Im Video
Ganz große Gesten der Mädels beim Bundesfinale in Schwanberg

Die Mädchen der SMS Wr. Neustadt jubelten erstmals über den Titel im Fußball.
4Bilder
  • Die Mädchen der SMS Wr. Neustadt jubelten erstmals über den Titel im Fußball.
  • Foto: Michl
  • hochgeladen von Simon Michl

SCHWANBERG. „Ich hoffe, ihr habt einige schöne Tage in der Südweststeiermark verbracht, die euch in Erinnerung bleiben“, wünschte Schwanbergs Bgm. Karlheinz Schuster den Spielerinnen bei der Siegerehrung: In seiner Gemeinde fanden diese Woche erstmals die Fußball-Bundesmeisterschaften der Mädchen statt. Organisiert von Andrea Strohmaier ging es schon am Sonntag mit der feierlichen Auslosung im Deutschlandsberger Rathauspark los. An die 150 Spielerinnen und ihre Betreuer waren im JUFA Deutschlandsberg untergebracht und lieferten sich von Montag bis Mittwoch spannende Spiele im Stadion Hollenegg. Aus 232 teilnehmenden Schulen wurde der Sieger des größten bundesweiten Schulfußballturnier Österreichs gesucht.

Beherzte Schwanbergerinnen

Für die Gastgeberinnen der NMS Schwanberg war gegen die neun Sieger aus den Bundesländern (überwiegend Sportschulen oder Oberstufen) leider nichts zu holen. Nach der Vorrunde am Montag (in zwei 5er-Gruppen) spielten die Schwanberger Mädels am Dienstag gegen das WRG Salzburg um Platz neun, mussten sich aber mit 1:3 geschlagen geben. Gleichzeitig zogen die Sportmittelschulen aus Wr. Neustadt und Trofaiach (im 8-Meter-Schießen) ins große Finale ein.

Das Finale im Video

Am Mittwoch holte sich erst das Fritz-Strobl-Schulzentrum aus Spittal (Kärnten) mit 7:0 klar die Bronzemedaille gegen die SMS Satteins (Vorarlberg). Dann war Zeit für das große Finale, inklusive Bundeshymne und Vorstellung aller Spielerinnen. Die Steirerinnen feierten ihre Endspielpremiere, während die Niederösterreicherinnen bereits zwei Mal zuvor in einem Bundesfinale standen, im Vorjahr aber chancenlos waren. Beim dritten Mal gab es ein Happy End.

Nach einer torlosen ersten Halbzeit, in der beide Teams starke Defensivleistungen zeigten, ging erst Trofaiach in Führung. Aber innerhalb weniger Minuten drehte Wr. Neustadt das Spiel und trotz lautstarker Unterstützung der mitgereisten Schulkollegen aus der Obersteiermark hatten die Trofaiacherinnen keine Antwort mehr.

Große Gesten nach Schlusspfiff

Mit dem Schlusspfiff von Schiedsrichter Franz Leitinger stand die SMS Wr. Neustadt als Bundesmeister fest. Und noch während die Torfrau zu ihren Mitspielerinnen zum Jubeln lief, gingen diese schon auf die völlig enttäuschten Verliererinnen zu, um sie zu trösten – große Gesten von den jungen Sportlerinnen. Nicht die einzigen: Bei der Siegerehrung bildeten die Neustädterinnen einen Spalier, als die Trofaiacherinnen zu ihren Silbermedaillen schritten. Die retournierten – zusammen mit den Schwanbergerinnen – die Aktion für die Siegerinnen. Respekt und Sportsgeist wurde beim Bundesfinale von den Mädchen wirklich beispielhaft vorgelebt. Und so durften sich auch die Schwanberger Mädels als Siegerinnen fühlen: Sie wurden mit dem Fair-Play-Preis des Turniers ausgezeichnet.

Sehen Sie auch:

Bildergalerie vom Finale
Die besten Bilder vom Bundesfinale in Schwanberg gibt's hier.

Zur Bildergalerie

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Mit dem meinbezirk-Newsletter der WOCHE bekommst du die wichtigsten Infos aus deiner Region direkt aufs Smartphone!

meinbezirk-Newsletter
Mit dem Newsletter einfach näher dran!

Starte top informiert in das Wochenende und abonniere den meinbezirk-Newsletter der WOCHE! Bei uns bekommst du nicht nur die neuesten Informationen aus der laufenden Woche und einen Ausblick auf die Events am Wochenende, sondern auch top Gewinnspiele und Mitmachaktionen -  direkt aufs Smartphone oder auf den PC! Und so einfach geht's:Bundesland und Bezirk auswählenName und Mailadresse eintragenNicht vergessen den Datenschutzinformationen zuzustimmenMailadresse bestätigenJeden Freitag 11:00 Uhr...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen