Städtereise
Ein Wochenende in Triest

Canal Grande, Triest
9Bilder

Triest gehört zu den Städten, die wirklich einiges zu bieten haben:  eine bunte Liste an Sehenswürdigkeiten, fantastisches Essen und vielfältige Shopping-Angebote. Zudem ist man von Graz weg in gut drei Stunden unten.

Nachdem wir schon mehrmals in dieser wunderschönen Stadt am Meer ein Wochenende verbracht haben, hier unsere Highlights und Tipps :-)

Wohin essen gehen?

Diese Restaurants haben wir getestet und für sowas von gut befunden.

Pizzeria Bianco (Via Diaz 2)
Wir dachten zuerst die Pizzeria gehört zu den Lokalen, die in den sozialen Medien mal wieder gehypt werden,  aber: der Hype ist berechtigt. Die Pizza ist grandios! Sehr empfehlenswert auch die Spaghetti Carbonara.

Pizzeria Bianco, Triest

Al Civicosei (Via del Toro 6)
Auch diese Pizzeria wird unter anderem auf tripadvisor hochgelobt, wurde uns aber auch vom Hotel selbst empfohlen. Fazit: Top!

Birreria Forst (Via Giorgio Galatti 11)
Wer mal Bock auf eine ordentliche Bierauswahl hat, dem sei die Forst-Brauerei ans Herz gelegt - dazu selbstgemachte Gnocchi al ragu, also Bolognese-Sauce, und la vita e bella!

Al Barattolo (Piazza Sant'Antonio Nuovo 2/d)
Im Al Barattolo kriegt man einfach alles, was man sich von einem gut bürgerlichen italienischen Lokal erwartet. 

Was ansehen?

Piazza Unità
Der riesige Platz bietet nicht nur viele Caféhäuser, sondern ist der ideale Startpunkt für eine Altstadttour.

Teatro Romane di Trieste (Via del Teatro Romano)
Das lässige an dieser Ausgrabungsstätte ist, dass sie mitten in der Stadt zwischen Café und Geschäften liegt und man quasi im Vorbeigehen ein antikes römisches Amphitheater zu Gesicht bekommt.

Castello di San Giusto (Piazza della Cattedrale 3)
Von der Alstadt aus kommt man über ein paar Stufen und Wege hinauf auf den Hügel San Giusto mit der gleichnamigen Burg. Gleich daneben ist auch eine kostenlose Freilicht-Ausstellung mit allerhand Ausgrabungen.

San Giusto, Triest

Arco di Riccardo (Piazza del Barbacan)
Der Richardbogen ist nicht unbedingt ein Must-See, aber wenn man oben bei der Burg war, kann man diese Sehenswürdigkeit quasi gleich mitnehmen.

Castello Miramare (Viale Miramare)
Das pittoreske Schloss mit seinem angrenzenden Park ist mit dem Auto ca. 15 Minuten vom Zentrum entfernt. 

Canal Grande (Via Gioacchiono Rossini)
Der kleine Kanal, der gar nicht so Grande ist, entpuppt sich vor allem Abends als ganz tolles Fotomotiv. Entlang des Kanals findet man viele, nette Lokale.

Canal Grande bei Nacht, Triest

Wohin zum Shoppen?

Was das Shoppen in Triest besonders macht, ist die Tatsache, dass es neben den üblichen Modekonzernen ganz viel kleine Geschäfte gibt, die preislich absolut mithalten können.

Coin Excelsior (Corso Italia, 16)
Das mehrstöckige Kaufhaus erinnert an Kastner & Öhler. Vor allem die Deko-Abteilung ist sehenswert.

Corner (Via Mazzini, 28)
Im Corner ist gefühlt immer Sommerschlussverkauf. Junge Mode und viele Sneakers.

In welche Cafés und Bars?

Die Cafékultur in Triest hinlänglich bekannt und es gibt zahlreiche Lokale, die ein vielfältiges Angebot und Ambiente bieten. Schlechten Café kriegt man in Triest einfach nicht. Diese haben uns besonders gut gefallen:

Caffè Walter 1907 (Via S. Nicolò, 31)
Direkt in der Fußgängerzone gelegen schlürft man hier zwischen den Einheimischen seinen Espresso.

Pasticceria La Bomboniera (Via Trenta Ottobre, 3)
Im La Bomboniera weiß vor lauter Mehlspeisen man gar nicht, wo man zuerst hinsehen soll. Außerdem fühlt man sich ob der Einrichtung schlagartig in die k&k-Zeit zurückversetzt.

Pasticceria La Perla (Via Santa Caterina da Siena, 7)
Dieses kleine Café ist uns wegen seiner gebackenen Mäuse in der Auslage aufgefallen. Absolut empfehlenswert.

Abschließend noch ein Tipp: Wir haben das letzte Mal den Schrittzähler am Handy aktiviert und haben pro  Tag fast 20.000 Schritte gemacht. Also bequeme Sneakers an und auf ins Getümmel!

Autor:

Martina Deberni aus Graz-Umgebung

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen