Stadtteilzentrum

Beiträge zum Thema Stadtteilzentrum

Immer wenn die Liegestühle vor dem Stadtteilzentrum Eggenlend draußen stehen, wissen die Bewohner, dass es offen hat. Viele beschweren sich, dass das vor einigen Jahren viel öfter der Fall war.
2

"Gemeinsam aus der Krise"
Ressourcenerhöhung für Stadtteilarbeit gefordert

Der Arbeitskreis Stadtteilarbeit Graz fordert dringend eine Ressourcenerhöhung für die Gemeinwesenarbeit. Gerade durch die Coronakrise sei das Angebot essentiell für die Gesellschaft. Bei vielen Grazerinnen und Grazern sei nach der Krise eine große Erschöpfung spürbar. "Das vergangene Jahr hat allen viel abverlangt. Vielfach wurden Einsamkeit, finanzielle Krisen und soziale Notlagen ausgelöst. Ein Ausbau der Stadtteilarbeit ist jetzt dringend notwendig, um die psychosoziale Versorgung in Graz...

  • Stmk
  • Graz
  • Lisa Ganglbaur
Sieht Bedarf in Sachen psychischer Gesundheit und schafft Möglichkeiten zum wohnortnahen Austausch: Robert Krotzer.
2 2

Neue Termine bei den Wochen der seelischen Gesundheit

Die seelische Gesundheit steht im Rahmen des Projekts "Beim Reden kommen die Leut zsamm" im Mittelpunkt. Weitere Termine stehen jetzt fest. Wie die WOCHE bereits berichtete, nimmt Gesundheitsstadtrat Robert Krotzer bei einer Reihe an Veranstaltungen die seelische Gesundheit in den Fokus. Mit dem SMZ Liebenau am Grünanger, mit dem Stadtteilzentrum NaNet im Fröbelpark und mit dem Stadtteilzentrum EggenLend am Hofbauerplatz wurden bereits einige Stunden im Zeichen der psychischen Gesundheit...

  • Stmk
  • Graz
  • Lisa Ganglbaur
Tatsächlich kommen diese bunten Maiskolben nicht aus dem Gentechnik-Labor, sondern aus der unberührten Natur. Artenvielfalt zu erhalten ist zentrales Anliegen der Aktion.
2

Jungpflanzen tauschen und verschenken
Aktion startet wieder

Im kommenden Monat werden in den Grazer Stadtteilen Jungpflanzen getauscht und verschenkt. Im Mai werden in Graz die Hobbygärtner so richtig aktiv. Um die Biodiversität im eigenen (Balkon-)Garten zu fördern, gibt es nun Angebote vom Forum Urbanes Gärtnern: In den Stadtteilen können Jungpflanzen kontaktlos getauscht oder verschenkt werden. Zu den Öffnungszeiten der Stadtteilzentren (siehe Termine unten) können Jungpflanzen gebracht oder abgeholt werden. Dabei gilt FFP2-Masken-Pflicht und...

  • Stmk
  • Graz
  • Lisa Ganglbaur
Der neue Kranebitterhof soll urig werden, aber auch modern. Für Besitzer Nocker war klar: Das alte Gebäude zu renovieren hat sich nicht rentiert.
1 1

Kranebitten
Neue Pläne für den Kranebitterhof

Kranebitten ist ein sich rasant verändernder Stadtteil. Vor 3,5 Jahren wurde der Kranebitterhof, der in der Gegend als Institution galt, abgerissen. Jetzt gibt es Pläne für einen Neubau. INNSBRUCK. Josef Nocker ist guter Dinge. Er ist Besitzer des Grundstücks, auf dem einst der Kranebitterhof stand und plant jetzt ein neues Gebäude. Alles hängt mit den Plänen der neuen Regionalbahn und des kolportierten Stadtteilzentrums zusammen. Die 2.000 EinwohnerInnen von Kranebitten wünschen sich seit...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Agnes Czingulszki (acz)
Im Oktober erfolgt der Spatenstich für das STZ St. Dionysen, Ende 2021 eröffnen die ersten Geschäfte.
1

Avoris bittet zur Volksabstimmung in Traun
Stadtteilzentrum St. Dionysen soll Namen erhalten

„Das Kind braucht einen Namen!“: Avoris-Geschäftsführer Dominik Peherstorfer ruft die Trauner Bevölkerung zu einer „Volksabstimmung“ der besonderen Art auf.  Das Kind ist das neue Gesundheits- und Stadtteilzentrum (STZ), das von AVORIS in St. Dionysen errichtet wird. TRAUN (red). Demnächst erfolgt der Spatenstich für den offiziellen Baustart. Dafür stehen drei Namensvorschläge zur Auswahl, über die noch bis 6. November per Internet oder per Postkarte abgestimmt werden kann. Diese drei Namen...

  • Linz-Land
  • Klaus Niedermair
Der zweite und letzte Bauabschnitt des Hauses im Leben wurde offiziell an die neuen Bewohner und Bewohnerinnen übergeben. Hinter dem Konzept steht das generationenübergreifende Wohnen und der soziale Charakter des Wohnbaus.
11

Wohnen in Innsbruck um 7 Euro
Bauabschluss im Haus im Leben

Das Haus im Leben wurde über fünf Jahre lang im Westen Innsbrucks gebaut. Es ermöglicht nicht nur günstiges Wohnen, sondern auch ein soziales Miteinander. Letzte Woche wurde der letzte Bauabschnitt am Fürstenweg 126 eröffnet und die Schlüssel wurden an die neuen Mieter und Mieterinnen übergeben. INNSBRUCK. Auf den ersten Blick unterscheidet sich das Haus im Leben von keinem anderen Wohnbau, der in den letzten Jahren in Innsbruck entstanden ist. Man muss schon genauer hinsehen, um die Vorzüge...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Agnes Czingulszki (acz)
Impfungen schützen: Stadtrat Robert Krotzer informiert.

"Gesundheitsamt vor Ort" in Gries

Bereits zum dritten Mal besucht das "Gesundheitsamt vor Ort" das Stadtteilzentrum Triester. "Es ist wichtig, Informationen und Angebote in die Wohnumgebung zu bringen", sagt Gesundheitsstadtrat Robert Krotzer, der erklärt, dass die Menschen in der Triestersiedlung immer älter werden und ihnen der Weg in die Stadt nicht immer leicht fällt. Heute, 13. November, hat das Team von 14 bis 15 Uhr nicht nur die Grippe-Impfung mit, sondern auch jene gegen Mumps, Masern und Röteln dabei. "Es geht darum,...

  • Stmk
  • Graz
  • Martina Maros-Goller
Übergabe: Katzensteiner, Krotzer, Eber, Hufnagl, Kahr, Surnev (v.l.)

17 Bezirke
Gries: Das Stadtteilzentrum mit einem Ball unterstützt

Unter dem Motto "Ein Ball für alle" veranstaltete die KPÖ heuer zum 13. Mal die Volkshausredoute als Kontrastprogramm zur Opernredoute. Der Eintritt war frei, gebeten wurde diesmal lediglich um eine Spende für das Stadtteilzentrum Triesterstraße. Mit Erfolg: "Dank der großzügigen Spenden der Besucherinnen und Besucher konnten wir einen Erlös von 2.500 Euro erzielen", freut sich Stadträtin Elke Kahr nach gelungener Veranstaltung. Bisher konnten mit den Volkshausredoute insgesamt 33.000 Euro...

  • Stmk
  • Graz
  • Lucia Schnabl
Informierten: Hirnschall, Freistätter, Krotzer, Cartellieri, Frei, Mauerhofer (v. l.)

"Gesundheitsamt vor Ort"-Bilanz ist positiv

Fünf Termine, 65 Impfungen und mehr als hundert Gespräche über die Vorteile und Vorurteile des Impfens – das ist die Bilanz der Aktion "Gesundheitsamt vor Ort". Gesundheitsstadtrat Robert Krotzer und das Team der städtischen Impfstelle besuchten Nachbarschafts- und Stadtteilzentren, um die Grazer zu informieren und diese nahmen das Angebot gerne an. „Besonders bedanken möchte ich mich beim engagierten Team des Gesundheitsamts und den Mitarbeitern der Stadtteilzentren“, sagt Krotzer und verweist...

  • Stmk
  • Graz
  • Martina Maros-Goller
Tourt mit Ärzten durch Bezirke: Stadtrat Robert Krotzer

Gesundheitsamt vor Ort
Grippeimpfung ist in Graz vor Ort möglich

Gesundheitsstadtrat Robert Krotzer und Ärzte des Gesundheitsamtes stellen sich vor Ort den Fragen der Grazer und diese können sich dort gegen Grippe impfen lassen. Es muss nur der Impfstoff (Vierfach-Grippe-Impfstoff „VaxiGrip Tetra" um zwölf Euro bezahlt werden. Jeweils von 15 bis 16 Uhr macht die Aktion "GESUNDheitsamt vor Ort" Station, morgen im Grätzeltreff Margaretenbad (Wastlergasse 2), am 7. November in der ENW Floßlend (Floßlendstraße 13-15), am 14. November im SMZ Jakomini...

  • Stmk
  • Graz
  • Martina Maros-Goller
Das CAMPAGNE-Gebäude wurde von Innsbrucker ArchitekturstudentInnen geplant und gebaut.

Stadtteilzentrum auf Zeit in der Reichenau

Neues temporäres Stadtteilzentrum am Campagne-Reiter-Areal. INNSBRUCK. Bis zur Fertigstellung des ersten Bauabschnitts auf dem neu geplanten Campagne-Areal werden im CAMPAGNE (Radetzkystr. 41) u. a. Veranstaltungen, Treffen mit NachbarInnen, Workshops und Konzerte stattfinden. Sprechstunden im CAMPAGNE: Immer dienstags von 10 bis 12 Uhr und mittwochs von 16 bis 18 Uhr. Offiziell eröffnet wird das temporäre Stadtteilzentrum am 6. Okt. um 15 Uhr mit Essen und Trinken

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Agnes Czingulszki (acz)
Grüne Gemeinderätin Marie-Edwige Hartig

Grüne fordern Ausbau der Stadtteilzentren

2012 hat der Linzer Gemeinderat beschlossen, sieben Stadtteilzentren einzurichten, zwei davon wurden bislang umgesetzt. Zu wenig, finden die Grünen. Stadträtin Karin Hörzing verweist auf die Budgetkonsolidierung. Um die soziale und gesellschaftliche Integration zu stärken, möchten die Grünen einen Ausbau der Stadtteilzentren in Linz. Stadtteilzentren sind niederschwellige, gut ausgestattete Begegnungsorte, die Raum schaffen für umfassende Information, Beratung, Begleitung von Prozessen und...

  • Linz
  • Christian Diabl
Die AK-Expertise ist im Stadtteilzentrum Jakomini gefragt.

#17 Bezirke – Jakomini. Das Mietrecht steht stark im Fokus

Das Stadtteilzentrum Jakomini in der Conrad-von-Hötzendorf-Straße 55 lädt am Mittwoch, 23. Mai, in der Zeit von 16 bis 18 Uhr zum "Forum für sozialmedizinische Praxis" ein. Birgit Götz von der AK Steiermark wird dabei sämtliche Fragen rund um die Themen Mietrecht, Betriebskostenabrechnung oder Instandhaltung beantworten.

  • Stmk
  • Graz
  • Christoph Hofer
Geimpft: Hadler,  Machan, Veit, Krotzer, Tscherne, Frei (v.l.)

KPÖ: Zecken den Kampf angesagt

Im Stadtteilzentrum in der Conrad-von-Hötzendorf-Straße wurde in der vergangenenen Woche wieder geimpft. Für die Zeckenimpfung muss nur der Impfstoff (23 Euro für Erwachsene, 22 für Kinder) bezahlt werden. Nächster Termin ist Mittwoch dem 25. April ab 13 Uhr in der Floßlendstraße.

  • Stmk
  • Graz
  • Stefan Haller
Stadtrat Robert Krotzer ließ sich von Eva Winter (r.) impfen.

Gesundheitsamt ist für die Zeckenimpfung jetzt vor Ort

Gesundheitsstadtrat Robert Krotzer und das Gesundheitsamt sind in Graz unterwegs und machen auf Zeckenschutz aufmerksam. Frühjahrszeit ist Zecken-Impfzeit: Das Angebot der städtischen Impfstelle wird um ein weiteres Angebot ausgeweitet: Gesundheitsstadtrat Robert Krotzer und das Team des Gesundheitsamtes besuchen Nachbarschafts- und Stadtteilzentren und informieren vor Ort über Zecken, beantworten Fragen und führen Zeckenschutzimpfungen durch. „Es ist wichtig, die städtischen Angebote näher zu...

  • Stmk
  • Graz
  • Martina Maros-Goller
Florence Fritz lädt zum Mitmachen ein: Sie hilft bei der Umsetzung der unterschiedlichen Ideen.
6

Neues Stadtteilzentrum in Wilten

Seit einem Monat gibt es in Wilten etwas wirklich Neues: ein Stadtteilzentrum – offen für alle. WILTEN (acz). "Es soll ein lebendiger Treffpunkt für den Stadtteil sein", erklärt Florence Fritz, die seit einem Monat das Gesicht des neuen Stadtteilzentrums in der Liebeneggstraße 2a ist. Jahrelang wünschten sich die Wiltener einen Raum, in welchem man sich austauschen kann. Nun gibt es ihn tatsächlich: unter der Leitung der Innsbrucker Sozialen Dienste. Das neue Gebäude beherbergt nicht nur das...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Agnes Czingulszki (acz)
Jeder kann vorbei kommen und sich umsehen.
9

Hinterstüberl für "Holzianer"

Einmal ein Supermarkt, heute eine Werkstatt: Der Verein WerkStatt Couch bietet Raum für Bastler. INNSBRUCK. "Die meisten suchen einen Platz, um Dreck machen zu können", erklären Christoph Grud und Karl Mack – zwei Architekten – in der ehemaligen MPreis-Filiale am Höttinger Kirchplatz. Sie sind Mitglieder des Vereins WerkStatt Couch – dem Ort, wo man Dreck machen darf: Der Verein wurde von Architekturstudenten gegründet, die einen Platz für die Umsetzung ihrer Projekte gesucht haben. Seit zwei...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Agnes Czingulszki (acz)
Stadtteilzentrum-Mitarbeiterin Marion Richtsfeld (l.) mit Sozialstadträtin Karin Hörzing.

Kleider-Aktion für einkommensschwache Linzer

Mitarbeiter des Stadtteilzentrums Franckviertel hatten Idee zu "offener Kleiderstange". Seit Juli gibt es im Stadtteilzentrum Franckviertel eine "offene Kleiderstange". Die Idee dazu kam von den Mitarbeitern selbst. Sie wollen damit einkommensschwächeren Linzern helfen. Sie bringen nicht mehr benötigte Kleidung aus dem eigenen Fundus mit und bieten sie zur freien Entnahme an. Weil sie von der Idee so begeistert waren, haben sich auch Mitarbeiter der im selben Gebäude beheimateten...

  • Linz
  • Nina Meißl
Fleißige Sammler waren in Auwiesen unterwegs.

Volksschüler sammelten 161 Kilo Müll

280 Kinder samt Pädagogen und Begleitern schwärmten kürzlich in Auwiesen aus, um den herumliegenden Müll einzusammeln. Bereits zum zweiten Mal veranstaltete das Stadtteilzentrum gemeinsam mit der Volksschule 3, der Linz AG Abfallwirtschaft und der GWG eine groß angelegte Müllsammelaktion im Stadtteil. In speziellen Sammeltaschen wurden die Fundstücke zu bereitgestellten Containern transportiert. Bei der diesjährigen Sammelaktion wurden insgesamt 161 Kilogramm Abfälle gefunden und sachgerecht...

  • Linz
  • Nina Meißl
Freuen sich auf neue Ideen für den Stadtteil Triester: Barbara Predin (l.) und Ulla Sladek.
1 1

Neue Ideen für Stadtteil Triester

Bewohnerinnen und Bewohner des Viertels werden aufgerufen, Projekte einzureichen Tolle Gemeinschaftsaktion des Frauengesundheitszentrums, Gesunde Nachbarschaft 50+ und dem Stadtteilzentrum Triester: Unter dem Titel "Gesunde Nachbarschaft – in Gemeinschaft älter werden" können Bewohner über 50 Jahre noch bis einschließlich 14. Juni ihre Ideen und Projekte für eine Attraktivierung des Viertels einreichen – eine Jury wählt dann fünf Projekte aus, die mit jeweils bis zu 1.000 Euro unterstützt...

  • Stmk
  • Graz
  • Marcus Stoimaier
Stolz präsentierten Elisabeth Hufnagl (l.) und ihre Truppe die Gartenbeete an der Triester Straße.
3

Stadt Graz lässt neue Zentren entstehen

Auf gute Nachbarschaft – die große Bedarfsanalyse zur Errichtung von neuen Stadtteilzentren. Bei uns ist wurscht, was einer kann, was er macht, wie alt er ist oder welche Religion er hat“, sagt Elisabeth Hufnagl, während sie uns einen Kaffee einschenkt. Die gebürtige Salzburgerin leitet seit der Eröffnung 2010 das Stadtteilzentrum Triester. Bei unserem Besuch ist gerade „offener Betrieb“ (Montag 15 bis 19 Uhr), Donnerstag (10 bis 14). Hier können sich Besucher über die sozialen Einrichtungen...

  • Stmk
  • Graz
  • Marcus Stoimaier
Die Bürgermeisterin führte nun vor Ort Gespräche mit den AnrainerInnen.
2

Neuer Anschub für Postfiliale Hötting West

Man will es wieder wagen und versuchen, Leben in die alte Postfiliale in Hötting West zu hauchen. INNSBRUCK. In der stillgelegten Postfiliale Hötting West geht schon seit Jahren – trotz Stadtsenatsbeschlüssen – nichts mehr weiter. (Das STADTBLATT berichtete desöfteren über die Ereignisse, auch im Zusammenhang mit Bürgerbeteiligungsprozessen). Nun sollen wieder Gespräche zwischen der Bürgermeisterin Christine Oppitz-Plörer und den AnrainerInnen vor Ort stattgefunden haben. Gespräche mit...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Agnes Czingulszki (acz)

Außenstellen der Erziehungshilfe in den Ferien geschlossen

Die Außenstellen der städtischen Erziehungshilfe sind während der Weihnachtsferien geschlossen. Konkret entfallen von 21. Dezember 2015 bis 8. Jänner 2016 die Sprechstunden in der Außenstelle Neue Heimat an der Rohrmayrstraße 1, im Stadteilzentrum Auwiesen am Wüstenrotplatz 1-3 und im Stadtteilzentrum Franckviertel an der Ing.-Stern-Straße 15-17. Die Außenstelle Spallerhof an der Glimpfingerstraße 94 ist von 23. Dezember bis 8. Jänner 2016 geschlossen und die Einrichtung in Ebelsberg an der...

  • Linz
  • Nina Meißl
Bürgermeister Klaus Luger, Vizebürgermeisterin Karin Hörzing, Romana Sengstbratl, Leiterin des Stadtteilzentrums, und Stadtrat Stefan Giegler (von links).

Stadtteilzentrum im Franckviertel eröffnet

Anlaufstelle für Anliegen aus dem Stadtteil Mit dem Stadtteilzentrum Franckviertel nimmt die zweite derartige Einrichtung in Linz offiziell ihren Betrieb auf. Die neue Servicestelle des Geschäftsbereichs Soziales, Jugend und Familie der Stadt Linz wurde im Beisein von Bürgermeister Klaus Luger, Seniorenreferentin Vizebürgermeisterin Karin Hörzing und Sozialstadtrat Stefan Giegler offiziell eröffnet. Die Bewohner des Franckviertels und die Eröffnungsgäste konnten sich auf ein...

  • Linz
  • Nina Meißl
  • 1
  • 2

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.