Stille Helden

Beiträge zum Thema Stille Helden

Tobias Karlinger aus Enns ist Rettungssanitäter beim Roten Kreuz Linz-Süd.
3

Region Enns
Sie haben auch am Heiligen Abend Dienst

Ein Rettungssanitäter, eine Pflegerin im Altenheim und Polizisten aus Enns berichten vom Dienst am Heiligen Abend. ENNS. "Das Gefühl, um 18 Uhr in den Dienst zu fahren, auf menschenleeren Straßen und mit passender Weihnachtsmusik, ist einfach besonders", sagt Tobias Karlinger. Er ist aus Enns und seit 2018 hauptberuflicher Rettungssanitäter beim Roten Kreuz Linz-Süd. Im Gegensatz zum normalen Dienst, merkt man es auch an der Stimmung in der Ortsstelle und im Team. "Das gemeinsame Racletten und...

  • Enns
  • Michael Losbichler
Kerstin Lorenz (23) aus Enns war vier Jahre lang beim Roten Kreuz und ist seit einem Jahr bei der Freiwilligen Feuerwehr.

Bei Feuerwehr und Rotem Kreuz
"Wollte immer schon Menschen helfen"

Zu den „stillen Helden“ der Freiwilligen Feuerwehren im Bezirk Linz-Land gehört Kerstin Lorenz aus Enns. ENNS. "Schon als Kind wollte ich zur Feuerwehr gehen. Nur in meiner alten Heimat in Niederösterreich war es nicht so einfach, als Mädchen dazu zu kommen", erzählt Kerstin Lorenz. Auch heute gebe es noch Feuerwehren, die keine Frauen aufnehmen. Durch einen Freund ist sie darauf gekommen, es bei der Feuerwehr in Enns zu versuchen. "Ich bin sofort herzlich aufgenommen worden, so habe ich mich...

  • Enns
  • Michael Losbichler
Markus Hois aus Enns ist Feuerwehrmann aus Leidenschaft.
2

Markus Hois
„Menschen zu helfen erfüllt mich“

Markus Hois aus Enns gehört zu den „stillen Helden“ der Freiwilligen Feuerwehren im Bezirk Linz-Land. ENNS. Bereits im zarten Alter von 12 Jahren trat Markus der Feuerwehr bei, weil einer seiner besten Freunde ihn dazu gebracht hatte. „Wir waren damals gemeinsam bei den Ennser Pfadfindern. Er hat dann aufgehört, ist zur Feuerwehr gegangen und nach rund zwei Jahren bin ich ihm gefolgt, weil er mich überredet hatte“, erzählt Markus. Schon als Kind wollte der 29-Jährige Feuerwehrmann werden, aber...

  • Enns
  • Marlene Mitterbauer
Für sein Leben bei der Freiwilligen Feuerwehr Neuhofen und sein Hobby, das Schlagzeug, brennt Manuel Breitfuß.
1

Manuel Breitfuß
„Der Funke ist übergesprungen“

Zu den „stillen Helden“ der Freiwilligen Feuerwehren im Bezirk Linz-Land gehört Manuel Breitfuß aus Neuhofen. NEUHOFEN (nikl). Motivation für die ehrenamtliche Tätigkeit bei der Freiwilligen Feuerwehr Neuhofen muss man bei dem 20-jährigen Neuhofner Quereinsteiger nicht lange suchen, im Gegenteil: „Es hat ab dem ersten Moment bei der Freiwilligen Feuerwehr Neuhofen gefunkt. Von der ersten Sekunde hatte ich Gaudi, Spaß und Kameradschaft. Einfach ein schönes Gefühl, wenn du herkommst zur Feuerwehr...

  • Linz-Land
  • Klaus Niedermair
Gemeinsam den Stillen Helden ein Gehör verschaffen!
3

Gemeinsam laut für Stille Helden

IGLS (sk). Familien von Kindern mit chronischen Krankheiten oder Behinderungen verbrachten ihr Leben bereits vor der Coronakrise im Schatten der Gesellschaft und mussten immer schon um all das kämpfen, was für andere selbstverständlich ist.  Erzählen und dadurch sichtbar werdenDas Projekt der Tiroler Künstlerin Susi Kra, die selbst Mama in einer Familie mit besonderen Bedürfnissen ist, schafft Sichtbarkeit: Mit sechs MusikerInnen nahm sie ihren kraftvollen Poprocksong „Stille Helden“ auf, der...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Stephanie Kapferer
Das Team des Roten Kreuzes macht Mut.
1 2

Rotes Kreuz
"Wir sind rund um die Uhr bereit"

Das Rote Kreuz passt während der Krise den Dienst an und minimiert Risiken. MURTAL. „Wir bleiben 365 Tage, 12 Monate, 52 Wochen, 8.760 Stunden und 525.600 Minuten für euch einsatzbereit“, teilen die Mitglieder des Roten Kreuzes auf Facebook mit. Das ändert sich auch während der Krise nicht. „Es gibt zwar derzeit weniger Freizeitunfälle, aber das gleicht sich durch die aktuelle Situation wieder aus“, erklärt Bezirksrettungskommandant Bernd Peer vom Roten Kreuz Knittelfeld. Dienstplan angepasst...

  • Stmk
  • Murtal
  • Stefan Verderber
Bereichskommandant Erwin Grangl: "Wir werden auch das durchtauchen."

Feuerwehren
"Wir sind da, wenn wir gebraucht werden"

Unsere regionalen Feuerwehren müssen mit Einschränkungen umgehen, sind aber für den Ernstfall immer gerüstet. MURTAL. Die Kameradschaft wird bei den heimischen Feuerwehren großgeschrieben. Gerade deshalb sind die Maßnahmen gegen die Verbreitung des Coronavirus eine Zäsur. Übungen, Versammlungen und die wichtige Kameradschaftspflege sind derzeit ausgesetzt. „Es sind alle Feuerwehren angewiesen, sich an die Regeln zu halten - und es halten sich auch alle daran“, zeigt sich Erwin Grangl stolz....

  • Stmk
  • Murtal
  • Stefan Verderber
Sarah Landgraf und Michael Tröbinger sind bereit für alle (Not)Fälle.
3

Stille Helden
Zu Weihnachten im Dienst für Mitmenschen

Unsere „stillen Helden in der stillen Nacht“ verraten, warum sie gerne am 24. Dezember arbeiten. BEZIRK PERG. Sarah Landgraf und Michael Tröbinger steht ein langer Feiertagsdienst bevor: Die beiden haben vom frühen Morgen des 24. Dezember bis um 7 Uhr Früh am 25. Dezember Bereitschaft in der Rot-Kreuz-Ortsstelle St. Georgen an der Gusen. Dass sie Weihnachten nicht zu Hause verbringen, macht den jungen Rotkreuzlern nichts aus – sie haben sich ja auch freiwillig für diesen Tag gemeldet....

  • Perg
  • Helene Leonhardsberger

Ehrung
„Stille Helden“ aus Oberkärnten und Osttirol

Landeshauptmann Peter Kaiser und Landesrat Sebastian Schuschnig ehrten stille Helden aus Oberkärnten und Osttirol bei Galaabend in Velden. KLAGENFURT. Ihre Arbeit ist unbezahlbar und unverzichtbar. Sie setzen sich für Leben und Gut von uns allen ein und riskieren dabei oft auch ihre eigene Gesundheit. Und sie machen das alles freiwillig und ehrenamtlich. Die Rede ist von den „Stille Helden“ aus Kärnten und Osttirol. Am Montag wurden 35 Heldinnen und Helden aus Osttirol und Oberkärnten zu einem...

  • Kärnten
  • Spittal
  • Thomas Dorfer
Petra Mader (links) und Julia Zeitlhofer starten am Abend des 24. Dezembers pflichtbewusst in den Nachtdienst.
1 2

Keine Rast in der stillen Nacht

Nicht alle Menschen verbringen Weihnachten ganz selbstverständlich zuhause mit ihren Lieben. BEZIRK PERG. Für Pflegebedienstete, Angestellte im Hotel- und Gastgewerbe, Taxifahrer und viele andere steht am 24. Dezember die Arbeit nicht still. Bei manchen ist zu Weihnachten sogar besonders viel los: "Da kann man sich einiges abschauen""Aufgrund der vielen Gottesdienste ist diese Zeit fast die intensivste im Jahr. Für mich ist das aber kein Stress", sagt Franz Wenigwieser, Geistlicher in Katsdorf....

  • Perg
  • Helene Leonhardsberger
Markus Unger, Fabian Buchberger und Patrick Hauser (v.l.) sind am Heiligen Abend im Dienst.
2

Stille Helden
Dienst am Heiligen Abend

REGION (milo, fb). Angefangen hat alles 2015. Damals absolvierten Markus, Patrick und Fabian ihren Zivildienst beim Roten Kreuz in Enns: „Die Zivis durften sich untereinander ausmachen, wer am 24. arbeitet und wir drei erklärten uns bereit dazu", so Markus. Es sollte allerdings nicht der letzte Weihnachtsdienst werden. Denn aus Pflicht wurde Leidenschaft. Alle drei blieben dem Roten Kreuz nach den neun Monaten Zivildienst als ehrenamtliche Mitarbeiter erhalten und stehen seitdem jedes Jahr am...

  • Enns
  • Michael Losbichler

„Die stille Zeit ist sehr hektisch"

REGION (bks). Während andere vorm Weihnachtsbaum die Geschenke auspacken und die Zeit mit ihrer Familie verbringen, stehen sie bereit, um zu helfen: die Blaulichtorganisationen. Der Heiligabend ist für die meisten einer der besinnlichsten und ruhigsten Abende im Jahr. Anders sieht dies in der Polizeiinspektion St. Valentin aus. „Die stille Zeit ist bei uns eine hektische Zeit", so Postenkommandant Christian Hirtenlehner. Natürlich habe man am Posten einen Weihnachstbaum aufgestellt, aber zum...

  • Enns
  • Bianca Karr-Sajtarevic
Bernhard und Florian Bauer sind seit acht Jahren für das Rote Kreuz Esternberg an Heiligabend im Einsatz.
4

Das sind Schärdings Helden in der stillen Nacht

Rotes Kreuz, Polizei und Hauskrankenpflege: Sie sind am 24. Dezember für andere im Einsatz. BEZIRK (ska). Handschellen statt Christbaumkugeln. Sirenengeheul statt Weihnachtsliedern: Nicht für alle Bürger des Bezirks Schärding wird die stille Nacht eine solche. Einsatzorganisationen und Menschen mit Betreuungspflichten leisten am Heiligen Abend Dienst für die Allgemeinheit. Zwei Brüder fahren am 24. Dezember in Esternberg für das Rote Kreuz Zwei Rettungssanitäter, die bereits "geübt" im...

  • Schärding
  • Kathrin Schwendinger
Im Seniorenheim Braunau wird das Fest der Liebe gemeinsam mit den Bewohnern in familiärem Ambiente gefeiert.

Die stillen Helden in der "Stillen Nacht"

Weihnachten ist das Fest der Familie. Aber nicht alle im Bezirk verbringen den Tag bei ihren Liebsten. BEZIRK (tazo). Heilig Abend ist ein Fest der Familie, der Ruhe und Besinnlichkeit. Doch viele können diesen besonderen Tag nicht im Kreise ihrer Liebsten verbringen. Während im Bezirk Weihnachten gefeiert wird, gibt es Menschen, die einsam darüber wachen, dass der Heilige Abend ruhig und sicher verläuft. Sie sind die stillen Helden der stillen Nacht. "Die Mitarbeiter feiern diesen besonderen...

  • Braunau
  • Tamara Zopf
8

Wo Lebensfreude verinnerlicht wurde

Die 18-jährige Grazerin Barbara Hatzl kümmerte sich ein halbes Jahr um die „Ärmsten der Armen“ in Mosambik. Ein Bergdorf in Namaacha, im Süden von Mosambik, nahe der Grenze zu Swasiland. Es ist heiß, knapp 40° Celsius beträgt die Temperatur. Lehmhütten zieren das Landschaftsbild. Mit einem Jahresdurchschnittsgehalt von 342 Euro Brutto zählt Mosambik zu den einkommensschwächsten Ländern der Welt: Die Armut ist hier stets allgegenwärtig. Die Ärmsten Auch bei den 80 Kindern im Tageszentrum des...

  • Stmk
  • Graz
  • Christoph Sammer

Sterbebegleitung: Das Glück liegt nur im Augenblick

Von Freude und Trauer: Anneliese Herman begleitet Menschen ehrenamtlich am letzten Stück des Lebensweges. Anneliese Herman sagt, sie wird an diesem Tag noch öfters weinen. Die weißhaarige Frau mit den braunen Augen lächelt und streicht sich über die Wange. So ist das“, sagt sie. Hier, im Tageshospiz der Albert-Schweitzer-Klinik, sind Freude und Traurigkeit eng verwoben. Freude machen zum Beispiel lackierte Fingernägel und Kuchen. Etwa 15 Menschen verbringen hier ihre Tage. Sie sitzen im...

  • Stmk
  • Graz
  • Elisabeth Pötler
Maria Czerwinka bespricht mit Josef Riedl, dem Leiter des Besucherteams, die Fortschritte ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit.

Stille Helden: Offenes Ohr für Insassen

Seit über zehn Jahren hört Maria Czerwinka Straftätern genau zu und ermutigt sie. Hinter Gittern: Und trotzdem ist es positive Energie, die man verspürt, gestört nur durch das laute Prasseln der Regentropfen gegen die dicken Fensterscheiben der Justizanstalt. Keine Spur von Hektik, Hass findet während dieser Sitzung keinen Platz. Maria Czerwinka hingegen schon. Sie ist Teil jener 19 Personen, die sich eingefunden haben, um über ihre positiven Erlebnisse als Zuhörer und Wegbegleiter von...

  • Stmk
  • Graz
  • Philipp Kessler
Die Firmlinge mit Begleitern und Feuerwehrlern in der Kommandozentrale.

Firmgruppe zu Besuch bei der Feuerwehr

ALTENBERG. Die Firmvorbereitungen in Altenberg laufen auf Hochtouren. Eine Gruppe hat sich im Rahmen des Firmprojektes "Stille Helden" intensiv mit ehrenamtlicher Hilfe auseinandergesetzt und der örtlichen Feuerwehr einen Besuch abgestattet. Die Feuerwehrler haben ihre Arbeit und die Einsatzgeräte erklärt und boten den Jugendlichen einen spannenden Einblick in den Dienst am Nächsten.

  • Urfahr-Umgebung
  • Ruth Dunzendorfer
5_JVP

„Stille Helden“ der Caritas

Auf der Suche nach Ehrenamtlichen wurde die Junge VP wieder fündig (siv). Bis zu 25 freiwillige Mitarbeiter gehen in der Pfarre Auferstehung Christi in der Embelgasse ein und aus. Drei wollen wir stellvertretend für alle „Engel“ vorstellen. Waltraud Fial ist zur Caritas gekommen, als ihre Tochter in den Erstkommunionsunterricht ging und sie sich als Tischmutter meldete. „Das war vor 33 Jahren, und seitdem bin ich hier tätig“, erzählt sie. „Wir sind so 20 bis 25 ehrenamtliche Mitarbeiter. Wir...

  • Wien
  • Margareten
  • Bezirkszeitung für den 5. Bezirk

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.