Ein Besuch in der kleinsten Stadt der Welt

Stadtansicht
20Bilder

HUM

wurde urkundlich erstmals 1102 unter dem Namen Chlom erwähnt und
liegt in Zentralistrien.

Das mittelalterliche Städtchen mit seinem 22 m hohen Glocken - und
Verteidigungsturm aus dem 15. Jh. und den drei Häuserreihen getrennt
von zwei Strassen, war einst glagolitisches Zentrum.
Die Glagoliza, eine altslawische Schrift (9 Jh.) wurde bis Anfang des 19. Jh.
in der Gegend um Hum verwendet.
Besucht man das Städtchen, wird man mit einer glagolitischen Inschrift
am Stadttor herzlich begrüßt und vor bösen Absichten gewarnt.
Zwölf Zeichen zieren das mit Kupfer beschlagene Tor, welche den 
Jahreskalender darstellen.

Die Pfarrkirche Maria Himmelfahrt mit 5 Altären und wertvollen Statuen,
wurde 1802 anstelle eines älteren Gotteshauses aus dem 13. Jh. errichtet.

Das Gesicht der Stadt hat sich in den letzten 1000 Jahren kaum verändert.
Aktuell hat Hum 28 Einwohner, davon 7 Kinder.

Am zweiten Sonntag im Juni findet jährlich die Wahl des Bürgermeisters
statt. Die Stimmberechtigten erhalten ein Stück Holz in das sie bei ihrem
Favoriten eine Kerbe einritzen. Der Kandidat mit den meisten Kerben 
regiert ein Jahr. Dieses Ritual aus dem 16. Jh. wurde 1977 wiederbelebt.
Gleichzeitig wird das Stadtfest gefeiert.

Ein urgemütliches Restaurant mit guter istrischer Küche lädt zum
Verweilen ein.



Stadtansicht
der Glocken - und Verteidigungsturm
das Stadttor mit dem Jahreskalender und der glagolitischen Inschrift
2
2
2
eine von den zwei Strassen, besser gesagt Gässchen
2
2
Detailansicht der Pfarrkirche
die Pfarrkirche innen
1
Istrische Spezialitäten kann man hier kaufen
hier ist ein Kunstatelier untergebracht
2
der 29. Einwohner
3
hier geht's zum urgemütlichen Restaurant
4
ein gemütliches Plätzchen
die einschiffige romanische Friedhofskirche mit ihren Fresken aus dem 12. Jh. war leider geschlossen
Mehr Bilder anzeigen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen