Herbstausflug durch Weinwege des südlichen Niederösterreich
Ein Tag im goldenen Herbst

Wunderschöner Blick vom Gastgarten des Weinbau Straitz & Straitz auf die Weingärten von Gumpoldskirchen.
6Bilder
  • Wunderschöner Blick vom Gastgarten des Weinbau Straitz & Straitz auf die Weingärten von Gumpoldskirchen.
  • Foto: Katharina Peyerl-Liedel
  • hochgeladen von Katharina Peyerl-Liedel

Am Nationalfeiertag scheint die Sonne und lockt ins südliche Niederösterreich. Vitamin D tanken und vielleicht noch einmal einen Sturm trinken, bevor sich der Novembernebel breit macht, lautet das Motto! In Gumpoldskirchen schlängelt sich der erste Wiener Wasserleitungsweg neben dem Benediktinerhof hinauf zu den Weinterrassen, vorbei an etlichen Standln. Ländliche Bäckereien werden hier und da angeboten ("Schnell weiter, nicht schwach werden und so tun als hätte man die glänzenden Punschkrapfen nicht gesehen"), und natürlich Wein, Säfte und dieser Tage auch noch Sturm. Irgendwo wird eine Pause auf einem Bankerl inmitten der Weinstöcke eingelegt und ein Sturm genossen. In diesem Fall nicht Prost, sondern Mahlzeit! 

Entdeckung

Bereits am Rückweg zum Auto, mit dem eigentlichen Plan in einem der Nachbarorte wo einzukehren, fällt der Blick auf den Eingang der Weinbauerfamilie Straitz und Straitz, eingebettet inmitten von weiteren Reben. Straits² nennt sich der Heurige der Familie. Die Sonne wärmt immer noch, also lässt es sich ohne weiteres im beschaulichen Gastgarten aushalten. 2017 hat die Familie beschlossen hierhin umzuziehen, erzählt die Homepage, davor war das Lokal in der Kirchengasse zu finden. Die Karte bietet unterschiedlichstes für Weinbeißer, Freunde von guter Hausmannskost, aber auch entdeckungsfreudige Gourmets, die etwas untypisches beim Heurigen probieren möchten. In diesem Fall sind es hausgemachte Flammkuchen, die es in vier Varianten gibt. Der herbstliche Flammkuchen, belegt mit Rotkraut, Kürbis und Hirschschinken war jedenfalls ein Gedicht. Genauso wie das sämig-cremige Kalbsrahmgulasch mit Butternockerl. Die Dessertkarte würde noch Topfenstrudel nach Omas Rezept, Somlauer Nockerl, Eiskaffee oder Desserts im Gläschen bereithalten. Die Desserts im Glas variieren immer wieder. Wer kleineren Hunger verspürt kann sich die Jausenkarte vornehmen, mit Klassikern wie Rindfleischsalat oder Aufstrichbroten. Sehr gut war auch der hauseigene Merlot. Also, kurz gesagt: Ein Abstecher zu Straitz² zahlt sich aus! Die Karte ist nicht riesig, aber es gibt eine gute Auswahl und, soweit man das beim ersten Besuch beurteilen kann, wird mit Herz gekocht.

Weinbau Straitz & Straitz

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!


Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen