03.11.2016, 11:40 Uhr

Martin Luther zu Besuch in Deutschlandsberg

Eine Luftballon-Reigen als buntes Reformationsfest speziell für die Kleinsten in Deutschlandsberg. (Foto: KK)

Mit einem Krabbelgottesdienst wurde das Festjahr zu 500 Jahre Reformation in der Deutschlandsberger Christuskirche.

DEUTSCHLANDSBERG. Mit einem Gottesdienst für die Jüngsten in der Pfarrgemeinde Stainz-Deutschlandsberg begann das Jahr zum 500-jährigen Jubiläum der Reformation, welches von den Lutherischen Kirchen vom 31. Oktober 2016 bis 31.Oktober 2017 weltweit begangen wird. Am 31. 10. 1517 hat Martin Luther seine 95 Thesen veröffentlicht und damit eine Bewegung ausgelöst, die wir heute die Reformation nennen.


Ein Erlebnis für groß und klein

Für die Kleinen standen nicht die historischen Ereignisse von damals im Mittelpunkt, sondern der Inhalt der Entdeckung Martin Luthers von der Liebe Gottes zu den Menschen. Um den Kindern davon zu erzählen, haben die beiden Gottesdienstverantwortlichen, Pfarrerin Sabine Maurer und Religionslehrerin Iris Peyrer, einen besonderen Gast in die Deutschlandsberger Christuskirche eingeladen: Martin Luther, hervorragend dargestellt von Karl Diwiak. Staunende Kinderaugen verfolgten gebannt jede Bewegung und jedes Wort dieses ungewöhnlichen Gastes. Frei wie ein Vogel und so leicht wie ein Luftballon, so fühlte sich Martin Luther, nachdem er die frohe Botschaft in der Bibel entdeckt hatte! Dieses Bild von der befreienden Erfahrung nahmen Kinder und Erwachsenen gerne auf und ließen vor der Kirche bunte Luftballons in den Himmel steigen. Die Freude über die bunten Ballons, die am Himmel noch lange zu sehen waren, war bei allen groß und wird wohl lang in Erinnerung bleiben.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.