08.11.2017, 11:22 Uhr

Stimmungsvolle Hubertusfeier in Otternitz

Bei der Hubertusmesse in Otternitz kam Waidstimmung nach alter Tradition auf. (Foto: KK)

Pfarrer Anton Rindler hat mit Jägerinnen und Jägern sowie der Bevölkerung beim Bildstock in Otternitz eine besonders eindrucksvolle Hubertusmesse gefeiert.

ST. MARTIN IM SULMTAL. Es ist eine gute und schöne Tradition der Jägerschaft, jedes Jahr zu Ehren und zur Erinnerung an den Heiligen Hubertus von Lüttich eine feierliche Hubertusmesse zu gestalten und seiner zu gedenken. Seit Jahrhunderten wird die Legende erzählt, nach der Hubertus auf der Jagd an einem Karfreitag von einem prächtigen Hirsch mit einem strahlenden Kreuz zwischen dessen Geweihstangen bekehrt wurde. Deshalb wird Hubertus als Schutzpatron der Jagd angesehen.


Waidatmosphäre mit der Jagdhornbläsergruppe Schwanberg

Auf Einladung des Steirischen Jagdschutzvereines der Ortsstelle St. Martin i.S. und der Freiwilligen Feuerwehr Otternitz fand auch heuer beim Bildstock in Otternitz wieder eine festliche Hubertusfeier statt. Pfarrer Konsistoralrat Anton Rindler hat diese besondere Hubertusmesse zelebriert. Die Jagdhornbläsergruppe Schwanberg mit Hornmeister Heinz Koch sorgte mit ihren Klängen für eine stimmungsvolle Umrahmung und ließ Waidatmosphäre aufkommen.
Mit der Segnung des erlegten Wildes war diese Feierlichkeit zugleich der Höhepunkt der Hubertusjagd in Otternitz. Dabei wurde auch die Tradition erhalten, Salz und Brot zu weihen und an die Jäger und Dorfbewohner zu verteilen.
Danach servierte die FF Otternitz im Rüsthaus ein köstliches Wildragout und bot dabei eine wunderbare Gelegenheit für Begegnung und gemütliches Beisammensein von Jägern und Grundbesitzern.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.