Trauer

Beiträge zum Thema Trauer

Lokales
Betroffene sind ganz herzlich dazu eingeladen, einige Schritte gemeinsam zu gehen.

Trauercafe
Einige Schritte gemeinsam gehen

Das Mobile Hospiz des Roten Kreuzes Steyr-Stadt/-Land lädt wieder zum Trauercafé. STEYR. Der Tod eines geliebten Menschen, eines nahestehenden Angehörigen oder engen Freundes, hinterlässt oftmals eine große Leere im Leben derer, die zurückbleiben. Mit dem Angebot der drei Trauercafé-Nachmittage möchte das Hospiz-Team des Steyrer Roten Kreuzes Trauernde ein Stück weit auf ihrem individuellen Trauerweg begleiten. Ziel ist es, betroffenen Menschen in diesem schmerzhaften, aber notwendigen...

  • 12.03.19
Politik
Horst Neusiedler starb am Sonntag, den 10. März, im Alter von 77 Jahren. Das Foto stammt aus den 1990-er-Jahren.
2 Bilder

Trauer um ehemaliges Gemeinderatsmitglied in Wiener Neustadt
Gemeinderat a.D. Horst Neusiedler verstorben

WIENER NEUSTADT (Red.). Mit tiefer Betroffenheit reagieren Bürgermeister Mag. Klaus Schneeberger, Stadtparteiobmann Vizebürgermeister Dr. Christian Stocker und die gesamte Volkspartei Wiener Neustadt auf den Tod von Gemeinderat a.D. Horst Neusiedler (77). Freund und engagierter Politiker „Wir verlieren mit Horst Neusiedler einen engagierten Funktionär, vor allem aber einen persönlichen Freund. Als langjähriger Gemeinderat hat er sich leidenschaftlich für Wiener Neustadt eingesetzt und war...

  • 12.03.19
Lokales
Noch immer ist der Tod für viele ein Tabu.

Veranstaltung
Die Messe "Seelenfrieden" beschäftigt sich mit dem Tod

Erstmals findet am 15. und 16. März in Wien eine Messe rund um die Themen Tod und Trauer statt. WIEN. Es ist der natürliche Lauf des Lebens. 2018 starben in Wien rund 18.000 Menschen. Und obwohl unsere Stadt für ihren morbiden Charme bekannt ist und "a schöne Leich" das Um und Auf ist, ist der Tod dennoch für viele ein Tabu. Das möchte Sabine List ändern. "Ich habe vor zwei Jahren durch Zufall von einer Messe in Bremen erfahren, die sich ‚Leben und Tod‘ nennt. Ich war begeistert, dass...

  • 11.03.19
  •  1
  •  1
Politik
Heinz Hofmann verstarb im 73. Lebenjahr

Stadt Linz trauert
Ex-Gemeinderat Hofmann verstorben

Der ehemalige Linzer VP-Gemeinderat Heinz Hofmann verstarb im 73. Lebensjahr.  LINZ. Die Stadt Linz trauert um den ehemaligen Linzer Gemeinderat Heinz Hofmann, der auch viele Jahre Obmann der Wirtschaftskammer Linz-Stadt war. Hofmann verstarb am 21. Februar im 73. Lebensjahr. Er war von Beruf Bäcker und absolvierte nach der Lehre die Handelsakademie Rudigierstraße. 1975 übernahm er den elterlichen Betrieb. Daneben engagierte er sich in der damaligen Handelskammer. Bis heuer war Hofmann...

  • 27.02.19
Gesundheit

Trauer
„Tut tot sein weh?“

Rainbows hilft trauernden Kindern und Jugendlichen STEYR. Bei einem Todesfall im engsten Familienkreis ist die Belastung der Erwachsenen oftmals sehr groß. Manchmal fehlen Zeit und Kraft, um auch noch uneingeschränkt für die Kinder da zu sein. Kinder trauern anders als Erwachsene. Ihre Fragen können verunsichern. Ebenso ihre unterschiedliche Reaktionen, die von Wut über Trauer bis zu sozialem Rückzug und körperlichen Symptomen wie Bauchschmerzen oder Kopfweh reichen können. Manche...

  • 25.02.19
Lokales
Markus Hinterleitner

Junger Polizist plötzlich und unerwartet verstorben
Polizeiinspektion Pressbaum trauert um Kollegen

PRESSBAUM (bri). Die Polizeiinspektion und die Stadtgemeinde Pressbaum sind  in tiefer Trauer. Am Freitag, dem 15. Februar, ist ganz plötzlich und unerwartet der zweite Kommandant-Stellvertreter Polizeiinspektor Markus Hinterleitner verstorben. Laut Auskunft einer seiner Kollegen aus Neulengbach, der heute die Vertretung für seine am Begräbnis teilnehmenden Pressbaumer Kollegen übernommen hat, erlitt der junge, engagierte Polizist eine Hirnblutung. "Auch wir sind immer noch fasslungslos und...

  • 20.02.19
Lokales
<f>Die Drogenproblematik</f> existiert nach wie vor im Bezirk Neunkirchen. Ein Opfer starb kurz nach seinem 18. Geburtstag.

Bezirksproblem
Tod durch Drogen: Papa von Suchtgiftopfer spricht

BEZIRK NEUNKIRCHEN/WIENER NEUSTADT. Es ist Donnerstag, 11 Uhr, als der 41-Jährige die Bezirksblätter-Redaktion Neunkirchen betritt. Er macht einen lebensfrohen Eindruck. Und doch muss er mit einem schweren Schicksalsschlag fertig werden. Als Unfall abgetan "Am 4. Dezember ist Wolfgang (Name v. d. Red. geändert) 18 geworden. Da haben wir telefoniert. Am nächsten Tag habe ich ihn gefragt, ob er gut gefeiert hat. Am 12.12. wurde er tot aufgefunden", schildert der Vater aus dem Bezirk...

  • 11.02.19
  •  7
Gesundheit
Viktoria Scheuch, Koordinatorin des Mobilen Hospizdienstes der Caritas in Amstetten, übergibt die Tätigkeiten an Manuela Schwabe.
2 Bilder

"Sind keine Maschinen": Hospizteam will Amstettner für Tabuthema sensibilisieren

BEZIRK AMSTETTEN. "Viele glauben, dass wir traurige Menschen sind", meint Viktoria Scheuch vom Mobilen Hospizdienst der Caritas in Amstetten. Das wäre aber so gar nicht der Fall. "Der Humor muss seinen Platz haben", sagt sie. Denn aus dem Lachen schöpft man neue Kraft und Energie. Neue Koordinatorin Nach neun Jahren übergibt sie ihre Funktionen als hauptamtliche Koordinatorin aus Altersgründen in die Hände von Manuela Schwabe. Neben zwei hauptamtlichen Koordinatorinnen unterstützen im...

  • 04.02.19
Lokales
Reden über ein Tabuthema: Ingrid und Mike Schüller haben vor Kurzem ein Trauercafé in Hernals ins Leben gerufen.
2 Bilder

Hernals
Verein Sonores lädt zum Trauercafé

Raus aus der Isolation und der Einsamkeit: Zweimal im Monat setzt der Verein Sonores genau dort an und hilft Trauernden im Café-Restaurant Kalvarienberg weiter. HERNALS. Trauer gehört zum Leben, wird aber dennoch oft verschwiegen. Das Ehepaar Ingrid und Mike Schüller hat jetzt mit einem Trauercafé im Café-Restaurant Kalvarienberg eine Initiative für mehr Offenheit gestartet. "Trauer ist eine gesunde und normale Reaktion auf einen erlittenen Verlust. Dieser Prozess geht oft mit...

  • 29.01.19
Wirtschaft
Man hat ihm viel zu verdanken: Alt-Präsident Ing. Josef Kern

Arbeiterkammer Tirol
Trauer um Alt-Präsidenten Ing. Josef Kern

TIROL. Am vergangenen Dienstag verstarb der ehemalige Präsident der Tiroler Arbeiterkammer, Ing. Josef Kern im Alter von 89 Jahren. Die AK Tirol, mit AK Präsident Zangerl trauert um den "aufrechten Arbeitnehmervertreter, der zu seinen christlich-sozialen Werten stand". Bis zuletzt verfolgte Kern den interessenpolitischen Auftrag der Arbeiterkammer mit ganzem Herzen.  Ein starker Gewerkschafter und Arbeitnehmer-VertreterMan hat ihm viel zu verdanken, so AK Präsident Zangerl, tief betroffen....

  • 16.01.19
Leute

Todesfälle
Wir trauern um

Personen die 2019 von uns gegangen sind: JÄNNER Bad Hofgastein Elfriede Kurz, 85 Jahre Walburga Lainer, 91 Jahre Maria Huber, 98 Jahre Bischofshofen Josef Eisl, 70 Jahre Raimund Resch, 85 Jahre Christine Lechner, 93 Jahre Franz Grübl, 61 Jahre Josefine Hofer, 86 Jahre Engelbert Haas, 84 Jahre Dienten Maria Viehhauser, 86 Jahre Dorfgastein Otmar Germeyer, 79 Jahre Eben Irma Brüggler, 89 Jahre Filzmoos Maria Jäger, 91 Jahre Flachau Franz Geistlinger, 60...

  • 11.01.19
Gesundheit

Wenn Kinder trauern
Offener Umgang und liebevolle Begleitung helfen durch die schwere Zeit

STEYR. Ist ein geliebter Mensch gestorben, tut der Verlust gerade rund um Weihnachten besonders weh. Während Erwachsene meist bereits Erfahrungen sammeln konnten im Umgang mit dem Tod, ist das Trauern für Kinder und Jugendliche oft Neuland – sie trauern anders, brauchen aber gerade deshalb besonders viel liebevolle Zuwendung. „Erst mit zirka neun Jahren realisieren Kinder, dass der Tod endgültig ist. Davor gehen sie mit dem Thema meist interessiert, aber sachlich um. Dahinter steht die...

  • 18.12.18
Gedanken
Christian Härting begrüßt die Teilnehmer der Trauersitzung. Rechts: Sängerinnen und Sänger des „Canto Santo Spirito“. Kleines Bild: Amtsleiter a. D. Anton Mussack.

Langjähriger Telfer Gemeindeamtsleiter Anton Mussack zu Grabe getragen
In memoriam Amtsleiter a. D. Anton Mussack

TELFS. Am Mittwoch wurde in Telfs der langjährige Gemeindeamtsleiter Anton Mussack zu Grabe getragen. Vor der Verabschiedung in der Pfarrkirche Peter und Paul fand für den Ehrenzeichenträger der Marktgemeinde Telfs eine Trauersitzung des Gemeinderates statt. Verdienste des VerstorbenenBürgermeister Christian Härting würdigte dabei die Verdienste des Verstorbenen (kleines Bild) und sagte u. a. folgendes: "Werte Ehrenbürger, Träger hoher und höchster Auszeichnungen unserer Gemeinde, hoher...

  • 14.12.18
Lokales
Konrad D. Baldinger war ein bekannter Künstler aus Braunau.
2 Bilder

Nachruf
Braunauer Künstler Konrad D. Baldinger ist tot

BRAUNAU. Kein Künstler brachte jemals soviel Farbe nach Braunau wie Konrad D. Baldinger. Seine Werke sind bunt, auffällig, harmonisch und bewegen. Für Baldinger ist die Kunst eine  Herzenssache: So schuf er zahlreiche Gemälde, Uhren und Skulpturen im einzigartigen Baldinger-Style. Seinen Brotberuf hat Baldinger für die Kunst aufgegeben: "Reich wird man damit nicht, aber deswegen mach ich's ja auch nicht", schmunzelte er bei einem Interview mit der BezirksRundschau. Am Sonntag, dem 9. Dezember,...

  • 12.12.18
Lokales
Karin Kronreif hat das Kinderbuch "Der weiße Elf" geschrieben.
2 Bilder

"Der weiße Elf"
Kinderliteratur mit Mehrwert

Die Floridsdorferin Karin Kronreif hat mit "Der weiße Elf" ihr zweites Werk für Kinder veröffentlicht. FLORIDSDORF. Luise und ihre kleine Ratte sind ein Herz und eine Seele. Als ihr liebgewonnenes Haustier stirbt, bricht für das Mädchen eine Welt zusammen. Ob es stimmt, dass geliebte verstorbene Tiere über die Regenbogenstraße in den Tierhimmel gelangen? Um der Frage nachzugehen und ihre Lebensfreude wieder zu finden, reist Luise mit einem weißen Elfen ins Land der Freude. „Der weiße...

  • 11.12.18
  •  1
Lokales

neue Trauergruppe in Melk
Trauergruppe "Neue Wege" startet mit 15. Jänner 2019 in Melk

Im Pflege- und Betreuungszentrum Melk startet mit 15. Jänner 2019 das zweite Angebot des Vereins für Trauernde. Die Treffen finden jeden 3. Dienstag im Monat statt. Treffpunkt ist der Haupteingang zum Stationären Hospiz. Die Abende bieten die Möglichkeit, sich mit Menschen in ähnlichen Situationen auszutauschen und neue Perspektiven für den Alltag zu entdecken. Trauer braucht Zeit und Raum, um den persönlichen Umgang mit der Trauer bewusst wahrzunehmen und Rituale und Werkzeuge für den Alltag...

  • 10.12.18
Lokales

Lichterfeier für Sternenkinder

Anlässlich des weltweiten Gedenktages für (früh)verstorbene Kinder findet am Sonntag, den 9. Dezember 2018 um 19.00 Uhr in der Aussegnungshalle beim Friedhof Wels eine Lichterfeier statt. Jedes Jahr am 2. Sonntag im Dezember gedenken seit vielen Jahren betroffene Familien rund um die ganze Welt um 19:00 Uhr ihrer verstorbenen Kinder, indem sie eine Kerze ans Fenster stellen. Während die Kerzen in der einen Zeitzone erlöschen, werden sie in der nächsten entzündet. So entsteht eine Lichterwelle,...

  • 05.12.18
GesundheitBezahlte Anzeige
Lehrgang "Lebens-, Sterbe- und Trauerbegleitung" - Start am 17. Jänner 2019

Lehrgangs-Start im Jänner
Lebens-, Sterbe,- und Trauerbegleitung

Am 17. Jänner 2019 startet ein Angebot der Akademie Wels, das sich mit dem existenziellen Thema Sterben auseinandersetzt: der Lehrgang "Lebens-, Sterbe- und Trauerbegleitung" (Hospizlehrgang) - für Professionisten, Ehrenamtliche und generell Interessierte. „Der Lehrgang ermöglicht, sich persönlich aber auch fachlich mit diesem wichtigen Thema auseinanderzusetzen. Da tut sich bei jeder und jedem Einzelnen sehr viel“, sagt Sabine Leithner, MSc, Mitglied der Lehrgangsleitung und selbst seit...

  • 19.11.18
Gedanken
Rainbows-Tirol bietet professionelle Hilfe.

Rainbows hilft Kindern bei Trennung und Schmerz

Kinder trauern anders, sie springen in Trauerpfützen hinein und wieder heraus… (red.). Die Kernkompetenz von Rainbows ist es, Kinder bei Trennung, Scheidung oder Tod naher Bezugspersonen zu unterstützen und durch begleitende Gespräche auch deren Angehörige zu entlasten. 12 der rund 40 Mitarbeiterinnen von Rainbows-Tirol sind professionelle Kinder-Trauerbegleiterinnen und arbeiten landesweit mit einem umfangreichen Methodenrepertoire, mit großem sozialem Engagement. Eine Trauerbegleitung...

  • 14.11.18
Lokales
Petra Happacher starb im Alter von 44 Jahren.
3 Bilder

Im Gedenken an Petra Happacher
Ihre Bilder machten Tage schöner

Fassungslos und tief betroffen müssen wir mitteilen, dass unsere geschätzte und beliebte Regionautin Petra Happacher verstorben ist. In den frühen Morgenstunden des 28. Oktober 2018 wurde sie plötzlich und unerwartet aus dem Leben gerissen. Die 44-Jährige war eine der aktivsten und fleißigsten Leser-Reporterinnen unseres Online-Portals. Ständig war sie mit ihrer Kamera auf der Suche nach neuen Motiven, um ihre Mitmenschen mit ihren kraftvollen, ausdrucksstarken und manchmal auch nachdenklichen...

  • 06.11.18
  •  48
Lokales
122 Bilder

Sonderausstellung zu Allerheiligen und Trauer
Eindrucksvolle Tage des Gedenkens

LAAKIRCHEN. Über 700 Personen nahmen die Gelegenheit der „Tage des Gedenkens“ am 20. und 21. Oktober 2018 wahr um sich von den Möglichkeiten Rund um Bestattung und Blumenschmuck zu informieren. In der Aussegnungshalle Laakirchen entstand ein schönes Lichtermeer, da jeder Besucher eine Kerze entzündete. „Tote fahren mit dem Lift in den Himmel“Kinder der Volksschule Laakirchen haben im Unterricht Zeichnungen gemalt, wie sie sich geliebte Menschen im Himmel vorstellen. Ein Kind malte einen...

  • 05.11.18
Lokales
2 Bilder

Expertentipp
Gedenken zu Allerheiligen

WOCHE-Expertin und psychologische Beraterin Anna Katharina Lanz spricht über Tod, Trauer und Dankbarkeit: "Wenn ein von uns geliebter Mensch stirbt, erfahren wir hautnah, was Tod ist. Das Todeserlebnis eines Nahestehenden zwingt uns – ob wir es wollen oder nicht – zu einer Art Wandlung. Wir müssen einerseits unwiderruflich Abschied nehmen, uns andererseits aber neu orientieren. War der Verstorbene unheilbar krank, konnte man sich auf das Ableben vorbereiten, bei einem plötzlichen Unfalltod...

  • 01.11.18
  •  1
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.