Hotel Sacher: Vollblutgastgeber willkommen

Seit 25 Jahren leitet Reiner Heilmann das Hotel Sacher in Wien.
2Bilder
  • Seit 25 Jahren leitet Reiner Heilmann das Hotel Sacher in Wien.
  • Foto: Arnold Burghardt
  • hochgeladen von Linda Osusky

ÖSTERREICH. Auf einem Stück Sachertorte lastet große Verantwortung: Sie ist nicht nur ein schmackhaftes Dessert, sondern auch ein Stück österreichischer Identität. Dieses Schicksal teilt die "Original Sacher-Torte" – wie sie offiziell heißt – mit dem gleichnamigen Fünf-Sterne-Hotel.

Platz für Quereinsteiger

Wer hier seinen Arbeitsplatz haben möchte, muss neben der fachlichen Kompetenz vor allem eines mitbringen: "Den Willen, ein perfekter Gastgeber zu sein", bringt Reiner Heilmann, Direktor des familiengeführten Hotel Sacher in Wien, das Mitarbeiterprofil auf den Punkt. Wer das im Blut hat, dem gibt das Sacher auch als Quereinsteiger eine Chance.

Wovon andere träumen

Ohne diese zur Perfektion getriebene Leidenschaft wäre der Star unter den Luxushotels nicht das, was er heute ist. Wo sich Hollywood-Promis, Künstler von Weltrang, internationale Politiker und Diplomaten die Klinke in die Hand geben, ist auch der Andrang um einen Job groß. "Wir bekommen schätzungsweise zwischen 3.500 bis 5.000 Bewerbungen pro Jahr", sagt Heilmann im Interview mit den Regionalmedien Austria. Davon können die meisten Hotels in Westösterreich nur träumen. Allerdings gebe es immer noch einige Positionen, welche sehr schwierig wieder zu besetzen sind, so Heilmann.

Zeit versus Aufstiegschancen

Für ihn ist das Problem des Mitarbeitermangels unter anderem dem Zeitfaktor geschuldet. "Die Work-Life-Balance ist für die Jungen heute sehr wichtig – noch vor der Bezahlung", sagt Heilmann. Auf der anderen Seite biete die Hotellerie sehr gute Aufstiegsmöglichkeiten, wie man sie selten woanders finde, ist der Hoteldirektor überzeugt.

Schneider, Tischler, Koch

Am Standort Wien sind rund 380 Mitarbeiter beschäftigt, 45 davon in der Tortenmanufaktur. Die Berufspalette reicht dabei vom Hotelgastgewerbe über den Tischler bis hin zum Schneider und Elektriker. Insgesamt sind es zwölf verschiedene Berufe mit ihren zahlreichen Spezialisierungen wie Portier, Page, Wagenmeister und Rezeptionist, die im Haus vertreten sind.

Lesen Sie auch:

* Der Tourismus wächst, der Mangel an Köchen auch

Seit 25 Jahren leitet Reiner Heilmann das Hotel Sacher in Wien.
Das Hotel Sacher wurde 1876 von Eduard Sacher, dem Sohn des Sachertortenschöpfers Franz Sacher, gegründet.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen