Triumph der Bergkapelle Steyeregg

Kapellmeister Franz Masser in seinem Element beim Weihnachtskonzert der Bergkapelle Styeregg.
2Bilder
  • Kapellmeister Franz Masser in seinem Element beim Weihnachtskonzert der Bergkapelle Styeregg.
  • Foto: KK
  • hochgeladen von Susanne Veronik

WIES. Bis auf den letzten Platz war der Zuschauerraum gefüllt, als die Bergkapelle Steyeregg im weihnachtlich geschmückten Kulturhaus mit ihrem traditionellen Wunschkonzert begann. Beim Eröffnungsmarsch „Hoch Steyregg“ handelte es sich übrigens um keinen Schreibfehler – er ist nämlich nicht für Steyeregg in der Gemeinde Wies, sondern für Steyregg bei Linz komponiert worden. Kapellmeister Franz Masser, der genau seit einem Jahr im Amt ist, kann offensichtlich als „Lottosechser“ für die Kapelle bezeichnet werden. Sein langjähriger Vorgänger Prof. Josef Rupp befand sich unter den Musikern – eine großartige Geste dieses Mannes, dem die Bergkapelle so viel zu verdanken hat.

Ehre wem Ehre gebührt

In der Pause wurden in Anwesenheit von Bürgermeister Josef Waltl Ehrungen vorgenommen: Franz Merschnik, Werner Schuster, Josef Selhofer und Franz Strauß erhielten den Titel „Ehrenmitglied“, Obfrau Michaela Krammel das Verdienstkreuz in Bronze am Band. Für 40-jährige Mitgliedschaft wurde Roman Kriebernegg ausgezeichnet, Nina Krammel und Verena Repolusk für jeweils zehn Jahre. Der Jungmusikerbrief wurde Kevin Masser, Sarah Masser, Marco Masser, Kevin Gaich und Franz Felix Leitinger überreicht.

Kapellmeister Franz Masser in seinem Element beim Weihnachtskonzert der Bergkapelle Styeregg.
Ehrungen und die Verteilung der Jungmusikerbriefe  waren ebenfalls Höhepunkte beim Weihnachtskonzert der Bergkapelle Steyeregg.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen