Stadtwanderweg

Beiträge zum Thema Stadtwanderweg

Nur Wiesen und Wälder gibt es im Gütenbachtal.
 1   2

Stadtwanderweg 6
Einmal Wienerwald und zurück

Rund fünf Stunden wandert man auf dem Stadtwanderweg 6 von Rodaun durch den Wienerwald. WIEN. Bergauf und bergab geht es auf dem Stadtwanderweg 6 – und zwar die ganze Zeit: Von Rodaun kommt man nach Kaltenleutgeben auf die Wiener Hütte und gelangt über die Wotrubakirche und den Sterngarten in Mauer wieder zurück in die Stadt – zu Fuß oder mit dem Mountainbike. Start ist bei der Endstation des 60ers in Rodaun, wo viele Wandertouren losgehen. Über die Ketzer- und Willergasse geht es hinauf...

  • Wien
  • Mathias Kautzky
Auch bei den Zieseln ist der Bisamberg sehr beliebt. Rund drei Stunden sollte man für den Stadtwanderweg 5 einplanen.
 2

Stadtwanderweg 5
Wandern mit Zieseln, Kräutern und viel Wein

Kinder, Kräutersammler und Weingenießer sind am Stadtwanderweg 5 richtig: Er führt auf den Bisamberg. WIEN. Der weinselige Rundwanderweg startet an der Endstation des 31ers in Stammersdorf. Über die Josef-Flandorfer-Straße und die Luckenschwemmgasse gelangt man in die Liebleitnergasse. Über die Cless- und die Neusatzgasse marschiert man zum Parkplatz in der Hagenbrunner Straße, wo man all jene trifft, die mit dem Fahrrad, dem Auto oder dem Bus hierhergefahren sind – hier macht auch die...

  • Wien
  • Mathias Kautzky
 2

Stadtwanderweg 4
Vom Silberteich zum Schneebergblick

Über den Dächern von Wien: Der Stadtwanderweg 4 führt von Hütteldorf hinauf zur Jubiläumswarte – Fernblick inklusive. WIEN. Ganze 220 Höhenmeter geht es auf dem Stadtwanderweg 4 hinauf, bis man bei der Jubiläumswarte angelangt ist. Das Wiener Stadtgebiet muss man dabei nicht verlassen. Startpunkt ist die Station Rettichgasse des 49ers: Von dort marschiert man stadtauswärts bis zur Rosentalgasse, der man bis in die Dehnegasse folgt. Immer am kühlen Bach entlang führt der Weg nun hinauf in...

  • Wien
  • Mathias Kautzky
Der Stadtwanderweg 3 erstreckt sich über rund elf Kilometer. Drei bis vier Stunden sollte man dafür einplanen.
 3

Stadtwanderweg 3
Stadtflucht in den Wienerwald

Echten Geheimtipp-Charakter hat der Stadtwanderweg 3 von Neuwaldegg auf das Hameau. WIEN. Nach den Wanderungen am Kahlenberg, die man auf den Stadtwanderwegen 1 und 2 unternommen hat, führt der Dritte im Bunde nun durch den idyllischen Schwarzenbergpark, der direkt in den Wienerwald übergeht. Zu Beginn fährt man mit dem 43er bis zur Endstation in Neuwaldegg und folgt der Dornbacher Straße einige Meter stadtauswärts bis zur Abzweigung der Waldegghofgasse. Rechter Hand biegt man in die...

  • Wien
  • Mathias Kautzky
Beim Agnesbrünnl kann man nicht nur einkehren und spielen, sondern auch viele Tiere kennenlernen.
 2  5

Stadtwanderweg 2
Vom Gipfelkreuz zum Streichelzoo

Von der Habsburgwarte zum Schneeberg sehen und dann rüber zu den Tieren gehen? Das geht am Stadtwanderweg 2. Mit rund zehn Kilometern und mehr als 300 Höhenmetern muss jeder rechnen, der den Stadtwanderweg 2 von Sievering hinauf zum höchsten Punkt Wiens in Angriff nimmt. Die Strapazen zahlen sich aber aus, liegen doch zahlreiche interessante Orte auf dem Wanderweg. Von der Endstation des 39A säumen einige Heurige und Buschenschanken den Weg durch die Agnesgasse. Über die Salmannsdorfer...

  • Wien
  • Mathias Kautzky
Beim Heurigen Hirt auf dem Stadtwanderweg 1. Streckenlänge: rund elf Kilometer, Gehdauer: etwa drei Stunden.
 1  2

Stadtwanderweg 1
Mit Ausblick und Weingenuss

Einen weiten Blick über Wien hat man auf dem Stadtwanderweg 1, der von Nussdorf auf den Kahlenberg führt. WIEN. Die Endstation des D-Wagens in Nussdorf ist der Beginn des Stadtwanderwegs 1. Im19. Jahrhundert führte eine Zahnradbahn hinauf auf den Kahlenberg. Heute marschiert man zu Fuß über die nach ihr benannte Gasse bis zum Beethovengang. Der Komponist liebte Wien und besonders Nussdorf: In seinem Leben ist er rund 68-mal umgezogen, oft in verschiedene Häuser in der Gegend rund um sein...

  • Wien
  • Mathias Kautzky
Daran erinnere ich mich noch gut.
 22  14   6

Urlaub in Wien
Böhmischer Prater

Um wieder langsam zur Normalität zu finden, machen wir kleine Ausflüge mit den Öffis. Vergangene Woche waren wir im Böhmischen Prater. Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln ist er nicht einfach zu erreichen, noch dazu, wenn eine körperliche Beeinträchtigung vorhanden ist. Die Haltestelle einer Buslinie wäre von Vorteil. Und es würde auch helfen, mehr Publikum zum Böhmischen Prater zu bringen. Es ist schon Jahrzehnte her, seit wir diesen Ort mit den Kindern aufsuchten. Damals noch mit dem...

  • Wien
  • Favoriten
  • Poldi Lembcke
Hunde sind nun am ganzen Stadtwanderweg 9 erlaubt, wenn sie an der Leine geführt werden.
 1  2   2

Stadtwanderweg 9
Kein Hundeverbot mehr zwischen Jesuitenwiese und Arenawiese

Ab sofort darf man am Stadtwanderweg 9, auch zwischen Jesuiten- und Arenawiese, mit Vierbeinern gehen. LEOPOLDSTADT. In Wien gibt es seit den 1990er-Jahren neun Stadtwanderwege, auf denen man auch mit Hunden spazieren darf – solange sie an der Leine sind. Eine Ausnahmeregelung gab es hier von Beginn an in der Leopoldstadt: Am Stadtwanderweg 9, der 13 Kilometer durch den Wiener Prater führt, waren am Abschnitt zwischen Jesuiten- und Arenawiese Vierbeiner nicht erlaubt. Zur Freude der...

  • Wien
  • Leopoldstadt
  • Kathrin Klemm
Viele Floridsdorfer nutzen die kostenfreie Möglichkeit des Trainings auf der Lorettowiese.
  4

Raus im Frühling: Tipps für kostenloses Training im Freien

In Floridsdorf gibt es zahlreiche Möglichkeiten, wie nman sich im Freien und ohne Kosten bewegen kann. FLORIDSDORF. Wer sich in Floridsdorf draußen bewegen möchte, hat viele Möglichkeiten. Die Donauinsel lädt zum Radfahren, Laufen, Schwimmen oder Nordic Walking ein, 13 öffentliche Parks bieten verschiedenste Freizeitmöglichkeiten für Jung und Alt und mit dem Bisamberg warten ein Spielgelände und ein großer Spielplatz auf Besucher. Hier befindet sich auch der Stadtwanderweg Nr. 5. Von der...

  • Wien
  • Floridsdorf
  • Sabine Krammer
  9

Hoch wie nie: Vienna Viewing von der Jubiläumswarte.

Badespass auf der Donauinsel, Lounging am Donaukanal, Popfestivals am Karlsplatz, Delikatessengenüsse am Rathausplatz: Die lebenswerteste Stadt der Welt, Wien, hat auch im Sommer für die Einheimischen viel zu bieten. Und gerade in der schönsten Zeit des Jahres sollte man sich auch ins Grüne wagen und die Millionenmetropole einmal von einer anderen Seite inspizieren. Gelegenheit dazu bietet beispielsweise der Stadtwanderweg 4. Einfach mit der Straßenbahn-Linie 49 Richtung Ottakring bis zur...

  • Wien
  • Wieden
  • Oliver Plischek
Vorbei am Schloss Neuwaldegg
 1   51

Von Neuwaldegg über Hameau zum Cobenzl

Ausgangspunkt: Endstation Straßenbahnlinie 43 (fährt vom Schottentor weg) Wegverlauf: Von der Endstation gehen wir nach rechts und biegen in die Waldegghofgasse ein, vorbei am Schloss Neuwaldegg bleiben wir auf der rechten Seite und sehen bald den Abgang zur Schwarzenbergallee. Den ersten Teil halten wir uns an die Hinweisschilder vom Stadtwanderweg 3. Die Allee durch den Schwarzenbergpark ( http://www.wien.gv.at/umwelt/wald/erholung/schwarzenbergpark.html ) verläuft nun entlang einer...

  • Wien
  • Donaustadt
  • Wilhelm Spanel
Station "Sulzwiese" bei Schönstatt
 2   22

Wandern über den Hermannskogel

Anreise von Heiligenstadt: Mit Bus Linie 38A bis zur Station „Sulzwiese“ (eine Station vor Kahlenberg). Wegverlauf: Bei „Schönstatt“ links in den Forstweg einbiegen. Von da geht es ca. 20 Minuten bis zum „Agnesbrünnl“ auf der „Jägerwiese“. Zeit zur Einkehr oder (und) Rundgang um das Freitiergehege. Danach weitere 25 Minuten auf den „Hermannskogel“. (Der Hermannskogel ist mit 542 m der höchste Punkt des Gemeindegebiets von Wien und liegt an dessen Grenze zu Niederösterreich. Die...

  • Wien
  • Donaustadt
  • Wilhelm Spanel

Durch den Dehnepark zur Jubiläumswarte

PENZING/OTTAKRING. Wandern Sie durch den Wienerwald und vom 14. in den 16. Bezirk! Ausgangspunkt: Haltestelle Bahnhofstraße der Bimlinie 49, Route auf Website von Wien

  • Wien
  • Ottakring
  • Anja Gaugl
Klare Kennzeichnung: Fahrverbot
  2

Wiener Stadtwanderweg als Rennstrecke missbraucht

Lastwagen mit ungarischen und polnischen Kennzeichen missbrauchen in Kalksburg Teile des Stadtwanderwegs 6 als Rennstrecke. Die mit Poller und Schloss gesicherte Otto-Edelmann-Promenade ist ausdrücklich Radfahrern und Rettungsfahrzeugen vorbehalten. Das hat einen guten Grund, denn die Promenade ist Teil des Stadtwanderwegs. Rettungsfahrer, die diese Zufahrt benutzen wollen, benötigen deshalb einen Schlüssel und befahren die Promenade nur im Schritttempo. Nicht so die ausländischen LKW....

  • Wien
  • Liesing
  • Albert Knorr
 1   9

Winterwanderung auf den Dreimarkstein

Der Dreimarkstein liegt im 19. Wiener Gemeindebezirk Döbling im Bundesland Wien. Er ist ein 454 Meter hoher Berg an der Grenze der Wiener Gemeindebezirke Döbling und Hernals sowie der niederösterreichischen Katastralgemeinde Weidling. Als Ausläufer des Wienerwaldes findet der Dreimarkstein seine Fortsetzung durch die Salmannsdorfer Höhe. Der Berg ist größtenteils bewaldet, jedoch verläuft im Süden, knapp unterhalb des Gipfels, die Wiener Höhenstraße. Dem Namen des Berges liegt das...

  • Klosterneuburg
  • Brigitte Müller
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.