Milizeinsatz
Dornauer fordert Rückzug der Milizoffensive

Mit kritischem Blick auf den aktuellen Einsatz der Miliz, fordert SPÖ Tirol-Chef Dornauer den "geordneten Rückzug der Milizoffensive".
  • Mit kritischem Blick auf den aktuellen Einsatz der Miliz, fordert SPÖ Tirol-Chef Dornauer den "geordneten Rückzug der Milizoffensive".
  • Foto: BB Archiv
  • hochgeladen von Lucia Königer

TIROL. Der Einsatz der Miliz, der am vergangenen Montag begonnen hat, wird seitens des SPÖ Tirol Vorsitzenden Dornauer stark kritisiert. Er hinterfragt die Notwendigkeit des Einsatzes und stellt die Frage in den Raum, ob dies nur "der Aufrechterhaltung einer Katastropheninszenierung der Bundesregierung“ dient. 

Rückzug der Milizoffensive gefordert

Mit kritischem Blick auf den aktuellen Einsatz der Miliz, fordert SPÖ Tirol-Chef Dornauer den "geordneten Rückzug der Milizoffensive". Dass die Miliz mobilisiert bzw. teilmobilisiert wurde, ist für Dornauer eine Maßnahme, die zu hinterfragen ist. Immerhin gab es diese Situation noch nie in der Zweiten Republik. Fassungslos lässt den Sozialdemokraten auch die Vielfalt des Aufgabenbereichs der Miliz:

"Vom Bewachen von Botschaften, bis zur Unterstützung im Logistikzentrum der Post reichen die Aufgaben."

Die Situation ist in den Augen Dornauers eine "Katastropheninszenierung der Bundesregierung", besonders Verteidigungsministerin Tanner steht in seiner Kritik. 

„Die ÖVP glaubt offenbar, sowohl das Innen- als auch das Verteidigungsressort wären Teile der türkisen Parteizentrale. Aber unsere Sicherheit ist und bleibt rot-weiß-rot.“

Dass die Miliz nun eingesetzt wird, nachdem das Gröbste überstanden sei, ist für Dornauer ebenso eine Farce. 

Ähnliche Beiträge auf meinbezirk.at:
GRENZKONTROLLEN: Liberale fordern offene Grenzen zu Italien

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Folge uns auf:
Aktuell
Die Bezirksblätter immer mit dabei! Mit der praktischen ePaper-App.


Gleich downloaden!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen