Corona-Fälle im Bezirk
135 Corona-Infizierte, vier Neuinfektionen im Bezirk Vöcklabruck

Aktuelle Corona-Fälle aus dem Bezirk Vöcklabruck.
5Bilder

Mit Stand Montag, 17. Mai, 8 Uhr, gibt es im Bezirk Vöcklabruck 135 "aktive" Fälle von bestätigten Infektionen mit dem Corona-Virus. Das sind um 20 weniger als gestern, Sonntag, Früh.

BEZIRK VÖCKLABRUCK. Innerhalb der vergangenen 24 Stunden sind vier neue Infektionen gemeldet worden. Die Gesamtzahl aller seit Beginn der Krise positiv getesteten Personen aus dem Bezirk Vöcklabruck beträgt 11.461.

Die 7-Tage-Inzidenz – das ist der Wochendurchschnitt an neu gemeldeten Corona-Fällen bezogen auf 100.000 Einwohner – liegt für den Bezirk Vöcklabruck derzeit bei 80,1. Dieser Wert hat sich zur überblicksmäßigen Risikoeinschätzung durchgesetzt, weil er einerseits eine bessere Vergleichbarkeit schafft und andererseits Ausreißer an einzelnen Tagen ausgleicht.

Hier geht‘s zu den Zahlen in den einzelnen Gemeinden.

Aktueller Todesfall

Ein 83-jähriger Patient mit Vorerkrankungen, wohnhaft im Bezirk Vöcklabruck, starb am 12. Mai im  Salzkammergut Klinikum Vöcklabruck.

Lesen Sie auch: Zwei Fälle der Südafrika-Mutation im Bezirk Vöcklabruck entdeckt


Achtung: Alle in diesem Beitrag ersichtlichen Daten werden von der Corona-Seite des Landes OÖ und aus den Presseaussendungen des Krisenstabs entnommen und von uns einmal täglich – immer morgens – aktualisiert. Das Land OÖ stellt hier jeweils drei mal täglich aktualisierte Zahlen zur Verfügung. Aufgrund der Umstellung der Zählweise beim Bund fließen seit 15. Jänner 2021 auch positive Antigentests in die Fallzahlen ein.

Corona-Ampel im Bezirk Vöcklabruck: rot

Die Corona-Ampel wird meist am Freitag aktualisiert.


Mehr Infos zu Fällen in ganz OÖ:

700 Corona-Infizierte, 53 Neuinfektionen, 5.608 Genesene

·       83-jähriger Patient, wohnhaft im Bezirk Vöcklabruck, mit Vorerkrankungen, Todesdatum: 12.05.2021 (Salzkammergutklinikum Vöcklabruck) 


Anzeige
Für Landeshauptmann Thomas Stelzer ist klar: „Wir in Oberösterreich nutzen den Klima- und Umweltschutz für den Aufbruch aus der Krise.“

LANDESHAUPTMANN THOMAS STELZER STARTET SOLAR- UND ÖFFI-OFFENSIVE
Bei der Energiewende gibt Oberösterreich das Tempo vor.

Landeshauptmann Thomas Stelzer treibt den Klima- und Umweltschutz in Oberösterreich entschlossen voran. Mit Milliarden-Investitionen setzt das Land genau dort an, wo die stärksten Hebel sind: beim massiven Ausbau von Sonnenstrom und einer Großoffensive im öffentlichen Verkehr. Jedes Jahr werden in Oberösterreich rund 2,3 Milliarden Euro in die Energiewende investiert. Daher ist Oberösterreich schon jetzt bei fast allen erneuerbaren Energieträgern, wie Biomasse, Wasserkraft und Sonnenkraft, die...

7 Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell


Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen