30.10.2017, 13:34 Uhr

ASK Voitsberg jubelt über fast perfekte Heimbilanz

Nur eine Niederlage in acht Heimspielen: Die Voitsberger schlossen den Herbst zuhause mit einem 4:0 gegen Leoben ab. (Foto: Franz Taucher)

Letztes Heimspiel im Herbst, nächster Heimsieg für die Voitsberger in der Landesliga.

Äußerst souverän erledigte der ASK Voitsberg sein letzten Heimspiel im Herbstdurchgang der Landesliga: Gegen schwer einzuschätzende Leobener (vier Unentschieden in den letzten vier Spielen) ließen die Voitsberger keine Zweifel aufkommen, wer den Platz in der Sparkassen-Arena als Sieger verlassen würde. Nach einigen Chancen brachte Daniel Brauneis nach einem Suppan-Corner den ASK per Kopf in Führung (30.), Jürgen Hiden legte nur acht Minuten später noch eins drauf. Erst danach kamen die Gäste zu ihren ersten Möglichkeiten, nach einer Stunde war das Spiel aber entschieden: Kapitän Hiden traf zum Doppelpack, Luka Caculovic (wieder nach Eckball von Suppan) stellte drei Minuten vor Schluss den 4:0-Endstand her. Mit dem vierten Sieg in Folge konnte Voitsberg den Kontakt zur Tabellenspitze verkleinern, da St. Anna mit einem 2:0 gegen Fürstenfeld die Führung übernahm.

Heimmacht Voitsberg

Die Heimbilanz des ASK kann sich nach dem achten und letzten Spiel zuhause im Herbst absolut sehen lassen: sechs Siege, darunter gegen den GAK oder ein 6:0 gegen Heiligenkreuz, und nur eine Niederlage gegen St. Anna. Vor der Winterpause müssen die Voitsberger noch zwei Mal auswärts ran, am Samstag (14 Uhr) in Trofaiach und beim Wiederholungsspiel in Fürstenfeld (11.11., 15 Uhr). Auch im Frühjahr muss der ASK auswärts starten (in Wildon), erst am 16. März gibt es gegen Liezen wieder ein Heimspiel in der Sparkassen-Arena zu Voitsberg. 
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.