Gleisdorfer Innovationen

LEADER-Managerin Iris Absenger-Helmli eröffnete die 2009er-Konferenz
3Bilder
  • LEADER-Managerin Iris Absenger-Helmli eröffnete die 2009er-Konferenz
  • hochgeladen von martin krusche

Die letzte LEADER-Kulturkonferenz wird heuer in Gleisdorf stattfinden. Damit endet ein ambitioniertes steirisches Experiment. Am 9. Mai 2014 sind einige Ergebnisse und interessante Perspektiven greifbar, Kunst- und Kulturschaffende können sich informieren, wie es danach weitergeht.


Im Jänner 2009 konnte LEADER-Managerin Iris Absenger-Helmli im Forum Kloster die erste steirische LEADER-Kulturkonferenz eröffnen. Seither hat das Kulturlabor Kunst Ost an einer inhaltlichen und praktikablen Grundlage für eine regionale Kulturpolitik gearbeitet, die über einzelne Ortsgrenzen hinausreicht.

Eine der Hauptaufgaben dieses Experiments lag in der Verbesserung der Bedingungen für Gegenwartskunst abseits des Landeszentrums. Etliche Arbeitsdetails mußten überhaupt erst definiert werden, um dann in eine praktische Erprobung zu gehen.

Nun findet dieses Projekt seinen Abschluß im letzten April-Festival von Kunst Ost, das im Rahmen des ersten Halbjahresschwerpunktes einer neuen kulturellen Formation umgesetzt wird: Der Kulturpakt Gleisdorf ist eines der Arbeitsergebnisse dieser Entwicklung und wird weiterhin solche Art der Vernetzungstätigkeit tragen.

Das April-Festival 2014 endet am 9. Mai mit der erwähnten LEADER-Kulturkonferenz im Gleisdorfer Forum Kloster. Dabei wird Sandra Kocuvan, eben aus Brüssel zurückgekehrt, über aktuelle Optionen der Kulturförderung auf europäischer Ebene berichten.

Gerald Gigler wird darlegen, wie es mit dem EU-Programm LEADER in der Steiermark weitergehen kann, denn da hat eben eine neue Förderperiode begonnen. Iris Absenger wird über den aktuellen Projektstand der Energieregion Weiz-Gleisdorf berichten.

Es bietet sich also Gelegenheit, aus erster Hand zu erfahren, wie die Steiermark und die Region in diesen Zusammenhängen derzeit aufgestellt sind.

Sandra Kocuvan ist in der Abteilung 9 (Kultur, Europa, Außenbeziehungen) für das „Referat Beteiligungen und Kultur international“ tätig. Gerald Gigler ist in der Abteilung 7 (Landes- und Gemeindeentwicklung) im „Referat Landesplanung und Regionalentwicklung“ für das EU-Programm LEADER zuständig.

Beide haben die Entwicklung von Kunst Ost und den Prozeß der Entstehung des Kulturpakt Gleisdorf über Jahre verfolgt. Zu dieser Konferenz wird übrigens auch ein Fazit von Kulturwissenschafter Günther Marchner verfügbar sein. Marchner gehört ebenfalls zu den Kräften, die dieses Geschehen begleitet und kritisch betrachtet haben.

Zur Teilnahme an der LEADER-Kulturkonferenz ist eine Anmeldung im Gleisdorfer Kulturbüro nötig.

+) Die erste LEADER-Kulturkonferenz 2009: [link]
+) Das letzte April-Festival 2014: [link]


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Werde auch du Teil unserer WOCHE-Kampagne!
4 Aktion

#wirsindwoche
Teile mit uns deine Geschichte, wie 2021 zu deinem Jahr wird!

Woche für Woche. 365 Tage im Jahr. Die WOCHE ist einfach näher dran. Habt ihr es schon gesehen? Seit Beginn des Jahres erstrahlt die WOCHE Steiermark in neuem Glanz. Das Logo wurde überarbeitet, das Layout modernisiert, eine Straßenbahn beklebt und von Plakatwänden lächeln unsere Kolleginnen und Kollegen aus den regionalen WOCHE-Büros. Doch trotz aller Neuerungen haben wir nicht darauf vergessen, was uns besonders am Herzen liegt: Die Nähe zum Menschen! Woche für Woche – 365 Tage im Jahr....

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen