Tschürtz

Beiträge zum Thema Tschürtz

Für den neuen FPÖ-Bezirksobmann Christian Spuller stehen vor allem die Commerzialbank-Causa und die Gemeinderatswahlen 2022 im Fokus

FPÖ Mattersburg
Christian Spuller ist neuer Bezirksobmann

Als dringlichstes Ziel sieht der neue Bezirksobmann der FPÖ Mattersburg die Aufklärung der Commerzialbank-Causa. MATTERSBURG. Der Forchtensteiner Gemeindevorstand Christian Spuller wurde zum neuen Bezirksobmann der FPÖ im Bezirk Mattersburg gewählt. Er folgt somit dem Obmann Hans Tschürtz nach, welcher Spuller auch selbst als Nachfolger vorschlug. Geplante VerjüngungskurDie Verjüngung der Parteispitze der FPÖ war ein geplanter Schritt heißt es in einer Aussendung der Partei. Man verweist...

  • Bgld
  • Mattersburg
  • Doris Pichlbauer
Regina Petrik postete 2015 stolz auf ihrem FB-Account: "Großartiges Statement von Teresa Petrik von den @JungenGrünen bei der Demo gegen ‪#‎rotblau‬."
10

Vor 5 Jahren wurde die rotblaue Landesregierung angelobt - Ein Rückblick auf die damaligen Grünen die gegen die Burgenländische SPÖ demonstrierten
Jetzt: Gründemonstriererin LAbg Regina Petrik will Blaue ablösen und als LHStv mit der SPÖ „regieren“

Vor 5 Jahren demonstrierte die #Grüne LAbg. Regina Petrik noch Seite an Seite mit Kommunisten, Linken und verschiedenen Vereinen gegen die burgenländische SPÖ. Jetzt will sie im Burgenland mit der SPÖ „mitregieren“. So ändern sich die Zeiten. Die #grünen sind sehr „#situationselastisch“ geworden, was man an der aktuellen #övpgrüninnenregierung und am neuen #regierungsprogramm klar erkennen kann. Ob es gut ausgeht wird die Zukunft zeigen. Blicken wir zunächst einmal zurück in die...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Herbert UNGER
LH-Stv. Johann Tschürtz, Michael Oberhauser und Tobias Monte präsentieren die 24 Stunden Burgenland Extrem Haube 2020 - mit Reflektor-Aufdruck für mehr Sicherheit durch mehr Sichtbarkeit.
1

Burgenland Extrem 2020
Reflektor-Hauben für mehr Sicherheit

Die 24 Stunden Burgenland Extrem Tour findet im Jahr 2020 bereits zum 9. Mal statt. Die Anzahl der Teilnehmer steigt jährlich. BEZIRK. 120 Kilometer rund um den Neusiedler See in 24 Stunden - bei Kälte, Dunkelheit und schlechter Sicht. Die kommende Tour "24 Stunden Burgenland Extrem 2020" steht deshalb auch im Zeichen der Sicherheit für die knapp 6.500 Teilnehmer. Burgenland Extrem Haube „Die Verkehrssicherheit hat für mich als Landeshauptmann-Stellvertreter und Sicherheitslandesrat...

  • Bgld
  • Neusiedl am See
  • Charlotte Titz
Tschürtz – hier im Gespräch mit Robert Hausmann, dem leitenden Polizeidirektor des Polizeipräsidiums Oberpfalz – überlegt, den burgenländischen Sicherheitspartnern mehr Befugnisse zu gewähren.

Identitätsfeststellung und Platzverweise
Tschürtz überlegt Sicherheitspartner nach bayrischer Art

Die Sicherheitspartner im Burgenland könnten sich künftig am Modell der bayrischen Sicherheitswacht orientieren, die Identitäten feststellen und Platzverweise erteilen darf. BURGENLAND/BAYERN. Der freiheitliche Landeshauptmann-Stellvertreter Johann Tschürtz verbrachte kürzlich drei Tage im deutschen Bundesland Bayern. Am Programm stand dabei unter anderem ein Erfahrungsaustausch mit der dortigen "Sicherheitswacht". Sicherheitspartner bayrischer ArtDiese wurde von der bayrischen Polizei...

  • Burgenland
  • Franz Tscheinig
Die neue FPÖ-Bezirkspartei mit Bezirksparteiobmann LH-Stv. Johann Tschürtz.

Neuwahl
Neugründung der FPÖ- Bezirkspartei Mattersburg

Die FPÖ Bezirkspartei Mattersburg hat neu gewählt. MATTERSBURG. Die FPÖ-Bezirkspartei Mattersburg hat kürzlich ihren ordentlichen Bezirksparteitag in Neudörfl abgehalten. Zur Wahl stand dabei neben dem Bezirksparteiobmann auch das gesamte Bezirkspräsidium, die Bezirksleitungsfunktioniäre und die Delegierten zum Landesparteitag. Neuer BezirksparteiobmannLH-Stv. Johann Tschürtz wurde zum Bezirksparteiobmann gewählt und folgt damit Siegfried Steiner, der die letzten Jahre die Bezirkspartei...

  • Bgld
  • Mattersburg
  • Doris Pichlbauer
Die Regierungsmitglieder mit Bezirkshauptfrau Birgit Lentsch.

Regierung vor Ort in Neusiedl am See

Die Burgenländische Landesregierung hielt auf der Bezirkshauptmannschaft in Neusiedl am See eine Sitzung ab. NEUSIEDL AM SEE. Zum Kennenlernen und für Beratungen stellten auch die Anwaltschaften und Servicestellen ihre Dienste zur Verfügung. „Wir bekennen uns zur Bürgernähe, zur wohnortnahen Verwaltung. Die Bürger sollen die Serviceleistungen des Landes bestmöglich und auf kürzestem Weg nutzen können, in den Gemeinden ebenso wie in den Bezirkshauptmannschaften. Mit unserer Tour durch die...

  • Bgld
  • Neusiedl am See
  • Charlotte Titz
Bei Tablet-Übergabe:  Rudolf Karner, Ernst Kornfeld, Markus Plattner, Johann Tschürtz , Gattin Michaela, sowie Florian und Katarina

SET aus Marz setzt auf Service durch das AMS

Software Engineering Tschürtz Gewinner bei AMS-Unternehmenstour MARZ. 35 Betriebe haben die Berater des Service für Unternehmen im Rahmen der AMS-Unternehmenstour im April und Mai besucht. Zum einen um ausführlich über AMS-Dienstleistungen rund um Personalsuche, Fördermöglichkeiten und eServices zu informieren. Firmenaufträge notwendig „Grundlegende Voraussetzung für eine funktionierende Vermittlungsarbeit des AMS ist es, dass wir Vermittlungsaufträge der Firmen bekommen,“ weiß Markus...

  • Bgld
  • Mattersburg
  • Walter Klampfer
Anzeige

Alarmanlagen: Tschürtz‘ Chaospolitik geht weiter

„Nachdem Landeshauptmann-Stv. Tschürtz bereits bei den Alarmanlagen-Förderungen für Verwirrung gesorgt hat, geht die blaue Chaospolitik weiter“, kommentiert der 2. Landtagspräsident Rudolf Strommer die Absage der direkten Anbindung der Alarmanlagen an die Landessicherheitszentrale. Im Rahmen seines Sicherheitspaketes hat Tschürtz eine Direktanbindung der Alarmanlagen an die Landessicherheitszentrale angekündigt. Das ist nun vom Tisch. „Ein weiteres gescheitertes Projekt des FPÖ-Chefs....

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Volkspartei Burgenland
Anzeige

Feuerwehr-Umfrage: Tschürtz lässt viele Fragen offen

„Landeshauptmann-Stellvertreter Tschürtz hat die Rechnung für seine unprofessionelle Arbeit präsentiert bekommen. Die Rücklaufquote von 12 Prozent ist in Wirklichkeit peinlich“, erklärt der 2. Landtagspräsident Rudolf Strommer in einem Pressegespräch zur Feuerwehr-Umfrage von FPÖ-Chef Tschürtz. Rot-Blau hat mit Aufbau und Ablauf der Umfrage für Aufruhr bei den Feuerwehrkameraden gesorgt. „Verantwortlich ist Johann Tschürtz, wegducken darf sich von der rot-blauen Regierungsmannschaft aber...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Volkspartei Burgenland
LHStv. Johann Tschürtz weißt die Kritik zur Umfrage zum neuen Feuerwehrgesetz zurück

Tschürtz weißt Umfrage-Kritik zurück

BEZIRK. LH-Stv. Johann Tschürtz will das Feuerwehrgesetz moderner und demokratischer gestalten. werden derzeit 17.000 Feuerwehrmitglieder im ganzen Burgenland befragt. Tschürtz will damit ein demokratisches Wahlprinzip auf allen Führungsebenen einführen – Kritik an dieser Umfrage kam vor allem aus dem Bezirk Eisenstadt (die Bezirksblätter berichteten) Positive Erfahrungen Diese aus den Reihen der Feuerwehr geäußerte Kritik an der Umfrage zum neuen Gesetz wies Tschürtz im Rahmen der...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Hannes Gsellmann
Alte Elektrogeräte reparieren statt wegschmeißen.

Elektroschrott-Reparaturcafé am 28. November

Elektromüll muss nicht sein – wenn man weiß, wie man repariert JOSEFSTADT. Elektrogeräte haben oft eine nicht allzu lange Lebenszeit. Weggeworfen sind sie schädlich für die Umwelt und Neuanschaffungen sind teuer. Deshalb beschäftigt sich am Montag, den 28. November, von 18 bis 21 Uhr in der Josefstadt ein Workshop damit, wie man Elektrogeräte länger nutzen kann. Dabei wird auch den Fragen nachgegangen, wie man Geräte regelmäßig selbst warten kann und was man mit alten Geräten macht, um zu...

  • Wien
  • Josefstadt
  • Theresa Aigner
2

Spatenstich für Büro und Montagehalle in Marz

MARZ. In Marz entsteht ein neues Bürogebäude und eine Montagehalle der Firma Software Engineering Tschürtz GmbH (SET). Innovationspreis für SET Die Firma wurde im 2005 von Johann Tschürtz und seiner Gattin Michaela gegründet. Zuerst nur im Eigenheim untergebracht, erfolgte 2009 der Umzug ins derzeitige, angemietete, Gebäude in Mattersburg. Zu dieser Zeit waren bereits zwölf Angstellte im Unternehmen beschäftigt. 2012 wurde mit der Entwicklung einer Anlage für die Herstelltung von...

  • Bgld
  • Mattersburg
  • Hannes Gsellmann

KOMMENTAR: SPÖ muss Kritiker ernst nehmen

Es spricht derzeit viel dafür, dass die burgenländischen Sozialdemokraten im Richtungsstreit der SPÖ eine führende Rolle einnehmen werden. Das hat mehrere Gründe: Die SPÖ Burgenland erzielte in der Vergangenheit im Bundesländervergleich die besten Wahlergebnisse, auch wenn zuletzt die Freude über die rund 17,5 Prozent für Hundstorfer verständlicherweise eher verhalten war. Auch die umstrittene Regierungskoalition mit der FPÖ funktioniert störungsfrei. „Rechte Rülpser“ von Tschürtz & Co....

  • Burgenland
  • Christian Uchann

KOMMENTAR: Scheindiskussion um Asylquoten

Bundes- und Landespolitiker weisen in immer kürzeren Intervallen darauf hin, dass unsere Kapazitäten für weitere Asylwerber – konkret 120.000 prognostizierte für 2016 – erschöpft sind. Manche – vor allem von der ÖVP und FPÖ – nennen auch bereits konkrete Zahlen für eine Obergrenze. Burgenlands FPÖ-Chef Tschürtz spricht etwa von „realistischen 20.000“, die Österreich pro Jahr verkraften könnte. Was er und andere jedoch verschweigen: Was soll mit dem 20.001., der um Asyl ansucht,...

  • Burgenland
  • Christian Uchann
2

Digitalfunknetz: Ausbau schreitet voran

Grünland-Sendestation des Digitalfunknetzes BOS Austria wurde in Zagersdorf errichtet ZAGERSDORF. 60 Funkstandorte für das Digitalfunknetz im Burgenland vorgesehen. Bei Zagersdorf wurde nun die zweite Station errichtet. LHStv. Hans Tschürtz machte sich bei der Aufstellung des Funkmastes vor Ort ein Bild von den Arbeiten, die von der Landessicherheitszentrale (LSZ) durchgeführt werden. Einheitliche Kommunikation Die Gesamtkosten für die Errichtung aller Standorte sind mit rund 5,5 Mio. Euro...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Hannes Gsellmann

Nun doch keine Grenzkontrollen

Einen Tag nach seiner Angelobung wollte Neo-Landeshauptmann-Stellvertreter Johann Tschürtz, FPÖ, ein Ausrufezeichen in Sachen Sicherheit setzen. Für Freitag Abend wurden Verkehrskontrollen am ehemaligen Grenzübergang Schachendorf angeordnet. Nur Stunden später wurden diese wieder abgesagt, die Polizei führte als Begründung die hohe Arbeitsbelastung aufgrund der Ströme illegaler Migranten an. Aus dem FPÖ-Landtagsklub, der das Innenministerium hinter der Absage der vereinbarten Aktion vermutet,...

  • Bgld
  • Oberwart
  • Jennifer Vass

Die zwei Überraschungen bei der ersten Pressekonferenz von Niessl und Tschürtz

Vielen Burgenländern blieb für einige Zeit der Atem weg, als Niessl und Tschürtz vor die Presse traten und bekanntgaben, dass unverzüglich zwischen der SPÖ und der FPÖ Koalitionsverhandlungen durchgeführt werden und die anderen Parteien aus dem Rennen sind. 1. Überraschung: Niessl komplett gegen die Bundesparteilinie Anmerkung: sehr mutig, weiter so! 2. Überraschung: Tschürtz eine Verkleinerung der Landesregierung von 7 auf 5 stehe derzeit nicht zur Diskussion. Anmerkung: einmal am...

  • Bgld
  • Oberwart
  • hannes kirnbauer
Heinz Tschürtz bringt kaputte Mixer wieder in Gang.
1 3

Josefstadt: Die Wiederentdeckung der Reparaturkultur

Heinz Tschürtz setzt mit seinem "energie- & reparatur Café" ein Zeichen gegen die Wegwerfgesellschaft. "Mit der Gründung des 'energie-& reparatur café' wollte ich ein Zeichen gegen unsere Wegwerfgesellschaft setzen und auf einen bewussteren Umgang mit den Ressourcen unseres Planeten aufmerksam machen", erklärt Heinz Tschürtz die Idee hinter seinem Projekt. Klimaschutzpreis 2013 Mit Umweltschutz kennt sich der sympathische Unternehmer reichlich aus, ist er doch als erfahrener Reparateur und...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Maria-Theresia Klenner
Zuversichtlich: ohann Tschürtz, Ilse Benkö und Alexander Petschnig

FPÖ-Chef Tschürtz: „Wir wollen einen Landesrat!“

Freiheitlichen wollen nach der Landtagswahl in die Landesregierung. EISENSTADT (uch). „Der Zuspruch der Bevölkerung ist sehr interessant“, sagt FPÖ-Chef Johann Tschürtz und bezieht sich dabei vor allem auf das Burgenland-Ergebnis der Nationalratswahl. „1,2 Prozent zu gewinnen – und das trotz Stronach und BZÖ – habe ich mir nicht erwartet“, so Tschürtz, der sich für die Landtagswahl 2015 zuversichtlich zeigt. „Wir wollen Regierungsverantwortung übernehmen, wir wollen einen Landesrat!“ „Wir...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Christian Uchann
259

FPÖ-Wahlkampfauftakt

In Mattersburg fiel auch im Burgenland der offizielle Startschuß für den Nationalratswahlkampf der FPÖ. Mit dem Besuch von Bundesobmann Heinz-Christian Strache startete auch im Burgenland der Nationalratswahlkampf der Freiheitlichen. Strache besuchte am 14.August den Eisenstädter Ortsteil St.Georgen, Mattersburg, Rohrbach sowie das Golser Volksfest. In Mattersburg erläuterte er auch den viel diskutierten FPÖ-Wahlkampfslogan "Liebe Deinen Nächsten": Die sonst eher im Christentum...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Albert Reinhalter

FPÖ-Team breit aufgestellt

Auf den ersten Blick scheint das neue FPÖ-Führungsteam gut aufgestellt. Ein Klubdirektor, der „nicht nur für Presseaussendungen zuständig ist“ – so FPÖ-Chef Tschürtz, sondern als Ökonom auch inhaltlich einiges einzubringen hat. Dazu zwei Landesgeschäftsführer, die organisatorisch die Partei auf Vordermann bringen und für neue Mitglieder und Ortsgruppen sorgen sollen. Unterstützt wird die breit aufgestellte Führungsriege von externen Beraterteams, die sich nicht nur aus FPÖlern...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Christian Uchann
Positiv gestimmte FPÖ-Führung: Gerhard Kovasits, Peter Jauschowetz, Johann Tschürtz, Alexander Petschnig und Christian Ries

Neue „Scheinwerfer“ für die FPÖ-Mandatare

Personelle Neuausrichtung der FPÖ: Drei Funktionen wurden neu besetzt. EISENSTADT (uch). Kurze Rückblende: Am 14. April erreichte FPÖ-Parteiobmann Johann Tschürtz beim Landesparteitag desaströse 71,4 Prozent der Delegiertenstimmen. Als Konsequenz mussten Klubdirektor Géza Molnár und Landesgeschäftsführer Siegfried Zeltner gehen, ihre Posten wurden neu ausgeschrieben. Vergangenen Sonntag wurde das neue Führungsteam präsentiert. Ökonom wird Klubdirektor Neuer Klubdirektor ist der gebürtige...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Christian Uchann
2

Bauernopfer Molnár

Kommentar von Christian Uchann Das desaströse Abstimmungsergebnis von 71 Prozent für Johann Tschürtz beim Landesparteitag (siehe Bericht hat offenbar einen Richtungsstreit innerhalb der FPÖ als Ursache. Grundsätzlich nichts Neues in einer Partei, in der Funktionäre immer wieder ein Problem damit haben, ihr politisches Selbstverständnis zwischen „liberal“ und „eher ganz rechts“ zu finden. Im Extremfall kommt es dann zu einer Parteigründung mit überschaubar nachhaltigem Erfolg – derzeit recht...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Christian Uchann
Der BEGAS-Skandal dürfte in seiner Tragweite derzeit noch nicht abzuschätzen sein. Weitere Enthüllungen sind zu erwarten.
2 2

BEGAS-Gagen eine „Sauerei“

EISENSTADT (uch). Die Veröffentlichung von ersten Details eines Wirtschaftsprüfer-Berichts über die Machenschaften in der BEGAS im Nachrichtenmagazin „NEWS“ lassen im Land die Wogen hochgehen. Größter Aufreger sind die horrenden Gagen der ehemaligen BEGAS-Vorstände. So soll Rudolf Simandl im Geschäftsjahr 2010/11 mehr als 480.000 Euro brutto – und das bei einer 35 Stunden-Woche – und sein Vorstandskollege Reinhard Schweifer im Geschäftsjahr 2009/10 mehr als 320.000 Euro im Jahr „verdient“...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Christian Uchann
  • 1
  • 2

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.