In unseren aktuellen Ausgaben dreht sich alles um das Thema ZUKUNFT!

Wir stellen Ihnen quer durch alle Ressorts spannende Projekte, bahnbrechende Technologien sowie zukunftsbegeisterte Menschen vor. So setzen wir uns intensiv mit dem Verkehr der Zukunft auseinander, welche neuen Berufe es bald geben könnte und wie die Talente und der Sport im allgemeinen in der Zukunft sich entwickeln wird.

ZukunftsRundschau

Beiträge zum Thema ZukunftsRundschau

Die Jobsuche beginnt oft mit einem Blick in Google.
2

Neue Wege
Start-up kooperiert mit neuer Stellenplattform von Google

Das Linzer Start-up employy!GO kooperiert mit der neuen Stellenplattform von Google. VORDERWEISSENBACH/LINZ. Etwa 80 Prozent der Jobsuchen starten in Google. Die weltweit größte Suchmaschine wartet deshalb mit einer neuen Toolinnovation auf, die schon jetzt zur weltgrößten Stellenplattform avanciert ist. Die Google-Jobsuche ist bereits in 120 Ländern verfügbar und nun auch in Österreich auf dem Markt. Das Linzer Start-up employy!GO kooperiert mit Google und unterstützt Unternehmen mit...

  • Urfahr-Umgebung
  • Veronika Mair
Klaus Niedermair, Redakteur BezirksRundschau Linz-Land.

Kommentar der Woche
„Wir fragen uns, was die Zukunft bringt“

Gute Nachrichten für den Bezirk Linz-Land – trotz der Corona-Pandemie und ihrer Auswirkungen. Die Zukunft beginnt jetzt – und diese kann mit Freude und Zuversicht geplant und umgesetzt werden. Genau das tun viele Gemeinden im Bezirk Linz-Land nun schon während der Corona-Pandemie und zünden den Turbo. Dank der Gemeindemilliarde lässt sich eine Vielzahl an nachhaltigen Zukunftsprojekten finanzieren. Beispiele dafür sind die Fotovoltaikanlage für die Volksschule Kematen an der Krems oder auch der...

  • Linz-Land
  • Klaus Niedermair
Anzeige
In absehbarer Zeit erweitert die Tischlerei Kieslinger in Sigharting ihre Produktions- und Ausstellungsflächen. Damit werden die Arbeitsabläufe in allen Bereichen verbessert sowie Platz für neue Kollegen zum derzeit 70-köpfigen Kieslinger-Team geschaffen.
5

Sigharting
Kieslinger schafft mehr Platz

Produktions- und Ausstellungsflächen der Tischlerei werden vergrößert – mehr Platz für mehr Mitarbeiter. Kieslinger krempelt die Ärmel hoch: In absehbarer Zukunft wird die Wohnmanufaktur Kieslinger aus Sigharting ihre Produktions- und Ausstellungsbereiche erweitern. Damit sollen in allen Bereichen reibungslosere Arbeitsabläufe ermöglicht werden – zudem wird Raum für noch mehr Mitarbeiter geschaffen. Ständige Weiterentwicklung und die Bereitstellung von modernsten Maschinen kommen jedem...

  • Schärding
  • Bezirksrundschau Schärding
In der Nuklearmedizin werden radioaktive Stoffe zur Diagnostik und Therapie verwendet.
2

Nuklearmedizin am Salzkammergut Klinikum
Die gute Radioaktivität

Im Salzkammergut Klinikum Vöcklabruck gibt es jährlich 10.000 nuklearmedizinische Untersuchungen. VÖCKLABRUCK. Vor 35 Jahren hat die Atomkatastrophe von Tschernobyl die Welt in Atem gehalten. Der radioaktive Fallout wurde mit dem Wind und dem Regen bis zu uns getragen. Kinder durften nicht mehr draußen spielen und viele Lebensmittel waren aufgrund der Verstrahlung nicht mehr für den Verzehr geeignet. Doch Radioaktivität kann auch ein Segen sein: Im Institut für Nuklearmedizin am Salzkammergut...

  • Vöcklabruck
  • Alfred Jungwirth
Verena Dornauer vom UMIT Tirol wird zukünftig an der IAT als „Fellow“ tätig sein.
Video

Interview mit Verena Dornauer
Künstliche Intelligenz – eine Chance für die Zukunft?

Die Internationale Akademie Traunkirchen ist ein Ort, an dem sich Wissenschaftler "treffen und getroffen werde"‘. Sie alle haben eine Geschichte zu erzählen und arbeiten in spannenden Forschungsbereichen. TRAUNKIRCHEN. Einblick in deren Leben und Forschung stellt die IAT nun auch online zur Verfügung. Die medizinische Informatikerin Verena Dornauer vom UMIT Tirol wird zukünftig an der IAT als „Fellow“ tätig sein und sprach schon mal vorab mit der Regina Radax von der IAT über ihre Arbeit und...

  • Salzkammergut
  • Philipp Gratzer
Anzeige
Andrea Bauer arbeitet bei Hennlich in der Buchhaltung.

HENNLICH
Digital in die Zukunft

Digitalisierung bietet nicht nur neue Möglichkeiten für Produkte, sondern auch für Mitarbeiter von HENNLICH. Mit einer neuen Visualisierungslösung für Klein- und Mittelbetriebe macht die Subener Firma HENNLICH einen weiteren großen Schritt in die digitale Welt. Zum Schutz der gesamten Belegschaft arbeiten viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter seit über einem Jahr im Wechselbetrieb mobil von zu Hause aus oder im Büro. Offene Kommunikation Digitalisierung, Vernetzung und vor allem Vertrauen...

  • Schärding
  • Bezirksrundschau Schärding
Die Jugend ist politisch interessiert und auch engagiert.
5

Politk-Nachwuchs in Linz-Land
Parteien buhlen um die Politiker der Zukunft

Wie sieht es bei den Parteien im Bezirk mit dem Nachwuchs aus und was wird hier unternommen BEZIRK. In der großen Runde geben die Spitzen der Bezirksparteien Einblick in die Jugendarbeit und verraten, wie sie junge Leute für die Politik und ihre Partei begeistern wollen. Wie steht es aktuell um den Parteinachwuchs? Tobias Höglinger (SPÖ): Ich bin sehr zufrieden, weil ich weiß, dass in vielen Städten und Gemeinden junge Kandidaten auf sicheren Listenplätzen kandidieren und somit in Zukunft...

  • Linz-Land
  • Oliver Wurz
Markus Prischl stellt sich der Bürgermeisterwahl in Leonding.

Markus Prischl
„Im Rathaus braucht es endlich einen frischen Wind“

Markus Prischl wird bei der kommenden Bürgermeisterwahl in Leonding für die Neos und Unabhängigen Grünen Leondings antreten. Was verbindet Sie mit der Stadt Leonding? Prischl:  Ich wohne seit 1998 in Leonding und habe diese Stadt wirklich lieben gelernt. Ich möchte nirgendwo anders wohnen da Leonding die perfekte Kombination aus Stadt und Landleben bietet. Viel Natur und dennoch tolle Infrastruktur. Warum kandidieren Sie für das Amt des Leondinger Gemeindeoberhaupts? Weil es im Rathaus endlich...

  • Linz-Land
  • Oliver Wurz
Während der Corona-Pandemie stellte das Ordensklinikum Linz Barmherzige Brüder rasch auf zahlreiche Online-Angebote um.
4

Ordensklinikum Linz
Barmherzige Brüder setzen verstärkt auf digitale Angebote

Um die Patienten auch während der Corona-Krise sicher zu versorgen, startete das Ordensklinikum Linz Barmherzige Brüder Linz bereits kurz nach Beginn der Pandemie eine Online-Offensive. Seither wurden knapp 100 telemedizinische Angebote in Form von Webinaren, Schulungen, digitalen Therapien und Patientenaufklärung durchgeführt. LINZ. Angefangen von der Elternakademie über Autismusfrühintervention bis zur Sehfrühförderung. Nicht nur das Institut für Sinnes- und Sprachneurologie setzt auf...

  • Linz
  • Silvia Gschwandtner
Melkroboter sammeln viele Daten zur Kuh, ihrer Gesundheit und Ernährung, aus denen Landwirte ihre Schlüsse ziehen können.
13

Froschauer GmbH
Daten aus dem Kuhstall verwerten

Eine Vorreiterrolle hat die Landwirtschaft in den Bereichen Digitalisierung und Automatisierung. ESTERNBERG. "Hier hat es schon in den späten 80er Jahren mit digitalen Fütterungssystemen begonnen, als Digitalisierung für die meisten noch ein Fremdwort war", meint Engelbert Froschauer. Egal, ob GPS-gesteuerte Erntemaschinen, Düngung und Unkrautbekämpfung mit Drohnen, automatisiertes Melken oder Füttern von Nutztieren – im landwirtschaftlichen Bereich werden technische Neuerungen besonders...

  • Schärding
  • Judith Kunde
Anzeige
Die neue Produktionsstätte Werk III in Sachsenberg von Metall-Auer wird mit hochmodernster Technik ausgestattet.
2

Wernstein
Metall-Auer für Zukunft gerüstet

Was macht ein Unternehmen erfolgreich und wie kann dieser Erfolg nachhaltig gesichert werden? Diese Frage stellt sich Metall-Auer tagtäglich. „Es sind auch für uns herausfordernde Zeiten, doch mit unserer zukunftsorientierten Denkweise setzen wir den Grundstein für unser Handeln“, erklärt Geschäftsinhaber Erich Auer. Zufriedenheit als Motor Aufgrund der wirtschaftlichen erfolgreichen Entwicklung investiert das Familienunternehmen Metall-Auer in eine neue Produktionsstätte mit modernster...

  • Schärding
  • Bezirksrundschau Schärding
Bei den Workshops von "Kooperaktion" setzten Coaches wichtige Impulse, wie: Informieren, begleiten, vernetzen.
3

Projekt "Kooperaktion"
Mit Zusammenarbeit die Zukunft bestreiten

Das Projekt "Kooperaktion" von Mostlandl Hausruck soll die Zusammenarbeit vereinfachen. Mostlandl-Obmann Martin Dammayr erklärt, worum es geht. BEZIRK GRIESKIRCHEN. Wie sieht erfolgreiches Wirtschaften in Zukunft aus? Damit beschäftigte sich ein Team der Leader-Region Mostlandl Hausruck. Mit einer Onlinestrategie und durch Workshops wird nun eine Informations- und Lernplattform für alle geboten, die durch Kooperation neue Wege gehen wollen. Sich miteinander vernetzen Worum geht es genau? Das...

  • Grieskirchen & Eferding
  • Julia Mittermayr
An der "digiTNMS" Peuerbach kommen auch Tablets zum Einsatz. Aber: Als Ergänzung, wie Schulleiter Hermann Waltenberger betont.
3

digiTNMS
Digitales im Unterricht, aber als Ergänzung

Seit 2020 tragen einige Schulen in der Region das Gütesiegel "digiTNMS": Sie haben digitale Geräte bereits erfolgreich in Unterricht integriert. Die BezirksRundschau hat nachgefragt, wie der Unterricht mit PC, Tablet und Co. verläuft, wo die Gefahren und Grenzen liegen. BEZIRKE GRIESKIRCHEN, EFERDING. Bis 2023 will die Bundesregierung den "Masterplan Digitalisierung" umsetzen. Er beinhaltet die Ausstattung der Schulen mit Hard- und Software sowie die Weiterbildung der Lehrenden in Sachen...

  • Grieskirchen & Eferding
  • Julia Mittermayr
Geht digital nicht: Der praktische Teil des Wissenstest im Bezirk Grieskirchen ging corona-konform mit Mund-Nasen-Schutz und aufgeteilt auf drei Standorte über die Bühne.

Feuerwehr-Nachwuchs fit für den Ernstfall machen

Die Feuerwehrjugend lernt derzeit mittels App. Probleme bereitet den Florianis aber aufgrund von Corona derzeit die Mitgliederwerbung. BEZIRKE GRIESKIRCHEN, EFERDING (jmi). Distance-Learning war in den vergangenen Monaten nicht nur in den Schulen angesagt, sondern auch bei der Feuerwehr. Genauer: Beim Wissenstest im März im Bezirk Grieskirchen kam das Handy zum Einsatz. "Hier haben wir heuer sehr viel online gemacht. Prüflinge haben mit einer eigenen App von daheim lernen können. Ebenso wurde...

  • Grieskirchen & Eferding
  • Julia Mittermayr
Die Leaderregion Vöckla-Ager will mit ihren Projekten wie die Gemeinschaftspraxis zu neuen Ufern aufbrechen.
3

Neues aus der Gemeinschaftspraxis
Plattform: VAMoS – Vöckla-Ager mocht Sinn

Gemeinschaftspraxis im dritten Jahr: Region startet mit "VAMoS" in eine nachhaltige Zukunft. BEZIRK VÖCKLABRUCK. Ein gutes Leben zu ermöglichen, ist einer der Eckpfeiler der Arbeit der Leaderregion Vöckla-Ager. Mit den Förderprojekten versucht das Team die Bevölkerung und Gemeinden tatkräftig bei der Entwicklung einer wünschenswerten Zukunft zu unterstützen. „Neben der finanziellen Unterstützung ist uns Bewusstseinsbildung besonders wichtig“, erklärt Josef Nußdorfer, Geschäftsführer der Region...

  • Vöcklabruck
  • Alfred Jungwirth
StadtRundschau-Redakteur Andreas Baumgartner traf sich mit tim-Kundenbetreuer Albin Dornstädter und setzte sich ans Steuer eines VW E-Golf.
2

Story der Woche
Das Auto mit ganz Linz teilen

Das eigene Auto für den Klimaschutz aufgeben? Die StadtRundschau testete mit dem tim-Carsharing eine der möglichen Alternativen in Linz. LINZ. Flüsterleise ist sie – die Zukunft der Mobilität in der Stadt. Ich sitze am Steuer eines VW E-Golf und bin überrascht von der Power des vollelektrischen Gefährts. Von der roten Ampel weg biege ich auf die Autobahn. Ich beschleunige, rund 160 PS drücken mich in den Fahrersitz – im Ohr nur den Fahrtwind und das Rauschen des Asphalts. E-Auto für Einkauf...

  • Linz
  • Andreas Baumgartner
Mithilfe von Roboter-Hund "Spot" und einem Laserscanner erschaffen Daniel Höller (2. v. l.), Dominic Koll (2. v. r.) und ihr Team von "qapture" exakte digitale Abbilder vom Umbau des Parlaments, dem Linzer Mariendom oder der neuen Eisenbahnbrücke.
4

ZukunftsRundschau
Wenn der Roboter-Hund auf der Baustelle aushilft

Das Linzer Start-up qapture erschafft digitale Abbilder vom Parlament, dem IKEA am Wiener Westbahnhof oder der neuen Eisenbahnbrücke. Bei der Laservermessung steht den Gründern Daniel Höller und Dominic Koll Roboter-Hund "Spot" zur Seite. LINZ. Wau! Ein Roboter-Hund, der ganz alleine, ohne Herrchen über die Baustelle auf der  Donaubrücke spaziert. Die Mission des flinken Vierbeiners: die verschiedenen Bauetappen dokumentieren. Das Linzer Start-up qapture setzt den Roboter als Helfer zur...

  • Linz
  • Andreas Baumgartner
Ein gesunder Wald trägt maßgeblich dazu bei, dass der Bezirk Schärding eine gute Zukunft hat.
4

Bezirk Schärding
Wald bedeutet Schutz – auch Klimaschutz

Warum Wald für Zukunft so wichtig ist und Waldbesitzer im Bezirk Schärding nach anstrengenden Jahren hoffen können. BEZIRK. "Grundsätzlich ist der Wald im Bezirk Schärding nicht bedroht. Probleme gibt es mit einzelnen Baumarten – bei Fichten mit Borkenkäferbefall, bei Eschen mit Eschentriebsterben. Die Schärdinger Waldflächen sind seit rund 100 Jahren praktisch gleich bleibend – entgegen dem Trend zum Flächenzuwachs in Österreich", informiert Hanspeter Haferlbauer, Leiter des...

  • Schärding
  • Judith Kunde
Mensch und Maschine müssen lernen, sich zu vertrauen –an der JKU wird an den Grundlagen des autonomen Fahrens geforscht.
2

Interview
Trauen Sie fahrerlosen Autos über den Weg?

Cristina Olaverri-Monreal forscht an der JKU zum Thema "automatischer Straßenverkehr". Im Gespräch mit der StadtRundschau erklärt die Wissenschaftlerin, warum autonome Fahrzeuge die Lebensqualität in Linz verbessern können und weshalb Fußgänger bald selbst zu Verkehrsschildern werden könnten.   Müssen wir uns vor autonomen Fahren fürchten? Olaverri-Monreal: Autonome Fahrzeuge haben das Potenzial, Transportsysteme zu verbessern und dazu beizutragen, Verkehrstote zu vermeiden. Diese Vorteile...

  • Linz
  • Andreas Baumgartner
Der künstlerische Geschäftsführer der Ars Electronica, Gerfried Stocker, stellt das Jahresthema des Festivals – "A New Digital Deal" - vor.
2

Ars Electronica Festival 2021
Der notwendige und überfällige Schritt zum internationalen"Hybrid-Festival"

Das Ars Electronica Festival findet heuer von 8. bis 12. September zum zweiten Mal als "Hybrid-Festival" auf dem Campus der Johannes Kepler Universität (JKU) sowie im digitalen Raum statt. Wie bereits im Jahr zuvor dient es als Ausgangspunkt für ein internationales Netzwerk zu mehr als hundert Partnern auf der ganzen Welt. Das Jahresmotto – "A New Digital Deal" – widmet sich der Frage, wie die Gesellschaft mit der fortschreitenden Digitalisierung der Welt umgehen könnte und will Lösungen für...

  • Linz
  • Silvia Gschwandtner
Thomas Lüftner (l.) und Pedro Julián (r.) freuen sich über die gemeinsame Zusammenarbeit.

Silicon Austria Labs
Spitzenforscher für 6G-Entwicklung

Mit dem Argentinier Pedro Julián gewinnt das Spitzenforschungszentrum Silicon Austria Labs (SAL) einen international renommierten Professor als Leiter für den Forschungsschwerpunkt „Eingebettete Künstliche Intelligenz“. LINZ. Seit kurzem leitet mit Pedro Julián ein international anerkannter Forscher den Bereich „Embedded Artificial Intelligence“ bei Silicon Austria Labs (SAL) am Standort Linz. Julián beschäftigt sich seit 20 Jahren mit der Umsetzung von Neuronalen Netzen in digitaler Hardware...

  • Linz
  • Andreas Baumgartner
Anzeige
Lehrlinge bei Weyland haben durch viele Weiterbildungsangebote die Möglichkeit, die Karriereleiter hochzuklettern.

Weyland
Entdecke, was in dir steckt

Das Familienunternehmen Weyland bietet Lehrlingen viele Extras und Aufstiegsmöglichkeiten. Dem traditionsreichen Großhandelsunternehmen aus Oberösterreich ist es wichtig, Kunden fachkompetent zu beraten. Die Mitarbeiter sind bei Weyland ein wesentlicher Schlüssel zum Erfolg. Das fängt bereits bei den Lehrlingen an. Selbstbewusste Fachkräfte Deshalb liegt es dem Familienunternehmen aus St. Florian am Inn sehr am Herzen, gerade Jugendlichen die bestmögliche Aus- und Weiterbildung zu bieten....

  • Schärding
  • Bezirksrundschau Schärding
SOS-Menschenrechte und der Verein Zu-Flucht unterstützen afghanische Frauen am Weg zum Computerführerschein ECDL.

amigo@work
Computer-Führerschein für Geflüchtete

Eigentlich vermittelt das Projekt amigo@work Geflüchteten Schnuppertermine in Betrieben. In Zeiten von Corona hat der Verein SOS-Menschenrechte sein Angebot angepasst. LINZ. Im Projekt amigo@work erhalten Geflüchtete die Möglichkeit auf Realitätsbegegnungen am österreichischen Arbeitsmarkt. "In Zeiten von Corona ist es natürlich schwieriger oder einfach nicht möglich, in Betriebe hineinzuschnuppern. Wir mussten unser Angebot ändern", sagt Projektkoordinatorin Elias Roth vom Verein...

  • Linz
  • Andreas Baumgartner
Geschäftsleiterin Kerstin Lang und Bürgermeister Alfred Mayr freuen sich zusammen mit dem Stefanspaltzerl-Team , das sie das Kaffee- und Wirtshaus am Mittwoch, 19. Mai nach dem Corona-Lockdown wieder öffnen dürfen.
11

Altes neu gestalten
Stefansplatzerl als Begegnungszentrum errichtet

Als Antwort auf die Schließung des einzigen Nahversorger und des Wirtes im Ort gründete man St. Stefan-Afiesl eine Bürgergenossenschaft mit dem Ziel, das ehemalige Gasthaus Mayr zu kaufen und zu revitalisieren, um als Nahversorger, Cafe und Gasthaus mit Veranstaltungssaal wiederzueröffnen. St. STEFAN-AFIESL. „Wie viele regionale Landgemeinden haben auch wir mit Abwanderung zu kämpfen. Die Situation hat sich 2017 mit dem Zusperren des letzten Geschäftes und 2018 mit der Ankündigung unseres...

  • Rohrbach
  • Helmut Eder

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.