Deine Rechnung kann dir in diesem Jahr einen 400€ Gutschein einbringen.
Aktion 2

"Wir kaufen daheim!"
Gewinnspiel: Heimische Wirtschaft unterstützen, zu Weihnachten online shoppen & gewinnen

Statt beim Online-Giganten zu bestellen, können die Niederösterreicher heuer ein Zeichen setzen und ihre Weihnachtsgeschenke so gut es geht direkt vor Ort kaufen. Die Bezirksblätter widmen sich bis Weihnachten intensiv den Vorteilen des „Shoppens daheim“ und haben eine Liste mit Unternehmen zusammengestellt, die einen Online-Shop haben.  NIEDERÖSTERREICH. Der erneute Lockdown war für die Niederösterreichischen Händler so kurz vor Weihnachten ein schwerer Schlag. Um die regionalen Anbieter...

Tierpfleger

Beiträge zum Thema Tierpfleger

Durch die Nashörner im Zoo Salzburg, wie Tamu, kann man sich über die Probleme der Tiere mehr informieren.
5

So war der Lockdown für die Tiere
Salzburger Zoo öffnet seine Pforten

Wochenlang war der Zoo Salzburg für Besucher geschlossen. Eine Ausnahmesituation für Tiere und Angestellte. ANIF/SALZBURG. "Es ist schön, nun wieder die Hintergrundgeräusche der Besucher zu hören", sagt Ulrike Ulmann vom Zoo Salzburg, nachdem dieser seine Tore wieder für Besucher öffnen konnte. Die Corona-bedingte Schließung war für Mensch und Tier eine Umstellung. Verhalten verändert Auf die Frage, ob die Tiere die vielen Besucher vermisst hätten, meint Ulmann: "Vermissen ist eine sehr...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Bettina Buchbauer
Tierpflegerin Caro mit Bienchen, einem der über 500 versorgten Tiere, die am Tierschutzhof Pfotenhilfe rund um die Uhr versorgt werden.

Im Dienst
Tierpfleger können kein Home Office machen

Die Pfotenhilfe muss sich auch jetzt um ihre über 500 aufgenommenen Tiere kümmern. MATTSEE/LOCHEN. Tagtäglich stehen die Tierpfleger des Tierschutzhofs Pfotenhilfe in der Grenzregion OÖ/Sbg. pünktlich auf, um schon am frühen Morgen ihre Schützlinge zu versorgen, ihnen Liebe und Vertrautheit zu geben. Egal ob Weihnachten, Silvester, Ostern, an allen Sonn- und Feiertagen müssen die aufgenommenen Tiere intensiv und rundum versorgt werden. Und das gilt natürlich auch jetzt. Tierpfleger haben...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Bettina Buchbauer
Das Saubermachen der Gehege bevor die Tore des Zoos geöffnet werden. Hier entfernte ich den Schmutz vom Boden des Bereichs der Totenkopfaffen.
9

Lehre
VIDEO – Redakteur Daniel als Tierpfleger im Zoo Salzburg

Einmal als Tierpfleger-Lehrling arbeiten, das durfte ich (Redakteur Daniel Schrofner) im Zoo Salzburg für einen Vormittag lang. Natürlich habe ich nur einen Bruchteil der Arbeit eines Tierpflegers mitbekommen, aber wenn man diesen Beruf ergreifen möchte, muss man sich auf viel Bewegung, sauberes und vor allem diszipliniertes Arbeiten einstellen. Aber auch auf eine Arbeit mit Tieren und mit sehr viel Zeit im Freien – auch wenn es regnet oder im Winter. Einen Einblick in den Alltag...

  • Salzburg
  • Daniel Schrofner
Quallen sind faszinierende Lebewesen, findet Erik Pruckner, der momentan im Tiergarten Schönbrunn in der Aquaristik lernt.
2 5

Lehrling in Schönbrunn
Ein Leben für den Tiergarten

Von Kattas über Löwen bis zu Quallen: Während seiner Lehre lernt Erik Pruckner fast jedes Tier persönlich kennen. HIETZING. Vor 18 Jahren erblickte Erik Pruckner in der kleinen oberösterreichischen Stadt Pregarten das Licht der Welt – und das sollte sein restliches Leben prägen. "Meine Oma hatte eine Landwirtschaft und wir hatten immer Tiere: Hunde, Katzen, ein Terrarium und ein Aquarium." Kein Wunder also, dass ihm schon früh klar war, dass er in Zukunft etwas mit Tieren machen wollte....

  • Wien
  • Hietzing
  • Ernst Georg Berger
2

Pfotenhilfe versorgt Opfer
Unbekannter verbrennt Katzenbaby die Pfoten

OBERHOFEN, LOCHEN. In Oberhofen am Irrsee (Bezirk Vöcklabruck) haben Tierfreunde ein in einer Wiese ausgesetztes, schreiendes Katzenbaby gefunden. Bei der Erstuntersuchung auf dem Tierschutzhof der Pfotenhilfe in Lochen am See wurde schnell festgestellt, dass dem erst rund drei Wochen alten Baby Schlimmes widerfahren sein muss: Drei der nur Cent-Münzen-großen Pfoten weisen starke Verbrennungen auf, die vermutlich vom Ausdämpfen einer Zigarette stammen. Der kleine Findling wurde "Florian"...

  • Braunau
  • Barbara Ebner
Karli in seinem Rollwagen.
3

Happy End für Karli
Nun kann er wieder flitzen

LOCHEN AM SEE. Nach einer großen Welle der Hilfsbereitschaft, konnte die Pfotenhilfe Lochen dafür sorgen, dass Karli wieder „mobil“ wird. Der liebenswerte Hund, dem im Ausland von einem Unbekannten auf grausame Weise beide Hinterbeine und der Schwanz abgehackt wurde, hat einen „Hunde-Rollstuhl“ bekommen. Die Gehhilfe wurde finanziert durch zahlreiche Spenden. Karli kann nun mit seinen Freunden auf dem Tierschutzhof der Pfotenhilfe herumtollen. Nun gilt es, den Zweibeiner auf zwei Rädern...

  • Braunau
  • Barbara Ebner
3

Die Rebenland-Tiermutter

„Tschitschi“ hüpft auf den Küchentisch, holt sich eine Fisole vom Gemüseteller und flattert dann zurück auf den Boden. Dort hat ihm seine Tiermutter Heidi Stelzl in Fötschach, Gemeinde Leutschach/Weinstraße, ein wohliges Platzerl reserviert, gleich neben einer Voliere mit Zwergpapageien und einem Käfig mit bunten Sittichen. Heidi neigt sich hinunter und streichelt das Gefieder der Singdrossel. Sie spricht mit ihr, und es scheint, als verstünde der Vogel jedes Wort. Wenn sie an wärmeren Tagen...

  • Stmk
  • Leibnitz
  • Waltraud Fischer
Die beiden Tierpfleger Anja Wirnsberger und Lena Pirker mit zwei Hunden, die auf eine neue Familie hoffen

Wolfsberg
Neue Bleibe für die Wolfsberger Tiere

Seit über 20 Jahren besteht das derzeitige Tierheim in Wolfsberg. In Kürze entsteht ein neues, größeres und moderneres Tierheim, um die Tiere bestmöglich zu versorgen. WOLFSBERG. Derzeit ist das Tierheim in Wolfsberg bis auf den letzten Platz gefüllt, doch das ändert sich mit dem kommenden Jahr. Derzeit wird schon fleißig am Neubau gearbeitet, damit die Mitarbeiter und die Tiere eine modernere und größere Bleibe zur Verfügung haben. Tierschutzhaus Wolfsberg Das Tierheim wurde vor über 20...

  • Kärnten
  • Wolfsberg
  • Florian Grassler
Tierheimreferentin Lydia Just mit ihrem Hund Bobby.
4

Interview Tierheim Linz
"Tiere sollen zur Bereicherung des eigenen Lebens beitragen"

Tierheimreferentin Lydia Just berichtet über ihre Arbeit und ihre Erfahrungen im Tierheim Linz. LINZ. Lydia Just ist Referentin im Tierheim Linz und hat sich auf die Handhabung von wilden Katzen spezialisiert. Die StadtRundschau hat mit ihr über ihre Arbeit, ihre schönsten Erinnerungen und gefährliche Urlaubsmitbringsel gesprochen. Was ist Ihre schönste Erinnerung aus dem Tierheim? Lydia Just: Wir bekommen die Tiere meist in einem traurigen Zustand, in dem sie sich schon fast aufgegeben...

  • Linz
  • Carina Köck
Achtung, Niedlichkeitsfaktor: Das Steyrer Tierheim sucht Ersatzmamis für Feldhase, Maderbaby & Co.
5

Tierheim Steyr
Dringend Ersatzmamas für Tierbabys gesucht

Wie jedes Jahr hat im Steyrer Tierheim die Aufzuchtsaison für mutterlose Wildtierkinder bereits wieder angefangen. STEYR. Die Tierpfleger vom Tierheim Steyr kümmern sich bereits um Feldhase, Marderbaby und Eichhörnchenkinder. Leider sind die Tierpfleger vor Ort bereits ausgelastet und können sich um keine weiteren Jungtiere mehr annehmen.  Daher ist man dringend auf der Suche nach Pflegestellen, die das Tierheim bei der schönen, wenn auch zeitaufwändigen Arbeit als Ersatzmammi unterstützen...

  • Steyr & Steyr Land
  • Lisa-Maria Auer
Charly ist 2013 geboren. Er ist anfangs sehr zurückhaltend. Wenn er aber Vertrauen gefasst hat, wird er schnell zu einem tollen Freund.
3

Pfotenhilfe Lochen
Diese Tiere suchen ein Zuhause

LOCHEN. Paula, Charly und Sultan warten in der Pfotenhilfe Lochen auf neue Besitzer. Bei Interesse wenden Sie sich bitte an die Tierpfleger der Pfotenhilfe Lochen unter 0664/5415 079, um einen Kennenlerntermin zu vereinbaren. Die Hündin "Paula" ist erst ein Jahr alt. Sie ist aber bereits kastriert. Paula ist sehr liebevoll und anschmiegsam. Sie fährt gerne mit dem Auto, mag andere Tiere und Menschen und ist als Anfängerhund geeignet. Mischlingsrüde "Charly" ist 2013 geboren. Er ist anfangs eher...

  • Braunau
  • Katharina Bernbacher
6

Linza G'schichten
"Der beste Job der Welt"

LINZ. Zebras, Emus, Kängurus und Lemuren sind die Schützlinge von Tierpflegerin Julia Löffler im Linzer Zoo. „Ich wollte schon immer Tierpflegerin werden“, sagt Julia Löffler. Seit bereits neun Jahren arbeitet sie im Linzer Zoo. Am schönsten findet sie an ihrem Beruf den Kontakt mit den Tieren und das Arbeiten an der frischen Luft. „Ich wüsste ehrlich gesagt nicht, was ich in einem Büro machen sollte. Es ist einfach super, mit Tieren zu arbeiten, egal was das für Tiere sind.“ Winter oder...

  • Linz
  • Sophia Jelinek
Wasserbüffel - richtig verschmuste Tiere.
8

Lehre für Tierliebe
Sascha Kirchmayer ist mit Herz und Seele Tierpfleger

MÖNCHHOF. "Ich wollte immer etwas mit Tieren machen", erzählt der junge Mann, der seine Lehre mittlerweile abgeschlossen und zum Abteilungsleiter aufgestiegen ist. "Anfangs haben mir alle abgeraten mich als Tierpfleger zu bewerben, weil es sehr schwierig ist, einen Platz in Schönbrunn zu bekommen", weiß Sascha Kirchmayer. 500 Bewerber jährlich "Immerhin gibt es jährlich über 500 Bewerber, genommen werden im Endeffekt drei bis fünf Lehrlinge. Ich hatte das Glück, dass ich es geschafft...

  • Bgld
  • Neusiedl am See
  • Charlotte Titz
Angst vor Schlangen darf man als Tierpfleger nicht haben
4

Lilly Fischer im Lehrlings-Portrait: Mehr als nur Tiere streicheln

Mit Bissen und Putzen muss man auch rechnen: der Alltag von Tierpfleger-Lehrling Lilly Fischer. HIETZING. Es ist eine beliebte Lehre: Um die 200 Bewerbungen bekommt der Tiergarten Schönbrunn jedes Jahr für die Lehrstellen als Tierpfleger. Drei bis fünf werden dann tatsächlich auch genommen. Die 17-jährige Lilly Fischer war vor zwei Jahren eine von denen, die es geschafft haben. Einen mehrteiligen Bewerbungsprozess und zwei Probearbeitstage musste sie dafür absolvieren. Mittlerweile ist...

  • Wien
  • Hietzing
  • Naz Kücüktekin
Zoopädagogin Lisa Sernow mit den Kindern beim Futter herrichten für die Totenkopfäffchen.
5

Kinderwunsch ging in Erfüllung: im Zoo

SALZBURG (sm). Die elfjährige Sophie drückt das Meerschweinchen an sich und strahlt. Das Land Salzburg erfüllte ihr und drei anderen Kindern den Wunsch, hinter die Kulissen im Zoo zu blicken. Sie füllten einen Rucksack mit Leckereien für die Totenkopfäffchen und durften dort hin, wo sonst niemand hinein darf. "Dass wir den Tieren so nahe kommen dürfen, hätte ich mir nicht gedacht, aber das war das Coolste", schwärmt Sophie nach dem Versorgen der Meerschweinchen, dem Streicheln der Alpakas und...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Sabrina Moriggl
Mehrmals täglich füttert Emilio Martin die dreijährigen Giraffen mit frischen Ästen.
3 3

Lehre zum Tierpfleger in Schönbrunn: Was man können sollte

Mehr als nur Streicheln: Der 17-jährige Emilio Martin macht eine Tierpfleger-Lehre in Schönbrunn. Die bz war mit dem Tierliebhaber im Tiergarten unterwegs. HIETZING. Um 7.30 Uhr beginnt Emilio Martins Arbeitstag im Tiergarten Schönbrunn. Er schaut nach Ratten oder Koalas und füttert sie. Dann wartet er die Unterkünfte, putzt die Gehege und die Besucherbereiche. Anschließend geht es hinter die Kulissen: Dort bereitet der 17-Jährige etwa das Futter vor. Aus Bambusstangen, Blättern, Gemüse, Reis-...

  • Wien
  • Hietzing
  • Kathrin Klemm
Bei den Erdmännchen im Linzer Zoo gibt es Nachwuchs.

Hineinschnuppern in den Tierpflegeberuf

Wer sich schon länger mit dem Gedanken trägt, mit Tieren zu arbeiten, der sollte am 23. April im Linzer Zoo vorbeikommen. Jugendliche von 14 bis 20 Jahren können sich an diesem Tag über die Grundlagen für die Ausbildung und die Herausforderungen des Tierpflegeberufs informieren. Von 7.30 bis 13.30 Uhr gibt es die Möglichkeit, den Tierpflegern im Zoo bei ihrer täglichen Arbeit über die Schulter zu schauen und auch selbst mitanzupacken. So kann man die Linzer Zootiere einmal ganz aus der Nähe...

  • Linz
  • Nina Meißl
Nicolas Cabon ist leidenschaftlicher Tierpfleger
2

Bei ihm geht es tierisch zu

Nicolas Cabon aus Sachsenburg macht derzeit eine Lehre zum Tierpfleger im Tiergarten Schönbrunn. SACHSENBURG/WIEN (aju). Seit nun fast einem Jahr macht der gebürtige Sachsenburger Nicolas Cabon eine Ausbildung zum Tierpfleger im Tiergarten Schönbrunn. Fasziniert haben ihn Tiere aber schon seit seiner frühesten Kindheit. Großer Traum "Dazu gekommen bin ich, weil mich Tiere schon immer fasziniert haben und ich seit meiner Kindheit nirgends lieber war als im Tiergarten. Somit war es mein...

  • Kärnten
  • Spittal
  • Julia Astner
"Wer ist das und was macht die da?", scheint sich der Elchbulle zu denken, als ich seine Box ausmiste.
1 3 24

Am eigenen Leib: Als Tierpfleger im Alpenzoo

"Hüpf rauf, dann fahren wir zu den Rehen!", ruft Rainer Mair mir zu, als er mich um 8 Uhr morgens am Alpenzoo-Tor empfängt. Ein Tag als Tierpfleger im Alpenzoo in Innsbruck steht mir bevor – und schon bald wird klar, dass das viel mehr bedeutet als nur Tiere zu streicheln. Es bedeutet vor allem harte Arbeit. Elche lieben Bananen Die erste Anlaufstelle ist eine Scheune, in der ich zusammen mit Rainer Mair zunächst eine große Menge Karotten, Semmeln, Äpfel, Heu und Kraftfutter vorbereite....

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Katharina Ranalter (kr)
Spaziergang mit dem neuen Patenkind "Stella" und "Shakira": Bezirksblätter-Geschäftsführer Michael Kretz mit Zoo Salzburg-Direktorin Sabine Grebner.
2 18

Alpaka Stella aus dem Zoo Salzburg hat mit den Bezirksblättern einen neuen Paten bekommen

Bezirksblätter-Geschäftsführer Michael Kretz: "Alpaka-Dame Stella ist neugierig, freundlich und intelligent und passt damit sehr gut in unser Team" Passend zum neuen Werbespot der Bezirksblätter – in dem ein Alpaka eine Rolle spielt – hat die meistgelesene Zeitung im Bundesland Salzburg nun eine Patenschaft im Zoo Salzburg übernommen. Alpaka-Dame "Stella", mit vollem Namen "Stella Cadente", begrüßte Bezirksblätter-Geschäftsführer Michael Kretz neugierig. Bereits nach dem ersten Beschnuppern...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Stefanie Schenker
7

"Komfortzimmer" für tierische Bewohner

HAAG. Auch wenn das Wetter derzeit eher an den Spätsommer erinnert, macht sich der Tierpark Haag bereit für den Winter. Dazu gehört unter anderem die Stallungen für kälteempfindliche Tiere vorzubereiten. "Einige Tierarten benötigen eine geheizte Unterkunft, besonders empfindlich sind hier beispielsweise Flamingos, Kronenkraniche oder unterschiedliche Vogelarten. Unsere Stallungen werden mittels einer Bodenheizung auf rund 15 Grad Celsius temperiert, was zwar nicht unbedingt notwendig wäre, aber...

  • Amstetten
  • Werner Schrittwieser
  • 1
  • 2

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.