Mountainbike Weltmeisterschaften Saalbach
Lukas Hatz bei Heim WM am Start

5Bilder

Lukas Hatz aus Mitterdorf/ Raab vertritt Österreich bei der Heim WM in Saalbach/ Leogang. Der 18 jährige vom Friesis Bikery Junior Racing Team aus Gleisdorf geht am Donnerstag dem 8. Oktober um 15:30 Uhr im Cross Country Bewerb ins Rennen. Wir haben ihn zum kurzen Interview gebeten und ihn dabei auch zu seinen Erwartungen zum WM Rennen befragt.

WW: Wie und wann bist Du zum mtb Sport gekommen?
Lukas Hatz: Ich bin bereits mit 5 mein erstes mtb Rennen gefahren. Wann und wie ich wirklich dazu gekommen bin, daran kann ich mich gar nicht mehr erinnern.

Wie viele Stunden Training pro Woche braucht man im Schnitt um auf Deinem Niveau fahren zu können?
Hatz: Eine Trainingswoche von mir beinhaltet 2 Gymsessions, 1 mal laufen und 6 Einheiten auf dem Rad. Im Schnitt sind das dann 15 Stunden pro Woche.

Wie lässt sich das mit Schule verbinden?
Hatz.: Seit 3 Jahren besuche ich den Leistungsportzweig des Borg Monsberger und habe dort viele Freiheiten was Freistellungen, aufgrund der Wettkämpfe und Trainingslager betrifft.

Wo liegen Deine Stärken /wo bist Du vielleicht angreifbar?
Hatz.: Ich glaube ich kann von mir behaupten, dass meine größte Stärke am Rad technisch schwere Abfahrten sind. Auf der anderen Seite gibt es noch viel zu verbessern um in die Weltspitze zu kommen.

Wie ist diese spezielle Saison bisher verlaufen, was waren die Highlights?
Hatz.: Trotz der noch immer aktuellen Covid-Situation gab es schon viele Wettkämpfe. Anfangs nur virtuelle Rennen, später kleinere nationale Rennen und danach sogar große internationale Events. Das große Highlight der Saison wird aber definitiv die Heim WM in Leogang sein.

Wie hast Du Dich für die WM qualifizieren können?
Hatz.: Ich konnte einige internationale Top 5 bzw. Top 10 Platzierungen einfahren und somit wurde ich von Jakob Drok, dem österreichischen Nationaltrainer, nominiert.

Was erwartest Du Dir selbst?
Hatz.: Ich möchte auf jeden Fall eine Gute Leistung erbringen. Bei einer WM sind alle da, schwer zu sagen wo ich mich einordnen kann.

Ist die Saison nach der WM abgeschlossen?
Hatz.: Eigentlich wäre der Plan nach der WM direkt weiter zur EM zu Reisen, jedoch ist noch unklar ob dies aufgrund der Covid-Situation überhaupt möglich ist.

Wie geht's im nächsten Jahr in der U23 bei Dir weiter?
Hatz.: Der Aufstieg in die U23 ist ein großer Schritt, ich hoffe ich kann mich für einige Weltcups qualifizieren und meinem Ziel Profi zu werden näher kommen.

Was für ein Rad fährt man auf Eurem Level überhaupt?
Hatz.: Heutzutage ist der Großteil der Szene auf einem 29 Zoll Fully unterwegs. Die Bikes wiegen zwischen 8,5 und 11 Kilogramm.

Lukas, vielen Dank für das Interview und alles Gute zunächst für Leogang und dann in weiterer Folge den Rest der Saison!

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen