Südamerikanische und australische Stocksportler trainierten in GU.
Kolumbien grüßt Kainbach

Bürgermeister Matthias Hitl lud die kolumbianischen Stocksportler, die sich in Kainbach bei Graz auf die Weltmeisterschaft in Deutschland vorbereitet haben, auf eine Brettljause ein.
  • Bürgermeister Matthias Hitl lud die kolumbianischen Stocksportler, die sich in Kainbach bei Graz auf die Weltmeisterschaft in Deutschland vorbereitet haben, auf eine Brettljause ein.
  • hochgeladen von Hannes Machinger

Bestens vorbereitet sind die kolumbianischen sowie die australischen Athleten zur Stocksport-Weltmeisterschaft gereist, die diese Woche im deutschen Regen in Szene geht.
Die südamerikanische Delegation hat sich in Kainbach bei Graz auf die WM vorbereitet, die Australier holten sich in Hausmannstätten den Feinschliff für die WM. Mehr als eine Woche hielt sich die kolumbianische Nationalmannschaft in Kainbach auf. “Bei uns haben sie täglich trainiert. Wir haben ihnen die Stockhalle in Ragnitz zur Verfügung gestellt. Am Abend wurden Freundschaftsspiele gegen Mannschaften aus der Umgebung ausgetragen. Zum Abschluss haben wir die Kolumbianer auf eine Brettljause eingeladen“, berichtet Bürgermeister Matthias Hitl.
Das Team Australien bereitete sich in der Halle in Hausmannstätten auf die WM vor.
In Deutschland werden aber beide Mannschaften freilich kaum eine Rolle spielen, sie zählen dort zu den Exoten.

Autor:

Hannes Machinger aus Graz-Umgebung

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen