Landesliga
Erneut ein Heimdreier für den ASK Voitsberg

Die Voitsberger durften auch im zweiten Landesliga-Heimspiel über ein 3:0 jubeln.
  • Die Voitsberger durften auch im zweiten Landesliga-Heimspiel über ein 3:0 jubeln.
  • Foto: ASK Voitsberg
  • hochgeladen von Simon Michl

Zweites Heimspiel, zweites 3:0: Wie schon beim Auftaktsieg gegen Frauental durfte der ASK Voitsberg auch gegen Rottenmann jubeln. So gleich das Ergebnis, so unterschiedlich war doch diesmal der Spielverlauf in der Sparkassen-Arena. Statt einer schnellen Führung mussten die Voitsberger lange für ein Tor arbeiten. "Wir haben uns das Leben schwer gemacht", sagt Trainer Michael Zisser. "Man brauchte zwei Hände, um unsere Torchancen zu zählen." Der ASK war gegen den obersteirischen Aufsteiger klar feldüberlegen, ließ 80 Minuten lang nichts zu. "Spielerisch sind wir klar besser, das hat jeder gewusst", relativiert Zisser. "Ich war aber auch mit der gezeigten Leistung sehr zufrieden, da war schon vieles dabei, das ich sehen will." Nach der Pause auch Tore. Angreifer Andi Fischer musste nach 51 Minuten zwar verletzt runter, nur eine Minute später ging es aber los: Jürgen Hiden mit der überfälligen Führung, Martin Salentinig erhöhte nur drei Minuten danach. Nach weiteren Möglichkeiten stellte Daniel Brauneis (72.) den verdienten 3:0-Endstand her. "An der Chancenauswertung müssen wir noch arbeiten. Wenn dann nämlich noch zwei, drei Spieler ausfallen, wird's mit unserer Personaldecke dünn", warnt Zisser. Bei Fischer gilt es noch, abzuwarten, der gesperrte Sven Dodlek wird zurückkehren. Immerhin warten jetzt mit Heiligenkreuz und Fürstenfeld zwei direkte Konkurrenten um die vorderen Plätze. Zuvor geht's am Dienstag (19 Uhr) im Steirer-Cup nach Graz. Beim LUV wird Zisser sicher etwas rotieren. "Ein paar Spieler werden geschont, aber es haben alle das Niveau, um gleichwertig aufzurücken", meint der Coach.

Autor:

Simon Michl aus Deutschlandsberg

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

14 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen