26.05.2017, 14:43 Uhr

"Privatsache" im Theater im Kürbis

Autorin und Schauspielerin Juliane Stadelmann. (Foto: KK)

Die "Literarische Nahversorgung" geht als Teil des "Dramatiker|innenfestivals" (im Schauspielhaus Graz von 6. bis 11. Juni) mit "Privatsache" am 6. Juni von 19.30 bis 20.30 Uhr im Theater im Kürbis in Szene.

WIES. Das 2016 neu begonnene Format des „Literarischen Salons“ bringt auch 2017 Autorinnen und Autoren mit ihren brandneuen Texten in die Wohnzimmer und in die Theater vieler an zeitgenössischer Literatur interessierter Menschen in die ganze Steiermark.

Die Sehnsucht nach politischer Wirksamkeit des Theaters steht im Gegensatz zum neuen Biedermeier.

Zum Auftakt, am 6. Juni finden Lesungen - alle mit Beginn um 19.30 Uhr - in fast 50 Wohnzimmern und Theatern in der Steiermark und in Graz statt.
So auch im Foyer des Theaters im Kürbis in Wies.


Öffentlicher Raum und Privatsphäre

Das Festival widmet sich dem Spannungsfeld zwischen dem Theater als einem öffentlichen und politschen Ort der Versammlung und dem herrschenden Trend zum Rückzug ins Private, sowie den Fragen nach neuen Perspektiven für Inhalt und Formen im zeitgenössischen Theater und den Antworten, die auf dieser Suche entstehen.
Die KI Kürbis lädt Theater- und Literaturliebhaber zur Lesung ein (freier Eintritt) Gast in Wies an diesem Abend ist die deutsche Autorin und Schauspielerin Juliane Stadelmann.
Kurzinfo zur Autorin:
1985 in Salzwedel geboren - wird vom S. Fischer Theaterverlag vertreten - studierte Literarisches Schreiben am Deutschen Literaturinstitut in Leipzig - Ausbildung zur staatlich anerkannten Schauspielerin in Berlin - nominiert für den Retzhofer Dramapreis 2013 und Teilnahme am Lehrgang "Forum Text" 2014 - 16

KI Kürbis Wies in Kooperation mit: theaterland steiermark, uniT - Verein für Kultur an der Karl-Franzens-Universität Graz und Schauspielhaus Graz
www.kuerbis.at
oderwww.dramatikerinnenfestival17.attikerinnenfestival17.at/">www.dramatikerinnenfestival17.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.