Jetzt besonders gut pflegen
Sommergrüße an die Füße

Im Sommer kommen Fußsünden öfter ans Licht.
  • Im Sommer kommen Fußsünden öfter ans Licht.
  • Foto: jackmac34/Pixabay.com
  • hochgeladen von Margit Koudelka

Unsere Füße tragen uns durch das Leben, bekommen oftmals jedoch nicht die gebührende Aufmerksamkeit. Besonders im Sommer brauchen sie besonders viel Pflege, damit übermäßiges Schwitzen, Schwellungen oder Hornhaut nicht zum Problem werden.

ÖSTERREICH. Nicht selten reagieren die Füße auf Hitze mit Schwellungen. Grund dafür ist eine starke Durchblutung und eine damit verbundene Ausweitung der Blutgefäße. Damit es nicht dazu kommt, sollte man die Beine so oft wie möglich hochlegen. So lässt sich Blutstauungen entgegenwirken, Schwellungen können abklingen. Häufig betroffen sind Menschen, die im Beruf lange stehen oder sitzen. Sie sollten auf Ausgleich durch Bewegung achten. Besonders zu empfehlen ist Schwimmen. Dabei wird der Körper abgekühlt, und der leichte Wasserdruck wirkt wie eine Massage. Aber auch in Form eines Fußbades ist Wasser zu empfehlen. Das Nass sollte dabei kühl sein, aber nicht nass. Ideals sind 15 Grad Celsius. Kälteres Wasser würde ein stärkeres Schwitzen auslösen. Apropos Schwitzen: Wer seinem Fußbad etwa 60 Gramm Salbeiblätter pro Liter (alternativ Salbeiöl) beisetzt, kann dazu beitragen, die Schweißproduktion zu regulieren. Nach dem Bad ist es wichtig, die Füße gut abzutrocknen.

Kampf der Hornhaut

Ein weiteres "Sommerproblem" ist Hornhaut. Zwar schützt sie die Füße vor Belastungen wie Druck oder Reibung, allerdings kann die Haut an den betroffenen Stellen rasch austrocknen. Dadurch können Risse entstehen, durch die Keime eindringen können. Zudem sieht übermäßige Hornhaut unschön aus. Um dieser vorzubeugen sollte man seinen Füßen eine regelmäßige Pflege mit speziellen Cremes gönnen. Hat sich bereits Hornhaut gebildet, kann diese nach dem Fußbad mit einem Bimsstein entfernt werden. Auch nach dieser Behandlung sollten die Füße gut eingecremt werden. Ist die Hornhaut bereits sehr dick, empfiehlt sich eine professionelle Fußpflege.

MeinMed-Newsletter:

Bleiben Sie mit dem MeinMed-Newsletter auf dem Laufenden! Erhalten Sie ganz bequem die neuesten Gesundheits-Informationen oder Veranstaltungs- und Webinartermine in Ihr E-Mail-Postfach.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.