Schutzmasken aus Passail
Stärke von innen und Schutz nach außen

Die Passailerin Elisabeth Krautinger näht Schutzmasken aus Stoff in verschiedenen Farben.
6Bilder
  • Die Passailerin Elisabeth Krautinger näht Schutzmasken aus Stoff in verschiedenen Farben.
  • Foto: KK
  • hochgeladen von Nadine de Carli

Eine Passailerin näht Schutzmasken aus Stoff in vielen Formen und Farben und unterstützt damit eine Familie in der Region.

Aufgrund von Lieferschwierigkeiten von Schutzmasken rufen Textilproduktionen dazu auf, Masken zu nähen. Die Designerin und Yogalehrerin Elisabeth Krautinger aus Passail näht daher jetzt anstatt ihrer Yogamode "narayana" textile Schutzmasken. „Yoga stärkt uns von innen, Stoffmasken nach außen“, sagt sie.
Denn die Masken sind ein Beitrag zur Sicherheit und zum Schutz der Bevölkerung, zur Minderung der Verbreitung von Covid-19. Ein weiterer positiver Aspekt des Projektes:  "Pro verkaufter Maske stelle ich  einen Euro einer alleinerziehenden Mutter aus der Region zur Verfügung. Und wenn die Kapazitäten steigen, bietet ich es für Schneiderinnen aus der Region auch für Heimarbeit an", sagt Krautinger.

Warum eine Stoffmaske?

Diese Masken sind kein Ersatz für FFP-Masken (Atemschutzmasken, engl. „filtering face piece“) oder andere Schutzmaßnahmen im medizinischen Bereich, aber sie haben viele Vorteile für unsere momentane Situation:

  • Sie vermitteln ein gutes und sicheres Gefühl beim Verlassen des Hauses.
  • Sie verhindern, sich selbst mit möglicherweise kontaminierten Händen ins Gesicht zu fassen.
  • Sie halten Untersuchungen zufolge bis zu 60% an Krankheitserregern zurück.
  • Sie schützen unsere Mitmenschen vor Tröpfchen-Übertragungen und helfen dadurch eine Verbreitung von CoV-19 zu verhindern.
  • Sie sorgen auf diese Weise nachhaltig für ein „gesundes“ Miteinander.

„Dieses Produkt entspricht meiner persönlichen Lebenshaltung“, sagt Elisabeth Krautinger: "Verantwortung für mich, für den Mitmenschen und für unsere Umwelt." Für die Masken wird reine Baumwolle verwendet und zweilagig verarbeitet. Diese sind mit 60 Grad waschbar und somit wiederverwendbar und landen nach einmaliger Verwendung nicht im Müll.
Erhältlich sind die Schutzmasken in unterschiedlichsten Mustern für Erwachsene und Kinder, auch in Baumwoll-Rohware zur individuellen Bemalung mit Textilfarbe . "Kinder und Erwachsene können ihren Schutz gemeinsam und individuell gestalten, das kann Kindern auch den „Schrecken“ nehme", sagt Krautinger.

Die Masken von Elisabeth Krautinger werden je nach Kundenwunsch designed und gefertigt.
  • Die Masken von Elisabeth Krautinger werden je nach Kundenwunsch designed und gefertigt.
  • Foto: KK
  • hochgeladen von Nadine de Carli

Schutz für Betriebe und Geschäfte

Seit Kurzem bietet Elisabeth Krautinger ihre Schutzmasken auch für Geschäfte, Betriebe, Firmen, Büros und Agenturen an. Dafür entwirft die Designerin Masken in passendem Farbkonzept und CI-getreu.

Kontakt

Sozialprojekt: 1 Euro pro Maske kommen alleinerziehenden Müttern aus dem
Almenland zugute.
Anfragen und Bestellungen: 
Elisabeth Krautinger, online auf Narayana, per Mail dein@narayana.at oder telefonisch 0664/40 62 842.


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen