Schüler der HTL BULME Deutschlandsberg präsentieren Robotertechnik

Großes Interesse herrschte bei der Präsentation der Schüler der Bulme Deutschlandsberg in Leoben.
3Bilder
  • Großes Interesse herrschte bei der Präsentation der Schüler der Bulme Deutschlandsberg in Leoben.
  • Foto: Bulme
  • hochgeladen von Susanne Veronik

Deutschlandsberg. Im Rahmen der Veranstaltungsserie Industrie 4.0 und science lab, folgte eine Delegation der HTL BULME Deutschlandsberg der Einladung zur Hausmesse der Firma Wematech, mit Sitz in Leoben, um die Anwendungen der neuen digitalen Technologien am Standort in Deutschlandsberg zu präsentieren.

Robotertechnik hautnah

Hannes Wallner und Michael Hüttinger, beide Schüler des fünften Jahrganges der HTL BULME Deutschlandsberg, präsentierten ein neuartiges Lehr- bzw. Lernsystem für die Industrie 4.0, ein Lösungskonzept für Belade- bzw. Entladesituationen aus dem Bereich Robotertechnik, sowie zukünftige Entwicklungsszenarien aus dem Bereich der Virtualisierung mit Augmented Reality und Virtual Reality mit einer HTC VIVE.
Die geladenen Gäste aus der Wirtschaft, allen voran Geschäftsführer Manfred Schlager, zeigten sich beeindruckt von der Leistungsbereitschaft der Schüler im Umgang mit den neuen Technologien und der Arbeit des Lehrerteams mit den Schülern.
Die Firmen Wematech, HABA Förder- und Verpackungstechnik mit ihrem Geschäftsführer Herrn Bernhard Haba sowie Markus Leopold, geschäftsführender Gesellschafter der Firma INDAT, sicherten der HTL BULME Deutschlandsberg ihre Unterstützung für zukünftige Projekte zu.

Autor:

Susanne Veronik aus Deutschlandsberg

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

15 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen