In unseren aktuellen Ausgaben dreht sich alles um das Thema ZUKUNFT!
Wir stellen Ihnen quer durch alle Ressorts spannende Projekte, bahnbrechende Technologien sowie zukunftsbegeisterte Menschen vor. So setzen wir uns intensiv mit dem Verkehr der Zukunft auseinander, welche neuen Berufe es bald geben könnte und wie die Talente und der Sport im allgemeinen in der Zukunft sich entwickeln wird.

Alles zum Thema ZukunftsRundschau

Beiträge zum Thema ZukunftsRundschau

Leute
22 Bilder

Otelo am neuen Standort OKH

Eröffnung und Lange Nacht der Forschung im Offenen Technologielabor VÖCKLABRUCK. Bei der Langen Nacht der Forschung am 13. April präsentierte sich auch das Offene Technologielabor (Otelo) Vöcklabruck. Und das im neuen Kleid an einem neuen Standort – im ersten Stock des Offenen Kulturhauses (OKH) in der Hatschekstraße. Bürgermeister Herbert Brunsteiner und Otelo-Obmann Patrick Köppl fungierten als "Geburtshelfer" und schnitten bei der Eröffnung eine symbolische Nabelschnur durch. 200 Besucher...

  • 18.04.18
Sport
Spielgemeinschaften gehören der Zukunft: SK und ATSV Schärding stellen seit zwei Jahren gemeinsam die U14 Mannschaft.
4 Bilder

Ohne Kooperationen wär Überleben schwer

Ohne Zusammenarbeit im Nachwuchsbereich würde bei vielen Vereinen das Licht ausgehen – erst recht in Zukunft. BEZIRK (ebd). Die Verantwortlichen der Union Diersbach bringen es auf der Vereinshomepage auf den Punkt. "Natürlich ist das Aushängeschild eines Fußballvereines die Kampfmannschaft. Doch wie wir alle wissen, kann ein Verein auf Dauer nur überleben, wenn die Nachwuchsarbeit funktioniert." Deshalb setzen die Diersbacher bereits seit 2011 auf Spielgemeinschaften mit der Union Rainbach in...

  • 18.04.18
Wirtschaft
Lukas Rigler, Hoss Mobility GmbH.
12 Bilder

Rollstuhl-Revolution aus Waldhausen

WALDHAUSEN. Lukas Rigler aus Waldhausen und sein Partner Dominik Lorenz, Linz, revolutionieren die Rollstuhltechnik. Die Idee, die bereits in die Paxis umgesetzt wurde: Ein elektrischer Rollstuhl mit nur zwei Rädern, der nicht kippt. Der viele Hindernisse locker schafft. Über 200 Stück davon sind schon in Deutschland unterwegs. Vier Räder eines Rollstuhls, davon zwei kleine, sind damit für die Erfinder Geschichte. Lukas Rigler beim Besuch der BezirksRundschau in seiner Werkstatt in...

  • 18.04.18
Lokales
Bezirkspolizeikommandant Matthias Osterkorn vermeldet im Bereich Internetkriminalität hohe Zuwachsraten.

"Cyberkriminalität im Bezirk Schärding großes Thema"

Schärdings Polizei steht künftig vor riesigen Herausforderungen – allen voran in Sachen Cyberkriminalität. BEZIRK (ebd). BEZIRK (ebd). Wie Schärdings Bezirkspolizeikommandant Matthias Osterkorn zur BezirksRundschau sagt, wird es in Zukunft vier Schwerpunkte geben – und zwar in den Bereichen Grenzsicherung, Stärkung des subjektiven Sicherheitsgefühls, Internetkriminalität und Extremismus. "Die große Herausforderung wird sein, sich als Polizei rasch auf die auftretenden Phänomene einstellen zu...

  • 18.04.18
Lokales
Franz Praher sorgt hier mit Lehm, Kalk, Wasser, Keflar, Alu und Plexiglas dafür, dass sich die bunten Figuren bewegen.
11 Bilder

Perger Erfinder: Strom mit einfachsten Mitteln selber erzeugen

Franz Praher stellt Geräte zur Kleinststromversorgung her. PERG. "Werdet langsam munter, es muss nicht jeder Müll gekauft werden. Energie ist wandelbar", sagt Franz Praher. An der Ortsgrenze Pergkirchen – Groißing, Arbing, empfängt der Erfinder die BezirksRundschau. In der Frühmühle, einem ehemaligen landwirtschaftlichen Anwesen, das bereits 1648 erstmals urkundlich erwähnt ist. Und bis heute im Original erhalten ist. Hier tüftelt der gelernte Schlosser, der Strom kommt aus einem...

  • 18.04.18
Leute
Starlim Sterner präsentierte Silikon-Spritzgusstechnik und den dazugehörenden Werkzeugbau.
33 Bilder

Das war die Lange Nacht der Forschung 2018

Forschungseinrichtungen, Hochschulen und Unternehmen gaben Einblicke in die Wissenschaft. BEZIRK. Bei der Langen Nacht der Forschung (LNF) 2018 hatten Interessierte am 13. April zwischen 17.00 und 23.00 Uhr die Möglichkeit, Wissenschaft hautnah zu erleben. Starlim Sterner mit Hauptsitz in Marchtrenk beteiligte sich zum vierten Mal an der LNF. Knapp 700 Besucher zeigten sich an Werkzeugbau und Silikon-Spritzgusstechnik interessiert, darunter zahlreiche Kinder und Jugendliche. Geboten wurde...

  • 18.04.18
Lokales

Stadtplatz Leo – Ein neuer Markt, der eine echte Marke werden soll

Ein Team aus Steyr und den Umlandgemeinden hat sich in dem Projekt von NOI für einen Markt rund um den Leopoldibrunnen engagiert STEYR.  Für den Platz rund um den Leopoldibrunnen am Steyrer Stadtplatz gibt es nun konkrete Ideen. Von Donnerstag bis Samstag soll hier allwöchentlich ein Markt stattfinden, der eine echte Marke werden soll: der Stadtplatz Leo. Das Konzept, das Logo, der Name und das Mobiliar wurden von September 2017 bis März 2018 in mehreren Workshops im Rahmen von NOI - Nature of...

  • 18.04.18
  •  1
Lokales
Der Macintosh von der Firma Apple war der erste Mikrocomputer mit grafischer Benutzeroberfläche.

Norbert Steinwendner erzählt über die Entwicklung des PCs

Computer gehören zu unserem Alltag. Norbert Steinwendner aus St. Valentin weiß, wie die Reise der PCs begonnen hat. ST. VALENTIN (bks). Norbert Steinwendner aus St. Valentin arbeitet seit 1970 im IT-Bereich und war in der Geburtsstunde des PCs dabei. „Ich hatte das große Glück, eine Technikerschulung am ersten programmierbaren Tischrechner der Welt zu erhalten, der Programma 101 und dem Nachfolger Programma 203 von Olivetti", so Steinwendner. Zu dieser Zeit absolvierte er eine Lehre im neu...

  • 18.04.18
Lokales

„In der digitalen Welt ist alles möglich"

ST. VALENTIN (bks). Die Erfolgsgeschichte der allseits beliebten Lauf-App von Runtastic begann während eines Studienprojektes. Nicht Laufstrecken, sondern die Wege, die Segelboote am Neusiedlersee zurücklegen, sollten via GPS aufgezeichnet werden. Die vier Gründer wollten jedoch eine massentauglichere App entwickeln und sich auf Läufer, Radfahrer und viele andere spezialisieren. Dies war die Geburtsstunde von Runtastic. Alfred Luger rät, sich zu vernetzen Einer der Köpfe hinter der App...

  • 18.04.18
Lokales
In der NMS 6 Wels-Vogelweide steht digitales Lernen mit Tablet, Computer und Smartphone auf der Tagesordnung.

Digitales Lernen ist der neue Schul-Weg

In der NMS 6 Wels ist Unterricht mit Computer, Tablet und Smartphone schon selbstverständlich. Digitales Lernen: Die ZukunftWELS. Beamer, Whiteboards, Tablets, mobiles Internet: So sind die Klassenzimmer der Neuen Mittelschule 6 (NMS 6) Wels-Vogelweide ausgestattet. Denn gelernt wird in allen Klassen und Fächern digital mit Computern, Tablets und Smartphones. Das sei ein Muss, sagt Schuldirektorin Henriette Steinauer, „wir sind im digitalen Zeitalter angekommen, und dem dürfen wir uns...

  • 18.04.18
Lokales

"Erkennen Trend zur Regionalität"

Landwirtschaftskammer-Leiterin Steyr Kirchdorf, Gabriele Hebesberger, über Zukunft der Landwirtschaft. Was waren in den letzten 20 Jahren die größten Veränderungen in der Landwirtschaft? Gabriele Hebesberger: Die letzten 20 Jahre in der Land- und Forstwirtschaft waren geprägt von einer Öffnung der Märkte als Folge des EU-Beitritts, von einer rasanten technischen Entwicklung und von einem Strukturwandel innerhalb der Landwirtschaft. Die Förderanträge in den Bezirken Kirchdorf und Steyr haben...

  • 18.04.18
Politik
Mittels Facebook, Instagram, Youtube, punktuellem Aktivismus, Gastmitgliedschaften, aber auch nach dem wie dem persönlichen Gespräch wollen Schärdings Politiker die Bürger in Zukunft zum politischen Mitmachen animieren.
5 Bilder

Facebook, Twitter und Co als Politikwerkzeug

Parteien im Bezirk Schärding suchen neue Wege, um Menschen zu politischem Handeln zu motivieren. BEZIRK. Immer wieder wird von einer gewissen Politikverdrossenheit der Bürger gesprochen. Das schlechte Image der Politik, aber auch die Vielzahl an persönlichen Freizeitaktivitäten der Bevölkerung führen dazu, dass sich keiner mehr politisch engagieren will. So haben es etwa viele Gemeinden schwer, Nachfolger für den Bürgermeisterposten zu finden. Aber warum ist das so? Und wie versuchen die...

  • 18.04.18
Lokales
Gesundheitsökonom Gerald Pruckner von der JKU Linz.

Forschung: Gesundheit steigern und Kosten senken

Gerald Pruckner aus Neuhofen beschäftigt sich mit Versorgungsforschung im Bereich Gesundheit.  NEUHOFEN (red). Im Interview spricht der Gesundheitsökonom und Leiter der gleichnamigen Abteilung an der JKU über seine Forschungsinhalte, sowie über die Forschung in Österreich im Allgemeinen. Was genau ist der Inhalt Ihrer aktuellen Forschungstätigkeit? Pruckner: Das österreichische Gesundheitssystem war und ist Gegenstand einer intensiv geführten (politischen) Debatte, die sich häufig auf...

  • 18.04.18
Gesundheit

Multimediales Simulationszimmer: Schwierige Situationen trainieren

STEYR. Um einfache bis komplexe Pflegetätigkeiten und -situationen zu üben bzw. zu simulieren steht an der Krankenpflegeschule am LKH Steyr ein hochmodern ausgestattetes Simulationszimmer zur Verfügung. In einem, der Realität nachempfundenen, Patientenzimmer inklusive Dienstzimmer wird theoretisch angeeignetes Wissen und Erfahrungen aus der Lehrpraxis konsequent trainiert. Anhand der dabei angefertigten Videos werden die Abläufe gemeinsam noch einmal analysiert. Auch für Notfall-Trainings der...

  • 18.04.18
Lokales
Die Jugendlichen aus den Gemeinden rund um Vöcklamarkt wünschen sich alternative Mobilitätskonzepte.

Kleine Orte brauchen Mobilität

Jugendliche aus der Region Vöcklamarkt diskutierten ihre Anliegen VÖCKLABRUCK. Die Anliegen von Jugendlichen aufspüren und Umsetzungsmöglichkeiten suchen, das möchte der Bezirk Vöcklabruck mit dem bezirksweiten Jugendprojekt „Level up my district“. Im ganzen Bezirk fanden dazu gemeindeübergreifende Jugendräte statt, zu denen die Altersgruppe der 16- bis 20-Jährigen eingeladen war. Der fünfte dieser Jugendräte fand kürzlich in Vöcklamarkt statt. Jugendliche aus den Gemeinden Vöcklamarkt,...

  • 18.04.18
Wirtschaft
Mario Wöran, Waldhausen
21 Bilder

Photovoltaik ersetzt Dachsteine

WALDHAUSEN. „Man muss immer in die Zukunft schauen. Dazu gehört auch, dass man die Dachfläche nutzt, um Energiekosten zu senken“, erklärt Mario Wöran und zeigt dabei auf das eigene Dach. Dachdeckung und gleichzeitig Photovoltaik-Anlage. Das ist die Zukunft. Bei der Firma Wöran schon Realität. Gegenüber herkömmlichen Photovoltaik-Systemen hebt sich dieses vor allem dadurch ab, dass es sich nicht vom Dach hervorhebt. Indachlösungen bieten den Vorteil, dass diese anstatt der Dachdeckung in...

  • 17.04.18
  •  1
Lokales
Wohngebiete, die schon in die Jahre gekommen sind, sollen wieder attraktiver werden.

Stadtregion Kirchdorf: alte Wohnsiedlungen und Leerstände im Fokus

Kirchdorf und die Nachbargemeinden arbeiten an einer gemeinsamen "stadtregionalen Strategie". OBERES KREMSTAL (wey). Miteinander weiterzukommen, ist die Devise der Stadt Kirchdorf und ihrer Nachbargemeinden Micheldorf, Inzersdorf, Schlierbach und Oberschlierbach. Im vergangenen Jahr gründeten sie das "stadtregionale Forum" und entschieden sich damit für eine intensivere Zusammenarbeit über kommunale Grenzen hinweg. Ein vorrangiges Ziel ist es, die bisherige wirtschaftliche Entwicklung...

  • 17.04.18
Sport
Wolfgang Graßecker, Bezirks-obmann der Union

Neuorganisation der Ausschüsse

Einstellung der Landessubventionen für Stadt- & Bezirksmeisterschaften BEZIRK (sta). Ab 1. Jänner 2018 wurde die Auszahlung der Förderung der Landessportorganisation in der Höhe von 300 Euro für die Durchführung von Stadt- und Bezirksmeisterschaften eingestellt. "Die bisher dafür aufgewendeten Mittel werden in Zukunft in die Vereinsförderung investiert und sollen damit auch allen Vereinen für ihre engagierte Arbeit zugutekommen", sagt dazu Landessportdirektor Gerhard Rumetshofer. Alles ist...

  • 17.04.18
Wirtschaft
Der Greiner Campus wird vom Architektenbüro „F2 Architekten“ aus Schwanenstadt realisiert
3 Bilder

Greiner Campus wächst und wächst

Am 17. Oktober 2017 startete die Greiner Gruppe den Ausbau des bestehenden Headquarters in Kremsmünster zum Greiner Campus, einem modernen Büro- und Ausbildungszentrum. KREMSMÜNSTER (sta). Die Erweiterung ist ein klares Bekenntnis zum Headquarter-Standort Oberösterreich und zugleich die Antwort auf das kontinuierliche Wachstum der globalen Unternehmensgruppe. Neben dem „Greiner Next Generation“-Lehrlingsausbildungszentrum entstehen in Kremsmünster bis Frühjahr 2019 zusätzliche Büroflächen,...

  • 17.04.18
Lokales
Der Micheldorfer Stefan Lattner arbeitet und forscht bei Sony Computer Science Laboratories Paris.

Musikprogramme "aus einer neuen Welt"

Micheldorfer Wissenschafter bringt den Computer das Komponieren bei. MICHELDORF (sta). Bei der Firma Sony in Paris arbeitet Stefan Lattner (34) mit künstlicher Intelligenz. Er möchte mit seinen Forschungen Computern Musikverständnis und ihnen sogar das Komponieren beibringen. Bei vielen modernen Stücken ist es nicht mehr möglich, diese als Noten niederzuschreiben. "Ich versuche den Computern beizubringen, welche Instrumente sie dafür verwenden sollen und wie man sie zueinander einsetzt. Sie...

  • 17.04.18
Wirtschaft
Bei Haidlmair ist die Digitalisierung angekommen.

Standort macht sich zukunftsfit

Digitalisierung und der Fachkräftemangel als zentrale Themen BEZIRK (sta). Bereits im Vorjahr wurde ein Standortentwicklungsprozess für den Bezirk Kirchdorf gestartet. Dabei machen sich Wirtschaftskammer und Unternehmer gemeinsam Gedanken über regionale, wirtschaftliche Rahmenbedingungen in der Zukunft. Vor allem zwei große Themen beschäftigen derzeit die WKO: Mitarbeiter und Digitalisierung. "Es wird künftig wichtig sein, den Bezirk Kirchdorf weit über die Grenzen hinaus als attraktive...

  • 17.04.18
Lokales
Seit Jahrzehnten haben die Seebacher Probleme mit dem Trinkwasser.

Ein Ende der Misere in Seebach ist in Sicht

Verunreinigtes Wasser soll im Micheldorfer Ortsteil Seebach bald der Vergangenheit angehören. MICHELDORF (sta). In Seebach gibt es bisher keine Wasserversorgungsanlage der Gemeinde – Trink- und Nutzwasser kommt seit Jahrzehnten aus privaten Quellen. Viele Bürger haben das Problem, dass vor allem nach starkem Regen das Trinkwasser bakteriell verunreinigt und nicht genießbar ist. Das Wasser muss daher zum Verzehr großteils abgekocht oder im Supermarkt gekauft werden. Durch den Ausbau der...

  • 17.04.18
  •  1
Sport
Niki Obermair, Sport- und Trainingswissenschafter.

"American Football ist nicht aufzuhalten"

Gerne orientieren sich die Europäer an amerikanischen Trends – so auch bei den Sportarten. PETTENBACH (sta). "Früher oder später kommen fast alle großen Sportarten auch in Österreich an", ist Niki Obermair, Sport- und Trainingswissenschafter aus Pettenbach, überzeugt. "Der Großteil dieser Trends ist meistens sehr kurzlebig. In der Regel entwickeln sich nur jene Sportarten zu echten Trends, welche auch in den Schulsport integriert werden und von Vereinen gefördert werden. Unaufhaltsam ist...

  • 17.04.18
Wirtschaft
Sigrid Wimmer-Scheichl, Maria Moser-Simmill, Sandra Brandstetter, Erich Mayr, Brigitte Lanschützer, Manfred Pflügl

Vereinbarkeit als Erfolgsfaktor für Unternehmen

Projekt „Lebenswelt.Beruf“: Vereinbarkeit von Beruf und Familie optimieren und weiterentwickeln. BEZIRK. Durch gelebte Vereinbarkeit von Beruf und Familie können Unternehmen auf mehr Ressourcen, mehr personelle Möglichkeiten und breiteres Know-How zugreifen. Somit können Unternehmen gestärkt auf immer höhere Anforderungen des Marktes aktiv eingehen und im Bedarfsfall flexibel reagieren. Bedingung dafür sind qualifizierte Fachkräfte, die motiviert, engagiert und möglichst langfristig im...

  • 17.04.18