09.01.2018, 15:20 Uhr

Einnahmen des Friedenslichtlaufes gehen an regionalen Zweck

Die Läufer brachten das Friedenslicht zu den verschiedenen Rüsthäusern entlang der Strecke. (Foto: FF Hirnsdorf)

Mit einer Rekordanzahl an Teilnehmer ging der Friedenslichtlauf von Weiz nach Hirnsdorf bzw. Großsteinbach über die Bühne.

Insgesamt dürften durch die vielen Ein- und Ausstiegsstationen entlang der Route über 300 Läufer für den guten Zweck gelaufen sein und zusätzlich das Friedenslicht zu den Feuerwehren gebracht haben. Alle Einnahmen, die bei den Rüsthäuser entlang der Strecke gesammelt wurden, sind regional gespendet worden. Heuer kommt es einer Familie im Kulmland zugute, deren Familienvater kürzlich überraschend verstorben ist.

Mehr Fotos der Läufer und Informationen über die Streckenführung gibt es unter folgenden Link Friedenslichtlauf 2017.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.