13.03.2017, 13:26 Uhr

Ein Brunch, der auf der Zunge zergeht

Katrin Strohmaier und Sara Wechtitsch freuen sich über die erfolgreiche Veranstaltung.

Am Sonntag haben die Ortsbäuerinnen zu einem großen Brunch in den Mehrzwecksaal der Marktgemeinde Schwanberg geladen.

SCHWANBERG. Da ist ihnen ein Stein von Herzen gefallen, den beiden HLW-Schülerinnen Katrin Strohmaier und Sara Wechtitsch, die als Maturaprojekt den Sonntagsbrunch der Bäuerinnen zu organisieren hatten, schließlich war die Halle bummvoll. Dafür sorgte nicht zuletzt das große Angebot an lukullischen Gaumenfreuden, die da von heimischem Fisch- und Käseteller, über erlesene Suppen bis hin zu den beliebten Strauben und Apfelkrapfen reichte. Für den zünftigen Schwung sorgten die Oswalder Miniplattler aus St. Oswald ob Eibiswald ebenso, wie die Schwanberger Kindertanzgruppe und der "Drei-Dirndl-Takt" aus Wernersdorf.

Schmankerln für jeden Geschmack

"Es ist uns wichtig, diese regionalen Spezialitäten unserer Bäuerinnen vor den Vorhang zu holen", betonte Bezirksbäuerin Angelika Wechtitsch, die auch Margareta Reichsthaler als Obfrau der GenussRegion Österreich zu einem Vortrag begrüßen konnten.
Von dem üppigen Angebot überzeugten sich u.a. Bgm. Karlheinz Schuster, Bezirkbauernkammer-Obmann Christian Polz, sein Vorgänger Karlheinz Knaß, Franz Deutschmann als erneut gewählter Obmann vom Verein Schilcherland Spezialitäten, Markus Habisch in seiner Funktion als Steirischer Bauernbund-Dir. Stv. u.v.a.
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.