Rentenauszahlung
Pensionisten sollten besonders vorsichtig sein

Jetzt sollte vermehrt Bargeldloses benützt werden
  • Jetzt sollte vermehrt Bargeldloses benützt werden
  • Foto: Hofmüller
  • hochgeladen von Josef Hofmüller

In den nächsten Tagen werden wieder die Renten an unsere Pensionisten ausbezahlt. Da sie zu einer der gefährdetsten Zielgruppe in der Corona–Krise gehören, wird jetzt davon abgeraten, persönlich auf die Bank zu kommen. 

Im ländlichen Gebieten gehört es fast schon zur Tradition, sobald die Rente für die Senioren angewiesen werden, sich auf den Weg zur Bank zu machen, um sich ihr Geld abzuholen. Auch werden in dieser Zeit immer wieder Überweisungen auf Sparbücher getätigt oder Rechnungen einbezahlt.

Bitte kommen Sie dieses Mal nicht!

Solche gewohnheitsmäßigen Bankbesuche sollten nun wenn möglich unbedingt vermieden werden, zum eigenen Schutz und auch zum Schutz der Mitmenschen. Wenn der Großteil der Pensionistinnen und Pensionisten Anfang April oder an den Tagen danach ihre Pension abhebt, dann kann das zu Schlangen an den Bankschaltern und dadurch zu erhöhter Infektionsgefahr führen.
Nachdem Bargeld derzeit sowieso nicht so populär ist, sollten in nächster Zeit die Bankomat Karten oder Kreditkarten öfters zum Einsatz kommen. Rund 50 Prozent der Pensionisten in Österreich verwenden ohnedies schon ihre Bankomat Karte zum abheben ihres Geldes oder bezahlen damit. Das sich um sein Geld keiner Sorgen machen soll, wird von den Banken auch immer wieder verkündet, die Bargeldversorgung ist sichergestellt. 

Terminvereinbarung

Auch eine Terminvereinbarung per Telefon könne sinnvoll sein.
Einige Banken werden auch eine Vollmacht für Vertrauenspersonen akzeptieren. Wenn Sie jemanden haben, der nicht zur Risikogruppe gehört, den Sie gut kennen, dem Sie vertrauen und der für Sie abheben gehen kann, dann nutzen Sie vielleicht auch diese Möglichkeit. Die Übergabe sollte aber dann nicht von Hand zu Hand gehen, sondern gesichert, wie es auch schon bei Lebensmittel Einkäufen von Nachbarn oder Bekannten gehandhabt wird.


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell
Anzeige
Das Wiener Jaukerl und die Schluck I. - seit kurzem nur noch zensuriert erhältlich
3 4 4

Das Warten aufs Jaukerl hat ein Ende!

Wenn zwei Wiener Urgesteine zusammenfinden, entsteht etwas Großes! Das Bioweingut Lenikus und die bz-Wiener Bezirkszeitung haben mit dem "Wiener Jaukerl" und der "Schluck I." gemeinsam das 750ml Serum aus bestem gegorenem Traubensaft ins Leben gerufen. Das Jahr 2020 wird immer als das Jahr der weltweiten Pandemie in Erinnerung bleiben, und das Jahr 2021 als das, der weltweiten Impfung gegen Covid-19. Das „Serum“ hilft zwar offensichtlich nicht gegen das Virus und kann auch die richtige Covid-19...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen