Wohnen

Beiträge zum Thema Wohnen

Die Zeit vor Weihnachten ist auch die beliebteste, um zu schmücken und dekorieren. Sende uns deine Fotos davon!
Aktion 2

Advent 2021 in Rudolfsheim
Wer hat die schönste Weihnachtsdeko im 15. Bezirk?

Mach mit: Wir suchen die stimmungsvollste Weihnachtsdekoration in Rudolfsheim. Ob ein gemütliches Platzerl im 15. Bezirk oder das stimmungsvoll geschmückte Fensterbankerl – schick uns deine besten Bilder! WIEN/RUDOLFSHEIM-FÜNFHAUS. Mit Lichterketten Stimmung zaubern, mit Weihnachtssternen eine Blütenshow inszenieren und den Tisch weihnachtlich dekorieren: Die Zeit vor dem Fest ist nicht nur die schönste des Jahres, sondern auch die beliebteste, um die eigenen vier Wände zu schmücken. Aber auch...

  • Wien
  • Rudolfsheim-Fünfhaus
  • Patricia Hillinger
Die Anrainer der Schanzstraße werden täglich aus ihren Betten gerüttelt. Ein Ende der Baustelle ist erst 2023 in Sicht.
Aktion 3

Riesenbaustelle
Die Schanzstraße bebt

Die Anrainer sind besorgt: Am alten ÖAMTC-Gelände wird der Boden aufgestemmt, die Häuser gegenüber beben. WIEN/RUDOLFSHEIM-FÜNFHAUS. „Auf der Schmelz“ bebt seit Wochen durch Vortriebsarbeiten auf der Baustelle in der Schanzstraße 44 die Erde. "Die gegenüberliegenden Altbauten in der Schanzstraße und Minciostraße vibrieren mit den Baumaschinen mit, sodass stundenlang Gläser und Teller in den Regalen wackeln und Möbel ruckeln", berichtet Anrainer Karl Stromberger, der sich von den Bauarbeiten...

  • Wien
  • Rudolfsheim-Fünfhaus
  • Patricia Hillinger
Fast 100 Wohnungen in der Stadt, fast quer durch alle Bezirke, kommen auf "Wie Wien wohnt" schon vor.
7

Instagram-Projekt
Wie wohnt Wien eigentlich?

Schluss mit „Schöner Wohnen“: Marie-Louise Gahleitner (27) und Hannah Doppel (24) fotografieren für ihr Projekt „Wie Wien wohnt“ Menschen, die in unserer Stadt leben – ganz privat, ganz ungeschönt. WIEN. Bei Ralf aus Simmering war es sein blitzblaues, kuscheliges Sofa, bei Walter aus der Donaustadt seine knallpinke, pompöse Treppe: Mindestens eine Überraschung ist Marie-Louise Gahleitner und Hannah Doppel jedes Mal sicher, wenn sie für ihren Instagram-Account „Wie Wien wohnt“ unterwegs sind....

  • Wien
  • Andrea Peetz
Für die W24-Dreharbeiten mit Peter Nemeth (r.) schlüpfte Kabarettist Joesi Prokopetz erneut in die Rolle des "Herrn Rädl".
2

Wie wohnt Wien?
"Herr Rädl" talkt bei W24 übers Wohnen

Joesi Prokopetz ist als "Herr Rädl" in der W24-Sendung "Wie wohnt Wien?" bei bz-Immo-Experten Peter Nemeth zu Gast. WIEN. Seit mehr als vier Jahren moderiert Wohn-Fachmann und bz-Immo-Experte Peter Nemeth beim Wiener Stadtfernsehen W24 eine eigene Sendung. Unter dem Titel "Wie wohnt Wien?" lädt er prominente Gäste dazu ein, über ihre Erfahrungen im Zusammenhang mit Wohnen und dem Hauskauf, aber auch über skurrile Erlebnisse im Eigenheim zu berichten. Im zweiten Teil der 15-minütigen Sendung...

  • Wien
  • Thomas Netopilik
Für Eigentumswohnungen zahlt man heuer am Neubau weitaus mehr als 2019.

Teures Wohnen
Neubaus Immopreise sind um 13 Prozent gestiegen

Eine aktuelle Studie zeigt: Die Preise für Eigentumswohnungen in Wien steigen und steigen – auch der Neubau ist stark davon betroffen. NEUBAU. Wer am Neubau eine Wohnung kaufen möchte, muss mehr Geld in die Hand nehmen als im vergangenen Jahr: Um ganze 13 Prozent sind die Preise im 7. Bezirk gestiegen – der dritthöchste Wert in Wien. Das zeigte eine Auswertung der Branchenplattform immowelt.at Insgesamt wurden in 19 von 23 Bezirken die Angebotspreise von Eigentumswohnungen höher: Spitzenreiter...

  • Wien
  • Neubau
  • Andrea Peetz
So soll der Albin-Ahner-Hof nach Fertigstellung aussehen. Für Wohnungen kann man sich bereits vormerken lassen.

Meidlinger Albin Ahner Hof
Wohnen in einstiger Schlosserei

32 neue Wohnungen entstehen an der Wolfganggasse bis ins Frühjahr. MEIDLING. (kp). Der Schlossereibetrieb in der Schallergasse 24 bei der Wolfganggasse 25 war der Namensgeber für die neuen Wohnbauten, die hier entstehen: Albin-Ahner-Hof. Seit März des Jahres wird hier an 32 Mietwohnungen gebaut. Schon im Frühjahr 2021 soll der vollständig barrierefreie Bau fertiggestellt werden. Hier gibt es dann Ein- bis Vier-Zimmer-Wohnungen zwischen 30 und 100 Quadratmetern. Sechs Mieter können dann auch...

  • Wien
  • Meidling
  • Karl Pufler
Wien ist leiwand, das ist klar. Ein bisschen können wir uns aber noch verbessern.
1

Wo hat Wien noch Luft nach oben?
Die lebenswerteste Stadt der Welt im Vergleich

Mobilität, Wohnen, Mitbestimmung und Innovation: Einige Beispiele dafür, wo Wien gut, aber nicht die Nummer eins ist. WIEN. Dass Wien im internationalen Städtevergleich gut dasteht, ist kein Geheimnis. In der viel zitierten Mercer-Studie, in der gemessen wird, wie hoch die Lebensqualität in den großen Städten der Welt ist, belegt Wien seit 2009 in Folge immer wieder den ersten von 450 Plätzen. In anderen Bereichen ist Wien nicht immer nur auf dem ersten Platz. Hier einige Beispiele dafür, wo...

  • Wien
  • Elisabeth Schwenter
Bauprojekte wie "Über den Linden" im ehemaligen Kurier-Gebäude setzen auf große Eigentumswohnungen.

Immobilien
Eigentum im Großformat boomt im siebten Bezirk

Lieber maxi als mini: Am Markt für Eigentum am Neubau Wohnungen mit mehr als 110 Quadratmetern eindeutig am beliebtesten. NEUBAU. Wer sich am Neubau Eigentum kauft, denkt groß: 24 Prozent aller Wohnungen, die zwischen 2016 und 2019 verkauft wurden, haben mehr als 110 Quadratmeter. Im Wien-Schitt sind es zwölf Prozent, nur in fünf anderen Bezirken sind es mehr. Das zeigt eine Studie von Willhaben und Marketagent.com.  Bestes Beispiel für das Mega-Eigentum: Projekte wie "Über den Linden" im...

  • Wien
  • Neubau
  • Andrea Peetz
Die Penzinger fordern den Erhalt des Grünraumes und leistbaren Wohnraum in Penzing. Die Spitzenkandidaten präsentieren ihre Konzepte.
6

Wien-Wahl 2020
Leistbar wohnen und Grünraum erhalten in Penzing

Grünraum und Wohnen: Die Konzepte der Spitzenkandidaten aus Penzing im Überblick.  Michaela Schüchner (SPÖ): „Penzing wächst – und das ist gut so! Wir setzen uns für leistbaren Wohnraum ein. Jede zweite geförderte Wohnung wird eine SMART-Wohnung. In der Käthe-Dorsch-Gasse entstehen Wohnungen für Alleinerziehende. Unser Ziel ist ein neuer Gemeindebau mit einem Supergreißler als sozialer Treffpunkt. Wir planen Verkehrskonzepte und Mikrogrünräume.“ Armin Blind (FPÖ): „In Breitensee und Alt-Penzing...

  • Wien
  • Penzing
  • Elisabeth Schwenter
Mit 571,05 Hektar gehört die Brigittenau zu den kleineren Bezirken. Davon sind 30 Prozent Grünland und Gewässer, 34 Prozent Verkehrsflächen und 36 Prozent Bauland.
2 3

Brigittenau in Zahlen
Daten und Fakten aus dem 20. Bezirk

Menschen, Straßen, Hunde, Parks: Die Landesstatistik Wien hat eine eigene Broschüre mit Daten und Fakten zur Brigittenau veröffentlicht. BRIGITTENAU. Zusätzlich zur Hauptbroschüre "Wien in Zahlen 2020" widmet die Landesstatistik Wien heuer jedem der 23 Bezirke einen eigenen Folder. Die Broschüre "Die Brigittenau in Zahlen“ enthält die  wichtigsten Ereignissen der Bezirksgeschichte und Zahlen zu Bevölkerung, Stadtgebiet, Wirtschaft, Verkehr und Politik. Die darin enthaltenen Daten und...

  • Wien
  • Brigittenau
  • Kathrin Klemm
Viele Menschen in Rudolfsheim sind mit dem Rad unterwegs. Sie wünschen sich sichere Radwege durch den Bezirk.

Wien-Wahl 2020
Die Ideen und Wünsche der bz-Leser für Rudolfsheim

Wir haben Sie gefragt, was Sie sich für Rudolfsheim wünschen, und Ihre Antworten zusammengefasst. RUDOLFSHEIM-FÜNFHAUS. In rund sechs Wochen wird in Wien auf Landes- und auf Bezirksebene gewählt. Wir haben unsere Leser gefragt, wie sich der 15. Bezirk in puncto Verkehr, Gesundheit, Grünraum und Familienfreundlichkeit entwickeln soll. Hier sind Ihre Antworten, mit denen wir in den kommenden Wochen die Spitzenkandidaten der Parteien im 15. Bezirk konfrontieren werden. Vom Auto bis zum Rad: Der...

  • Wien
  • Rudolfsheim-Fünfhaus
  • Elisabeth Schwenter
Apartments gibt es in allen Teilen Wiens.
1

„Mein Wien Apartment“
Schnell und unbürokratisch wohnen

Wer schnell und unbürokratisch Wohnraum benötigt, ist bei „Mein Wien- Apartment“ richtig. WIEN. Vom Meidlinger Kabelwerk bis zum Donaustädter Sonnenhof: Über rund 3.700 „Heimplätze“ verfügt „Mein Wien Apartment“ in insgesamt 27 über das ganze Stadtgebiet verstreuten Apartmenthäusern. Der „Fonds für temporäres Wohnen in Wien hilft Menschen in prekärer Wohnsituation, sofern diese nicht selbst verschuldet oder grob fahrlässig herbeigeführt wurde“, ist auf der Website zu lesen. Darunter fallen...

  • Wien
  • Mathias Kautzky
Leistbares Wohnen und Grünraum erhalten: Was wünschen Sie sich beim Thema Wohnen für den 14. Bezirk?
10

Reden Sie mit!
Wie grün wohnt es sich in Penzing?

PENZING. Der 14. Bezirk ist in den vergangenen Jahren zu einem der beliebtesten Wiener Wohnbezirke für Familien geworden. Mit der steigenden Lust der Wienerinnen und Wiener, in Penzing zu leben, braucht es aber natürlich auch Antworten auf diverse Fragen, damit der Bezirk mit der rasanten Entwicklung mithalten kann. Wohin soll sich Penzing entwickeln?  Wohnraum und Grünraum Penzing hat von beidem flächenmäßig viel zu bieten, zudem wird hier im Vergleich zu anderen Bezirken viel gebaut. Was muss...

  • Wien
  • Penzing
  • Elisabeth Schwenter
Wohnflächen, Grünflächen, Freiflächen: Was fehlt in Rudolfsheim? Und wovon gibt es genug?

Reden Sie mit!
Wie wohnt es sich in Rudolfsheim?

RUDOLFSHEIM-FÜNFHAUS. Kaum ein Bezirk ist so sehr im Wandel wie der 15te. Die Zukunft "Rudis" ist noch weitestgehend ungeschrieben. Wohnen, Mobilität, Gesundheit und Bildung. Wir werden die Kandidaten, die sich der Wien-Wahl stellen, mit Ihren Fragen konfrontieren und sind auf ihre Antworten gespannt. Wohnraum und Grünraum Der kleine Bezirk Rudolfsheim-Fünfhaus hat von beidem flächenmäßig nicht so viel zu bieten wie andere Bezirke. Aus dem Westbahngelände soll etwa ein Park werden. Haben Sie...

  • Wien
  • Rudolfsheim-Fünfhaus
  • Elisabeth Schwenter
Projekte wie in der Erbpostgasse (61 Wohneinheiten) haben es schwer, sich in Wohngebiete zu integrieren.
2

Wien-Wahl
Wohnqualität in Floridsdorf

Floridsdorf ist ohne Zweifel einer der bevölkerungsreichsten Bezirke Wiens. Dennoch ist hier nicht alles perfekt. FLORIDSDORF. Bei den Landtags- und Gemeinderatswahlen am 11. Oktober stellen Sie mit Ihrer Stimme auch die Weichen für die Zukunft des 21. Bezirks. Eines der wichtigsten Themen diesbezüglich sind sicher die Neubauten. Floridsdorf ist auch einer der dicht bebautesten Bezirke. Was muss passieren, damit sich Neubauten gut in die bestehenden Wohngebiete einfügen? Ihre Meinung...

  • Wien
  • Floridsdorf
  • Sophie Brandl
Penzing verändert sich: Der Ludwig-Zatzka-Park wird komplett umgestaltet, in unmittelbarer Nähe entsteht ein neues Wohngrätzel.
6

Wien-Wahl 2020
Wie soll sich Penzing entwickeln?

Penzing vor der Wien-Wahl: Sagen Sie uns, was sich im Bezirk verändern soll! Wir fragen bei den Parteien nach. PENZING. Penzing wächst. Wer vielleicht noch vor einigen Jahren den 14. Bezirk ausschließlich mit Rapid und dem Wienerwald in Verbindung gebracht hat, wurde mittlerweile eines Besseren belehrt. Denn Penzing ist in den vergangenen Jahren zum beliebtesten Wiener Wohnbezirk für Familien und Menschen, die auf der Suche nach einem Eigenheim sind, geworden. Auf dem Areal der...

  • Wien
  • Penzing
  • Elisabeth Schwenter
Ein Dorf in der Stadt: So wird von der Baugruppe "Willdawohnen" im Meidlinger Wildgarten geplant.
5

Wildgarten
Baugruppe sucht noch Gleichgesinnte

Die Baugruppe "Willdawohnen" legt Wert auf das Miteinander der Nachbarn. MEIDLING. An der Grenze zu Liesing entsteht in Meidling ein neues Stadtviertel: der Wildgarten. Hier finden sich neben Kindergarten und Nachbarschaftszentrum, die bereits fertiggestellt sind, auch andere, alternative Wohnformen, wie etwa Baugruppen. "Willdawohnen" etwa hat sich nach den Regeln der Soziokratie organisiert. Das heißt: Man kauft das Haus gemeinschaftlich als Verein. Allerdings werden die Entscheidungen nicht...

  • Wien
  • Meidling
  • Karl Pufler

Manfred Blöch (GF Facilitycomfort), Wilfried Zankl (Bezirksvorsteher 12. Bezirk), Peter Weinelt (Generaldirektor-Stellvertreter WSTW) und Harald Grabmaier (GF GWSG) (v.l.)

Migazziplatz
Spatenstich für 21 Wohnungen

Die Wiener Stadtwerke bauen jetzt auch Wohnungen in Meidling. MEIDLING. Am Migazziplatz gab es einen Spatenstich für 21 neue Wohnungen. Das Besondere daran: Damit haben die Wiener Stadtwerke ein neues Geschäftsfeld eröffnet. Sie mischen nun mit bei der Entwicklung von Immobilienprojekten. Dabei wird Wert darauf gelegt, nach Möglichkeit auf eigenen Grundstücken zu bauen. Die dabei entstehenden Wohnungen sind frei finanziert und sollen vorwiegend an die Mitarbeiter des Konzerns gehen. „Seit 71...

  • Wien
  • Meidling
  • Mathias Kautzky

WIENfünfzehn - KulturBlog
Wohnen im 15. Bezirk Teil 1: 1900-1930

Seit 2007 findet jährlich in allen Wiener Bezirksmuseen der Tag der Bezirksmuseen mit wechselnden Themen statt. 2017 ging es um „Wiener Gemeindebauten“. In den folgenden drei Folgen erfahren Sie mehr über die Wohnsituation im Gebiet des heutigen 15. Bezirk in der Zeit von 1900 bis in die Gegenwart. Teil 1 befasst sich mit der Zeit von 1900-1930. Um 1900 gab es auf dem Gebiet des heutigen 15. Bezirks zu mehr als 80 Prozent Klein- und Kleinstwohnungen mit meist nur einem Wohnraum, einer finsteren...

  • Wien
  • Rudolfsheim-Fünfhaus
  • Brigitte Neichl
Beim W24-Dreh bei Roche Bobois: Society-Lady Christina "Mausi" Lugner und Immo-Experte Peter Nemeth.

Wie wohnt Wien?
Christina "Mausi" Lugner talkt bei W24 übers Wohnen

Christina Lugner ist in der W24-Sendung "Wie wohnt Wien?" bei Immobilienexperte Peter Nemeth zu Gast. WIEN. Seit mehr als drei Jahren moderiert Immobilien-Experte Peter Nemeth eine eigene Sendung beim Wiener Stadtfernsehen W24. Unter dem Titel "Wie wohnt Wien?" lädt er prominente Gäste ein, über ihre Erfahrungen im Zusammenhang mit Wohnen, dem Hauskauf, aber auch über skurrile Erlebnisse im eigenen Heim zu erzählen. Im zweiten Teil der 15-minütigen Sendung gibt es immer Expertentipps zum...

  • Wien
  • Thomas Netopilik
Fragen können ab sofort online und wieder persönlich in den Büros der Gebietsbetreuung beantwortet werden.

Gebietsbetreuung Mariahilf
Büros der Stadterneuerung wieder geöffnet

Auch während der Ausgangsbeschränkungen und Geschäftsschließungen standen die Fragen rund um das Wohnen in Wiener Grätzeln nicht still. Daher freut es viele Bewohner, dass nun die Büros der Gebietsbetreuung wieder öffnen. MARIAHILF. Auch während Corona-Zeiten bleiben die Fragen der Mariahilfer zum Thema Wohnen, Wohnumfeld und Zusammenleben im Stadtteil nicht aus. Um weiterhin erreichbar zu sein, wurde von der Gebietsbetreuung Stadterneuerung eine Online-Plattform eingerichtet, die sich...

  • Wien
  • Mariahilf
  • Larissa Reisenbauer
Gerade in der Krise wird Wohnen für viele zu einem existenziellen Problem. In einem offenen Brief fordern mehr als 100 Expertinnen und Experten neue Maßnahmen der Bundesregierung und dass die Wohnimmobilienwirtschaft in die Pflicht genommen wird.
2 1 7

Offener Brief von Experten
Wenn in der Corona-Krise die Miete nicht bezahlt werden kann

In einem offenen Brief (siehe Bildgalerie) fordern Architekten, Stadtplaner und Soziologen neue Regelungen zum Thema Wohnen in der Corona-Krise. Und vor allem, dass die Immobilienwirtschaft ihren Beitrag leisten soll.

 WIEN. Rund 700.000 Mietverhältnisse gibt es in Wien. Und gerade jetzt, in Zeiten der Corona-Krise, zeigt sich, dass die Kosten des Wohnens auch für viele Wiener existenzbedrohend werden können. Dann nämlich, wenn die Miete nicht mehr leistbar ist.  In einem offenen Brief fordern...

  • Wien
  • Elisabeth Schwenter
Wer ein Haus baut kann sich mit dem Baukostenindex einen Überblick über marktübliche Preise verschaffen.

Preisfrage Hausbau
Wozu brauche ich den Baukostenindex?

Ein eigenes Haus ist für viele ein Lebenstraum. Wer sich im Voraus informiert, kann bei der Preisgestaltung ein Wörtchen mitreden. ÖSTERREICH. Wer ein Haus bauen möchte ist preislich von mehreren Produktionsfaktoren abhängig. Einerseits müssen Gehälter und Löhne berücksichtigt werden, andererseits auch die Materialien und Maschinen, welche für den Bau unerlässlich sind. Um hier bei der Preisgestaltung nicht gnadenlos den Baufirmen ausgeliefert zu sein, kann man sich einen Überblick mit dem...

  • Triestingtal
  • Julia Sensari
Der Kleingartenverein Transit wünscht sich die Umwidmung in "Eklw". Unterstützung gibt’s von Bezirkschef Georg Papai.
3 1

Umwidmung
Kleingartenverein Transit fordert ganzjähriges Wohnen

SPÖ Floridsdorf fordert das ganzjährige Wohnen für den Kleingartenverein Transit. Die Grünen sind dagegen. FLORIDSDORF. Die vier Buchstaben "Eklw" bedeuten "Erholungsgebiet Kleingarten für ganzjähriges Wohnen" und sind speziell für alle Kleingärtner ein großes Thema. Bedeuten sie doch, dass man damit die Möglichkeit hat, seinen Kleingarten das ganze Jahr über bewohnen zu können. Ein Wunsch, den sich viele Kleingärtner im Lauf ihres Lebens erfüllen wollen. So auch die Bewohner des...

  • Wien
  • Floridsdorf
  • Conny Sellner

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.