Buchhandlung bleibt am Hauptplatz Deutschlandsberg

Das Team der Buchhandlung Leykam freut sich: Petra Koinig, Doris Mauthner, Pupsch Wildbacher und Monika Kleindienst.
  • Das Team der Buchhandlung Leykam freut sich: Petra Koinig, Doris Mauthner, Pupsch Wildbacher und Monika Kleindienst.
  • hochgeladen von Susanne Veronik

DEUTSCHLANDSBERG. Vor einigen Monaten stand der Erhalt der Leykam-Filiale am Deutschlandsberger Hauptplatz auf Messers Schneide - der Gund: Zu wenig Umsätze.

Die Deutschlandsberger habens in der Hand

"Das erste Quartal war noch stark negativ. Seit wir aber mit der Situation offen umgegangen sind, haben wir ein Plus von 7 bis 22 Prozent geschafft. Durch die Unterstützung der Deutschlandsbergerinnen und Deutschlandsberger ist eine Schließung also vorerst vom Tisch", betont Leykam Geschäftsführer Stefan Mödritscher gegenüber der WOCHE Deutschlandsberg. Außerdem gibt es dank der konstruktiven Gesprächen mit den Hauseigentümern eine vielversprechende Perspektive für das nächste Jahr. "Der Standort ist ein längjähriger und ein gelebter. Wir sind auch Partner der Schulen, weshalb es uns leid getan hätte, diese Filiale aufzugeben", so Mödritscher.

Bestens vernetzt

Dass der Buchhandel stets am Puls der Zeit ist, zeigt schon die Tatsache, dass man bei Leykam am Längsten mit dem Thema Internet verbunden ist, nämlich mit dem Webschop über Morawa.at. Dass der Buchhandel stets am Puls der Zeit ist, zeigt schon die Tatsache, dass man bei Leykam am Längsten mit dem Thema Internet verbunden ist, nämlich mit dem Webschop über Morawa. "Das heißt die Kunden können online über morava.at bestellen, wählen als Abholort Leykam Deutschlandsberg aus und holen die Bücher dann in unserer Buchhandlung ab", erklärt Filialleiterin Doris Mauthner. Laut dem Magazin "Konsument" ist man auf diesem Wege sogar schneller als Amazon. "Ich möchte mich herzlich bei allen bedanken, die sich für unsere Buchhandlung eingesetzt haben, allen voran Bgm. Josef Wallner, Elke Kleindinst, Leo Zillinger, Michaela Auner, Karola Hude, Annemarie Aigner, Elke Mörth sowie Gabriele Pölzler", betont Mauthner.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen