Die Bauerngärten von heute

Dieser rosenumrankte Bogen macht den Gartenzugang zum wahren Blickpunkt.
2Bilder
  • Dieser rosenumrankte Bogen macht den Gartenzugang zum wahren Blickpunkt.
  • hochgeladen von Susanne Pammer

Gemüse, Blumen und Beeren in üppiger Vielfalt: So sind alle Bauerngärten.

Jeder Bauerngarten hat seinen eigenen Charakter. Er ist abhängig von den Vorlieben seines Gärtners und den Essgewohnheiten der ganzen Familie. Nur eines ist er ganz sicher: ein Nutzgarten. Noch dazu ein Experimentierfeld für Gemüse, denn durch ständigen Tausch von Pflanzen, Samen und Information ändert er jährlich sein Gesicht.

Vorbild Klostergärten
Nach der Landgüterverordnung von Kaiser Karl dem Großen aus dem Jahre 812 waren es vor allem die Mönche der Klöster, die ihr vielfältiges Wissen weitergaben. Wenn sie auszogen um neue Klöster zu gründen, nahmen sie Pflanzen, Samen und ihr Gartenwissen mit. Von daher rührt auch noch das typische geometrische Grundmuster mit breiten Hauptwegen und schmalen Pfaden zwischen den Beeten.
Rechteckige Beete und gerade Wege kommen einer rationellen Bewirtschaftung entgegen: Weder früher noch heute hatte man Zeit, auf verschlungenen Wegen zum Schnittlauch zu spazieren. Einen Gemüsegarten plant man daher in der Nähe der Küche, in sonniger und windgeschützter Lage. Wenn der Platz und die Möglichkeit vorhanden sind, kann das Wegkreuz mit einer Rose, einer Buchskugel oder einem Wasserbottich schön gestaltet werden.

Zauber der Bauerngärten
Nicht die äußere Form ist entscheidend beim Bauerngarten, sondern die Art der Bewirtschaftung. Hier hat Natürlichkeit Vorrang, die Vielfalt macht eine biologische Bewirtschaftung ohne Insektizide und Pestizide möglich. Die Mischkultur – wenn Pflanzen in Pflanzgemeinschaften wachsen – haben wir uns von der Natur abgeschaut. Die gute Bodenpflege ist Hauptvoraussetzung für eine entsprechende Ernte. Der eigene Kompost liefert dazu natürlich einen wesentlichen Beitrag.

Dieser rosenumrankte Bogen macht den Gartenzugang zum wahren Blickpunkt.
Anlehnungsbedürftige Bauerngartenblumen wachsen entlang des Zaunes.
Autor:

Susanne Pammer aus Südoststeiermark

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

1 Kommentar

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.