Hundesteuer

Beiträge zum Thema Hundesteuer

Hundesteuer wird erlassen.

Kitzbühel - Gemeinderat/Hundesteuer
Hundesteuer entfällt bei Mindestsicherung

KITZBÜHEL (niko). Ein Antrag von GR Manfred Filzer (UK) hatte nun Erfolg. Nach Beratungen im Sozialausschuss wurde nun auch im Gemeinderat beschlossen, die Hundesteuer für den ersten Hund für Mindestsicherungsbezieher zu erlassen (weitere Hunde werden normal besteuert). Die Aussetzung der Hundeabgabe erfolgt automatisch, es ist kein Antrag nötig. Es gab 17 Ja- und zwei Nein-Stimmen für den Antrag.

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Der Gemeinderat Langkampfen sprach am Dienstag in der Gemeindestube unter anderem über notwendige Gebührenerhöhungen.
2

Sitzung
Langkampfener Gemeinderat bereitet Budget für 2021 vor

Der Gemeinderat beschäftigte sich in seiner jüngsten Sitzung mit notwendigen Erhöhungen von Gebühren und bereitete das Budget 2021 vor. In der Zukunft erwarten Langkampfen einige Investitionen im Schulbereich und im Straßenbau. Aber auch eine erhöhte Nachfrage bei der Kinderbetreuung ist derzeit ein Thema in Langkampfen.  LANGKAMPFEN (bfl). Bei der jüngsten Gemeinderatssitzung in Langkampfen am Dienstag, den 3. November fanden sich keine Zuseher in der Gemeindestube ein. Dies vermutlich wegen...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Barbara Fluckinger
Städtische Gebühren für 2021 wurden beschlossen.

Kitzbühel - Gemeinderat/Gebühren
Gebühren, Tarife im Gemeinderat beschlossen

KITZBÜHEL (niko). Im Kitzbüheler Gemeinderat wurden die Verordnung über die Ausschreibung von Gemeindeabgaben sowie die Festsetzung von Entgelten und Tarifen für 2021 jeweils mit 14 Ja-Stimmen (fünf Nein) beschlossen. Die Gebühren für die Bereiche Wasser und Kanal bleiben demnach unverändert; auch beim Schwarzsee und beim Museum gibt es keine Erhöhungen. Die Friedhofs- und Müllgebühren werden ebenso wie weitere Gebühren und Tarife nur geringfügig erhöht. Ein Antrag von GR Manfred Filzer (UK)...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Hundetrainerin Kerstin Quast und Hündin Flummi zieht es zum gemeinsamen Spaziergang in den Wasserwald.
2

Freilauf- und Hundezonen
Wo das Gassigehen in Linz richtig Freude macht

Wo das Gassigehen in Linz besonders viel Freude macht und wo Hundehalter noch Nachholbedarf sehen. Ein Streifzug durch die Hundestadt Linz. LINZ. Ein Spaziergang in der Natur oder doch lieber Abwechslung und soziale Kontakte mit Hund, Herrchen oder Frauchen? Auf 17 Freilaufflächen wird Hunden und ihren Haltern in Linz viel geboten. Der nächste Platz, an dem sich die Vierbeiner ohne Leine und Maulkorb austoben dürfen, ist in Linz meist nur ein paar Steckerl-Würfe entfernt. "Der Wasserwald in...

  • Linz
  • Andreas Baumgartner

GRW 2020, Hofstetten-Grünau
FPÖ Hofstetten-Grünau ist bereit für die Gemeinderatswahlen

FPÖ: Tierschutz ist eine Herzensangelegenheit HOFSTETTEN-GRÜNAU (pa). „Tierschutz ist Erziehung zur Menschlichkeit“, sagte einst Albert Schweitzer. "Wer mich kennt, weiß, dass Tierschutz für mich seit jeher eine ganz besondere Herzensangelegenheit ist. Meine zahlreichen vierbeinigen Mitbewohner kommen durchwegs aus Heimen oder schwierigen Verhältnissen", so Julia Nußbaumer (FPÖ Hofstetten-Grünau). Als „Hundemama“ weiß sie, wie wichtig soziale Kontakte auch für unsere Fellnasen sind. Deshalb...

  • Pielachtal
  • Tanja Handlfinger
Rudolf Huber, Christian Schrammel, Harald Wiesauer.
2

FPÖ Amstetten will Polzeiposten am Bahnhof und Hundesteuer-Reduktion

STADT AMSTETTEN. Eine Reduktion der Hundesteuer will Christian Schrammel, Spitzenkandidat der FPÖ der Stadt Amstetten bei der Gemeinderatswahl am 26. Jänner. Hundebesitzer, welche die Begleithundeprüfung ablegen bzw. abgelegt haben, sollen dabei zwischen 25 und 60 Prozent der Hundesteuer rückerstattet bekommen. Es sei eine "Win-win-Situation", meint Schrammel in Bezug auf Ersparnis und Schulung – auch hinsichtlich Hundeattacken, von denen man "immer wieder hört". "Sicherheit" beschäftigt die...

  • Amstetten
  • Thomas Leitsberger
Ein Hundebeauftragter wäre erste Anlaufstelle, wenn es um den Hund geht.
1 1 4

Sinnvoll oder unnötig
UMFRAGE - Forderung nach einem Hundebeauftragten

Braucht es einen Hundebeauftragten in der Stadt? Stimmen Sie jetzt ab. SALZBURG (sm). Neos-Gemeinderat Lukas Rößlhuber fordert einen Hundebeauftragten für die Stadt Salzburg. "Immer mehr Leute nehmen sich einen Hund", sagte er anlässlich seines Besuches in der Stadtblatt-Redaktion vergangene Woche. Die Hundesteuer beträgt in der Stadt Salzburg 65 Euro für den ersten Hund, 90 Euro für den zweiten Hund. Von den Einnahmen werden unter anderen Hundesackerlspender in der Stadt aufgestellt.  Diese...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Sabrina Moriggl
Hunde-Thematik im Gemeinderat.

St. Johann - Gemeinderat
Antrag zum Thema "Hunde im Gemeinderat

Antrag wird im Finanzausschuss weiter behandelt. ST. JOHANN (niko). GR Claudia Pali brachte im Gemeinderat einen Antrag zum Thema "Hunde" ein: Man möge eine einjährige Befreiung von der Hundesteuer für Hundebesitzer mit freiwillig positiv absolvierter Hundeführerscheinprüfung beschließen. Ihr Antrag verstehe sich in erster Linie als Beitrag zur Sicherheit im Umgang von Mensch und Tier. Die Steuerbefreiung (nur Ersthund, ein Jahr) könne ein Anreiz für Hundebesitzer sein, einen Hundekurs und die...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Gebühren bleiben großteils gleich.

Kitzbühel - Gebühren
(Fast) keine Erhöhung bei Kitzbüheler Gebühren

Keine Abgabenerhöhung 2020; nur Verkehrserschließungsabgabe steigt. KITZBÜHEL (niko). Die Anpassung der Gemeindeabgaben und privatrechtlichen Tarife und Entgelte stand auf der Agende der Kitzbüheler Gemeinderatssitzung im September. Dabei gab es zwei Anträge. Jener von GR Alexander Gamper (FPÖ) auf Senkung der Hundesteuer (1. Hund) von 99 auf 45 € wurde abgelehnt (12 Nein, 5 Ja, 2 Enth.). Dem überraschenden Antrag der SPÖ, die Gebühren und Tarife für 2020 als Zeichen an die Bürger nicht zu...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
1

Dogstation
Bravo: Hundesteuer wird sinnvoll eingesetzt

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Die Hundesteuer in Neunkirchen wurde zwar angehoben; dennoch kommt dafür Lob von der SPÖ-Gemeinderätin Monika Sekulic (Bild). Sie berichtet: "Denn es werden 20 zusätzliche Dogstation angeschafft. Die Einnahmen kommen also den Hundehaltern und anderen zu Gute." Einige Ecken im Stadtgebiet sind mit "Sackerl fürs Gackerl"-Spendern drastisch unterversorgt. "Bei einem Lokalaugenschein mit dem Bürgermeister am 28. Jänner haben wir festgestellt, dass dies vor allem auf das...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Voraussetzung für eine Hundesteuersenkung soll laut SPÖ-Antrag der Besuch der Hundeschule und das Absolvieren eines Kurses sein.

Voraussetzung soll Besuch der Hundeschule mit Kursabsolvierung sein
Landeck: SPÖ will Hundesteuer reduzieren

LANDECK (otko). Die Zahl der Hunde im Landecker Stadtgebiet hat in den letzten Jahren zugenommen. Dadurch entstehen immer wieder kleinere und größere Konflikte zwischen HundehalterInnen und Nicht-HundehalterInnen. Das Zusammenleben von Menschen und Vierbeinern will die SPÖ jetzt mit einem Anreizsystem verbessern: „Wer freiwilligen einen Kurs auf der Hundeschule absolviert, soll eine Ermäßigung auf die Hundesteuer erhalten, zumindest aber für einen gewissen Zeitraum davon befreit werden“,...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Christina Bielowski (l.) und Elisabeth Mayr (r.) haben neue Ideen zur Hundesteuer.

SPÖ Innsbruck für Hundesteuer-Reduktion durch freiwilligen Hundeführerschein

„Die Hundesteuer ist in Innsbruck mit rund 100 Euro pro Jahr österreichischer Spitzenreiter. Das ist eindeutig zu hoch“, plädieren Stadträtin Elisabeth Mayr und SPÖ-Tierschutzsprecherin Christina Bielowski für eine Reduktion der Hundesteuer. Denkbar wäre für die Beiden ein Modell eines „freiwilligen Hundeführerscheins" nach Wiener Vorbild. „Wer einen freiwilligen Hundeführerschein absolviert, soll eine Ermäßigung auf die Hundesteuer erhalten, zumindest aber für ein volles Jahr befreit werden“,...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Tamara Kainz
Senioren sind erfreut: Die Hundesteuer fällt weg.

Hundesteuer-Wegfall erfreut Senioren

VP-Gemeinderat und Seniorenbund-Obmann Ernest Schwindsackl zeigt sich erfreut über die Abschaffung der Hundesteuer: "Für Pensionisten mit Mindestpension ist der Wegfall eine Erleichterung, für manche sogar ein Grund, einen Hund aus dem Tierheim aufzunehmen." Schwindsackl fordert Hundeschulen auf, vermehrt auf die Bedürfnisse der älteren Generation einzugehen.

  • Stmk
  • Graz
  • Stefan Haller
Zentral gelegen: Das Amt für Gemeindeabgaben liegt gemeinsam mit anderen städtischen Ämtern in der Schmiedgasse 26.

Einmal lächeln und grüßen, bitte – Ämter-Check, Teil 6: Gemeindeabgaben

Wer auf den Hund gekommen ist, kommt auch zu Gemeindeabgaben. Die Beratung im Amt könnte besser sein. 40 Testpersonen wurden auf den Weg geschickt, zehn Grazer Ämter wurden getestet. Das große WOCHE-Mystery-Shopping mit m(Research (siehe links) geht bereits in die sechste Runde. Diesmal wurde das Amt für Gemeindeabgaben einem verdeckten Check unterzogen. Aus für Hundesteuer Während die Abschaffung der Hundesteuer in Graz letzte Woche für Aufsehen sorgte, war die Frage nach genau jener...

  • Stmk
  • Graz
  • Verena Schaupp
Kater Goliath macht als gerade einmal ein Jahr alter, äußerst aufgeweckter Stubentiger auch innerhalb der Wohnung viel Unfug.
2

Die neue Königin des Bezirkes

Der Siegeszug der Katzen ist nicht aufzuhalten. Expertinnen und Experten fordern neue Regeln für die "Massentigerhaltung". REGION (sl). Sie schnurrt, kuschelt und sieht einfach zuckersüß aus. Auf leisen Pfoten hat die Katze den Hund als beliebtestes Haustier abgelöst. Auch im Bezirk Wienerwald/Neulengbach haben die pelzigen Raubtiere ihren Siegeszug angetreten. Nicht zur Freude aller. Die Bezirksblätter haben mit lokalen Tierärztinnen und -ärzten und einem Vertreter der Gemeinde...

  • Wienerwald/Neulengbach
  • Sarah Loiskandl
Katzen sind die beliebtesten Haustiere der Österreicher.
2

Alles für die Katz in Scheibbs

Der Siegeszug der Katzen ist nicht aufzuhalten. Experten fordern neue Regeln für die „Massentigerhaltung“ BEZIRK SCHEIBBS. Sie schnurrt, kuschelt und sieht einfach zuckersüß aus. Auf leisen Pfoten hat die Katze den Hund als beliebtestes Haustier abgelöst. Auch im Bezirk Scheibbs haben die pelzigen Raubtiere ihren Siegeszug angetreten. Nicht zur Freude aller. Das Thema Katzen im Freien ist bei Jägern ein heikles Thema. "Hauskatzen jagen Mäuse oder Vögel. Das ist zwar für das ökologische System...

  • Scheibbs
  • Philipp Pöchmann
"Das ist zumindest eine Idee, gegen die Massenvermehrung ... warum nicht, für Hunde muss man ja auch Steuer zahlen." (Kunigunde Schulz, Schrems)
6

Umfrage

Umfrage Sollte in Österreich eine Katzensteuer eingeführt werden?

  • Zwettl
  • Michaela Seyer
Hinsichtlich der Finanzierung vom geplanten "Haus der Musik" und dem neuen Feuerwehrhaus war man sich im Gemeinderat nicht einig.
8

Gemeinderat Wörgl über "zweigeteilte" Finanzierung uneins

Finanzierung für Haus der Musik mit Fixzinskredit und variabler Verzinsung beschlossen. Feuerwehrhaus wird rein durch Fixzinskredit finanziert. Die Erhöhung für die Hundesteuer wird doch niedriger. WÖRGL (bfl). In einer eingeschobenen Gemeinderatssitzung entschied der Wörgler Gemeinderat über die Finanzierung der Projekte "Haus der Musik" und "Feuerwehrhaus Neu". Für die Finanzierung der neuen Musikschule wurde ein Fixzinskredit mit einem Teil an variablen Zinsen beschlossen. Der Bau des neuen...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Barbara Fluckinger
Die Gebühren, Steuern und Abgaben werden in der Gemeinde Zams 2018 um 0,92 Prozent erhöht.
2

Zams dreht an der Gebührenschraube

Die Steuern und Gebühren steigen 2018 in Zams um 0,92 Prozent. Trotz eines weiter gestiegenen Abganges werden die Kindergartengebühren nur moderat erhöht. ZAMS (otko). Die Gemeinde Zams erhöht 2018 die Steuern und Gebühren um den Indexwert von 0,92 Prozent. Diese Anpassung beschloss der Gemeinderat einstimmig bei seiner letzten Sitzung. "Es wird aber nur eine moderate Erhöhung und wir runden nach oben hin auf. Für die Bewohner ist diese nicht allzu große Mehrbelastung hinnehmbar", erläuterte...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
FPÖ-Klubobmann Andreas Reindl

FPÖ fordert Abschaffung der "erhöhten Hundesteuer"

SALZBURG. FPÖ-Klubobmann Andreas Reindl fordert das Aus für die erhöhte Hundesteuer für den zweiten Hund. Derzeit ist verordnet, dass für einen Hund 63,- Euro, für den zweiten Hund 87,- Euro und für jeden weiteren Hund 115,- Euro zu entrichten ist. Durch diesen Anstieg der Hundesteuer soll die Bevölkerung für eine bewusste Hundehaltung im urbanen Raum sensibilisiert werden. "Wenn man die Zahlen vergleicht, dann sind die Zahlen des Zweit-Hundes gleich bleibend, ja sogar höher geworden. Im Sinne...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Lisa Gold

Hundesteuer: Nicht alle sind kulant

Ein Kommentar von Agnes Czingulszki LANS. Wer einen Hund hat, der muss zahlen. Wie viel Hundesteuer entrichtet werden muss, ist von Gemeinde zu Gemeinde unterschiedlich. Scheinbar nicht nur die Summe, sondern auch die Herangehensweise: In Hall wird die sonst jährlich zu entrichtende Hundesteuer aliquot zurückgezahlt, wenn das Haustier vor dem Jahresende stirbt oder mit seinem Herrchen in eine andere Gemeinde zieht. Nicht so in Lans! Die Regelung ist ganz klar in der Gebührenordnung der Gemeinde...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Agnes Czingulszki (acz)
Marco Rattini mit seiner Mischlingshündin Josie: Rattini sieht nicht ein, warum er doppelt zahlen soll.
3

Hunde(s)teuer in Lans: Es gibt kein Geld zurück

"Es geht um das Prinzip, nicht das Geld", so Marco Rattini, der die Regelung zur Hundesteuer in Lans kritisiert. LANS. Sauer aufgestoßen ist Marco Rattini die Nachricht aus dem Lanser Gemeindeamt: Die Hundesteuer, die er für seine Hündin Josie entrichtet hat, bleibt bei der Gemeinde. Auch, wenn er mittlerweile in Innsbruck gemeldet ist und für die verbliebenen Monate aliquot die Steuer in der Landeshauptstadt entrichtet. Es geht ums Prinzip "Eine Frechheit", findet der junge Mann, der im...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Agnes Czingulszki (acz)
2 2

Hundemarken

Eine Rarität aus vergangenen Zeiten. Hundemarke von 1885 aus Neulengbach. Nicht nur dieser Hund ist schon lange Tot , auch Herrchen hat schon längst das Zeitliche gesegnet.

  • Gmünd
  • max moerzinger
Eine gute Erziehung ist notwendig, um ein friedliches Miteinander zwischen Mensch und Tier zu garantieren

Mehr Hunde, aber weniger Bisse

Manchmal beißen bellende Hunde eben doch zu – die Anzahl der Attacken ist aber rückläufig. BEZIRK (vom). Ein Albtraum vieler: Ein herrenloser Hund kommt dahergelaufen, der Besitzer ist weit und breit nicht zu sehen. In der Hektik handeln manche Menschen dann möglicherweise unbedacht und schon ist es geschehen: Der Hund beißt zu. In Oberösterreich gingen in den vergangenen Jahren allerdings Bisse durch Hunde zurück, während gleichzeitig die Zahl der gemeldeten Vierbeiner stieg. Das geht aus...

  • Urfahr-Umgebung
  • Veronika Mair

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.