Klimaschutz

Beiträge zum Thema Klimaschutz

Wirtschaft
Landesrat Stefan Schnöll (r.) und Markus Gansterer vom VCÖ bei der Preisverleihung des Mobilitätspreises.
2 Bilder

Mobilitätswende voranbringen
VCÖ-Mobilitätspreis krönt Stadt, Pinzgau und Pongau

Vier nachhaltige und sinnvolle Verkehrskonzepte wurden ausgezeichnet. SALZBURG (sm). "Hier zeichnen wir innovative Projekte aus", sagt Landesrat Stefan Schnöll bei der Preisverleihung zum VCÖ-Mobilitätspreis. Er appelliert, das Thema Verkehr nicht nur der Gemeinde "zuzuschieben", schließlich sei jeder dafür verantwortlich. "Im Laufe der Zeit hat sich das Bewusstsein für den Verkehr geschärft", so Schnöll und Markus Gansterer vom VCÖ ergänzt: "Wir müssen jeden Hebel bewegen, um das Ziel 2030...

  • 06.09.19
Lokales

BUCH-TIPP: Erwin Thoma – "Strategien der Natur"
Ein Ohr für die Weisheit der Bäume

Um die Zerstörung von Umwelt und Natur aufzuhalten, wird es nötig sein, die Natur mit Respekt zu behandeln und das Ökosystem Wald zu verstehen. "Baumversteher" Erwin Thoma gibt Einblicke in die besondere Verbindung zwischen Menschen und Bäume, unterhaltsam und mit viel Fachwissen. "Lasst uns die Sprache der Bäume lernen, denn das ist wichtig für unsere Zukunft", sagt Thoma. Benevento Verlag, 128 Seiten, 24 € ISBN 978-3-7109-0087-7

  • 20.08.19
  •  2
Lokales
Nadine Guggenberger von der Klimawandelanpassungsregion (KLAR) Pongau mit den neuen Lernunterlagen zum Thema "Anpassung an den Klimawandel".

Klimawandel vor der Haustür
Neue Unterlagen vermitteln Klimathemen spielerisch an Schulen

PONGAU (aho). Auf den Klimawandel reagieren heißt nicht nur Maßnahmen gegen die Erderwärmung zu ergreifen, vielmehr beginnt das Ganze mit Bewusstseinsförderung schon im frühen Alter. Dafür hat die Klimawandelanpassungsregion (KLAR) Pongau jetzt Lernunterlagen für Volks- und neue Mittelschule erstellt. Klimathemen spielerisch vermitteln "Derzeit gibt es für den Unterricht meist Unterlagen zum Thema Klimaschutz, jedoch nicht zum Thema Anpassung an den Klimawandel. Beide Maßnahmen bedingen...

  • 19.08.19
Politik
Astrid Rössler und Heinrich Schellhorn setzen sich für den Klimaschutz ein und fordern ein Resort umgreifendes Anpacken.
7 Bilder

Klimaschutz
Ressort übergreifender Kampf gegen die Klimakrise

Salzburgs Klima Ziele drohen zu scheitern. Nun stellen Schellhorn und Rössler Sofortprogramm für den Klimaschutz vor. SALZBURG (sm). "Wetter ist nicht gleich Klima, aber wenn man sich Ereignisse heuer ansieht - Hitzewellen, Dürre, Murren - dann können wir von einer Menschen gemachten Klimakrise sprechen", erklärt Landessprecher der Grünen, Heinrich Schellhorn und eröffnet das Pressegespräch in der Academy Bar. Neben ihn sitzt Astrid Rössler, die als Spitzenkandidatin der Grünen für die...

  • 05.07.19
  •  2
  •  1
Wirtschaft
Peter Ebster von Ebster Bau (li.) und LR Heinrich Schellhorn unterzeichneten den Vertrag.
3 Bilder

Wieder zwei neue Klimaschutz-Partnerbetriebe aus dem Pongau

PONGAU, SALZBURG (aho). Das Land Salzburg hat es sich zum Ziel gesetzt, bis zum Jahr 2050 ein klimaneutrales und energieautonomes Bundesland zu sein. Unter den sieben neuen Partnern, die dabei mit an einem Strang ziehen, sind auch wieder zwei Pongauer Betriebe: Die Ebster Bau GmbH in Bischofshofen und Henndorf sowie die Firma k-tec GmbH in Radstadt unterzeichneten gemeinsam mit LH-Stv. Heinrich Schellhorn die Salzburg-2050-Vereinbarungen.  "Gemeinsam profitieren alle" Klima- und...

  • 25.01.19
Lokales
Die Gemeinde St. Martin im Tennengebirge freut sich über den European Energy Award in Silber. Im Bild: Bgm. Johannes Schlager gemeinsam mit Bettina Bergauer (BMNT) und Helmut Strasser (Präsident des EEA) .

European Energy Award
Auszeichnung für St. Martin am Tennengebirge

Anfang November wurden die European Energy Awards 2018 vergeben. St. Martins Bürgermeister Johannes Schlager durfte eine Auszeichnung für seine Gemeinde entgegennehmen. ST. MARTIN. Gemeinden die am e5 Programm teilnehmen wurden Anfang November beim European Energy Award in Baden ausgezeichnet. St. Martin erhielt bei diesem Anlass die Silberne Auszeichnung Fünf "e" statt Sterne Die teilnehmend Gemeinden legen mit Beratern des e5 Programm einen Maßnahmenkatalog fest. Die dadurch...

  • 06.11.18
Motor & Mobilität
Landeshauptmann Wilfried Haslauer und Landtagspräsidentin Brigitta Pallauf im eObus nach Grödig.

VCÖ-Mobilitätspreis nominiert Zwei Projekte aus der Stadt

eObus nach Grödig und Forschungsprojekt Gismo sind heiße Anwärter auf den Preis. SALZBURG (sm). Der VCÖ-Mobilitätspreis ist Österreichs größter Wettbewerb für nachhaltige Mobilität. Eine Fachjury bewertete die zwei Projekte aus der Stadt so gut, dass sie für das Online-Publikumsvoting nominiert sind. Mit der Abstimmung erhalten die Projekte Zusatzpunkte, die gemeinsam mit der Jury Bewertung entscheiden, wer beim VCÖ-Mobilitätspreis gewinnt. "Der Verkehr steht vor den größten Veränderungen seit...

  • 12.07.18
Wirtschaft
Von links: Peter Waltl (Umweltabteilung), Christian Fuchs (Buchbinderei Fuchs), Alois Fürstaller (Energieautonom), Anton Unterkofler (Bäckerei Unterkofler) und LH-Stv. Astrid Rössler.

Dritter Pongauer Betrieb verschreibt sich der Klimaschutzstrategie Salzburg 2050

Die Bäckerei Unterkofler wurde in die Liste der Partnerbetriebe aufgenommen. GROSSARL (aho). Zu den 21 Salzburger Unternehmen, die eine Vorreiterrolle im Bereich Klimaschutz und Energieeffizienz einnehmen, zählt seit Dienstag auch die Bäckerei Unterkofler aus Großarl. Der Betrieb, der elf Filialen im Pongau und Pinzgau umfasst, hat sich als Partnerbetrieb der Klima- und Energiestrategie "Salzburg 2050" verschrieben. Die Bäckerei hat bereits einen kompletten umweltfreundlichen Systemwechsel...

  • 05.06.18
Politik
ÖVP, Grünen und NEOS mit LH Wilfried Haslauer (ÖVP), LHStv. Astrid Rössler (Grüne), NEOS-Landessprecher Sepp Schellhorn bei den Koalitionsverhandlungen im Regierungssitzungszimmer.

Bildung, Wirtschaft und Umwelt vorangestellt

Koalitionsverhandlungen: ÖVP, die Grünen und Neos zeigen in manchen Punkten bereits Einigkeit. ÖVP, die Grünen und Neos ziehen eine Zwischenbilanz zu den bisherigen Koalitionsverhandlungen. Die drei Parteien zeigen sich zufrieden mit dem Gesprächsklima und dem Voranschreiten der Verhandlungen. Die Gesprächen würden planmäßig und in einem wertschätzenden und konstruktiven Klima ablaufen, heißt es vom Land Salzburg. Klares Bekenntnis zum Klimaschutz "Ich nehme aus dieser ersten konkreten...

  • 11.05.18
Lokales
Mülltrennung muss gelernt werden.
3 Bilder

Asylwerber als Botschafter für ein besseres Klima

Klimabotschafter helfen Asylwerbern sich besser zurechtzufinden und Probleme mit Mitmenschen zu vermeiden. Wie viel kostet Strom im Pongau? Was geschieht mit dem Müll, der getrennt wird? Wie wird bei uns geheizt? Was für uns leicht zu beantwortende Fragen sind, müssen Asylwerber aus Afghanistan, Syrien oder dem Irak erlernen. „In den Herkunftsländern der Asylwerber herrscht ein wärmeres Klima und eine völlig andere Energieversorgung. Vielen Asylwerbern sind deshalb die Kosten nicht klar, die...

  • 04.07.17
Wirtschaft
Der Familie Habersatter  – Hans, Lore, Christina und Harald – ist Nachhaltigkeit und Ressourcenschonung in der Bauweise ein Anliegen.
2 Bilder

Bei der Sanierung auf Klimaneutralität und Energieautonomie achten

– das tun das Hotel Lürzerhof in Untertauern und der Gasthof Lederer in Mühlbach. Sie sind 2050 Partnerbetriebe. Das Förderprogramm "Salzburg 2050 Partnerbetriebe" stößt auf große Resonanz: Bereits ein halbes Jahr nach der Vorstellung durch das Land Salzburg und die Wirtschaftskammer (WKS) haben 14 Firmen aus fast allen Bezirken des Landes konkrete Fördervereinbarungen unterschrieben. "Diese Unternehmen tragen in vorbildlicher Art und Weise zur Verwirklichung unserer Klima- und Energieziele...

  • 06.12.16
Lokales
Unterzeichnung Salzburg 2050-Partnerschaft mit der Robert-Jungk-Bibliothek LHStv. Astird Rössler, Stefan Wally, Landesrat Sepp Schwaiger und Birgit Bahtic-Kunrath

Land Salzburg hat mit der Robert Jungk Bibliothek einen neuen Verbündeten in Sachen Klimaschutz

Mit ihren Unterschriften haben diese Woche Landeshauptmann-Stellvertreterin Astrid Rössler, Landesrat Josef Schwaiger sowie der Geschäftsführer der Robert Jungk Bibliothek für Zukunftsfragen, Stefan Wally, ihre Partnerschaft für die Klima- und Energiestrategie Salzburg 2050 besiegelt. Das Land hat es sich zum Ziel gesetzt, bis zum Jahr 2050 ein klimaneutrales und energieautonomes Bundesland zu sein. "Um dieses Ziel zu erreichen, brauchen wir starke Partner, die eine große Multiplikator-Wirkung...

  • 27.10.16
Politik

"Die Frage, auf welche Freiheiten ich verzichten muss, wenn ich mein Auto verkaufe, hat sogar mich gequält"

LH-Stv. Astrid Rössler im Bezirksblätter-Interview BB: Aus unserem Politbarometer geht hervor, dass Sie die Salzburger in etwa zwei gleich große Lager teilen: Die eine Hälfte vertraut Ihnen, die andere nicht. Wie schätzen Sie selber das ein? ASTRID RÖSSLER: 50 Prozent Zustimmung ist schon eine starke Deklaration. Für mich heißt das, dass man mich mit klaren Botschaften in Verbindung bringt. Und diese Botschaften stoßen eben auf hohe Zustimmung, aber auch auf hohe Ablehnung. Das ist in...

  • 14.01.14
Lokales
Erstmals „Silber“ für die „3e-Gemeinde“ Bischofshofen:

Gemeinden liegt die Umwelt am Herzen

Bereits seit 1998 läuft das e5 Programm, ein Konzept, das Gemeinden ermuntert und unterstützt, ihre Energiepolitik zu modernisieren, Energie effizienter zu nutzen, erneuerbare Energieträger verstärkt einzusetzen und damit effektiv zum Klimaschutz beizutragen. Im Zuge dieses Programmes wurden nun drei Pongauer Gemeinden ausgezeichnet. ST. JOHANN/BISCHOFSHOFEN/WERFENWENG (jb). Acht Salzburger Gemeinden wurden kürzlich von Umweltminister Niki Berlakovich mit dem European Energy Award...

  • 03.03.10
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.