Reklame

Beiträge zum Thema Reklame

Freizeit
Es war einmal ...
Musikhaus Stelzhammer in der Linzer Straße, 1150 Wien.
3 Bilder

Mit offenen Augen durch Wien
In der Linzer Straße

Ein kurzer Fußweg in der Linzer Straße führte mich von der Johnstraße bis zur Reindlgasse. Immer wieder bin ich traurig, wenn es Geschäfte, die mir seit Jugendtagen vertraut waren, nicht mehr gibt. Werbung, wie sie mir sehr gut gefällt, sprang mir vor die Linse.

  • 15.10.19
  •  14
  •  11
Lokales
Aufgenommen in der Favoritenstraße in Wieden

Informationsflut
Schilder und Leuchtreklame

Man kann die Flut an Informationen im Alltag nicht mehr zur Gänze aufnehmen. Oft schafft das nur noch das Unterbewusstsein. Großstädter begegnen im Alltag zahlreichen Hinweisen, Geboten, Verboten und noch vielem mehr dieser Art. Leuchtreklamen erhellen die Straßen. Ihre große Zahl fügt sich zu einem einheitlichen Bild. Aber viele verzweifeln dennoch nicht an dieser Flut, im Gegenteil. Denn im Winter fehlt der Stadt etwas ganz Besonderes - die natürliche Farbe. Grautöne dominieren den...

  • 12.01.19
  •  1
Lokales
In der ehemaligen Gemischtwarenhandlung von Gertrude Wimmer (li.) haben die gesammelten Lettern ein neues zu Hause gefunden – im Bild mit Projektleiter Fabian Faltin.
8 Bilder

"SchauKoma" in Pixendorf

Kunstinstallation mit Reklamebuchstaben soll Ortskern beleben und Strukturen aufbrechen. Projektleiter Fabian Faltin im Gespräch mit den Bezirksblättern. PIXENDORF / NÖ (kaze). Die Idee? "Wir haben beobachtet, dass es sehr viele leerstehende Geschäfte gibt und uns gefragt, was mit den Buchstaben passiert", erklärt Fabian Faltin jene Idee, die kommenden Sonntag im Rahmen des Viertelfestivals Niederösterreich präsentiert wird. Am schnellen Weg zum Einkaufszentrum bleiben viele kleine, lokale...

  • 22.06.16
Lokales
2 Bilder

Auto landet in einer Einkaufstasche

STADT AMSTETTEN. Auf der Bundesstraße in der Stadt Amstetten kam beim Kreisverkehr Höhe Merkur ein Lenker mit seinem Auto von der Straße ab und landete in einer Werbetafel mit der Form eines Einkaufssackerls.

  • 18.05.16
  •  1
Freizeit
Inn-Insel Schwazer "Äuerl" um ca. 1960
4 Bilder

DAMALS: Inn-Insel Schwazer "Äuerl" und mehr

Inn-Insel Schwazer „Äuerl“ Schwaz hatte vor über 50 Jahren noch eine Inn-Insel: das sog. „Äuerl“ (vom Begriff Au abgeleitet), heute ist auf dieser Höhe die Autobahnzu- und Auffahrt bzw. die neue Feuerwehrzentrale. Vor der Innverbauung (Schwazer Umfahrungsstraße um 1953/54) gab es noch etliche Sandbänke entlang des Inn-Stadtgebietes und eben das „Eierl“, wie die alten Schwazer dazu sagen. Vom Dorrek-Ring aus über die Bundesstraße führte eine fahrbare kleine Holzbrücke über den Innfluss-Arm zum...

  • 05.04.16
Motor & Mobilität
US-Modelle von Fahrrädern ohne Ketten um 1885.
3 Bilder

DAMALS: Kettenlose Fahrräder in SZ

Ziemlich für Aufsehen und für Interesse sorgte Anfang August des Jahres 1895 in der Schwazer Bahnhofsrestauration der Schwazer Kaufmann Alois Haidacher. Er stellte die damalige Velo-Neuigkeit allgemein vor: nämlich das Fahrrad ohne Kette. Alois Haidacher, der auch ein Geschäft im oberen Markt der Stadt führte, hatte für dieses Fahrrad ohne Kette die General-Vertretung für Tirol und Vorarlberg inne. Leider ist uns Haidachers Bezugs-Markenfirma der sogenannten „Ackatene“, wie man diese Art...

  • 14.09.15
Lokales
Von den Amerikanern freigegebene Aufnahme des Bombenabwurfs auf die Eisenbahnbrücke Brixlegg April 1945 durch eine B-25 „Mitchell“.
3 Bilder

DAMALS: Bombenterror: Tod und Leid

Die Luftangriffe auf Orte im Unterland vor 70 Jahren –nachskizziert von Eusebius Lorenzetti. Unermessliches Leid über die Bewohner des mittleren Unterinntales brachten die schweren Bombenabwürfe von US-Bombern in den Jahren 1943, 1944 und 1945. Die Opferzahl erschüttert noch heute. Viele Flugzeuge sind nahe von Dörfern und im alpinen Gelände abgestürzt. Hunderte Sprengbomben wurden abgeworfen. Wir berichten hier von den Ereignissen in Schwaz, Jenbach und Brixlegg. 1943: 1. Angriff auf...

  • 07.07.15
  • 1
  • 2
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.