmaterial von rund 180 Hektar landwirtschaftlichen Flächen entfernt. Dennoch sind die Spuren von "Vaia" immer noch sichtbar, etwa in Rattendorf und Stranig. Start der AufräumarbeitenIn den beiden Ortschaften sind immer noch circa 75 Hektar landwirtschaftliche Fläche von rund 200.000 Kubikmetern...

  • Kärnten
  • Kathrin Hehn
Kärnten stehen heuer noch 5,8 Millionen Euro aus dem EU-Solidaritätsfonds sowie vom Bund für Sofortmaßnahmen zur Verfügung

Sturmtief Vaia
5,85 Millionen Euro für Kärnten

Nachdem Sturmtief Vaia vergangen Oktober durch Kärnten zog und eine Spur der Verwüstung hinterließ, erhält Kärnten nun 5,85 Millionen Euro aus dem EU-Solidaritätsfonds. KÄRNTEN. Sturmtief Vaia sorgte im Oktober 2018 für Hochwasser und Föhnsturm, zerstörte so ganze Landstriche und raubte vielen Menschen ihre Existenz. Der finanzielle Schaden beträgt bereits über 233 Millionen Euro, kann aber immer noch nicht ganz erfasst werden. Neben den Soforthilfemaßnahmen des Landes sowie dem von Land...

  • Kärnten
  • Kathrin Hehn
Sturmtief "Vaia" sorgte vergangenen Herbst für Zerstörung im Gailtal

Kärntner Landesregierung
Aufforstung und Schutzmaßnahmen nach Sturmtief "Vaia"

Nach Sturmtief "Vaia" im Herbst 2018 wurden nun die Weichen für langfristige flächenwirtschaftliche Forstprojekte sowie zwei neue Wildbach- und Lawinenverbauungsmaßnahmen (WLV) gestellt. KLAGENFURT. Vergangenen Herbst sorgte Sturmtief "Vaia" für erhebliche Schäden im Gailtal. Zum Schutz der Bevölkerung sowie der Wiederaufforstung des zerstörten Waldgebietes brachten Katastrophenschutzreferent Daniel Fellner und Straßenbaureferent Martin Gruber nun ein kofinanziertes WLV Projekt ein. Für die...

  • Kärnten
  • Kathrin Hehn
Mit dem Spendenscheck: Christiane Schnorpfeil, Sigrid Panser, Gabi Golger-Oberwinkler, Silvia Fister, Christine Wernitznig

Agorca Club Spittal
Ohrwürmer für die Hochwasseropfer im Gailtal

SPITTAL. Der Agora Club Spittal unter Präsidentin Gabi Golger-Oberwinkler organisierte ein erfolgreiches Benefizkonzert zugunsten der Hochwasseropfer im Gailtal. 3.300 Euro Unter dem Motto "Ohrwürmer & Co." haben sich die Querflöten-Lehrer der Musikschulen des Landes Kärnten zu einem außergewöhnlichen Klangkörper unter dem Namen "Carinthian Flutes" zusammengefunden, zusammen mit fortgeschrittenen Schülern und Studenten des Kärntner Landeskonservatoriums haben sie einen Spendenerlös von...

  • Kärnten
  • Spittal
  • Verena Niedermüller
Der Radweg in den Spittaler Drauauen nach der Unwetterkatastrophe Ende Oktober 2018
3

Leben mit Wasser
"Das Hochwasser ist immer noch spürbar"

BEZIRK SPITTAL (ven). Das Hochwasser vom Herbst 2018 beschäftigte die Einsatzkräfte noch länger. Die WOCHE fragte nach, welche Schäden heute noch sichtbar sind und welche Projekte in Sachen Hochwasserschutz derzeit im Laufen und geplant sind. 400 Anträge "Wir haben durch das Nothilfswerk allein wegen dem Hochwasser über 400 Anträge hereinbekommen, die Bearbeitung derer läuft immer noch", so Markus Lerch, Sicherheitspolizei bei der BH Spittal. Damals wütete auch ein Sturm in Oberkärnten,...

  • Kärnten
  • Spittal
  • Verena Niedermüller
Blick von der Fußgängerbrücke beim Congress Center Villach.
Der Geh- und Radweg auf der rechten Drauseite ist ab sofort gesperrt.

Villach
Hochwassergefahr bestätigt

Die Stadt Villach warnt vor möglichem Hochwasser. Teile des Drauradweges werden gesperrt.  VILLACH. Die starke Schneeschmelze und die zum Teil heftigen Regenfälle haben den Wasserpegel der Drau in den vergangenen Tagen stark ansteigen lassen. Laut den Prognosen für die kommenden Stunden könnte das Wasser noch weiter steigen. Daher veranlasst die Stadt Villach ab sofort die Sperre des südseitigen Geh- und Radweges im Bereich zwischen der Fußgängerbrücke beim Congress Center bis hinunter zur...

  • Kärnten
  • Villach
  • Alexandra Wrann
Der Agora Club Spittal mit Luca Mussnig
1 6

Agora Club Spittal
Benefizkonzert für Gailtaler Hochwasseropfer

SPITTAL. Die Damen des Agora Clubs Spittal stellten ein Benefizkonzert für die Gailtaler Hochwasseropfer im Ahnensaal des Schlosses Porcia auf die Beine. Unter dem Titel "Ohrwürmer & Co." spielten die "Carinthian Flutes" unter der Leitung von Michaela Vierbauch auf. Für den guten Zweck Die Musiklehrer der Musikschulen Kärnten haben sich unentgeltlich für den guten Zweck zur Verfügung gestellt und zeigten ihr großes musikalisches Können indem Sie das Publikum in eine phantasievolle Welt...

  • Kärnten
  • Spittal
  • Verena Niedermüller
Die Aufräumarbeiten haben gestartet
14

Obervellach
Freiwillige bauen Motorikpark nach Unwetter wieder auf

OBERVELLACH (ven). Nachdem die Unwetterkatastrophe Ende Oktober den Motorikpark in Obervellach zerstört hatte, haben sich am Wochenende viele freiwillige Helfer zusammengefunden, um gemeinsam den Park wieder auf Vordermann zu bringen. Damit sollte der Park bald wieder für die Öffentlichkeit zugänglich sein.  Fotos: Erwin Maier

  • Kärnten
  • Spittal
  • Verena Niedermüller
Präsident Fritz Oberlerchner, RC Spittal/Drau
3

Hochwasser in Kärnten
Rotarier helfen mit 140.000 Euro

OBERKÄRNTEN. Mehr als 140.000 Euro hat der Rotary Club für die im Herbst vom Sturm und Hochwasser betroffenen Menschen im Gail-, Lesach-, Drau- und Mölltal auf die Beine gestellt. 60 Familien geholfen 33 Rotary Clubs aus dem Distrikt 1910 und zusätzlich 65 Rotarierinnen und Rotarier als Einzelspender haben dieses Ergebnis möglich gemacht. Rund 60 betroffenen Familien konnte geholfen werden, so Initiator Arno Kronhofer. Die Abwicklung der Auszahlung wurde von den vor Ort befindlichen...

  • Kärnten
  • Spittal
  • Verena Niedermüller
Derzeit schneit es in Villach. Noch im Laufe des Tages könnte es zu Regen werden. Überschwemmungen nicht ausgeschlossen.
1

Erhöhte Bereitschaft in Villach
Überschwemmungen sind möglich!

Schnee, regen und Föhnsturm. Villach spricht vorsichtige Warnung aus. VILLACH. Die Stadt Villach sei in "erhöhter Bereitschaft", heißt es aktuell aus dem Villacher Magistrat. gemeint sind die aktuellen Wettervorhersagen. Sie verheißen viel Niederschlag und dazu warmer Föhnwind - beziehungsweise Sturm. Schon heute soll sich im Laufe des Tages Schnee in regen wandeln, punktuelle Überschwemmungen seien daher "möglich".  Rasche Reaktion „Wir bereiten uns bestmöglich vor und haben...

  • Kärnten
  • Villach
  • Alexandra Wrann
Ramsbacher mit den Feuerwehrkameraden aus Baldramsdorf
2

Spendenaktion
Ein großes Herz für unsere Helden

SPITTAL (ven). Mexicana-Wirt Daniel Ramsbacher hat heuer die Oberkärntner Feuerwehren belohnt, die Anfang November bei der Unwetterkatastrophe im Bezirk im Einsatz standen. Es gab Rippchen und Bier für die Einsatzkräfte. Nur reden, nichts tun "Ich habe auf Facebook einige Postings von Politikern gesehen, die sich zwar bei den Feuerwehren bedankt haben und stolz seien, aber warum schreiben sie nur und tun aktiv nichts?" stellte er sich die Frage. Ramsbacher dachte sich dann, mittels...

  • Kärnten
  • Spittal
  • Verena Niedermüller
Anton Granitzer, Irmi Wakonig, Maria Fresser und Bürgermeister von Mörtschach Richard Unterreiner

Spendenübergabe
Pfarre Gurnitz hilft Unwetteropfern im Mölltal

GURNITZ, MÖRTSCHACH. Die Pfarre Gurnitz spendete 1.900 Euro an die Familie Fresser aus Mörtschach, die von den jüngsten Unwettern schwer getroffen wurde. Spenden aus Radiomesse Mitte November fand in Gurnitz anlässlich des 800-Jahr-Jubiläums eine ORF-Radiomesse statt. In der Predigt stellte Pfarrprovisor Anton Granitzer den heiligen Martin als Beispiel des Teilens dar und kündigte an, als Zeichen des praktischen Teilens das Kirchenopfer dieses Tages einer von der Unwetterkatastrophe...

  • Kärnten
  • Spittal
  • Verena Niedermüller
Amtsleiter Josef Zwischenberger, Franz-Josef und Astrid Schmidt mit Bürgermeister Franz Zlöbl bei der Spendenübergabe in Rangersdorf

Rangersdorf
Seebodener Postwirt spendet für Unwetteropfer

SEEBODEN, RANGERSDORF. Das Postwirt-Ehepaar Astrid und Franz-Josef Schmidt übergab in Rangersdorf einen Spendenscheck über 3.000 für die Unwetteropfer. Spenden von Mitarbeiter und Wirten Die Spende nahmen Bürgermeister Franz Zlöbl und Amtsleiter Josef Zwischenberger entgegen. "Der Hintergrund dabei ist, dass wir heuer keine Firmenweihnachtsfeier veranstaltet haben und es gab auch keine Weihnachtsgeschenke für die Mitarbeiter. Stattdessen haben alle Mitarbeiter eine großzügige Spende in...

  • Kärnten
  • Spittal
  • Verena Niedermüller
Rattendorf versank beinahe im Hochwasser im Oktober 2018

Hochwasser in Kärnten
1.864 Euro für Rattendorf

HERMAGOR/WATSCHIG. Der Evangelische Frauenkreis der Evangelischen Kirchengemeinde Hermagor/Watschig hat kürzlich 1.864 Euro auf das Konto für die Hochwasseropfer in Rattendorf bei der Stadtgemeinde Hermagor-Presseggersee eingezahlt. Die Verteilung erfolgt von dort aus über das kürzlich in der Stadtgemeinde Hermagor-Presseggersee gegründete Nothilfskomitee, das mittels eines eigenen Aufteilungsschlüssels für eine faire Vergabe der Spendengelder unter den Betroffenen sorgt. Der Evangelische...

  • Kärnten
  • Hermagor
  • Conny Lexe
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.