Lieboch bekommt neues Industriegebiet

Lieboch bewegt: Neben der Ausweitung des Industriegebiets soll auch ein neuer Sport- und Erholungsbereich entstehen.
2Bilder
  • Lieboch bewegt: Neben der Ausweitung des Industriegebiets soll auch ein neuer Sport- und Erholungsbereich entstehen.
  • hochgeladen von Alois Lipp

"Schön, wieder zu hören, was es Neues gibt", sagt ein Zuhörer zu Beginn der Bürgerversammlung, die vergangene Woche in Lieboch stattgefunden hat. Und es gab einiges zu hören an diesem Abend. Neben dem örtlichen Entwicklungskonzept standen auch Hochwasserschutzmaßnahmen sowie bereits umgesetzte Projekte (die WOCHE hat berichtet) an der Tagesordnung.

35 Hektar großes Areal

Die Erweiterung des Gewerbegebiets zwischen Autobahn und der Kainach sei eine unglaubliche Chance für die Gemeinde, sagte Raumplaner Franz Radaschitz. Der derzeitige Bestand des Industriegebiets beläuft sich auf 16 Hektar, weitere 35 Hektar werden dazukommen. Die Landesregierung konnte unter großem Aufwand der Gemeinde davon überzeugt werden, dieses Areal als Gewerbegebiet auszuweisen. Auch die betroffenen Grundstückseigentümer, hier vor allem Landwirte, konnten überzeugt werden. "Ich habe ein Jahr mit den Landwirten verhandelt und dabei einiges mitnehmen können. Es geht immer um den Mittelweg. Dafür gilt es auch, Danke zu sagen", berichtete Bürgermeister Stefan Helmreich. Im Nordwesten dieses Bereichs ist eine Sport- und Erholungsanlage (siehe Grafik rechts) geplant. "Es ist ein Naherholungszentrum ohne Nachbarn mit einer guten Erreichbarkeit unter der Autobahn", so der Raumplaner. Rund elf Hektar Fläche entlang der Kainach sind als Freihaltezone vorgesehen. Diesen Bereich will man durch eine Flussbettvergrößerung hochwasserfrei gestalten. "Bisher gibt es 14 Rückhaltebecken in Lieboch, trotzdem ist die Belastung für den Ortskern da", berichtet Bauamtsleiter Günther Joham. Neben dem bereits im Bau befindlichen großen Rückhaltebecken (Liebochbach/Lusenbach) sollen zum Schutz der Bevölkerung noch zwei weitere (Kohlgraben und Schadendorf) hinzukommen. Welche Betriebe sich im neu geschaffenen Gewerbegebiet ansiedeln werden, will der Bürgermeister noch nicht verraten. Neben dem Dieselkino, das noch heuer im Juli seine Pforten öffnen wird, kann sich der Ort aber auf neue Wirtschaftsimpulse freuen.

Lieboch bewegt: Neben der Ausweitung des Industriegebiets soll auch ein neuer Sport- und Erholungsbereich entstehen.
Südlich der Südautobahn (A2) wird das Gebiet erweitert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen