Rumelhart

Beiträge zum Thema Rumelhart

Lokales
Die Mitglieder der Garagenwerkstatt werden sich für 34 Tage um die Wanderbaum-Allee in Mariahilf kümmern.

Grünflächen
Die Wanderbaum-Allee kommt nach Mariahilf

Ein Projekt zu mehr Grünflächen in Wien, die Wanderbaum-Allee, macht ab 27. Juni auch im Bezirk Mariahilf Halt. MARIAHILF. Eine Idee der Stadt München hat seit einigen Monaten auch in Wien Fuß gefasst. Auf Initiative der Josefstädterin Nadine Adrian hat die Stadt Wien beschlossen, dass Konzept der "Wanderbaum-Allee" zu übernehmen und auch hier durchzuführen.  Zehn Bäume werden in speziellen Gefäßen an verschiedenen Standorten platziert um auf die positiven Auswirkungen von mehr...

  • 20.06.19
  •  1
Lokales
Mitarbeiter und Betreuer des neuen sozialen Shops im Haus Awat.
12 Bilder

Netzwerktreffen
Gemeinsam miteinander in Mariahilf

Umfangreiche Einblicke in zukünftige Bezirksprojekte gab es beim zweiten Netzwerktreffen 2019. MARIAHILF. Seit genau vier Jahren treffen sich Unternehmer, Politiker und auch Privatpersonen aus Mariahilf um über gemeinsame Projekte im Bezirk zu beratschlagen. Ziel ist es, den Bezirk mit diversen Initiativen noch interessanter und lebenswerter zu gestalten. Um die nähere Zusammenarbeit zu koordinieren und auch neue Mitglieder zu werben, veranstaltet die Gebietsbetreuung viermal jährlich...

  • 21.05.19
  •  1
Lokales
Das Nachbarschaftsfest am 24. Mai gilt als besonderes Highlight der fünfwöchigen Kultur-Festspiele.

Kunstfest
Mariahilf wird in den nächsten Wochen zur Kulturmeile

Aufregend, innovativ und wegweisend geht der Bezirk Mariahilf in die nächste Runde der mittlerweile zum 67. Mal veranstalteten Festspiele. MARIAHILF. Von 23. Mai bis 28. Juni steht Kunst und Kultur wieder im Fokus des Bezirks. Kunstinitiativen, Kulturschaffende und auch ansässige Vereine zeigen Mariahilfs kulturellen Reichtum. Wie bereits in den vergangenen Jahren kann dieser Genuss zum Nulltarif konsumiert werden. Auf den Straßen von MariahilfMehr als 60 Veranstaltungen stehen in den...

  • 21.05.19
  •  1
Lokales
Auch BezirkschefMarkus Rummelhart (l.) gab Neuigkeiten bekannt: Der Vorplatz um den Esterházypark soll saniert werden.

Haus des Meeres
Keine Beschwerden trotz Umbau in Mariahilf

Totz Baulärm, Verzögerungen und kleinerer Parkfläche treten die Anrainer dem Umbau am Haus des Meere tolerant entgegen. MARIAHILF. "Wir haben sie eingeladen, um uns für die Störung während der Bauarbeiten zu entschuldigen", eröffnet Franz Six, Ehrenpräsident des Haus des Meeres, die Informationsveranstaltung zu den laufenden Umbauarbeiten am ehemaligen Flakturm. Geladen waren die Anrainer im Bezirk, die die Umbauarbeiten aus nächster Nähe miterlebten. Doch die Mariahilfer üben sich in...

  • 21.05.19
  •  1
Lokales
Einrichtungsleiterin Angelika Stuparek mit der pädagogischen Leiterin der Vereins Juvivo Gabriele Wild und Bezirksvorsteher Markus Rumelhart (SPÖ).
19 Bilder

Jugendverein Juvivo
15-jähriges Jubiläum von Juvivo in Mariahilf

15 Jahre kümmern sich die Sozialarbeiter des Vereins Juvivo im Bezirk um bedürftige Kinder und Jugendliche. Dies wir jetzt gefeiert. MARIAHILF. "Es ist immer sehr schwer, Jugendarbeit auf Fotos nicht aussehen zu lassen wie einen Kindergeburtstag." Mit dieser Aussage von Bezirkschef Markus Rumelhart (SPÖ) anlässlich der Jubiläumsfeier des Vereins Juvivo in Mariahilf, wird auch einem Laien der schmale Grat bewusst, auf dem sich die Arbeit mit Kindern bewegt. Seit mittlerweile 15 Jahren...

  • 06.05.19
Lokales
Bezirkschef Markus Rumelhart beim Schul-Spatenstich.
2 Bilder

Verkehrsberuhigung
Große Pläne für die Mariahilfer Mittelgasse

Bezirk gibt Studie in Auftrag: Grätzel rund um die Volksschule Mittelgasse soll verkehrsberuhigt werden. MARIAHILF. Jetzt will man in Mariahilf Nägel mit Köpfen machen: Nicht nur die Volksschule in der Mittelgasse 24 wird ausgebaut, sondern jetzt soll das gesamte Grätzel rundherum sicherer für den Nachwuchs im Bezirk werden. Das Stichwort: Verkehrsberuhigung – und das im ganz großen Stil. In der jüngsten Sitzung der Mariahilfer Bezirksvertretung beschlossen die Mandatare eine...

  • 15.10.18
Lokales
<f>Verkehrs-Hotspot Kettenbrücke:</f> FPÖ-Klubobmann Robert Sedlak (l.) und FPÖ-Bezirksparteiobmann Leo Kohlbauer.
2 Bilder

nach antrag der fpö mariahilf:
Kettenbrücke soll zur Begegnungszone werden

Pläne für neue Begegnungszone: MA 28 (Straßenbau) gibt grünes Licht für Verkehrsberuhigung. WIEDEN / MARGARETEN / MARIAHILF. Mariahilfer Straße, Schleifmühlbrücke, Otto-Bauer-Gasse: Der kleinste gemeinsame Nenner der drei ist die Begegnungszone – und die Diskussion darüber. Bei letzterer wurde von der Mariahilfer FPÖ im Zuge der Umbaupläne als Veto sogar die Volksanwaltschaft eingeschaltet. Fiel die Kritik in der Otto-Bauer-Gasse heftig aus, tönt es in Sachen Begegnungszone von...

  • 08.10.18
Lokales
Bezirkschef Rumelhart verlegt die Sprechstunde ins Freie.

Mit Mariahilf-Chef Rumelhart in den Parks plaudern

Der Mariahilfer Bezirksvorsteher verlegt seine Sprechstunden ins Freie. MARIAHILF. Wie geht es mit der Umgestaltung der Otto-Bauer-Gasse weiter? Welche großen Bauprojekte stehen in Mariahilf an? Antworten auf Fragen wie diese gibt Bezirksvorsteher Markus Rumelhart bei den Parkgesprächen. Unterstützung bekommt er von den Stadtgärten sowie vom Fair-Play-Team. Bei Sicherheitsfragen hilft die Mariahilfer Polizei weiter. Die Termine im Überblick: Donnerstag, 23. August: • 15 Uhr,...

  • 20.08.18
  •  1
Lokales
Bezirksvorsteher Markus Rumelhart (m.) beim Lokalaugenschein mit Anrainern in der Windmühlgasse.

Mariahilf strikt gegen Teilung des 13A in zwei Linien

Die Unterbrechung der Linie 13A in der Neubaugasse wäre für alle Fahrgäste ein Nachteil. Bezirksvorsteher Rumelhart spricht sich klar für eine Beibehaltung einer durchgehenden Buslinie vom Hauptbahnhof bis in den 9. Bezirk aus. MARIAHILF.  Die Wiener Linien machen Ernst! Hieß es vergangene Woche noch, eine Teilung des 13A in zwei Linien wäre nur eine Idee, veröffentlichten die Verkehrsbetriebe nun einen konkreten Plan für 13A und 13B. Der Hintergrund: Der Bus kann, während der Bauarbeiten für...

  • 12.06.18
Lokales
Bezirksvorsteher Markus Rumelhart (SPÖ) sieht Wien in einer Oppositionsrolle zur ÖVP-FPÖ-Bundesregierung.

2018 steht in Mariahilf im Zeichen der Beteiligung

Ob Loquaigrätzel oder Corneliusgasse: 2018 sind die Mariahilfer zum Mitgestalten eingeladen. MARIAHILF. Was sich im Jahr 2018 in Mariahilf bewegen wird, fasst Bezirksvorsteher Markus Rumelhart (SPÖ) unter folgender Überschrift zusammen: "Miteinander gestalten". Das ergebe sich daraus, dass eine Reihe von Projekten gestartet bzw. weitergeführt wird, die unter Beteiligung der Mariahilferinnen und Mariahilfer entstehen. "Sei es die Umgestaltung der Otto-Bauer-Gasse und des Loquaigrätzels, des...

  • 06.01.18
  •  1
Lokales
Anton Längl (r.) bekommt ein Schoko-Herz von Rumelhart, denn er räumt die Hinterlassenschaft seiner Hündin Banja vorbildlich weg.

Mariahilf sagt Danke: Ein Herz vom Bezirksvorsteher

Für respektvollen Umgang miteinander gibt es zum Dank ein Schokoladen-Herz aus der Mariahilfer Schokoladen-Manufaktur "bitter süß". MARIAHILF. Nicht Verbote sind das beste Mittel zur Einhaltung von Regeln und für einen guten Umgang miteinander – ein Danke bewirkt oft wesentlich mehr. Das hat sich wohl auch Bezirksvorsteher Markus Rumelhart (SPÖ) bei seiner neuen Offensive gedacht: Er verschenkt in nächster Zeit 1.000 kleine Schoko-Herzen an jene, die sich an die Grundsätze eines respektvollen...

  • 28.11.17
  •  1
Lokales
Die Zugewinne jener Bezirke, die Nachbarschaftlichkeit und Miteinander groß schreiben, seien als "Auftrag" für Wien zu verstehen, so Rumelhart.

Markus Rumelhart: "Grünes Debakel ist Warnung für SPÖ"

Die Wiener SPÖ sollte sich gut überlegen, ob sie bis zur Parteivorsitz-Übergabe von Michael Häupl am 27. Jänner, am "Balkon streiten will" - was derzeit mit den Grünen passiert, sei eine deutliche Warnung, so Mariahilfs Bezirksvorsteher Rumelhart im bz-Interview. MARIAHILF. Bezirksvorsteher Markus Rumelhart beunruhigt der deutliche Rechtsruck, den die Wahl gebracht hat - und fordert von seiner Partei, der SPÖ, Zusammenhalt. Wie ordnen Sie das Ergebnis der SPÖ bei der Nationalratswahl ein?...

  • 18.10.17
  •  1
Lokales
Ein Regenbogen und ein Elefant - was will man mehr?
6 Bilder

Helene-Heppe-Park nach Sanierung eröffnet

Not macht erfinderisch: Der Park in der Magdalenenstraße steht jetzt ganz im Zeichen des Regenbogens. MARIAHILF. Eine eingestürzte Stützwand hat ja selten etwas Gutes. Im Helene-Heppe-Park kann man das Gegenteil aber völlig zu Recht behaupten, denn: Nachdem im vergangenen Jahr die Stützmauer kaputt gegangen war und der Park gesperrt werden musste, nahm man sich das zum Anlass, um den ganzen Park komplett zu sanieren. Nun strahlt der kleine Park in der Magdalenenstraße in neuen Farben. Die...

  • 21.06.17
Lokales
Schon im vergangenen Jahr haben viele Mariahilfer die Chance genutzt, mit dem Bezirksvorsteher ins Gespräch zu kommen.

Sofa-Talk mit Bezirksvorsteher Rumelhart

Markus Rumelhart ist wieder mit seinem Sofa im Bezirk unterwegs - am 4. Mai um 19 Uhr ist die erste Station des "Sofa-Talks" der Kurt-Pint-Platz. MARIAHILF. Ein Sofa im öffentlichen Raum? Dieses Bild dürfte in Mariahilf schon bekannt sein, denn schon in den vergangenen zwei Jahren war Bezirksvorsteher Markus Rumelhart mit seinem "mobilen Wohnzimmer" unterwegs, um die Bezirksbewohner in lockerer Atmosphäre zum Gespräch zu treffen. Dabei wird das Sofa wandern: Am Donnerstag, 4. Mai, ist Rumelhart...

  • 28.04.17
  •  1
Lokales
Ein Großteil der Anrainer und Geschäftsleute wünscht sich eine Aufwertung, wie genau das aussehen soll, wird in diesem Jahr erarbeitet.
2 Bilder

Otto-Bauer-Gasse: Bürgerbeteiligung bei Umgestaltung fix

Die Otto-Bauer-Gasse wird umgestaltet. Wie, dazu werden Anrainer und Geschäftstreibende befragt. Auch die Mobilitäts- und Bezirksentwicklungskommission ist eingebunden. MARIAHILF. Die Otto-Bauer-Gasse erregte im vergangenen Jahr die Gemüter. Von unterschiedlichen Seiten wurde immer wieder der Wunsch nach einer Veränderung laut. Es müsse etwas geschehen, so der Tenor. Und dass es bei so einem Thema weitgehend Übereinstimmung gibt, hat schon Seltenheitswert. So ist es auch nicht ganz so...

  • 27.03.17
  •  1
Lokales
Markus Rumelhart erinnert Bleigießen an seine Arbeit - weil man hier wie dort kreativ sein muss.
2 Bilder

Bleigießen mit dem Bezirksvorsteher: Was 2017 kommt

Vom Regenbogen-Spielplatz zum neuen Gemeindebau – Markus Rumelhart hat sich 2017 einiges vorgenommen. MARIAHILF. Markus Rumelhart gießt gerne Blei – es erinnert den Bezirksvorsteher von Mariahilf ein bisschen an seine Arbeit. Aber nicht, weil sie schwer wie Blei auf seinen Schultern lastet, im Gegenteil: "Ich mag vor allem den Teil, wo es ans Interpretieren geht, wo man kreativ werden muss. Das muss ich als Bezirksvorsteher auch sehr oft, wenn es darum geht, Lösungen für Probleme im Bezirk zu...

  • 30.12.16
  •  1
Lokales
Bezirksvorsteher Rumelhart fordert mehr Postkästen.

SPÖ: Postkästen für Mariahilf

Der 6. Bezirk sei unterversorgt, es brauche mehr Postkästen, sagt die SPÖ. MARIAHILF. Sie dienen als Wahlurne, Werbeträger und vor allem als Abgabestelle für Briefe: die Postkästen. Allerdings: Nach Ansicht der SPÖ Mariahilf gibt es im 6. Bezirk zu wenige, ganze Grätzel müssten ohne Briefkasten auskommen. Deshalb bringt die SPÖ in der Sitzung der Bezirksvertretung eine Resolution für eine ausreichende Versorgung ein. Die Verringerung der Postkästen sei wegen der Topografie des 6. Bezirks...

  • 20.12.16
Lokales
Markus Rumelhart über den Umgang mit der FPÖ und wie man globale Themen auch auf Bezirksebene bearbeiten kann.
5 Bilder

Bezirksvorsteher Rumelhart: "Politiker müssen heute nicht mehr am Tisch hauen"

Markus Rumelhart (SPÖ) im großen bz-Interview über moderne sozialdemokratische Politik, kuriose Bezirksstreitereien und Berühmtheit in Mariahilf. MARIAHILF. Seine Karriere ist nicht die des klassischen SPÖ-Politikers. Markus Rumelhart kommt aus dem Sozial- und Gesundheitsbereich, und das spiegelt sich auch in seinem Zugang zur Politik wider. Im bz-Interview spricht er über seine Vision einer modernen Sozialdemokratie. Ist es nicht frustrierend, wenn kleine Projekte oft lange auf Umsetzung...

  • 05.10.16
  •  1
  •  1
Politik
3 Bilder

unser bezirksvorsteher lädt ein zu - sprechstunden im freien

neben heißer luft, bewegt sich in mariahilf so einiges, fragen dazu können direkt mit dem mariahilfer bezirksvorsteher rumelhart bei den traditionellen sprechstunden im freien - alle parks des bezirks werden zum büro des bezirksvorstehers - gestellt und persönlich besprochen werden, infos dazu auch auf der bv6 homepage, wir sehen uns persönlich

  • 10.08.15
  •  1
Lokales
2 Bilder

IHS Umzug

Stumpergasse: Institut für Höhere Studien siedelt ab. Pläne für Nachnutzung des Gebäudes unklar. Das Institut für Höhere Studien verlässt bis Ende des Jahres den Bezirk. Das Wirtschaftsforschungsinstitut siedelt ins Palais Strozzi im achten Bezirk um. Was mit dem Gebäude in der Stumpergasse 56 danach passieren wird, ist vorerst noch unklar. Generationenhaus gefordert Die Mariahilfer ÖVP wünscht sich ein "Generationenhaus", das ein geriatrisches Tageszentrum, Senioren-Wohngemeinschaften und...

  • 09.06.15
Lokales
5 Bilder

Mariahilf: Spielgeräte für körperbehinderte Kinder

In Mariahilfer Parks soll es auch Spielgeräte für Rollstuhlfahrer geben. Der Bezirk prüft die Forderung. Im Hubert-Marischka-Park in der Stumpergasse wurde eine neue Netzschaukel aufgestellt. Die tellerförmige Schaukel eignet sich auch für Kinder mit körperlicher Behinderung, da diese von ihren Eltern dort hineingelegt werden können. Der stellvertretenden Bezirksvorsteherin Susanne Jerusalem (G) ist das jedoch zu wenig. "Jeder Spielplatz in Mariahilf sollte mit mehreren Spielgeräten...

  • 27.03.15
Lokales
Gemeinsames Projekt: Markus Rumelhart (li.) freut sich mit Leo Plasch über die geplante Begenungszone.

Mariahilf: Schleifmühlbrücke wird Begegnungszone

Nach Ostern beginnt der Umbau der Schleifmühlbrücke. Rund um den Naschmarkt gibt es weitere spannende Neuigkeiten: Am 7. April starten die Umbauarbeiten der Schleifmühlbrücke. In insgesamt vier Bauabschnitten wird die 32 Meter lange Fahrbahn der Schleifmühlbrücke auf das Niveau des Gehsteiges angehoben und zur Begegnungszone erklärt. Neuer Freiraum entsteht Sitzbänke, ein Brunnen sowie die Entfernung der Telefonzelle und des Schutzgeländers schaffen einen attraktiven...

  • 27.03.15
  • 1
  • 2
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.