Feuerwehrübung im Haus des Kindes

Gut gekennzeichnet sind die Notfallsammelpunkte am ganzen Gelände gut zu finden.
62Bilder
  • Gut gekennzeichnet sind die Notfallsammelpunkte am ganzen Gelände gut zu finden.
  • hochgeladen von Anna Marko

Die Feuerwehr lässt nichts anbrennen

Am Freitag, 03.07., war es soweit:Die Feuerwehrübung im Haus des Kindes fand statt.Gegen 9:45 wurde mit der Rauchsimulation im Stiegenhaus begonnen. Gegen 10:00 wurde die Feuerwehr verständigt und 4 Minuten später waren die Einsatzkräfte der Feuerwehren Gleisdorf, Nitscha, Labuch und Weiz mit 35 Mann vor Ort.Nach genauer Lageanalyse sind die ersten Teams ins Haus, die anderen haben im Garten die Leitern und den Teleskopmastbühnenwagen in Position gebracht.Die Kinder des ersten Stocks wurden über Leitern in Sicherheitsgurten mit den Feuerwehrleuten evakuiert. Der zweite Stock wurde mittel Teleskopmastbühne gesichert. Die Ganztagsgruppe und die Kinderkrippe sind zu Fuss zu ihren Sammelpunkten gelangt.Insgesamt hat die Übung knapp über eine Stunde gedauert.

Freundliche Helfer in der Not

Im Ernstfall würde das alles viel schneller laufen, haben sich die Einsatzkräfte doch heute extra ruhig und gelassen verhalten damit die kleinen Schützlinge keine Angst bekommen. Durch das und die gute Vorbereitung die Tage zuvor- alle Gruppen haben die Feuerwehr besucht und Ausrüstung sowie Personal genau unter Lupe genommen- war die Stimmung bei den Kinder als auch bei den Pädagoginnen sehr entspannt.
Die Übung hat allen gezeigt was im Ernstfall wichtig ist, und auch Schwachstellen in der Planung aufgezeigt. Unter anderem konnte man heute beobachten, wie exzellent die Rauchschutzvorrichtungen im Kindergarten funktionieren, konnte sich etwa der Rauch nicht gänzlich im Stiegenhaus entfalten weil der Durchzug es nicht zuließ.

Wo: Haus des KIndes, Doktor-Hermann-Hornung-Gasse, 8200 Gleisdorf auf Karte anzeigen
Autor:

Anna Marko aus Weiz

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.