Zeitumstellung: Befragung abgeschlossen - Ergebnis schon durchgesickert

Das Ergebnis zur Gesamt-Teilnehmerzahl soll noch am 17. August erscheinen.
  • Das Ergebnis zur Gesamt-Teilnehmerzahl soll noch am 17. August erscheinen.
  • Foto: StockSnap | pixabay
  • hochgeladen von Kerstin Wutti

BRÜSSEL / ÖSTERREICH. Spätestens im Frühling oder Herbst, wenn die nächste Zeitumstellung ansteht, gehen die Wogen wieder hoch. Anfang diesen Jahres, hat das EU-Parlament beschlossen, dass über die Zeitumstellung abgestimmt werden darf. 

6 Wochen Zeit für die Abstimmung

Seit Anfang Juli konnte man auf der offiziellen Umfrage Seite der EU für oder gegen die Zeitumstellung abstimmen. Auch nach der eigenen Präferenz (Sommerzeit, Winterzeit) wurde gefragt. Mehrmals gab es Probleme mit der Seite, da die Server teilweise dem Ansturm der EU-Bürger nicht stand halten konnten. Schon in den ersten Tagen kamen mehr als 500.000 Abstimmungen zustande. Wieviele Menschen schlussendlich bei der Umfrage mitgemacht haben wird bald feststehen.

Umfrage wird ausgewertet

Bis 16. August konnte man seine Stimme abgeben. Offiziell angekündigt wurde, dass es bereits am 17. August eine erste Veröffentlichung der Ergebnisse geben wird. Noch werden die Ergebnisse aber ausgewertet. Im Laufe des Tages soll dann die Gesamt-Teilnehmerzahl mitgeteilt werden. Erst in den kommen Tagen oder Wochen soll, laut EU-Kommission, das endgültige Ergebnis erscheinen. 

Neuer Rekord bei Teilnehmerzahl 

Ein Sprecher der EU-Kommission teilte nun mit, dass 4,6 Millionen Menschen an der EU-Umfrage teilgenommen haben - ein neuer Rekord. Bisherige Umfragen hatten immer um die 550.000 Antworten. Das Interesse bezüglich der Zeitumstellung ist in der EU also groß. Nun werden die Antworten der Umfrage ausgewertet. Ein Bericht dazu soll in den kommenden Wochen folgen.

++ Update: Ergebnis steht fest ++

Laut der Deutschen Presse-Agentur steht das Ergebnis der EU-Umfrage fest. Mehr als 80 Prozent der Umfrageteilnehmer sollen gegen eine Zeitumstellung gestimmt haben. Gleichzeitig fordert die Mehrheit wohl eine ganzjährige Sommerzeit. Offiziell ist dieses Ergebnis noch nicht - die Informationen sind schon vorab durchgesickert.

Mehr zum Thema

>>Zeitumstellung: EU-Parlament stimmt über Abschaffung ab >>Gesundheit: Gut schlafen trotz Zeitumstellung
>>Leser-Beitrag: Stellen wir die Uhren um?

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen