Knochenschwund

Beiträge zum Thema Knochenschwund

Osteoporose ist im hohen Alter häufig.

Osteoporose
Osteoporose: Wenn die Knochen schwinden

Ab dem 35. Lebensjahr verliert fast jeder Mensch an Knochensubstanz. Bei Osteoporose ist dieser Abbau jedoch erheblich stärker, als er normalerweise vor sich geht ÖSTERREICH. Bei Osteoporose handelt es sich um eine chronische Knochenerkrankung, bei der es zu einer erhöhten Knochenbrüchigkeit kommt. Charakteristisch für die Erkrankung sind abnorme Knochenbrüche (Frakturen). „Betroffene können stolpern oder die Bettdecke ausbeuteln und schon brechen sie sich einen Wirbelkörper oder einen...

  • Wien
  • Landstraße
  • Carola Bachbauer
Osteoporose, also Knochenschwund, betrifft häufig Frauen, da diese generell weniger Knochenmasse haben als Männer.
2

Ärztetipp
Was tun gegen Osteoporose?

Besonders ältere Menschen sollten jetzt viel Zeit im Freien verbringen und den sonnigen Herbst nutzen, denn das durch Sonnenlicht generierte Vitamin D hilft dabei, Osteoporose vorzubeugen. BAD SCHALLERBACH, BEZIRK. Der gefürchtete Knochenschwund – Osteoporose – zeigt sich zwar erst ab zirka 50 Jahren, entgegenwirken kann man der Volkskrankheit aber bereits im Kindesalter. „Knochenmasse wird bei allen gesunden Menschen bis etwa zum 35. Lebensjahr aufgebaut und nimmt danach ganz natürlich wieder...

  • Grieskirchen & Eferding
  • Julia Mittermayr
Mittel Gegen Osteoporose: Im Durchschnitt sollte jeder Mensch täglich einen Viertelliter Milch trinken und drei bis vier Scheiben Käse essen.
2

Osteoporose
Eine Volkskrankheit, die kein Schicksal sein muss

Osteoporose, im Volksmund auch als Knochenschwund bezeichnet, trifft nahezu alle älteren Menschen. OÖ. Ab dem 50. Lebensjahr etwa beginnen Knochen deutlich an Masse zu verlieren. Die Folgen sind Verlust der Stabilität und Elastizität und damit einhergehend das erhöhte Risiko eines Knochenbruches. Bei den über 50-Jährigen erleidet jede dritte Frau und jeder 
fünfte Mann einen Bruch aufgrund einer Osteoporose. Völlig ausgeliefert ist man diesem Prozess aber nicht, wie Primar Peter Panholzer,...

  • Oberösterreich
  • Marlene Mülleder
Osteoporose, auch Knochenschwund genannt, tritt meist ab dem 50. Lebensjahr auf.
2

Starke Knochen

Starke, gesund Knochen - wie das Knochengerüst bis ins hohe Alter möglichst fest bleibt, zeigt der Ratgeber: "Osteoporose", erschienen im Verlagshaus der Ärzte. Mit gezielter kalziumreicher Ernährung, Vitamin D, viel Bewegung, mit Normalgewicht und vor allem ohne Zigaretten lässt sich viel zur Knochengesundheit beitragen. Besonders Frauen im Wechsel, Diabetikerinnen und Schilddrüsenerkrankte sollten auf ihr Skelett achten um beweglich zu bleiben.

  • Silvia Feffer-Holik
Primar Thomas Freude gab im Rahmen des MINI MED Studiums Einblicke in die Thematik der Osteoporose, über Verlauf, Brüche und Behandlungsmöglichkeiten. Im Bild mit Moderatorin Angelika Pehab.
1 8

Wenn die Knochen brechen - Frakturen im höheren Alter

Warum es zu Frakturen ganz ohne Sturz kommt und was dann zu tun ist, darüber informierte Primar Thomas Freude beim MINI MED Studium in Salzburg. SALZBURG (ap). "Die Altersstuktur verändert sich. Die Menschen werden mobiler und älter. Aber der Körper ist per se nicht darauf ausgelegt, auch nicht die Knochen", informiert der Vorstand der Universitätsklinik für Orthopädie und Traumatologie an den Salzburger Landeskliniken, Thomas Freude, im Rahmen des MINI MED Studiums in Salzburg. "Verlauf ist...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Angelika Pehab
Die Osteoporose-Selbsthilfegruppe in Ferlach gibt es seit zehn Jahren. Das wurde gefeiert

Petition bei Jubiläumsfeier überreicht

FERLACH. Osteoporose, also Knochenschwund, entwickelt sich mehr und mehr zur Volkskrankheit. Die Erkrankung betrifft nicht mehr nur Frauen jenseits der Menopause, sondern auch immer mehr Männer und sogar Kinder und Jugendliche. Seit März 2005 gibt es dazu in Ferlach eine Selbsthilfegruppe auf Initiative von Mathilde Werginz, selbst Betroffene. Nun beging die Gruppe das zehnjährige Bestandsjubiläum und blickte zurück. Besonders stolz ist man auf den Präventionspreis 2007 zum Thema "Kärnten kocht...

  • Kärnten
  • Klagenfurt Land
  • Vanessa Pichler
Kalziumreiche Kost gepaart mit viel Bewegung und Sport stärken unsere Knochen im Wachstum enorm.

Osteoporose: Alles zum Thema Knochenschwund

BEZIRK. Mit zunehmendem Alter nimmt auch die Festigkeit unserer Knochen ab. Am besten lässt sich die Festigkeit unserer Knochen in der Wachstumsphasen beeinflussen, das weiß auch Facharzt Bernhard Bichler, vom LKH in Gmunden: „Viel Bewegung, sportliche Belastungen, Kalziumreiche Kost - z.B. Milch, Käse, Joghurt - stärken den Knochen im Wachstum. Ausreichende Vitamin D- Versorgung ist in jedem Lebensalter wichtig. Vitamin D ist in der Nahrung enthalten, z.B. in Fischgerichten, auch die Sonne...

  • Salzkammergut
  • Madeleine Tröstl
Sportliche Betätigung beugt der Osteoporose vor!
3

Abbau der Knochendichte: Das hilft bei Osteoporose

STEYR. Osteoporose ist die häufigste Knochenerkrankung im höheren Lebensalter. Sie wird landläufig als Knochenschwund bezeichnet. In Österreich leiden Schätzungen zufolge bis zu 740.000 Menschen an Osteoporose, davon sind etwa 617.000 Frauen betroffen. „Man kann davon ausgehen, dass dreißig Prozent der über 50-jährigen Frauen erkrankt sind“, sagt Primar Vinzenz Auersperg, Leiter der Abteilung für Orthopädie und orthopädische Chirurgie am LKH Steyr und Kirchdorf. „Frauen sind wegen der...

  • Steyr & Steyr Land
  • Sabine Thöne
26

Danke an die Spender für an Multiple Sklerose erkrankten Mitmenschen!

Klagenfurt, 24. Juni 2013 In den Räumlichkeiten der Selbsthilfe Kärnten in der Kempfstraße 23/3 in Klagenfurt gab es ein recht herzliches DANKE!, an die Organisatoren Marianne Lackner und Roland Pössenbacher, die in Vertretung der Spender: GR. Ruth Feistritzer, Stadtrat Wolfgang Germ, Kunstcafe Lidmansky, Schuhwerkstätte Franz Kollmann, Herfried Rieder (GF. Burger King) und Charly Wieser den Betrag bereits überweisen durften. Die Spenden werden für Turnstunden für an Multiple Sklerose...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Roland Pössenbacher
2

"Basis ist die Versorgung mit Calcium und D3"

PERG. Bei Osteoporose oder Knochenschwund kommt es zu einer Verringerung der Knochenmasse und einer Veränderung der Knochenqualität. Häufig treten in weiterer Folge Knochenbrüche im Bereich der Wirbelsäule und an den Gliedmaßen auf. Vor allem ältere Frauen sind betroffen. Den Grundstein für eine gesunde Knochendichte kann man schon in frühen Jahren legen. "Mit Obst, Gemüse, vielseitiger Bewegung und indem Übergewicht vermieden wird", informiert Robert Kaar, Orthopäde aus Perg. Vitamin D-Mangel...

  • Perg
  • Michael Köck

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.