13.03.2017, 09:19 Uhr

Seminar der großen und kleinen Traditionen

Volksmusikseminare im JUFA Deutschlandsberg sind kulturelle Highlights. (Foto: Franz Krainer)

Das Volksmusikseminar von 14. bis 18. Mai im JUFA Deutschlandsberg stimmt den Frühling an.

DEUTSCHLANDSBERG. Die echte, unverfälschte Volksmusik ist bei allen Völkern dieser Erde der Ausdruck ihrer Kultur, ihrer Lebensweise und ihrer Traditionen. Auch viele österreichische Musikanten stehen im Bann dieser melodiösen Stücke, die früher fast ausschließlich als Hausmusik nicht nur gespielt, sondern auch komponiert und veredelt wurden. Gespielt wird neben den traditionellen Instrumenten wie zum Beispiel Steirische Harmonika, Klarinette, Bass oder Gitarre oft auch ein wenig in Vergessenheit geratene Instrumente wie Hackbrett, Zither, Okolele oder Harfe mit dem unnachahmlichen Klang. Auch die Steiermark ist reich an Künstlern, die sich der Pflege dieser Musikrichtung widmen, Menschen wie Max Rosenzopf auf der Steirischen Harmonika oder die „Steirische Blos“ sind Beispiele gepflegter volkskultureller Vergangenheit und Gegenwart.


Seminar von 14. bis 18. Mai

Eva Edegger aus Deutschlandsberg lädt inzwischen bereits zum fünften Mal ins JUFA-Gästehaus zu einem intensiven Seminar der Volksmusik ein. Vom 14. – 18. 5. 2017 treffen sich wieder interessierte Volksmusikanten, die von der Creme de la Creme österreichischer Volksmusiklehrer begleitet werden. Andreas Amreich, Dominik Meissnitzer, Thomas Böhm, Margret Reiter oder Johannes Rohrer sind nur einige der prominenten Namen, die Eva Edegger (selbst J.J.-Fux-Konservatorium-Absolventin für Hackbrett, Harmonika und Zither) und aktive Musikantin bei der Poschkoglmusi und Schnodabix für dieses Seminar gewinnen konnte. Da die Anzahl der Plätze beschränkt ist, sollten sich Interessierte sofort unter der e-mail-Adresse eva_edegger@yahoo.de melden um weitere Infos anzufordern. Highlight wird der große Volksmusikabend am Samstag, den 17. 6. ab 20 Uhr sein, bei dem ORF-Volksmusikikone Bernd Prettentaler (Steirische Blos) durch das Programm führen wird.
von Franz Krainer
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.